Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtFürth 

Rechtsanwalt in Fürth: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Fürth: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 3:  1   2   3


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Frank Kroier   Höfener Straße 10, 90763 Fürth
Dr. Kroier & Dr. Weyer Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0911 785096


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Gabriele Sonntag   Hans-Vogel-Straße 2, 90765 Fürth
Dr. Sonntag Rechtsanwälte
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 0911 971870


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Norbert Wolff   Hornschuchpromenade 7, 90762 Fürth
Lohbeck & Partner Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0911 7492120


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Klaus Edelthalhammer   Kaiserstraße 30, 90763 Fürth
Maurus, Hacker, Edelthalhammer Anwaltskanzlei
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 0911 971730


Foto
Klaus W. Edelthalhammer   Kaiserstr. 30, 90763 Fürth
 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 0911-971730


Foto
Renée Mönius   Friedrichstr. 4-6, 90762 Fürth
 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 0911-7668276


Foto
Dr. Winfried Kilian   Heppenheimer Str. 24, 64658 Fürth
 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 06253 - 4001


Foto
Maria Gerlach-Pieroth   Ringelnatzweg 6, 64658 Fürth
 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 06253 - 2 20 60


Foto
Stefan Noll   Waldstr. 53, 90763 Fürth
 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 0911-92378844


Foto
Tilo Dörsch   Königstr. 132, 90762 Fürth
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0911-778841



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 3:  1   2   3

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Familienrecht in Fürth

Das Versprechen "für immer" bedeutet statistisch bei Ehen in Deutschland in etwa fünfzehn Jahre. Dann wird jede dritte Ehe geschieden. Beinahe 170,000 Ehen wurden 2013 in der BRD geschieden. Ist eine Ehe gescheitert, dann ist in aller Regel die Ehescheidung die letzte Konsequenz. Damit eine Scheidung erfolgen kann, müssen die Eheleute ein Trennungsjahr einhalten. Außer es liegt ein Härtefall vor. Trennungsjahr heißt, dass man nach der Trennung wenigstens 1 Jahr getrennt gelebt hat, bevor man die Scheidung einreichen kann. Für Scheidungen zuständig ist ausschließlich das Familiengericht. Das Familiengericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts. Das Familiengericht trifft auch Entscheidungen in Bezug auf Unterhalt, Sorgerecht, Zugewinn etc.

Rechtsanwalt für Familienrecht in Fürth (© kmit - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Fürth
(© kmit - Fotolia.com)

Bei einer Scheidung gilt es viel zu beachten - ein Rechtsanwalt informiert Sie

Eine Ehescheidung ist für beide Eheleute in der Regel eine außerordentliche Belastung. Nicht nur die Angst vor dem Neuanfang belastet viele, sondern ganz wesentlich auch die finanzielle Unsicherheit. Bei den meisten Ehescheidungen zählen auch Kinder zu den Betroffenen. Streit um das Aufenthaltsbestimmungsrecht und Sorgerecht sind keine Seltenheit. Und auch der Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt bieten großes Konfliktpotenzial. Ist eine Scheidung geplant, muss ein Anwalt konsultiert werden. In Fürth sind etliche Anwälte ansässig, die sich auf Familienrecht spezialisiert haben. Das Gesetz schreibt vor, dass bei einer Scheidung ein Anwalt mit der Durchführung beauftragt werden muss. Leider ist die Beauftragung eines Anwalts mit Kosten verbunden. Möchte man Geld sparen, dann kann nur ein Rechtsanwalt beauftragt werden. Voraussetzung ist dabei jedoch, dass sich die Eheleute einig sind und eine einvernehmliche Scheidung anstreben.

Auch wenn ein Ehevertrag aufgesetzt werden soll, ist ein Anwalt der beste Ansprechpartner

Aber auch, wenn es noch unklar ist, ob eine Ehescheidung tatsächlich erfolgen soll, steht ein Rechtsanwalt im Familienrecht aus Fürth seinem Klienten als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung. Der Rechtsanwalt in Fürth zum Familienrecht wird seinem Mandanten alle Fragen rund um die Ehescheidung beantworten. Der Rechtsanwalt ist nicht nur mit der neuesten Rechtsprechung vertraut, sondern kennt sich in aller Regel mit allen Fragen und Problemen, die eine Ehescheidung mit sich bringen kann, aus. Fragestellungen, die oftmals bereits vor der Scheidung in Erscheinung treten und geklärt werden sollten, sind die nach dem Kindesunterhalt, Sorgerecht und nachehelichem Unterhalt. Jedoch ist ein Rechtsanwalt zum Familienrecht nicht nur die ideale Anlaufstelle, wenn eine Scheidung im Raum steht. Er kann seinem Mandanten ebenso helfend zur Seite stehen, wenn es Schwierigkeiten mit dem Jugendamt gibt oder ein Ehevertrag geschlossen werden soll. Und auch, wenn es um die Klärung rechtlicher Fragen in Bezug auf eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft geht, ist der Anwalt der richtige Ansprechpartner.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Familienrecht

Neuer wissenschaftlicher Arbeitskreis Berufsrecht unterstützt steuerberatenden Beruf (16.02.2007, 12:57)
Am Deutschen wissenschaftlichen Institut der Steuerberater e. V. (DWS-Institut) hat sich ein neuer wissenschaftlicher Arbeitskreis für Berufsrecht konstituiert. Seine Aufgabe ist es, die Entwicklung des Berufsrechts der ...

Kindergeld zählt zum Einkommen der Eltern (02.02.2010, 11:44)
Der 12. Senat des Verwaltungsgerichtshofs BadenWürttemberg (VGH) hat in drei kürzlich veröffentlichten Urteilen klargestellt, dass das an die Eltern ausgezahlte Kindergeld zu deren Einkommen im Sinne sozialrechtlicher ...

DJI Online Thema 2009/05 Pflegekinder und ihre Familien: Chancen, Risiken, Nebenwirkungen (08.05.2009, 16:00)
Eklatante Fälle von Kindesvernachlässigung führen häufig zu einer befristeten oder auch dauerhaften Unterbringung der Kinder in Pflegefamilien. DJI Online liefert mit dem aktuellen Monatsthema "Pflegekinder und ihre Familien: ...

Forenbeiträge zu Familienrecht

Trennung - kann ich die Küche behalten??? (04.10.2006, 18:48)
Hallo, als meine (inzwischen) Ex-Freundin vor drei Jahren zu mir zog, lagerte sie ihre ca. 1 Jahr alte Küche für zwei Jahre bei einem Umzugsunternehmen ein. Vor knapp einem Jahr holten wir auf ihr Drängen hin, die Küche zu ...

Abstammungsgutachten erzwingen (25.10.2008, 20:04)
Hallo, ich hoffe mein Problem im richtigem Forum vorzutragen. Folgender Fall: Ein Vater (lt. Abstammungsurkunde) ist seit 48 Jahren geschieden und hat seitdem keinen Kontakt mehr zu seinem Sohn. Dem Sohn wird jetzt erst ...

Wohneigentum bei Trennung (19.06.2012, 22:16)
Mal angenommen ein Ehemann möchte seine Frau nach ca. 20 Jahren Ehe so schnell wie möglich verlassen. Sie bewohnen ein gemeinsames Einfamilienhaus das zur Hälfte bezahlt ist. Sein Konto wird von beiden benutzt. (beide ...

Mehr- oder Sonderbedarf? (17.02.2008, 19:32)
Nur mal interessehalber Wenn ein Kind über mind. 1 Jahr in eine sogenannte "Streicherklasse" geht, d.h. ein Musikinstrument (Bratsche) erlernt - dafür fallen monatl. Kosten an, ist das Mehr- Sonder- oder gar kein Bedarf? ...

Frage zur Unterhaltspflicht (24.07.2007, 21:11)
Hi, hatte anfangs falsch gepostet. Sorry. Jetzt bin ich ja im richtigen Forum :) Folgende theoretische Konstellation Frau "A", volljährig aber unter 25, verheiratet, mit Schulabschluss aber ohne abgeschlossene ...

Urteile zu Familienrecht

4 U 2003/11 (13.02.2012)
Das familienrechtliche Kontaktaufnahmerecht eines nahen Angehörigen rechtfertigt bei fehlender Dringlichkeit keine Besitzstörung durch Eindringen in ein Wohnhaus gegen den ausdrücklich erklärten Willen eines Mitbewohners. Dies gilt auch dann, wenn ein ausdrücklich entgegenstehender Wille aller Mitbewohner nicht feststellbar ist....

18 Sa 1403/04 (01.12.2004)
Die dienstplanmäßige Freistellung eines Arbeitnehmers im Schichtdienst an einem Feiertag schließt dessen Anspruch auf Entgeltzahlung nach § 2 Abs. 1 EFZG nur dann aus, wenn sich die dienstplanmäßige Freistellung aus einem Schema ergibt, das von der Feiertagsruhe an bestimmten Tagen unabhängig ist....

15 UF 129/11 (13.06.2011)
1. Ein Versorgungsträger ist in Versorgungsausgleichssachen grundsätzlich auch dann beschwerdeberechtigt (§ 59 Abs. 1 FamFG), wenn die angegriffene Entscheidung (hier: Behandlung von Anrechten in der knappschaftlichen Rentenversicherung als "gleichartig" mit Anrechten in der allgemeinen Rentenversicherung und daraus resultierend ihre Saldierung gem...

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.