Rechtsanwalt in Geldern: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Geldern: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

In Deutschland geht laut Statistik jede dritte Ehe in die Brüche. Beinahe 170,000 Ehen wurden im Jahr 2013 in Deutschland geschieden. Die offizielle Scheidung der Ehepartner ist die letzte Konsequenz einer Ehe, die rechtlich als gescheitert anzusehen ist. Im Normalfall ist eine Scheidung erst nach Ablauf des Trennungsjahres möglich. Der familienrechtliche Begriff "Trennungsjahr" bedeutet, dass, selbst wenn die Scheidung von beiden Ehepartnern gewollt ist, diese dennoch 1 Jahr getrennt leben müssen. Scheidungen fallen in die Zuständigkeit des Familiengerichts. Es ist auch zuständig für Entscheidungen bezüglich Unterhalt, Sorgerecht etc.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Hans-Leo Koppers (Fachanwalt für Familienrecht) bietet anwaltliche Beratung zum Anwaltsbereich Familienrecht ohne große Wartezeiten in Geldern
Stapelkamp, Meuser, Drewes, Koppers & Hirtz Rechtsanwälte
Mühlenweg 13
47608 Geldern
Deutschland

Telefon: 02831 93200
Telefax: 02831 932050

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsangelegenheiten im Familienrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Ricarda Lambertz jederzeit im Ort Geldern
Brockmann, Berger, Lambertz
Ostwall 15
47608 Geldern
Deutschland

Telefon: 02831 1016
Telefax: 02831 80656

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stephan Küppers (Fachanwalt für Familienrecht) mit RA-Kanzlei in Geldern hilft als Anwalt Mandanten fachmännisch bei Rechtsfällen im Schwerpunkt Familienrecht

Issumer Str. 53-55
47608 Geldern
Deutschland

Telefon: 02831 92330
Telefax: 02831 923366

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Familienrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Sabine Schmidt immer gern im Ort Geldern
Verhoeven, Schmidt, Richter, Sevrien
Ostwall 1
47608 Geldern
Deutschland

Telefon: 02831 5177
Telefax: 02831 80868

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter Brockmann (Fachanwalt für Familienrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Geldern hilft als Rechtsbeistand Mandanten aktiv bei Rechtsfragen mit dem Schwerpunkt Familienrecht
Brockmann Berger Lambertz
Ostwall 15
47608 Geldern
Deutschland

Telefon: 02831 1016
Telefax: 02831 80656

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Familienrecht in Geldern

Streitigkeiten um das Umgangsrecht sind bei einer Scheidung keine Seltenheit

Rechtsanwalt für Familienrecht in Geldern (© thingamajiggs - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Geldern
(© thingamajiggs - Fotolia.com)

Für die Ehepartner bedeutet die Ehescheidung meist Angst vor dem Neubeginn und finanzielle Unsicherheit. Bei den meisten Scheidungen zählen auch Kinder zu den Betroffenen. Kämpfe um das Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht sind eher die Regel als die Ausnahme. Ebenso häufig entstehen Streitigkeiten bezüglich Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt. Hat man vor sich scheiden zu lassen, ist es nötig, einen Anwalt aufzusuchen. Geldern bietet einige Anwälte für Familienrecht. Das Gesetz schreibt vor, dass bei einer Ehescheidung ein Rechtsanwalt mit der Durchführung beauftragt werden muss. Leider ist die Beauftragung eines Rechtsanwalts mit Kosten verbunden. Eine Möglichkeit, die Kosten für die Scheidung zu reduzieren, ist, nur einen Rechtsanwalt zu beauftragen. Voraussetzung ist dabei allerdings, dass sich die Ehepartner einig sind und eine einvernehmliche Scheidung anstreben.

Ein Anwalt klärt Sie umfassend über die Scheidungsfolgen auf

Doch auch, wenn es darum geht, grundsätzliche Fragen im Vorfeld einer Ehescheidung zu klären wie Unterhalt oder Sorgerecht, dann ist es sinnvoll, einen Rechtsanwalt im Familienrecht aus Geldern aufzusuchen. Der Rechtsanwalt zum Familienrecht aus Geldern wird seinen Klienten umfassend beraten und über die Folgen der Scheidung aufklären. Der Scheidungsanwalt kennt sich bestens aus im Eherecht und Unterhaltsrecht und ist mit der neuesten Rechtsprechung vertraut. Fragen die gerade im Vorfeld einer Ehescheidung auftauchen und durch einen Anwalt geklärt werden sollten, sind vor allem Fragestellungen bezüglich Versorgungsausgleich, nachehelichem Unterhalt bzw. dem Sorgerecht und Unterhaltszahlungen für die Kinder. Doch ist ein Rechtsanwalt für Familienrecht nicht nur der beste Ansprechpartner, wenn es um eine Scheidung geht. Er kann seinem Mandanten auch helfend zur Seite stehen, wenn es Schwierigkeiten mit dem Jugendamt gibt oder ein Ehevertrag aufgesetzt werden soll. Ebenfalls ist der Rechtsanwalt für Familienrecht der beste Ansprechpartner, wenn eine eingetragene Lebenspartnerschaft aufgehoben werden soll.


News zum Familienrecht
  • Bild Unterhaltsanspruch der nicht verheirateten Kindesmutter (24.04.2008, 15:08)
    Bekanntermaßen hat auch die Kindesmutter, die mit dem Erzeuger des Kindes nicht verheiratet war oder ist, einen eigenen Unterhaltsanspruch gegen den (vormaligen) Lebensgefährten. Anders als in der Ehe bemisst sich die Höhe des Anspruchs nicht nach den Lebensverhältnissen beider Parteien in der Ehe, wobei hier insbesondere auch das Einkommen des ...
  • Bild Einführung der Nichtzulassungsbeschwerde in Familiensachen gefordert (26.11.2010, 12:00)
    Berlin (DAV). In Familiensachen ist das sonst im Zivilrecht übliche Rechtsmittel der Nichtzulassungsbeschwerde nicht gegeben. Infolge der tiefgreifenden Reform des Familienrechts, insbesondere auf dem Gebiet des Unterhaltsrechts, ist die Beschränkung des Rechtswegs unverständlich. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) fordert daher die Einführung der Nichtzulassungsbeschwerde auch in Familiensachen, um zügig eine höchstrichterliche ...
  • Bild Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beschlossen (11.06.2007, 19:02)
    Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der deutschen Anwaltschaft hat am 11. Juni 2007 die mittlerweile 19. Fachanwaltschaft beschlossen. Mit dem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht steht der Anwaltschaft eine weitere Möglichkeit der Spezialisierung sowie Qualifizierung und den Mandanten eines neues Auswahlkriterium zur Verfügung. Mit diesem Beschluss ist auch die Forderung ...

Forenbeiträge zum Familienrecht
  • Bild Pflichtteil einfordern! (24.09.2008, 15:29)
    Was ratete ihr: Der Ehemann/Vater zweier leiblicher Kinder ist verstorben. Es sind ca. 100.000 € Barvermögen vorhanden (kein Haus- und Grundbesitz). Es existiert ein Testament in welchem sich die Eheleute erst gegenseitig beerben und erst nach dem Tode des Längerlebenden die beiden Kinder erben sollen. Da aber zu Lebzeiten immer ...
  • Bild Kein Unterhalt vom Kindesvater !!! (15.03.2007, 19:58)
    Hallo,wer kennt so einen Fall ??? Frau S ist Französin und hat 2 Kinder. Im Jahr 2004 kommt sie nach Deutschland. Hier lernt sie ihren spätern Ehemann kennen. Ihr Ex-Lebensgefährde und Kindesvater der beiden Kinder,bleibt und lebt weiterhin in Frankreich. Er arbeitet in einer Firma ...
  • Bild Muss er aus dem haus raus.....????? (20.05.2011, 15:17)
    Mal angenommen, Ehepaar 10 Jahre verheiratet, 2 Kinder und gemeinsames Haus, beide im Grundbuch eingetragen und beide Kreditnehmer. Leben seit August 2010 getrennt, Frau ist mit Kindern ausgezogen, Mann möchte das Haus allein übernehmen und Frau auszahlen. Frau konnte so gut wie nichts mitnehmen, da Schlösser vom Haus ausgetauscht worden, sämtlich Konten ...
  • Bild Kindesunterhalt+Vaterschaft (19.03.2009, 15:51)
    Hallo an alle, hab angefangen Jura zu studieren und wir haben eine wie ich find knifflige frage bekommen zum lösen: Frau X ist mit Herrn Y in die Kiste gegangen, sie wurde von ihm schwanger und hat ein Kind bekommen. Herr Y lernt Frau Z kennen und verliebt sich in Sie. ...
  • Bild Babysitten? (14.09.2009, 21:59)
    Hallo, zum fiktiven Fall: Eine Mutter hat 3 Kinder. Das älteste ist 21 Jahre, das mittlere ist 14 fast 15 Jahre, und das Jüngste ist 2 Jahre. Die Mutter lebt getrennt vom noch verheirateten Vater der jüngsten Tochter. Die Mutter bezieht Hartz 4 . Die Mutter ist in Elternzeit, hat aber das ...

Urteile zum Familienrecht
  • Bild VG-BRAUNSCHWEIG, 5 A 49/02 (29.10.2002)
    1. Zeiten, in denen der Auszubildende neben der Ausbildung Kinder erzogen hat, stellen nicht ohne weiteres Zeiten der lebensunterhaltssichernden Erwerbstätigkeit i.S.v. § 11 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3, Satz 2 BAföG dar. 2. Die Regelung in Ziffer 11.3.6 Satz 5 BAföGVwV ist insoweit unwirksam....
  • Bild BVERWG, 5 C 12.09 (25.03.2010)
    1. Die rechtskräftige Vaterschaftsanfechtung wirkt auch im Hinblick auf die jugendhilferechtliche Zuständigkeit auf den Zeitpunkt der Geburt des Kindes zurück (ex-tunc-Wirkung)....
  • Bild AG-HOLZMINDEN, 12 F 332/10 AB (02.09.2010)
    Das AG Holzminden vertritt hier die Auffassung, dass bei verfassungskonformer Auslegung des § 1600 II BGB strengste Anforderungen an die sozial-familiäre Beziehung des Kindes zum sozialen Vater zu stellen sind. Ein Zusammenleben von einem halben Jahre reicht danach nicht - selbst dann nicht, wenn sich Kindesmutter und sozialer Vater im Verlaufe des Verfahr...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Familienrecht
  • BildMuss man Unterhalt für seine Eltern zahlen?
    Es ist allgemein bekannt, dass Eltern gegenüber ihren Kindern bis zu einem bestimmten Zeitpunkt unterhaltspflichtig sind. diese Unterhaltspflicht bezieht sich sowohl auf den Barunterhalt als auch den Betreuungsunterhalt. Doch wie ist es im umgekehrten Fall: wenn die Eltern bedürftig werden, muss man dann Unterhalt für seine Eltern zahlen? ...
  • BildWas ist eine Vaterschaftsanfechtungsklage?
    Gemäß § 1592 BGB wird jener Mann als Vater eines Kindes angesehen, welcher zum Zeitpunkt dessen Geburt mit der Mutter verheiratet ist oder derjenige, der die Vaterschaft anerkannt hat. Die Vaterschaft dieses Mannes wird dann gegen jedermann vermutet. Ist jedoch ein anderer Mann der Meinung, dass er der ...
  • BildBesuchsrecht des Vaters – wie oft darf er sein Kind sehen?
    Wenn sich ein Elternpaar trennt, so ist es in der Regel so, dass das gemeinsame Kind bei der Mutter wohnen bleibt. Dem leiblichen Vater wird jedoch gestattet, Umgang mit seinem Kind zu halten. Aber was sagen die gesetzlichen Bestimmungen über das Besuchsrecht des Vaters? Wie oft darf er ...
  • BildBis wann muss man Kindern im Studium/in Ausbildung Unterhalt zahlen?
    Kinder sind teuer, das weiß sicherlich jeder. Mit Vollendung des 18. Lebensjahres ist das Kind allerdings nicht mehr betreuungsbedürftig, da Kinder mit 18 Jahren ihre Volljährigkeit erwerben. Im Allgemeinen werden Volljährige auch als „erwachsen“ angesehen, mit Blick auf das Jugendstrafrecht spätestens jedoch mit Vollendung des 21. Lebensjahres. Sind ...
  • BildWie ist der Ablauf einer Scheidung?
    Heiraten zwei Menschen, so tun sie dies in der Regel mit dem Wunsch, den Rest ihres Lebens miteinander zu verbringen. Nun passiert es immer wieder, dass die Eheleute im Laufe der Zeit merken, dass sie doch nicht so gut zusammenpassen, und sich schließlich trennen. Meistens führt diese Trennung ...
  • BildRatgeber zur Scheidung
    Welche inhaltlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit eine Ehe geschieden werden kann ?   Eine Ehe kann geschieden werden, wenn die Lebensgemeinschaft der Ehegatten nicht mehr besteht und nicht erwartet werden kann, dass die Ehegatten sie wieder herstellen. In diesem Fall sieht das Gesetz eine Ehe als ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.