Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteMedienrechtGießen 

Rechtsanwalt in Gießen: Medienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Gießen: Sie lesen das Verzeichnis für Medienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 1


Foto
Dr. Lars Jaeschke, LL.M. (Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz)   Wilhelm-Liebknecht-Strasse 35, 35396 Gießen
IP.Jaeschke Marken- und Medienrecht (BUNDESWEITE BERATUNG)
Schwerpunkt: Medienrecht
Telefon: 0641 / 68 68 1160


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Lars Jaeschke   Wilhelm-Liebknecht-Straße 35, 35396 Gießen
IP.JAESCHKE Marken- und Medienrecht
Schwerpunkt: Medienrecht
Telefon: 0641 68681160



Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Medienrecht

Neue Zeitschrift "GRUR-Prax" (25.11.2009, 10:07)
Zeitschrift „GRUR-Prax – Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht. Praxis im Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht“ München. Die neuartige Online-Zeitschrift GRUR-Prax erscheint in Zusammenarbeit mit der Deutschen ...

Medienfreiheit trotz NSA-Affäre? Europa-Universität Viadrina lädt zur 12. Medienrechtstagung (13.02.2014, 12:10)
Medienfreiheit trotz NSA-Affäre? Europa-Universität Viadrina lädt zur 12. Frankfurter MedienrechtstagungSind Medien weiterhin Kontrollinstanz, wenn Geheimdienste digitale Kommunikation überwachen? Kann es investigativen ...

Social-Media-Kongress: Studierende der Uni Hohenheim richten Tagung aus (27.09.2011, 11:10)
Ab 1. Okt. 2011, Universität Hohenheim, Schloss Hohenheim, Stuttgart / Öffentliche Podiumsdiskussion mit VZnet / Kwick! Vertretern um 19:00 UhrAnmeldung, Infos & Programm: http://medienkompetenz20.deUrheberrecht, Datenschutz, ...

Forenbeiträge zu Medienrecht

Medienrecht: TKG (29.11.2008, 12:37)
Anbei ein guter Aufsatz zum Thema Medienrecht, bzw. zu einem bislang unbehandelten Thema, wie ich meine. Oder kennt noch jemand den § 90 TKG? http://www.fodera-legal.de/Veroeffentlichungen.html Was meint Ihr dazu? Sollte ...

Sehr privates Foto unerlaubt in einer Fernsehreportage (09.05.2010, 14:28)
Welche rechtliche Handhabe hätte man in folgendem Fall: Angenommen jemand stellt im Internet – in einem geschlossenen Forum – ein sehr privates Foto ein, welches ein medizinisches Problem dokumentiert, um darüber mit ...

UrhG in gedruckter Fassung? (05.10.2011, 17:01)
Hallo, mal ausnahmsweise kein Sachverhalt, sondern eine ganz andere Frage. Ich suche das UrhG in gedruckter Fassung, beispielsweise vom Beck Verlag. Ich finde dazu jedoch im Internet überhaupt nichts, ausser einige ...

Welche Rechtsschutzvers. greift bei zukünftig gestellten Regressforderungen (05.02.2010, 22:03)
Hallo, Ein Vermieter XY bekam als DSL-Anschlussinhaber nach dem Auszug eines Mieters Z eine Abmahnung wegen Filesharing und ging damit zum Anwalt. Dieser war nicht auf Medienrecht spezialisiert und konnte die Forderungen bis ...

Gebäude "nachbauen" (23.12.2008, 17:37)
Hallo zusammen, angenommen, man möchte ein historisches Gebäude, das sich in Landesbesitz befindet, als Autoanhänger nachbauen und damit durch die Lande fahren. Das Original wäre eindeutig im Nachbau erkennbar, hat aber im ...

Urteile zu Medienrecht

9 U 210/06 (28.11.2006)
1. Das berechtigte Interesse an der Gegendarstellung entfällt nicht ohne weiteres wenn a) der Betroffene vor der Veröffentlichung der Erstmitteilung eine Aufforderung zur Stellungnahme nicht nutzte; b) die Zeitung in der Folgeberichterstattung eine Berichtigung veröffentlichte. 2. Die Gegendarstellung muss nicht zwangsläufig in derselben Schriftgröße erfo...

9 U 21/07 (04.12.2007)
Bei der Beurteilung der Rechtswidrigkeit der Verbreitung eines Fotos kann im Rahmen der Abwägung gemäß § 23 Absatz 2 KUG zu beurteilen sein, ob bereits die Fertigung des Fotos rechtswidrig war. Ob und in welchem Umfang schon das bloße Herstellen eines Fotos zu einer rechtswidrigen Persönlichkeitsrechtsverletzung führt, kann wiederum nur unter Würdigung aller...

I ZB 107/08 (20.05.2009)
Im Rahmen der Prüfung des Schutzhindernisses nach § 8 Abs. 2 Nr. 2 MarkenG ist die Beurteilung, ob eine zukünftige Verwendung einer geographischen Herkunftsangabe für eine bestimmte Warengruppe vernünftigerweise zu erwarten ist, grundsätzlich Sache der nationalen Gerichte. Allein aus dem Umstand, dass das Bundespatentgericht der Bekanntheit einer Ortsbezeich...

Rechtsanwalt in Gießen: Medienrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum