Rechtsanwalt für Ordnungswidrigkeiten in Gera

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Gera (© autofocus67 - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Gera (© autofocus67 - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Antje Böckl mit RA-Kanzlei in Gera hilft als Anwalt Mandanten aktiv juristischen Fragen aus dem Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten

Rittergasse 10
07545 Gera
Deutschland

Telefon: 0365 290660
Telefax: 0365 2906629

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Wolfgang Martin immer gern in Gera

Altenburger Straße 9
7546 Gera
Deutschland

Telefon: 0365 5524982
Telefax: 0365 5524984

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Ralf Eggers bietet anwaltliche Hilfe zum Bereich Ordnungswidrigkeiten gern in der Nähe von Gera

Gagarinstraße 14
7545 Gera
Deutschland

Telefon: 0365 824790
Telefax: 0365 8247919

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Silvio Thoß bietet Rechtsberatung im Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten gern in Gera

Laasener Straße 5
7545 Gera
Deutschland

Telefon: 0365 77309696
Telefax: 0365 77309697

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Rechtsbereich Ordnungswidrigkeiten erbringt gern Herr Rechtsanwalt Thomas Siegel mit Kanzlei in Gera

Dr.-Friedrich-Wolf-Straße 10
7545 Gera
Deutschland

Telefon: 0365 2576711
Telefax: 0365 2900802

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt René Blaschke bietet anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten ohne große Wartezeiten im Umkreis von Gera

Lessingstraße 2
7545 Gera
Deutschland

Telefon: 0365 200360
Telefax: 0365 26651

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsbereich Ordnungswidrigkeiten gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Torsten Knöfel mit Büro in Gera

Sachsenplatz 16
7545 Gera
Deutschland

Telefon: 0365 7731226
Telefax: 0365 7731235

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild Geldbuße darf nicht verdoppelt werden (01.06.2006, 16:49)
    Berlin (DAV). Eine Geldbuße darf nicht ohne weiteres vom Gericht verdoppelt werden, wenn auf ein Fahrverbot verzichtet wird. Das geht aus einem Beschluss des Pfälzischen Oberlandesgerichts (OLG) Zweibrücken vom 22. Februar 2006 (Az.: 1 Ss 10/06) hervor, auf den die Deutsche Anwaltauskunft aufmerksam macht. Gegen den Betroffenen war ursprünglich ein ...
  • Bild Saarland: Nichtraucherschutzgesetz hat sich bewährt - ab 1. Juni Strafen bis 1.000 € (28.05.2008, 09:20)
    „Ab dem 1. Juni sind Verstöße gegen Regelungen des saarländischen Nichtraucherschutzgesetzes bußgeldbewährt: Rauchern, die gegen die gesetzlichen Bestimmungen verstoßen blüht ab diesem Zeitpunkt eine Geldbuße bis zu 200 Euro, Wirte müssen bei Verstößen mit einer Geldbuße von bis zu 1.000 Euro rechnen“, so Gesundheitsminister Prof. Dr. Gerhard Vigener anlässlich des ...
  • Bild Kartell-Kronzeugenaussage schützt nicht vor Schadenersatzforderungen (21.01.2014, 08:16)
    Geschäftliche Informationen über Kartellanten, die sich aus den zu einer Kartellordnungswidrigkeit geführten Akten ergeben, darf die aktenführende Staatsanwaltschaft einem Zivilgericht, das über einen mit dem Kartellverstoß begründeten Schadensersatzanspruch zu entscheiden hat, im Wege der Akteneinsicht zugänglich machen. Das hat der 1. Strafsenat des Oberlandesgerichts Hamm mit Beschluss vom 26.11.2013 unter ...

Forenbeiträge zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild Videokamera im Auto - sind Aufnahmen gerichtlich verwertbar? (15.10.2008, 10:47)
    Hallo! Mal angenommen, ein Autofahrer installiert in seinem privaten Auto eine Videokamera und zeichnet seine Fahrten auf. Auch mögliche Verkehrsverstöße, z.B. das zu dichte Auffahren von Fahrzeugen, werden mit aufgezeichnet. Die Kamera sollte nicht die Geschwindigkeit dokumentieren, sondern eher als "Zeuge" fungieren. Frage: Wären diese Aufnahmen, etwa bei Ordnungswidrigkeiten, gerichtlich verwertbar (z.B. ...
  • Bild Mitarbeiterin ermöglicht Datendiebstahl (11.07.2012, 15:32)
    Hallo habe nochmal eine Frage. Hoffentlich die Letzte :-) Eine Mitarbeiterin lässt ihr Passwort in einer für alle zugänglichen Schreibtischschublade liegen. Kollege X nutzt dies während ihrer Abwesenheit aus und stiehlt Patientendaten um sie zu verkaufen. Womit X rechnen muss ist mir soweit völlig klar. Aber was hat die verursachende Mitarbeiterin zu erwarten? ...
  • Bild Rote Ampel als Fahrradfahrer - auf frischer Tat ertappt (26.06.2009, 22:52)
    Hallöchen liebe Jura Gemeinde, nehmen wir an eine Person fährt mit dem Fahrrad über eine Ampel die zum Zeitpunkt des Betretens der Fahrbahn grün ist (der Fahrradfahrer ist nicht gemütlich gefahren, wie die physikalischen Betrüger, die man auch Rentner nennt). Während der Überquerung schaltet die Ampel auf rot um und am ...
  • Bild Beinaheunfall mit Moped (18.08.2008, 00:26)
    Angenommener Sachverhalt: Nach vorigem Parkschaden, verursacht von A auf einem Parkplatz, fährt A (angebl. ohne es bemerkt zu haben merken) weg. B merkt allerdings davon, vergewissert sich kurz vom Schaden am Fahrzeug und merkt, dass es sich hierbei um einen größeren Schaden handelt. B nimmt die "Verfolgung" von A auf. In einer ...
  • Bild BITTE helft mir: fahren eines mofas ohne fahrerlaubniss (05.05.2005, 14:15)
    Wenn ich mit dem Mofa eines anderen Jungen ca. 3-4 Meter auf dem Gehweg fahre(ohne Fahrerlaubniss) und es sitzt noch Jemand hinten drauf welche Strafe hab ich dann zu erwarten? Ich werde bald 16 und möchte dann einen A1 führerschein machen. Wird der Vorfall einfluss darauf haben? Bitte um Antwort Danke

Urteile zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild VG-DARMSTADT, 5 K 1079/08.DA (03.12.2008)
    Das Merkmal der Geringfügigkeit bezieht sich nicht abstrakt auf einen Zeitabschnitt, sondern steht unmittelbar in einem Bezug zu den vom Gesetztgeber festgelegten zeitlichen Stafbarkeitsgrenzen. Eine Überschreitung der Strafbarkeitsgrenze von mehr als 30 % ist nicht mehr als geringfügig anzusehen....
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 12 M 231/00 (21.01.2000)
    1. Der drohende Verlust des Arbeitsplatzes kann dem öffentlichen Interesse am Entzug der Fahrerlaubnis nicht entgegengesetzt werden. 2. Versäumt es der Kraftfahrer, von den Rechtsbehelfen Gebrauch zu machen, die gegen Maßnahmen nach dem Strafrecht oder Recht der Ordnungswidrigkeiten gegeben sind, muss er im Verfahren auf Entzug der Fahrerlaubnis den in dies...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 14 S 369/93 (25.06.1993)
    1. Handwerkliche Tätigkeiten, die ein und demselben Handwerk angehören, lassen sich grundsätzlich nicht in einen Haupt- und Nebenbetrieb aufspalten. Dies gilt namentlich bei einem Ein-Mann-Betrieb, in dem die handwerklichen Tätigkeiten im Rahmen eines einheitlichen Betriebsprogramms ausgeführt werden. 2. Ein Betrieb des Zentralheizungs- und Lüftungsbauer-Ha...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ordnungswidrigkeiten
  • BildGrundzüge des Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahrens nach OWiG
    Der Artikel soll einen kurzen Überblick über das richtige Vorgehen in Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren, insbesondere wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, verschaffen. In Verfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten, meistens wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen, sollten Sie grundsätzlich keinerlei Angaben zur Sache und insbesondere auch nicht zur Person des Fahrers machen. Bereits auf einen Anhörungsbogen sollten Sie einen ...
  • BildBußgeldbescheid: wann tritt Verjährung ein?
    Begeht man als Fahrzeugführer im Straßenverkehr eine Ordnungswidrigkeit, so besteht noch etwas Hoffnung, dass diese nicht geahndet wird: Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr sind im Allgemeinen nach drei Monaten verjährt. Dies bedeutet, dass der Betroffene nach Ablauf dieser Zeit nicht mehr für sein Vergehen haftbar gemacht werden kann. Die gesetzliche ...
  • BildBußgeldkatalog 2014: Neues Punktesystem für Verkehrssünder ab Mai
    Das „Fahreignungsregister“ wird angepasst und von 18 Punkten auf maximal 8 Punkte gekürzt. Hinzu kommt das Aussortieren vieler Verstöße, die für die Sicherheit des Straßenverkehrs nicht von Belang sind. Der Führerschein ist schlechtenfalls aber viel schneller weg als zuvor – aufgrund der Reform der Flensburger Punktekartei. Aus dem ...
  • BildEinspruch gegen einen Bußgeldbescheid
    Blitzer, Falschparken, Telefonieren beim Fahren, Temposünden – bundesweit werden wir täglich mit neuen Knöllchen beschert. Und das kann kosten. Doch kann man dagegen auch vorgehen? Ja, das ist möglich, kann aber auch richtig teuer werden. Wie gehe ich nun gegen einen Bußgeldbescheid vor? ...
  • BildWas kostet eine Beamtenbeleidigung?
    Es ist wohl jedem Menschen schon einmal passiert, dass er einem Mitmenschen beleidigende Worte an den Kopf geworfen hat, insbesondere im Straßenverkehr kommt dies immer wieder vor. Zwischenmenschlich gesehen ist dies vielleicht nicht schön, jedoch muss der Betreffende kaum mit Repressalien oder gar Strafen rechnen: Beleidigungen unter Zivilpersonen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.