Rechtsanwalt in Freising: Strafrecht | Strafverteidiger – Verzeichnis

Rechtsanwälte in Freising: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das deutsche Strafrecht ist dem öffentlichen Recht zuzuordnen, das heißt der Bürger ist dem Staat untergeordnet. Das Strafrecht unterteilt sich in zwei Bereiche, das formelle Strafrecht und das materielle Strafrecht. Das materielle Strafrecht ist in Deutschland im StGB geregelt. Eine Straftat ist als eine Handlung anzusehen, die schuldhaft und rechtswidrig erfolgt. Sie wird mit einer Strafe bestraft. Als Beispiele aufzuführen sind hierbei Taten wie z.B. Betrug, Diebstahl, Beleidigung, Nötigung, Sachbeschädigung, Unfallflucht, Fahrlässigkeit, Hausfriedensbruch oder auch Erpressung. Wird man aufgrund einer Straftat verurteilt, dann erfolgt die Strafzumessung durch das Gericht. Als Strafe kommen eine Geldstrafe oder auch Freiheitsentzug in Frage. Dies ist abhängig von der Schwere der Schuld.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Walter M. Huber (Fachanwalt für Strafrecht) bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Strafrecht kompetent im Umkreis von Freising

Obere Hauptstraße 10
85354 Freising
Deutschland

Telefon: 08161 538890
Telefax: 08161 538891

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfällen rund um den Schwerpunkt Strafrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. LL.M. Marcus Mey persönlich vor Ort in Freising
Herrmann & Mey
Obere Hauptstr. 52
85354 Freising
Deutschland

Telefon: 08161 538690
Telefax: 08161 538699

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsbereich Strafrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Wolfgang Kistler jederzeit im Ort Freising

Obere Hauptstr. 6
85354 Freising
Deutschland

Telefon: 08161 490340
Telefax: 08161 490341

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ralph-York Desch mit Anwaltsbüro in Freising vertritt Mandanten qualifiziert juristischen Fragen im Rechtsbereich Strafrecht

Ziegelgasse 17
85354 Freising
Deutschland

Telefon: 08161 12777
Telefax: 08161 50000

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Rudolf Schwaiger (Fachanwalt für Strafrecht) in Freising unterstützt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfragen im Rechtsgebiet Strafrecht

Gute Änger 1 / III
85356 Freising
Deutschland

Telefon: 08161 9861535
Telefax: 08161 9861536

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Strafrecht in Freising

Eine Verurteilung im Strafrecht kann drastische Folgen haben! Lassen Sie sich zeitnah von einem Anwalt oder einer Anwältin beraten

Rechtsanwalt für Strafrecht in Freising (© ra2 studio - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Strafrecht in Freising
(© ra2 studio - Fotolia.com)

Strafen, die bei Straftaten verhängt werden, haben nicht selten gravierende Konsequenzen für das weitere Leben eines Verurteilten. Ist man mit dem Strafrecht in Konflikt geraten, ist es daher stets unbedingt angeraten, sich vertrauensvoll an einen Anwalt oder Rechtsanwältin zu wenden. In Freising sind mehrere Anwälte für Strafrecht mit einer Kanzlei vertreten. Ein Anwalt zum Strafrecht in Freising ist in sämtlichen Belangen rund um das Strafrecht der perfekte Ansprechpartner. Der Jurist kennt sich nicht nur mit der Revision im Strafrecht aus, sondern kann auch Auskunft über eine Verjährung im Strafrecht geben. Auch in Fragen rund um das Jugendstrafrecht und internationales Strafrecht kann der Jurist fachkundige Antworten bieten. Der Rechtsanwalt im Strafrecht aus Freising steht seinem Mandanten als Strafverteidiger bzw. Pflichtverteidiger zur Seite und bietet zudem eine umfassende Beratung bei allen strafrechtlichen Frage- bzw. Problemstellungen. Das z.B., wenn es um unterlassene Hilfeleistung oder das Zeugnisverweigerungsrecht geht oder auch Vorwürfe der Beihilfe oder Anstiftung vorliegen.

Ein Anwalt für Strafrecht berät und unterstützt Sie bei allen Problemen im Strafrecht

Auch wenn eine U-Haft droht, weil man angeblich bei einer Straftat als Mittäter partizipiert hat, kann der Anwalt zum Strafrecht seinen Mandanten beraten und sein Bestes versuchen, um eine U-Haft abzuwenden. Rechtsanwälte für Strafrecht sind ebenso die besten Ansprechpartner, wenn man bereits eine Strafanzeige oder einen Strafbefehl erhalten hat, eine Beschlagnahme erfolgt ist oder man mit dem BTMG in Konflikt geraten ist. Wurde man bereits verurteilt, kann ein Anwalt zum Strafrecht oder selbstverständlich auch eine Anwältin für Strafrecht darüber aufklären, ob eine Berufung Sinn macht. Spielt man mit dem Gedanken einer Selbstanzeige, wird der Jurist die Vorgehensweise und die möglichen Folgen mit dem Mandanten absprechen. Selbstverständlich sind Anwälte zum Strafrecht desgleichen die perfekte Anlaufstelle, wenn man selbst Opfer einer Straftat geworden ist.


News zum Strafrecht
  • Bild Heidelberger Juristen plädieren für erweitertes Verfahren bei Lebertransplantationen (27.07.2012, 11:10)
    Bei der Transplantation von Spenderorganen ist es nach Ansicht Heidelberger Rechtswissenschaftler verfassungsrechtlich zulässig und geboten, die Verteilung knapper Organe nicht nur an der medizinischen Dringlichkeit auszurichten, sondern auch die Erfolgsaussichten der Transplantation zu berücksichtigen. Allerdings ist das „Erfolgskriterium“ an bestimmte Voraussetzungen gebunden, wie der Strafrechtsprofessor Dr. Gerhard Dannecker und seine ...
  • Bild Georgiens Weg nach Europa (06.08.2012, 12:10)
    Prof. Dr. Merab Turava forscht als Alexander von Humboldt-Stipendiat an der Universität JenaZwischen der georgischen Hauptstadt Tbilisi und Europas „Hauptstadt“ Brüssel liegen mehr als 3.000 Kilometer. Doch noch trennt nicht allein die große geografische Entfernung das Land am Fuße des Kaukasus von der Europäischen Union. „Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion ...
  • Bild Sensible Materie (18.04.2012, 09:10)
    „Die Achillesferse des Völkerstrafrechts“ – so ist das internationale Strafprozessrecht charakterisiert worden. Inwiefern die Metapher trifft, lässt sich in einem aktuellen Lehrbuch überprüfen, das der Völkerstrafrechtler Professor Dr. Christoph Safferling von der Philipps-Universität soeben vorgelegt hat. Das englischsprachige Werk unter dem Titel „International Criminal Procedure“ stellt die Verfahrensregeln des Internationalen ...

Forenbeiträge zum Strafrecht
  • Bild Einfach zu irgendeinem Anwalt? (18.11.2009, 02:58)
    Hallo! Nehmen wir mal an, Person X bekommt von der Rechtsanwaltskanzlei Y eine Rechnung im Auftrag der Firma Z. Es geht um einen Internetvertrag. Die Technik ging kaputt, X bemühte sich intensiv um Austausch, aber Firma Z leistete keinen. Also stornierte X die monatlichen Abbuchungen, da Firma Z keine Leistungen mehr ...
  • Bild Frage im Strafrecht (06.03.2007, 10:13)
    Hey, ich hab mal eine Frage: R versucht, F zu vergewaltigen, O sieht das und möchte helfen. Er gibt einen Warnschuss ab, wovon sich R aber nicht beeindrucken lässt. Dann zielt er auf R, wobei ihm aber klar ist, dass er auch die F treffen könnte, er vertraut aber darauf, sie ...
  • Bild Betrug und Manipulation Strafrecht ? Arbeitsrecht ? (14.11.2007, 21:00)
    Angenommen Arbeiter die für die Qualitätssicherung angestellt sind in einem unternehmen werden angestiftet die Qualität eines Produktes zu manipulieren . Sagen wir mal sie stellen Dachbleche her. Nehmen wir an das Blech muss eine bestimmte Härte haben. Das Produkt erfüllt aber diese Anforderungen nicht und man sagt den Qualitätsprüfern sie sollen eine ...
  • Bild Nachbar entblöser (04.02.2010, 16:43)
    Herr X hat sich vor Frau Y entblöst, d.h. sein Geschlechtsteil,als sie Ihrn Winterdienst nachkam, provokant gezeigt! Frau Y hat dafür aber leider keinen Zeugen, kann sie trotzdem Anzeige erstatten?? Wird dann etwas unternommen?? Herr X ist Polizeilich sehr bekannt,da er laufend mir irgendwelchen Dingen provoziert! Auch das Gericht hat sich schon zu seinen ...
  • Bild Frage ums Gericht (20.11.2011, 10:45)
    Noch eine Frage.ich wollte wissen, ob es möglich ist den zuständigen Gerichtsstand zu wechseln.Falls ja:1.unter welchen Umständen?2. kann den Antrag nur der Anwalt stellen oder kann es auch der Mandant selber?3. auf welchen Gerichtsstände wird in solchen Fällen meist ausgewichen?Weitere Fragen, wenn mir noch welche einfallen

Urteile zum Strafrecht
  • Bild BFH, I R 103/00 (17.10.2001)
    1. Bei einem Körperschaftsteuerbescheid ist der zu besteuernde Lebenssachverhalt das in dem betreffenden Jahr bezogene Einkommen, weshalb im Einspruchsverfahren einzelne Teile des Einkommens dieses Jahres gegeneinander ausgetauscht werden können. 2. Ist eine vGA dem Grunde nach anzunehmen, so ist der Gewinn um die Differenz zwischen dem tatsächlich vereinba...
  • Bild VG-STUTTGART, 11 K 1941/08 (21.07.2008)
    1. Eine strafrechtliche Verurteilung und der ihr zugrunde liegende sicherheitsrelevante Sachverhalt können einem Einbürgerungsbewerber nach erfolgter Tilgung der Verurteilung nicht mehr als tatsächlicher Anhaltspunkt i. S. d. § 11 Satz 1 Nr. 1 StAG n. F. vorgehalten werden. Gleiches hat für ein strafrechtliches Verhalten zu gelten, das nicht einmal zu einer ...
  • Bild VG-LUENEBURG, 1 B 18/07 (08.06.2007)
    1. Die Qualifikationsrichtlinie 2004/83/EG ist seit dem 11. Oktober 2006 unmittelbar geltendes Recht.2. Diese Richtlinie hat die Voraussetzungen für eine Anerkennung als Flüchtling konkretisiert und qualitativ verändert.3. Verfolgungscharakter können nach Art. 9 Abs. 1 b der Richtlinie auch je für sich weniger gravierende Maßnahmen haben, die jedoch in ihre...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Strafrecht
  • BildCyberkriminalität – Achtung beim Online-Kauf!
    Cyberkriminalität – Achtung beim Online-Kauf! Ein Kauf im Internet ist schnell getätigt. Meist schon nach wenigen Klicks hat man das gewünschte Utensil zuhause. Zur Bezahlung ist es nicht einmal mehr nötig, eine Überweisung bei der Bank auszufüllen, denn dank Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung und Co. geht auch ...
  • BildStrafverfahren-Einstellung: wann gilt § 170 StPO?
    Gemäß § 170 StPO erhebt die Staatsanwaltschaft in jenen Fällen Anklage, in denen die Ermittlungen ausreichenden Anlass hierfür bieten. Dies bedeutet, dass zunächst Ermittlungsarbeit seitens der Staatsanwaltschaft vonnöten ist, um den Sachverhalt zu erkennen, aufgrund dessen die betreffende Strafanzeige gestellt wird. Zu diesen Tätigkeiten zählen: ...
  • BildDie Veröffentlichung fremder Nachrichten im Internet
    I. Einführung Mit der Einführung des sogenannten Web 2.0 am Anfang dieses Jahrtausends hat sich ein Trend durchgesetzt, bei dem der Internetnutzer nicht nur den Inhalt der von ihm aufgerufenen Website konsumiert, sondern er selbst Inhalte zur von ihm aufgerufenen Website hinzufügt oder diese gar selbst ...
  • BildPiercen und tätowieren lassen: ab wann dürfen Jugendliche das?
    Piercings und Tattoos sind in der heutigen Gesellschaft keine Seltenheit mehr. Neben Stars aus Film, Fernsehen oder Musik, die diversen Körperschmuck und / oder Tinte unter der Haut tragen, ließ selbst die Ex-Gattin eines Bundespräsidenten a.D. ein Tribal auf ihrem Oberarm verewigen. Da ist es kaum verwunderlich, dass insbesondere ...
  • BildSchlüsseldienst-Abzocke: Wie viel darf berechnet werden?
    Manche Schlüsseldienste versuchen, mit viel zu hohen Preisen, Verbraucher abzuzocken. Doch welcher Preis muss akzeptiert werden? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Viele Verbraucher befinden sich in einer Notsituation, wenn sie auf einen Schlüsseldienst angewiesen sind. Sie haben beispielsweise aus Versehen den Schlüssel ihrer Wohnungstüre ...
  • BildDer Arzt im Strafrecht – Die Bearbeitung ohne den Tunnelblick
    Ärzte sehen sich zumeist mit zivilrechtlichen Schadensersatzforderungen konfrontiert. Das Strafverfahren bleibt die Ausnahme. Sollte es jedoch soweit kommen, gilt es den Überblick zu bewahren und eine umfassende rechtliche Bearbeitung zu gewährleisten. Es sind daher unbedingt drei Verfahrensarten im Auge zu behalten: 1. zivilgerichtliche Verfahren (Schmerzensgeld und Schadensersatzansprüche) 2. ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.