Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtGeldern 

Rechtsanwalt in Geldern: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Geldern: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Friederike Richter   Ostwall 1, 47608 Geldern
    Verhoeven & Partner Rechtsanwälte
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02831 5177


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Annette Schulte-Linssen   Mühlenweg 13, 47608 Geldern
    Stapelkamp, Meuser, Drewes, Koppers & Hirtz Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02831 93200


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Hans-Leo Koppers   Mühlenweg 13, 47608 Geldern
    Stapelkamp, Meuser, Drewes, Koppers & Hirtz Rechtsanwälte
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02831 93200


    Foto
    Ricarda Lambertz   Ostwall 15, 47608 Geldern
    Brockmann, Berger, Lambertz
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02831 / 1016


    Foto
    Peter Brockmann   Ostwall 15, 47608 Geldern
    Brockmann Berger Lambertz
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02831 / 1016


    Foto
    Stephan Küppers   Issumer Str. 53-55, 47608 Geldern
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02831 / 92330


    Foto
    Sabine Schmidt   Ostwall 1, 47608 Geldern
    Verhoeven, Schmidt, Richter, Sevrien
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02831 / 5177



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Familienrecht in Geldern

    In Deutschland geht laut Statistik jede dritte Ehe in die Brüche. Beinahe 170,000 Ehen wurden im Jahr 2013 in Deutschland geschieden. Die offizielle Scheidung der Ehepartner ist die letzte Konsequenz einer Ehe, die rechtlich als gescheitert anzusehen ist. Im Normalfall ist eine Scheidung erst nach Ablauf des Trennungsjahres möglich. Der familienrechtliche Begriff "Trennungsjahr" bedeutet, dass, selbst wenn die Scheidung von beiden Ehepartnern gewollt ist, diese dennoch 1 Jahr getrennt leben müssen. Scheidungen fallen in die Zuständigkeit des Familiengerichts. Es ist auch zuständig für Entscheidungen bezüglich Unterhalt, Sorgerecht etc.

    Rechtsanwalt für Familienrecht in Geldern (© thingamajiggs - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt für Familienrecht in Geldern
    (© thingamajiggs - Fotolia.com)

    Streitigkeiten um das Umgangsrecht sind bei einer Scheidung keine Seltenheit

    Für die Ehepartner bedeutet die Ehescheidung meist Angst vor dem Neubeginn und finanzielle Unsicherheit. Bei den meisten Scheidungen zählen auch Kinder zu den Betroffenen. Kämpfe um das Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht sind eher die Regel als die Ausnahme. Ebenso häufig entstehen Streitigkeiten bezüglich Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt. Hat man vor sich scheiden zu lassen, ist es nötig, einen Anwalt aufzusuchen. Geldern bietet einige Anwälte für Familienrecht. Das Gesetz schreibt vor, dass bei einer Ehescheidung ein Rechtsanwalt mit der Durchführung beauftragt werden muss. Leider ist die Beauftragung eines Rechtsanwalts mit Kosten verbunden. Eine Möglichkeit, die Kosten für die Scheidung zu reduzieren, ist, nur einen Rechtsanwalt zu beauftragen. Voraussetzung ist dabei allerdings, dass sich die Ehepartner einig sind und eine einvernehmliche Scheidung anstreben.

    Ein Anwalt klärt Sie umfassend über die Scheidungsfolgen auf

    Doch auch, wenn es darum geht, grundsätzliche Fragen im Vorfeld einer Ehescheidung zu klären wie Unterhalt oder Sorgerecht, dann ist es sinnvoll, einen Rechtsanwalt im Familienrecht aus Geldern aufzusuchen. Der Rechtsanwalt zum Familienrecht aus Geldern wird seinen Klienten umfassend beraten und über die Folgen der Scheidung aufklären. Der Scheidungsanwalt kennt sich bestens aus im Eherecht und Unterhaltsrecht und ist mit der neuesten Rechtsprechung vertraut. Fragen die gerade im Vorfeld einer Ehescheidung auftauchen und durch einen Anwalt geklärt werden sollten, sind vor allem Fragestellungen bezüglich Versorgungsausgleich, nachehelichem Unterhalt bzw. dem Sorgerecht und Unterhaltszahlungen für die Kinder. Doch ist ein Rechtsanwalt für Familienrecht nicht nur der beste Ansprechpartner, wenn es um eine Scheidung geht. Er kann seinem Mandanten auch helfend zur Seite stehen, wenn es Schwierigkeiten mit dem Jugendamt gibt oder ein Ehevertrag aufgesetzt werden soll. Ebenfalls ist der Rechtsanwalt für Familienrecht der beste Ansprechpartner, wenn eine eingetragene Lebenspartnerschaft aufgehoben werden soll.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Familienrecht

    Ledige oder leidige Väter? (04.07.2012, 15:15)
    Berlin (DAV). Die Reform des Sorgerechts nicht verheirateter Eltern, die das Bundeskabinett heute verabschiedet hat, ist nach Ansicht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) ein erster Schritt in die richtige Richtung – aber das ...

    DJI Online Thema 2009/05 Pflegekinder und ihre Familien: Chancen, Risiken, Nebenwirkungen (08.05.2009, 16:00)
    Eklatante Fälle von Kindesvernachlässigung führen häufig zu einer befristeten oder auch dauerhaften Unterbringung der Kinder in Pflegefamilien. DJI Online liefert mit dem aktuellen Monatsthema "Pflegekinder und ihre Familien: ...

    Unterhaltsanspruch der Frau auch über das dritte Lebensjahr des Kindes hinaus (28.01.2009, 10:50)
    Nach dem neuen Unterhaltsrecht seit dem 01.01.2008 erhält dem Grundsatz nach die Ehefrau Ehegattenunterhalt nur bis zu dem Zeitpunkt, in dem ein gemeinsames Kind das dritte Lebensjahr vollendet hat. Nach dem dritten ...

    Forenbeiträge zu Familienrecht

    Was ist Rechtspolitik? (07.03.2012, 18:03)
    Liebe Leute, kann einer von Euch bitte erklären, was Rechtspolitik ist? Und welche Punkte ich beachten muss, wenn ich etwas rechtspolitsch bewerten muss? VIELEN DANK! ...

    Ehevertrag vor Scheidung/Berechnung Zugewinn (20.01.2010, 19:10)
    Angenommen Frau F und Mann M sind verheiratet und leben in der Zugewinngemeinschaft. M hat in der Ehe eine Eigentumswohnung ersteigert. M ist im Grundbuch als Eigentümer eingetragen. Diese Wohnung wurde finanziert. Die F ...

    Verzug bei Unterhalt (19.03.2010, 19:51)
    Hallo, hoffe jemand kann mir bei diesem Fall helfen. Ich muss ihn i.R. meinem Praktikum lösen u. hab noch kein Familienrecht gehabt. Also, Herr m. und Frau M. lassen sich scheiden. Im Rahmen eines gerichtlichen Vergleichs ...

    Unterhaltsfrage wenn bewusst kein Unterhalt gezahlt werden will. (26.11.2009, 14:40)
    hallo, zum fiktiven Fall: Ein Ehepaar trennt sich nach einer längeren Ehezeit von cirka 10 Jahren. Aus dieser Ehe geht ein minderjähriges Kind hervor von cirka 2 Jahren. Der Ehemann lebt mit seiner neuen Lebensgefährtin ...

    Pflichtteil einfordern! (24.09.2008, 15:29)
    Was ratete ihr: Der Ehemann/Vater zweier leiblicher Kinder ist verstorben. Es sind ca. 100.000 € Barvermögen vorhanden (kein Haus- und Grundbesitz). Es existiert ein Testament in welchem sich die Eheleute erst gegenseitig ...

    Urteile zu Familienrecht

    17 UF 225/10 (10.01.2011)
    1. Der Regelumgang umfasst regelmäßig auch dann Übernachtungen beim umgangsberechtigten Elternteil, wenn dessen häuslichen Verhältnisse - beengte Wohnverhältnisse, fehlendes Kinderbett, kalter Zigarettenrauch - ungünstig sein sollten. 2. Der Regelwert von 3.000 EUR kann um ein Drittel gekürzt werden, wenn nur ein untergeordneter Einzelaspekt des Umgangs in ...

    1 A 81/03 (10.02.2004)
    1. Die Ordnungsbehörde kann auch nach mehreren fehlgeschlagenen Anrufen an einem Tag nicht davon ausgehen, ein Totenfürsorgeberechtigter sei nicht zur Bestattung der Leiche bereit. 2. Eine familienrechtliche Unbilligkeit steht nach dem Erstattungsanspruch nach § 66 NGefAG nicht entgegen....

    18 UF 347/11 (16.08.2012)
    Ein - durch Vereinbarung der beteiligten Ehegatten der Höhe nach festgelegter - an den Zielversorgungsträger im Wege der externen Teilung zu zahlender Kapitalbetrag ist nicht zu verzinsen....

    © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.