Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteEinkommensteuerrechtGießen 

Rechtsanwalt in Gießen: Einkommensteuerrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte und Kanzleien


    Seite 1 von 1


    Foto
    Reinhard Preuschoff-Lawson   Friedhofstr. 2, 35398 Gießen
     

    Telefon: 0641-8770


    Foto
    Michael Joachim Fritz   Europastraße 3, 35394 Gießen
    Dr. Hahne Fritz Bechtler & Partner

    Telefon: 0641 - 94886750



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:


    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Einkommensteuerrecht

    Gewerbesteuerfreiheit von Freiberuflern, Selbständigen und Landwirten ist zulässig (28.05.2008, 12:46)
    Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts hatte aufgrund einer Vorlage des Niedersächsischen Finanzgerichts über zwei Fragen im Zusammenhang mit der Gewerbesteuer zu entscheiden und kam zu folgendem Ergebnis: Es ist mit ...

    BFH: Können gemischt veranlasste Aufwendungen aufgeteilt werden? (13.09.2006, 18:02)
    Dem Großen Senat wird folgende Rechtsfrage zur Entscheidung vorgelegt: Können Aufwendungen für die Hin- und Rückreise bei gemischt beruflich (betrieblich) und privat veranlassten Reisen in abziehbare Werbungskosten ...

    Vorläufige Steuerbescheide durch nicht abzugsfähige Rentenversicherungsbeiträge (05.08.2005, 14:41)
    Bundesfinanzministerium folgt Bundessteuerberaterkammer Das Bundesfinanzministerium hat veranlasst, dass die Einkommensteuer im Hinblick auf die Nichtabziehbarkeit von Rentenversicherungsbeiträgen als vorweggenommene ...

    Forenbeiträge zu Einkommensteuerrecht

    steuerbarkeit steuerpflicht (07.06.2004, 15:31)
    wer kann mir helfen Im Umsatzsteuerrecht ist es so, dass wenn § 1 UStG erfüllt ist, dass dann der umsatz steuerbar ist - steuerpflcihtig aber nur dann, wenn nicht steuerbefreit ist . Also steuerbar ist der befreite Umsatz ...

    Steuerhinterziehung - Selbstanzeige (30.01.2007, 15:08)
    Liebe Fachforenteilnehmer, ... meines Wissens ist es so, daß bis zu einer bestimmten Frist eine Geldbusse durch eine Selbstanzeige vermieden werden kann. Dies ist m. E. im Prinzip auch in Ordnung, wenn diese zu einer ...

    Absetzbarkeit von steuerlichen SOnderbelastungen (11.03.2011, 12:32)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... unter welchen Bedingungen können Fahrten zu einem Facharzt von einem CHroniker (Kassenpatient) steuerlich geltend gemacht werden. Grundlage : steuerpflichtiger Rentner. Nach meiner Ansicht ...

    Eigentümer-Gemeinschaft (11.03.2013, 18:18)
    Guten Tag, a) Kann man gemeinsame Kosten zur Modernisierung von Haus-Hof-Garten bei einer Eigentumsgemeinschaft auch getrennt abrechnen ?! > die angesprochene Eigentümer-Gemeinschaft hier besteht jedoch aus 2 Parteien !!! ...

    Lohnsteuerrückerstattung 2008 (09.02.2009, 20:35)
    Ein AN war 2008 nur von 3/08-8/08 beschäftigt also 6 Monate durchgehend. Die restl. Monate bekam er ALG1 oder 2. Bis zu welchem Bruttogehalt bekäme er seine gezahlte Lohnsteuer zurück? ...

    Urteile zu Einkommensteuerrecht

    B 10 KG 5/09 R (17.02.2011)
    1. Nach dem auch im Bereich des BKGG geltenden steuerlichen Zuflussprinzip ist eine für das Vorjahr bestimmte Stipendienzahlung grundsätzlich dem Kalenderjahr zuzuordnen, in dem sie tatsächlich an das sich in Berufsausbildung befindliche Kind gezahlt worden ist. 2. Eine wiederkehrende Einnahme ist auch im Kindergeldrecht kurze Zeit nach dem Ende des Kalende...

    12 A 2494/11 (23.04.2012)
    1. Eine Entlassungsentschädigung (Abfindung) wird nach §§ 14 Abs. 1, 15 Abs. 2 Satz 2 WoGG als einmaliges Einkommen auf die dem Zuflussjahr nachfolgenden 3 Jahre verteilt, indem der Bruttobetrag aus dem Gesamteinkommen des Zuflussjahres ausgesondert und dieser Betrag ebenso wie die volle Werbungskostenpauschale des § 9a EStG als Abzugsposten zu gleichen Teil...

    VIII R 11/08 (31.08.2010)
    1. Eine einkommensteuerrechtliche Begünstigung durch das StraBEG wird nur denjenigen Steuerpflichtigen zuteil, die unter den Tatbestand des § 1 Abs. 1 StraBEG fallen. 2. Eine Erstreckung der Begünstigungen, insbesondere des Steuersatzes von 25 v.H., auf die ordnungsgemäß erklärten Einkünfte anderer Steuerpflichtiger ist ausgeschlossen....

    Rechtsanwalt in Gießen: Einkommensteuerrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2014

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum