Rechtsanwalt in Göppingen: Medizinrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Göppingen: Sie lesen das Verzeichnis für Medizinrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Göppingen (© Jürgen Fälchle - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Göppingen (© Jürgen Fälchle - Fotolia.com)

Das Medizinrecht ist ein spezieller Teil des Gesundheitsrechtes. Das Medizinrecht ist dabei von höchster Bedeutung, denn die eigene Gesundheit ist das zweifellos wichtigste Gut. Das Medizinrecht an sich widmet sich im Wesentlichen der Arzthaftung/Zahnarzthaftung, also der rechtlichen Beziehung zwischen Patient/Patientin und Arzt/Zahnarzt. Überdies wird im Medizinrecht die Rechtsbeziehung zwischen Ärzten/Zahnärzten untereinander geregelt. Auch Regelungen den Arztberuf an sich betreffend sind im Medizinrecht anzusiedeln.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Hilfe im Gebiet Medizinrecht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Herbert Wild mit Büro in Göppingen

Geislinger Straße 14
73033 Göppingen
Deutschland

Telefon: 07161 74510
Telefax: 07161 69510

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Hilfe im Rechtsgebiet Medizinrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Werner Dory mit Anwaltskanzlei in Göppingen

Christophstraße 1
73033 Göppingen
Deutschland

Telefon: 07161 960620
Telefax: 07161 9606230

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten im Medizinrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Werner Vogl persönlich vor Ort in Göppingen

Hauptstraße 46
73033 Göppingen
Deutschland

Telefon: 07161 1568940
Telefax: 07161 1568944

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Medizinrecht in Göppingen

Mit dem Medizinrecht Probleme zu haben, davor ist niemand gefeit

Rechtsanwalt in Göppingen: Medizinrecht (© Boris Zerwann - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Göppingen: Medizinrecht
(© Boris Zerwann - Fotolia.com)

Mit dem Medizinrecht konfrontiert zu werden, das passiert oftmals schneller als manchem lieb ist. Denn es ist eine unwiderrufliche Tatsache, dass Ärztepfusch immer wieder vorkommt. Kommt es zu einem Kunstfehler, einem Behandlungsfehler oder einer falschen Befunderhebung, dann kann dies das weitere Leben stark beeinträchtigen. Behandlungsfehler oder Kunstfehler treten dabei nicht nur bei chirurgischen Eingriffen auf, sondern zum Beispiel nicht selten auch bei einer zahnärztlichen Behandlung. Und auch ein Geburtsschaden, der für ein Kind lebenslange Folgen haben kann, ist auch heute nach wie vor nicht auszuschließen. In allen diesen Fällen sollte man als Betroffener bzw. Patient oder Patientin Hilfe und Rat einholen bei einem Anwalt. In Göppingen sind Anwaltskanzleien im Medizinrecht niedergelassen. Gerade wenn sich die eigene Rechtsangelegenheit komplex gestaltet, kann es effektiv sein bei Fachanwälten für Medizinrecht in Göppingen Rat zu suchen. Es gibt zudem je nach Fallgestaltung die Möglichkeit eine Anwaltskanzlei zu konsultieren, die sich auf besondere Teilbereiche des Medizinrechts spezialisiert hat wie Krankenhaushaftung, Arzthaftungsrecht und Krankhausrecht, Vertragsarztrecht oder auch Gesundheitsrecht.

Profitieren Sie vom fachlichen Know-how eines Rechtsanwalts für Medizinrecht

Auch wenn ein Anwalt zum Medizinrecht aus Göppingen über ein überdurchschnittliches Know-how das Transplantationsgesetz betreffend verfügt, kann dies, wenn es der Umstand erfordert, eine immense Hilfe sein. Heute zählen Transplantationen zum Krankenhausalltag. Leider kommt es gerade in diesem Bereich auch vergleichsweise häufiger zu Ärztepfusch. Je mehr theoretische Fachkenntnisse und praktische Expertise ein Anwalt für Medizinrecht aus Göppingen in dem benötigten Bereich vorweisen kann, umso größer sind die Chancen Schmerzensgeld oder Schadenersatz zu erhalten. Doch ist ein Rechtsanwalt im Medizinrecht in Göppingen nicht nur der richtige Ansprechpartner, wenn es zu einem Kunstfehler oder Behandlungsfehler gekommen ist. Kanzleien für Medizinrecht sind auch die perfekte Anlaufstelle, wenn ein Arzt zum Beispiel gegen die Schweigepflicht verstoßen hat und man rechtliche Schritte einleiten will. Und auch, falls man sich beraten lassen möchte zum Beispiel zu Themen wie Vorsorgevollmachten oder Patientenverfügungen, dann ist man bei einem Rechtsanwalt in sehr guten Händen.


News zum Medizinrecht
  • Bild Erfolgreiche Rechtsvertretung im Medizinrecht. Fehlerhafte Legung eines Venen-Katheters (12.09.2013, 10:50)
    Medizinrecht - Arzthaftungsrecht - Behandlungsfehler. LG Dortmund, Az. 4 O 55/11 Chronologie: Der Kläger litt unter erheblichen Oberbauchschmerzen und begab sich ins Krankenhaus der Beklagten, wo ein zentraler Venenkatheter gelegt wurde. Dabei kam es zu einer Pneumothorax links und es mußte eine Bülau-Drainage angelegt werden. Eine Nachoperation in einer Lungenklinik war erforderlich. ...
  • Bild Krankenkasse muss für Brust-OP-Korrektur von Transsexuellem zahlen (01.03.2012, 14:29)
    Wiesbaden/Berlin (DAV). Wird nach einer von der Krankenversicherung bewilligten Brustentfernung bei einem Transsexuellen eine Korrektur-Operation notwendig, muss die Krankenkasse diese ebenso bezahlen. Das gilt auch dann, wenn die Brust keine funktionellen Störungen aufweist. Auf dieses Urteil des Sozialgerichts Wiesbaden vom 14. Dezember 2011 (AZ: S 1 KR 89/08) weist die ...
  • Bild Noro-Virus-Infektion nach OP stellt keinen Behandlungsfehler dar (12.02.2014, 11:09)
    Hamm/Berlin (DAV). Verletzt ein Arzt bei einer Operation die Blasenwand des Patienten und infiziert sich dieser nach der OP mit Noro-Viren, muss dies kein ärztlicher Behandlungsfehler sein. Die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine entsprechende Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm vom 1. Oktober 2013 (AZ: 26 U 183/12). Ein ...

Forenbeiträge zum Medizinrecht
  • Bild Thrombose nach Behandlung- Schmerzensgeld? (27.07.2010, 23:00)
    Patientin A verletzt sich beim Vereinssport am linken Fuss. Im Krankenhaus in der Notaufnahme wird durch Arzt B ein Bänderriss attestiert. Ihr wird eine Schiene ausgehändigt und sie soll ihren Fuss hochlegen. Nach etwa einer Woche stellen sich bei der Patientin A unerträgliche Schmerzen in der Wade ein. Ein Hausarztbesuch wird ...
  • Bild selbstständigkeit einer grossmutter trotz betreuung (21.11.2012, 16:53)
    Guten Tag Mal angenommen eine grossmutter hat ihren enkel als betreuer bestimmt. Und er würde sich um alle pflegeangelegenheiten kümmern und das auch super erledigen....aber dir grossmutter macht sich gedanken ob sie dann noch selber bankgeschäfte erledigen kann.... da sie diese selbstständigkeit nicht aufgeben will....möchte dem enkel auch keine probleme ...
  • Bild Spezialisierung Wirtschaftsrecht Hausarbeit (11.03.2006, 14:32)
    Hi, wie kann man sich eigentlich Spezialisieren und ab wann ist man dan ein Fachanwalt für...(In meinem Fall Wirtschaftsrecht) Ich brauche diese Information für meine Hausarbeit, also bitte helft mir!!!!!!!!!!!
  • Bild Falsch beraten bei Kreuzbandriss (16.07.2009, 12:01)
    Guten Tag, Mal angenommen Herr S spielt Fussball und ist mit einem Amateurvertrag ausgestattet. Herr S verletzt sich sehr schlimm am Knie. Er wird bei der Behandlung falsch beraten und wählt Operation A. Bei dieser Art von Operation, kann es passieren, dass nicht der gewünscht Erfolg eintritt. Aber geht einem gewissen ...
  • Bild Schmerzensgeld von Klinik (27.02.2013, 18:18)
    Hallo Leute Vorgeschichte: Eine Frau (F) ist schwanger und das Kind ist leider verstorben in ihrem Unterleib. Nun wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert das die Überreste des Babys hinaus holen sollte. Die Klinik hat dabei "gepfuscht" sodas die F jetzt mit starken schmerzen und blutungen zuhause im Bett liegt und sich ...

Urteile zum Medizinrecht
  • Bild VG-FREIBURG, 3 K 1079/10 (24.04.2012)
    1. Ein Krankenhaus hat auch dann Anspruch auf die Vergütung von Leistungen eines Perinatalzentrums Level 1, wenn der Kinderchirurg innerhalb von ca. 90 Minuten am Krankenbett eintrifft. 2. Eine kürzere Zeitspanne (30 Min.) ist weder zur Durchführung einer Operation noch zur konsiliarischen Mitwirkung bei der Diagnosestellung erforderlich....
  • Bild BGH, VI ZR 359/11 (26.02.2013)
    a) Der Anspruch des Pflegeheimbewohners auf Einsicht in die Pflegeunterlagen geht gemäß § 116 Abs. 1 Satz 1 SGB X i.V.m. § 401 Abs. 1 analog, § 412 BGB auf den - aufgrund des Schadensereignisses zu kongruenten Sozialleistungen verpflichteten - Sozialversicherungsträger über, wenn und soweit mit seiner Hilfe das Bestehen von Schadensersatzansprüchen geklärt w...
  • Bild VG-DUESSELDORF, 7 K 6327/09 (03.08.2011)
    Die in einem Bundesland erfolgte staatliche Anerkennung als Ausbildungststätte nach § 6 Abs. 2 PsychThG gilt auch für Zweigniederlassungen der Ausbildungstätte in einem anderen Bundesland....


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Medizinrecht
  • BildWelche Rechte hat man gegen Ärzte bei Behandlungsfehlern?
    Ärzte werden als "Götter in weiß" bezeichnet. Trotzdem sind diese auch nur Menschen und machen auch Fehler. Wenn sie einen Fehler machen, und das unangenehme Folgen für den Patienten hat, stellt sich die Frage, inwieweit ein Arzt dafür haftet. Grundsätzlich haftet der Arzt im Rahmen der Arzthaftung für ...
  • BildPatientenverfügung – Formular und Handhabung!
    Seit 2009 ist die Patientenverfügung nun im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verankert. Die damalige Unsicherheit seitens der Rechtsprechung wurde durch die Gesetzesänderung aufgehoben. Wie entwickelt sich das Institut der Patientenverfügung seitdem? Am 01.09.2009 trat das 3. Betreuungsänderungsgesetz in Kraft. Es sollte mehr Rechtssicherheit im Hinblick auf die ...
  • BildBehandlungspflicht des Arztes – Aufklärung über wirtschaftliche Auswirkungen der Behandlung.
    Unterschiede zwischen Privatpatienten und Kassenpatienten   In letzter Zeit haben sich Fälle gehäuft, in denen Kieferorthopäden die Kassenbehandlungen von Kindern verweigern, wenn Eltern nicht über die Kassenbehandlung privat zuzahlen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, inwieweit Ärzte allgemein verpflichtet sind, jeden ...
  • BildAnabolika, Testosteron und Co: Strafbarkeit schon bei Besitz und Erwerb
    Der Erwerb und Besitz nicht geringer Mengen Dopingmittel wie Testosteron und Anabolika ist strafbar. Doping ist nicht mehr nur ein Thema unter Spitzen- und Extremsportlern. Längst ist der Griff zu leistungssteigernden Substanzen auch im Breitensport zu einer erschwinglichen und häufigen Praxis geworden. Forscher schätzen, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.