Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht in Fürth

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwäte in Fürth (© refresh(PIX) - Fotolia.com)
Rechtsanwäte in Fürth (© refresh(PIX) - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Rechtsanwalt und Steuerberater Stefan Frank berät zum Anwaltsbereich Steuerstrafrecht ohne große Wartezeiten in der Nähe von Fürth

Friedrichstraße 4
90762 Fürth
Deutschland

Telefon: 0911 97922114
Telefax: 0911 97922124

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Steuerstrafrecht
  • Bild Neuer Richter am Bundesgerichtshof (08.10.2012, 10:33)
    Richter am Bundesgerichtshof Prof. Dr. Radtke ist 50 Jahre alt. Nach Ablegung seiner juristischen Staatsexamina war Herr Prof. Dr. Radtke ab 1992 als Akademischer Rat, wissenschaftlicher Assistent und Oberassistent an der juristischen Fakultät der Universität Göttingen tätig. 1997 schloss er das Habilitationsverfahren ab. Nach einer Lehrstuhlvertretung an der Universität des ...
  • Bild Rektor Prof. Rainer Westermann wiedergewählt (18.10.2006, 18:00)
    Joecks und North neue Prorektoren an der Universität Greifswald Der Senat der Universität Greifswald hat heute in hochschulöffentlicher Sitzung den Rektor und die beiden Prorektoren gewählt. Mit 19 Stimmen, zehn Nein-Stimmen und sieben Enthaltungen wurde Rektor Prof. Rainer Westermann im zweiten Wahlgang in seinem Amt bestätigt. Seine zweite Amtszeit beträgt ...
  • Bild Perspektiven des Wirtschaftsrechts: Erstes Symposium der EBS Law School (12.12.2012, 11:10)
    • Hochkarätige Tagung mit rund 120 Gästen aus Wissenschaft und Wirtschaft• Acht Professoren der EBS Law School gewährten Einblicke in ihre ForschungsfelderDas Thema Wirtschaftsrecht aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten, war Ziel des Symposiums der Fakultätsmitglieder der EBS Law School. Am 8. Dezember 2012 stellten die Professoren einen Tag lang ihr ...

Forenbeiträge zum Steuerstrafrecht
  • Bild Tonaufnahmen als Beweismittel im Steuerstrafverfahren (26.07.2013, 07:46)
    Firma A hat ein Autohandel ist wegen Steuerhinterziehung beim Gericht angeklagt. Kunde B ist als Zeuge vorgeladen und könnte vielleicht belastende Tonaufnahmen ohne Einwilligung von A heimlich aufgenommen haben. Dürfen diese Tonaufnahmen als Beweismittel zu gelassen werden ? In einem normalen Strafverfahren ist dies verboten. Doch gibt es bei Steuerstrafrecht ...
  • Bild Nutzung Privat-PKW als Dienst-PKW! Erlaubt?? (15.02.2014, 13:05)
    Hallo! Folgender Fall: A arbeitet in einem ambulanten Pflegebetrieb in der Hauswirtschaft, Demenzbetreuung und im Fahrdienst. Unter anderem ist ein PKW vorhanden, der NICHT auf die Firma läuft, sondern lt. Fahrzeugschein auf den Namen des Ehemanns der Firmenchefin angemeldet ist. Dieser PKW war vorher der reine Privatwagen des Ehemanns. Als ...
  • Bild steuerbetrug, suche anwalt für steuerstrafrecht (06.09.2006, 14:22)
    meine lebensgefähhrtin hat mich vor einiger zeit verlassen. sie war selbständig und hat jeden monat "an der steuer vorbeigearbeitet" dieser schwindel ist jetzt aufgeflogen. es handelt sich um eine hohe summe im 5-stelligen bereich. ich war nicht bei ihr angestellt und kein teilhaber im unternehmen. dennoch habe ich an den ...
  • Bild Verwertungsverbot von illegalen Beweismitteln (05.02.2010, 10:33)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... der aktuelle Ankauf einer CD mit Daten über Steuersünder beschäftigt derzeit intensiv die Fachwelt. Allerdings ist in allen Fachdiskussionen noch keine Frage gestellt worden was der deutsche Staat macht wenn höchstrichterlich die Verwertung dieser Beweismittel untersagt wird. Dann würde man m. E. zurückgeführt auf die reine Amtshilfe und da steckt ja ...
  • Bild rechtsfähigkeit?? (19.10.2010, 07:33)
    Guten tag, Habe eine frage zu folgendes: Beispiel 1): Nehmen wir an, eine Person gründet eine Firma in Panama mit Büro, usw. und wohnt in Deutschland. Um die Formelle anmeldung in D (Gewerbeamt, Handelsregister,...)zu vermeiden, meldet sich als Einmann Firma an, und benützt die Panama Firma als Auftraggeber, sendet selber die rechnungen ...

Urteile zum Steuerstrafrecht
  • Bild OVG-RHEINLAND-PFALZ, 3 A 12188/04.OVG (15.04.2005)
    Zum Disziplinarmaß bei Steuerhinterziehungen eines Finanzbeamten (hier: Nichterklärung von Zinseinkünften aus ausländischem Kapitalvermögen) im Falle einer strafbefreienden Selbstanzeige nach § 371 AO....
  • Bild SG-KARLSRUHE, S 1 VG 4035/11 (16.03.2012)
    1. Auch ohne eine Straftat begangen zu haben, kann der Tatbeitrag eines Opfers wesentlich mitursächlich i.S. des § 2 Abs. 1 Satz 1, erster Halbsatz OEG sein, wenn sich das Opfer in unmittelbarem Zusammenhang mit der Tatbegehung bewusst oder leichtfertig, d.h. grob fahrlässig, durch ein schwerwiegendes vorwerfbares Verhalten der Gefahr einer Gewalttat ausgese...
  • Bild BFH, X R 1/08 (21.04.2010)
    Die Ablaufhemmung nach § 171 Abs. 9 AO beginnt, wenn die angezeigte Steuerverkürzung dem Grunde nach individualisiert werden kann, der Steuerpflichtige also Steuerart und Veranlagungszeitraum benennt und den Sachverhalt so schildert, dass der Gegenstand der Selbstanzeige erkennbar wird ....


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (1)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Steuerstrafrecht
  • BildDie Panama Papers und der Offshore-Trick
    Zunächst muss festgehalten werden, dass es sich hier nicht um ein neues Phänomen handelt und nun allgemeine Verwunderung angebracht ist. Die Dimension der offenliegenden Daten ist nur eine neue. Das System und die zahlreichen (kleineren) Vorfälle gibt es seit vielen Jahren. Offshore-Gesellschaften sind an sich nicht verboten. Es ...
  • BildVerschärfung der Selbstanzeige
    Vertreter von Bund und Ländern haben sich auf Verschärfungen bei der strafbefreienden Selbstanzeige geeinigt. Die Entscheidung wurde am 09.05.2014 gefällt. Die Selbstanzeige bleibt erhalten, die Regelungen und Voraussetzungen erfahren aber eine deutliche Verschärfung. Ein kurzer Überblick über einige Modifikationen: Die Berichtigungspflicht von derzeit fünf ...
  • BildDas Reverse-Charge-Verfahren und die Umsatzsteuerhinterziehung
    Während normalerweise der Leistungserbringer die Umsatzsteuer schuldet, geht bei bestimmten steuerpflichtigen Leistungen die Umsatzsteuerschuld auf den Leistungsempfänger über. In dem deutschen Umsatzsteuerrecht in § 13b UStG geregelt, umfasste das Reverse Charge-Verfahren bei seiner Einführung im Jahr 2002 nur wenige Anwendungsfälle. Inzwischen nennt § 13b Abs. 2 UStG insgesamt ...
  • BildDie Angst fliegt mit. Steuerhinterziehung, Scheinselbständigkeit und andere Probleme bei Ryanair.
    Die irische Billigfluglinie Ryanair steht (mal wieder) im Fokus deutscher Staatsanwaltschaften. An sechs deutschen Standorten wurden Geschäftsräume durchsucht. Durchsucht wurden, nach Berichten von diversen Zeitungen, die Geschäftsräume an den deutschen Standorten: Berlin-Schönefeld, Köln, Weeze, Frankfurt-Hahn, Bremen und Baden-Baden. Die Ermittlungen, welche angeblich schon seit mehreren Jahren laufen, beziehen sich ...
  • BildDie Anzeigepflicht des Notars und das Steuerstrafrecht
    Nicht selten kommt es vor, dass etwas in der GmbH oder AG passiert und das Finanzamt davon gerne Mitteilung hätte. Die wichtigen Normen sind (für das Finanzamt) der § 17 EStG und (für den Notar) der § 54 EStDV. 54 EStDV bestimmt, dass Notare verpflichtet sind, dem ...
  • BildDas Steuerrecht (Steuerstrafrecht) wagt sich in den VPN-Tunnel. Ist ein Licht am Ende des Tunnels erkennbar?
    Wer einen Briefkasten hat muss auch hinter dem Briefkasten (täglich) sitzen!? Zugegeben, so lustig ist es nicht und das Gerichte bzw. das Gesetz nicht immer auf dem neuesten Stand sind, dürfte hinreichend bekannt sein. Nach bisheriger Rechtsprechung ist eine Rechnung nur dann ordnungsgemäß und berechtigt zum Vorsteuerabzug, wenn ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.