Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteStrafrechtGarmisch-Partenkirchen 

Rechtsanwalt in Garmisch-Partenkirchen: Strafrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Garmisch-Partenkirchen: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Michael Röhrig   Hauptstr. 60 - 64, 82467 Garmisch-Partenkirchen
    Kzl. Dr. Geiger & Röhrig
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 08821-53051



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Strafrecht

    Prof. Dr. Martin H. Stellpflug ist neuer Professor für Gesundheitsrecht und Ethik an der PHB (12.12.2013, 16:10)
    Prof. Dr. Martin H. Stellpflug hat zum Wintersemester 2013/2014 einen Ruf als Professor für Gesundheitsrecht und Ethik an der Psychologischen Hochschule Berlin angenommen.Martin H. Stellpflug (*1968) studierte ...

    „Wachstum und Erfolg trotz widriger Bedingungen“ (29.11.2013, 14:10)
    Akademischer Festakt der Universität Gießen mit Preisen und Auszeichnungen für exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs – Festvortrag von Prof. Dr. Bernhard KempenMit einem Rückblick auf das Jahr 2013 und der Würdigung ...

    Ehrendoktorwürde für Göttinger Juristen (10.12.2013, 12:10)
    Der Jurist Prof. Dr. Kai Ambos von der Universität Göttingen hat die Ehrendoktorwürde der Universidad Nacional de la Amazonía Peruana erhalten. Die Nationaluniversität des peruanischen Amazonas zeichnete ihn damit für seine ...

    Forenbeiträge zu Strafrecht

    Überdosierung eines Narkosemittels (06.08.2011, 14:16)
    Folgenden fiktiven Sachverhalt. Eine Patientin A, wird ins Krankenhaus eingeliefert. Nun operiert sie der Chefarzt B. Dieser bemerkt einen bei gebotener Konzentration bemerkbaren Defekt an einem Gerät nicht und dosiert das ...

    Fragen zur HA im Strafrecht (02.03.2013, 13:32)
    Hallo, ich bin Erstemester und bin bei meienr ersten Hausarbeit mit ein paar Fragen konfrontiert, die Lehrbuchschreiber anshcienend nie beschäftigt haben. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. 1. Muss ein Rechtsgut "belegt", ...

    fristlose kündigung der mitarbeiterin (opfer) bei Körperverletzung durch Arbeitgeber (18.03.2007, 12:29)
    XX wurde am 1.3.07 fest angestellt und besitzt einen unbefristeten Arbeitsvertrag. XX ist noch in der probezeit (6 monate). Am 13.3. (ein montag) geht XX gesund und munter zur arbeit. Es ist eisig kalt auf der arbeit, da das ...

    Suche Nachhilfe (08.05.2007, 18:48)
    Hallo, ich studiere an der Fernuni Hagen und suche jemanden, der mir Nachhilfe in Strafrecht geben kann. Sofern ein persönliches Treffen wegen Distanzproblemen nicht erfolgen kann, bin ich auhc gerne bereit, telefonisch ...

    STrafrecht Groß (17.08.2004, 11:23)
    Hallo Ich habe ein paar Probleme .P hat eine Geschäft, H und K sind Mitarbeiter.Das Geschäft läuft ziemlich schlecht, H u K wollen dem abhelfen.Sie wollen diverse Gegenstände stehlen welche P dann weiterverkaufen soll.P wird ...

    Urteile zu Strafrecht

    1 K 843/12.F (15.11.2012)
    1. Der Wortsinn ist die Grenze der Auslegung.2. Zur Kritik der "Piano-Theorie"3. Ein Redaktionsversehen des Gesetzgebers lässt sich nur dann annehmen, wenn sich aus dem Gesamtzusammenhang mit der Systematik des Gesetzes oder mit der Gesetzesbegründung und der Gesetzgebungsgeschichte hinreichend sicher erkennen lässt, dass eindeutig etwas anderes ge...

    170/08 (21.04.2009)
    Die Beschlagnahme und Verwertung von tagebuchartigen Aufzeichnungen eines Beschuldigten in einem gegen ihn gerichteten Strafverfahren ist nicht ausnahmslos verboten. Enthalten solche Aufzeichnungen etwa Berichte über begangene oder Angaben über die Planung zukünftiger Straftaten, stehen sie also in einem unmittelbaren Bezug zu konkreten strafbaren Handlungen...

    31 Ss 29/11 (01.11.2011)
    Die Erklärung unrichtiger Tatsachen in einem Mahnantrag mit dem Willen, den Rechtspfleger zum Erlass eines Mahnbescheides gegen den Antragsgegner zu veranlassen, obwohl dem Antragsteller die Nichtexistenz der geltend gemachten Forderung bewusst ist, erfüllt den Tatbestand des versuchten Betrugs....

    Rechtsanwalt in Garmisch-Partenkirchen: Strafrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum