Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteMedizinrechtGera 

Rechtsanwalt in Gera: Medizinrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Gera: Sie lesen das Verzeichnis für Medizinrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Martina Mandler   Gagarinstraße 1, 7545 Gera
     
    Schwerpunkt: Medizinrecht
    Telefon: 0365-2900455



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Medizinrecht in Gera

    Das Medizinrecht bildet einen sehr umfangreichen Teil des deutschen Rechtswesens. Nachdem die eigene Gesundheit das wohl höchste Gut ist, ist die hohe Bedeutung des juristischen Teilgebietes klar nachzuvollziehen. Das Medizinrecht an sich widmet sich im Wesentlichen der Arzthaftung/Zahnarzthaftung, also der rechtlichen Beziehung zwischen Patient/Patientin und Arzt. Ferner sind im Medizinrecht Regelungen den Beruf des Arztes an sich betreffend anzusiedeln sowie Regelungen in der Rechtsbeziehung von Ärzten untereinander.

    Rechtsanwalt in Gera: Medizinrecht (© unbekannt - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt in Gera: Medizinrecht
    (© unbekannt - Fotolia.com)

    Schneller als manchem lieb ist, kann man einem medizinrechtlichen Problem ausgesetzt sein

    Nachdem leider sicherlich keiner im Verlauf seines Lebens von Krankheiten verschont bleibt, kann jeder irgendwann mit dem Medizinrecht konfrontiert werden. Denn leider sind Behandlungsfehler und Kunstfehler keine Seltenheit. Ist man von Ärztepfusch betroffen, dann kann die eigene Gesundheit nachhaltig beeinträchtigt sein und dies mit dramatischen Folgen wie zum Beispiel einer kompletten Arbeitsunfähigkeit. Kunstfehler oder Behandlungsfehler treten dabei nicht nur bei chirurgischen Eingriffen auf, sondern z.B. nicht selten auch bei einer zahnärztlichen Behandlung. Ebenso kann es bei der Geburt eines Kindes aufgrund Fehler in der medizinischen Behandlung zu einem Geburtsschaden mit erheblichen gesundheitlichen Konsequenzen kommen. In allen diesen Fällen sollte man als Betroffener bzw. Patient oder Patientin Hilfe und Rat bei einem Rechtsanwalt suchen. Gera bietet einige Rechtsanwälte zum Medizinrecht. In besonders schwierigen Fällen macht es Sinn, sich gleich von Anfang an an einen Fachanwalt für Medizinrecht aus Gera zu wenden. Je nachdem wie das persönliche Rechtsproblem geartet ist, kann es auch zu empfehlen sein, sich an eine Kanzlei in Gera zu wenden, die sich auf bestimmte Teilbereiche spezialisiert hat. Aufzuführen wären hier: Gesundheitsrecht, Vertragsarztrecht, Krankenhausrecht oder auch Arzthaftung und Krankenhaushaftung.

    Ein Rechtsanwalt für Medizinrecht ist der Fachmann an Ihrer Seite, der für Ihr Recht kämpft

    Hat man ein Rechtsproblem, das ein umfassendes Fachwissen im Bereich des Transplantationsgesetzes erfordert, sollte man einen Medizinanwalt aufsuchen, welcher sich auf diesem Gebiet auskennt. Heute gehören Transplantationen zum Krankenhausalltag. Leider kommt es gerade in diesem Bereich auch im Vergleich häufiger zu Ärztepfusch. Je mehr theoretische Fachkenntnisse und praktische Erfahrung ein Anwalt für Medizinrecht in Gera in dem erforderlichen Bereich vorweisen kann, umso größer sind die Chancen Schmerzensgeld oder Schadenersatz zu erhalten. Aber nicht nur, wenn es zu einem Kunstfehler gekommen ist, ist ein Anwalt für Medizinrecht aus Gera die perfekte Kontaktstelle. Kanzleien zum Medizinrecht sind auch die richtige Anlaufstelle, wenn ein Arzt zum Beispiel gegen die Schweigepflicht verstoßen hat und man rechtliche Schritte einleiten will. Und auch, wenn man eine Rechtsberatung zu Themen wie Vorsorgevollmachten oder Patientenverfügungen sucht, ist man bei einem Rechtsanwalt zum Medizinrecht bestens aufgehoben.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Medizinrecht

    Ostsächsische Gesundheitsregion stellt erfolgreiche Projekte vor (03.03.2011, 15:00)
    Unter dem Motto „Grenzen überwinden, Möglichkeiten realisieren“ diskutieren mehr als 200 Experten am 4. März in Dresden beim 2. Partnerdialog des Carus Consilium Sachsen (CCS) über die Zukunft der regionalen ...

    Krankheitskosten als „außergewöhnliche Belastungen“ steuerlich absetzbar (24.02.2011, 11:38)
    München/Berlin (DAV). Der Bundesfinanzhof (BFH) hat am 11. November 2010 in zwei Verfahren den Nachweis von Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastungen erleichtert (AZ: VI R 17/09, VI R 16/09) und damit seine bisherige ...

    Vorlesungsreihe "Forschungsstandort Deutschland" (26.06.2006, 15:00)
    Unter dem Generalthema "Forschungsstandort Deutschland" veranstaltet das Institut für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim (IMGB) ...

    Forenbeiträge zu Medizinrecht

    zu späte Not-Op (07.09.2013, 22:45)
    Hallo, Ein junger Mensch namens Ziegler (*falscher Name*) wacht eines Morgens auf und klagt über ein Ziehen in der Halswirbelsäule und taube Fingerspitzen. Er beschließt erstmalig seit vielen Jahren, mehr aufgrund eines ...

    Nervverletzung nach gyn. OP (21.08.2007, 13:24)
    Nehmen wir mal an, eine Patientin unterzíeht sich einer gyn. OP und kann danach nicht mehr laufen, da sie durch einen Lagerungsschaden während der OP eine Nervenverletzung am rechten und linken Bein erlitten hat, an wen kann ...

    Zusatzversicherung - Kostenübernahme Kieferorthopädie (14.05.2011, 17:42)
    Hi, angenommen Person X schließt eine Zahnzusatzversicherung ab, die als Leistungsmerkmal die Übernahme (nach einer gewissen Wartezeit) der kieferorthopädischen Leistungen zu 80% übernehmen (wenn die Krankenkasse nicht dafür ...

    Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beschlossen (11.06.2007, 19:02)
    Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der deutschen Anwaltschaft hat am 11. Juni 2007 die mittlerweile 19. Fachanwaltschaft beschlossen. Mit dem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht steht der Anwaltschaft eine weitere ...

    Bewertung LL.M nach Fach und Ort in der Praxis? (20.12.2008, 10:06)
    Hallo zusammen! Nach Vollendung meines 2. Juristischen Staatssexamens habe ich mir zum Ziel gesetzt, einen LL.M. berufsbegleitend nachzuschieben. Da mein Tätigkeitsschwerpunkt im Medizin- und Pharmarecht liegt und ich mich ...

    Urteile zu Medizinrecht

    L 3 KA 19/07 (26.11.2008)
    Ein der Implantation folgendes, mindestens 10 Minuten dauerndes Gespräch über die Regeln, die beim Leben mit einem Herzschrittmacher zu beachten sind, ist nicht Bestandteil des präoperativen Aufklärungsgesprächs und kann deshalb mit der Ziffer 17 EBM a.F. abgerechnet werden....

    151 Ns 169/11 (07.05.2012)
    Eine religiös motivierte Beschneidung der Vorhaut eines männlichen Säuglings ist auch mit Zustimmung der Kindeseltern eine Körperverletzung gem. § 223 Abs. 1 StGB....

    9 S 2770/10 (05.12.2012)
    Voraussetzung für die Aufnahme eines lediglich als Entwurf existierenden Krankenhauses in den Krankenhausplan ist das Vorliegen eines hinsichtlich seines Inhalts und seiner Realisierbarkeit hinreichend konkretisierten schlüssigen Konzepts. Dieses Konzept muss eine an § 2 Nr. 1 KHG ausgerichtete Beschreibung des Krankenhauses wie auch die Beurteilung seiner L...