Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteStrafrechtGöppingen 

Rechtsanwalt in Göppingen: Strafrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Göppingen: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 2:  1   2


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Andreas Taudt   Burgstraße 13, 73033 Göppingen
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 07161 658285


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Rudi Mannl   Lange Straße 31, 73033 Göppingen
     
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 07161 7009-3


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Roland Bischoff   Schillerstraße 16, 73033 Göppingen
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 07161 57477


    Foto
    Ulrich Gläsel   Freihofstrasse 17, 73033 Göppingen
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 07161 963130


    Foto
    Volker Schwab   Kirchstraße 22, 73033 Göppingen
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 07161 6581380


    Foto
    Michael Kolaczkowski   Friedrich-Ebert-Straße 8, 73033 Göppingen
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 07161 6093874


    Foto
    Rudolf Mannl   Lange Straße 31, 73033 Göppingen
     
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 07161 70093


    Foto
    Oliver Jonas   Lorcherstraße 61, 73033 Göppingen
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 07161 6566561


    Foto
    Robert Dory   Christophstraße 1, 73033 Göppingen
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 07161 960620


    Foto
    Margerita Kurz   Schelmenäckerstraße 19, 73033 Göppingen
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 07161-73296



    Seite 1 von 2:  1   2

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Strafrecht in Göppingen

    Das Strafrecht befasst sich mit dem Rechtsgüterschutz durch eine Einflussnahme in das menschliche Verhalten. Das Strafrecht findet sich in 2 Bereiche aufgeteilt: das formelle und das materielle Strafrecht. In der BRD wird der Kern des materiellen Strafrechts im Strafgesetzbuch, kurz StGB, normiert. Als Straftat versteht man im Sinne des Strafrechts eine rechtswidrige und schuldhafte Handlung, bei welcher gesetzlich eine Strafe vorgesehen ist. Handlungen, die als Straftat anzusehen sind, sind vielfältig. Zu nennen wären hierbei z.B. Erpressung, Hausfriedensbruch, Unfallflucht, Fahrlässigkeit, Nötigung, Sachbeschädigung, Beleidigung, Betrug oder auch Diebstahl. Wird man aufgrund einer Straftat verurteilt, dann erfolgt die Festsetzung des Strafmaßes durch das Gericht. Je nach der festgestellten Schwere der Schuld kann die Strafe in Freiheitsentzug bestehen oder eine Geldstrafe verhängt werden.

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Strafrecht

    Die Daimler und Benz Stiftung vergibt zwölf weitere Stipendien (12.02.2014, 15:10)
    Zwei Tage dauerte das Auswahlseminar, bei dem 40 Bewerber die Möglichkeit erhielten, ihr Forschungsvorhaben Gutachtern aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Fachgebieten sowie Vertretern der Stiftung vorzustellen. Durch ...

    Vorlesungsreihe: Rechtswissenschaft in Frankfurt vor den Herausforderungen der nächsten 100 Jahre (07.02.2014, 10:10)
    FRANKFURT. Der Fachbereich Rechtswissenschaft veranstaltet im Jubiläumsjahr der Goethe-Universität eine öffentliche Ringvorlesung mit dem Thema „Rechtswissenschaft in Frankfurt vor den Herausforderungen der nächsten 100 Jahre ...

    DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2014 (18.02.2014, 13:10)
    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt im April 2014 folgende Kongresse und Tagungen:01.04.14 - 04.04.14 in Tübingen4th International Enno Littmann Conference. The Horn of Africa in Ancient Times: Phenomena of ...

    Forenbeiträge zu Strafrecht

    Lehrbuch/Skript Strafrecht AT (22.02.2012, 21:53)
    Liebe Gemeinde :) Da ich zum nächsten Semester von Passau nach Freiburg wechseln werde muss ich über die "Semesterferien" das Strafrecht AT nachholen. Ich habe bereits einige online Rezensionen durchforstet, doch bin ich mir ...

    Hausarbeit im Zivilrecht (07.08.2006, 14:19)
    Hallo an alle versierten Rechtsverdreher, ich sitze hier über einer sehr kniffligen Hausarbeit im Zivilrecht (Schuldrecht AT/ BT I). E ist Eigentümer eines Grundstücks, das mit einer Villa bebaut ist, die sich inmitten ...

    Beschneidung/ Einwilligung (22.08.2012, 15:45)
    Hallo Ich habe bzgl. der Einwillgung der Eltern wegen einer religiös motivierten Beschneidung eine Frage. Sind solche Einwilligungen, wenn das Kind 5 Jahre alt ist, unter einer rechtfertigenden oder einer mutmaßlichen ...

    Hausarbeit Strafrecht, Anfänger (28.02.2009, 18:24)
    Hi leute ich bin neu hier und schin völlig rat- und rastlos. Wie ihr dem Thementitel entnehmen könnt, bräuchte ich Anregungen und hilfe bei einer Hausarbeit: K und A sind brüder! K soll auf die Villa des A aufpassen. ...

    Examenvorbereitung und Klausurenkurs im Strafrecht an der Uni-Bonn (23.03.2012, 22:15)
    Hallöchen, wer ist diesem Kurs von Prof. Dr.Toepel und kann mir helfen? wäre toll,wenn sich jemand melden würde, dankkkkee:):) ...

    Urteile zu Strafrecht

    IV R 37/01 (19.12.2002)
    1. Täter einer leichtfertigen Steuerverkürzung i.S. des § 378 AO 1977 kann auch derjenige sein, der die Angelegenheiten eines Steuerpflichtigen wahrnimmt. 2. Die fünfjährige Festsetzungsfrist des § 169 Abs. 2 Satz 2 AO 1977 greift daher auch dann ein, wenn eine Steuerfachangestellte der vom Steuerpflichtigen beauftragten Steuerberatungsgesellschaft den Gewi...

    I R 1/04 (14.03.2006)
    1. Die durch das UntStFG geschaffenen gesetzlichen Regelungen zur sog. Mehrmütterorganschaft sind verfassungsgemäß. Sie verstoßen nicht gegen das aus dem Rechtsstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 3 GG) abgeleitete Rückwirkungsverbot. 2. Die verfahrensrechtlichen Bestimmungen über das Ruhen von Verfahren kraft Gesetzes in § 363 Abs. 2 Satz 2 AO 1977 begründen keinen...

    2 Ws 558/10 (28.04.2011)
    Die nachträgliche Teilaufhebung einer in einem brasilianischen Strafverfahren verhängten Freiheitsstrafe durch eine Habeas-Corpus-Anordnung nach brasilianischem Recht führt nicht zur Anrechenbarkeit der für jenes Verfahren verbüßten Untersuchungs- und Strafhaft auf ein deutsches Strafverfahren, für das Auslieferungshaft notiert war....

    Rechtsanwalt in Göppingen: Strafrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum