Rechtsanwalt für Betriebliche Altersversorgung in Gießen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Betriebliche Altersversorgung berät Sie Herr Rechtsanwalt Reimar Mewes jederzeit in der Gegend um Gießen
MEWES Rechtsanwälte PartG
Cranachstraße 2
35396 Gießen
Deutschland

Telefon: 0641 20919010
Telefax: 0641 20919011

Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsstreitigkeiten im Betriebliche Altersversorgung berät Sie Herr Rechtsanwalt Reimar Mewes immer gern in Gießen

Ludwigstraße 5
35390 Gießen
Deutschland

Telefon: 0641 20919010
Telefax: 0641 20919011

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Betriebliche Altersversorgung
  • Bild Gefährdungsbeurteilung bei Gefahrstoffen: BAuA stellt Ratgeber, Software und App zum EMKG vor (07.11.2013, 11:10)
    Dortmund/Düsseldorf – Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) bietet umfassende Informationen zum Thema Gefährdungsbeurteilungen – auch auf der Messe A+A 2013 in Düsseldorf. Vom 5. bis 8. November können Interessierte sich dort an einer eigenen Themeninsel über das „Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe“ (EMKG) informieren. In Halle 10 an Stand D56 ...
  • Bild Ausbildung mit Zukunft (17.02.2014, 09:10)
    Leibniz-Gemeinschaft hebt Leistungen des IfADo im Bereich der betrieblichen Ausbildung hervor>> Erste große Pause, die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse unterhalten sich über ihre Pläne. Ist eine betriebliche Ausbildung eine Option, und ist man damit auch in Zukunft auf dem Arbeitsmarkt konkurrenzfähig? Eine der großen deutschen Forschungsorganisationen, die Leibniz-Gemeinschaft, zeigt ...
  • Bild BGH: Betriebliche Altersvorsorge bei Insolvenz geschützt (06.02.2014, 16:11)
    Karlsruhe (jur). Bei Insolvenz des Arbeitgebers geht auch für jüngere Arbeitnehmer die betriebliche Altersversorgung nicht unbedingt verloren. Nach einem am Donnerstag, 6. Februar 2014, veröffentlichten Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe gehen auch noch unter Vorbehalt stehende Ansprüche nicht in die Insolvenzmasse ein, wenn Arbeitnehmer und Arbeitgeber dies nicht bewusst ...

Forenbeiträge zum Betriebliche Altersversorgung
  • Bild Problem wegen Betrieblicher Altersvorsorge (20.09.2012, 20:57)
    Hallo,folgendes fiktives Beispiel: Arbeitnehmer A schließt als Angestellter der Firma X bei der Versicherung V im Rahmen der von X angebotenen betrieblichen Altersvorsorge eine Direktversicherung ab. Nach einiger Zeit verlässt A die Firma X und wechselt zur Firma Y. A teilt dies seiner Versicherung V mit und der neue Arbeitgeber ...
  • Bild Urlaubsanspruch (27.06.2012, 17:43)
    Guten Abend! Was haltet Ihr von *dem folgenden Fall??? Eine Frau arbeitet seit dem 01.02.2012 bei einen neuen Arbeitgeber.* In ihren Arbeitsvertrag hat sie 24 Tage Urlaub ausgehandelt nachdem ihr Arbeitgeber ihr aber nur 20 Gewehren wollte. Nach ihrer Probezeit hat sie dann als Urlaubswunsch 16 Tage Urlaub (teilweise nicht zusammenhängend) eingereicht. Danach sagte man ...
  • Bild Streit um Dienstfahrzeug (17.01.2014, 13:18)
    Hallo allseits, Angenommen, ein Arbeitnehmer im Zustelldienst durfte 2 Jahre mit Zustimmung seines damaligen Chefs das Dienstmoped auch für den Weg von und zur Arbeitsstätte benutzen. Nun kommt ein neuer Chef und entzieht die Erlaubnis ohne sachlichen Grund. 1. Kann der Arbeitnehmer auf betriebliche Übung klagen, damit ihm das Moped weiterhin ...
  • Bild VBL Versteuerung Arbeitgeber-Zuschuss (13.03.2013, 08:37)
    Hallo an alle, angenommen ein Arbeitnehmer arbeitet befristet auf 3 Jahre im öffentlichen Dienst. Dann ist er verpflichtend in die betriebliche Altersvorsorge des öffentlichen Diensts (Versorgungswerk des Bundes und der Länder, VBL) eingebunden. Für die Altersvorsorge zahlen sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer ein. Die Arbeitgeberzuschüsse werden nach Abzug gewisser Freibeträge vom ...
  • Bild Widerrufsrecht bei Kauf im Internet (15.02.2010, 19:55)
    Bei Kauf im Internet hat eine Privatperson meines Wissens nach ein 2-wöchiges Widerrufsrecht und eine Firma/Selbständiger hingegen nicht. Angenommen man kauft im Internet bei seinem Standardanbieter zu Privatzwecken eine Ware, ansonsten kauft man bei diesem Anbieter für seine Firma ein. Der Kauf erfolgt aber über das betriebliche Benutzerkonto. Hat man bei ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.