Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteStrafrechtFreising 

Rechtsanwalt in Freising: Strafrecht | Strafverteidiger – Verzeichnis

Rechtsanwälte in Freising: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Walter M. Huber   Obere Hauptstraße 10, 85354 Freising
     
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 08161 538890


    Foto
    Ralph-York Desch   Ziegelgasse 17, 85354 Freising
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 08161-12777


    Foto
    Dr. LL.M. Marcus Mey   Obere Hauptstr. 52, 85354 Freising
    Herrmann & Mey
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 08161-538690


    Foto
    Wolfgang Kistler   Obere Hauptstr. 6, 85354 Freising
     
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 08161-490340


    Foto
    Rudolf Schwaiger   Gute Änger 1 / III, 85356 Freising
     
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 08161-9861535



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Strafrecht in Freising

    Das deutsche Strafrecht ist dem öffentlichen Recht zuzuordnen, das heißt der Bürger ist dem Staat untergeordnet. Das Strafrecht unterteilt sich in zwei Bereiche, das formelle Strafrecht und das materielle Strafrecht. Das materielle Strafrecht ist in Deutschland im StGB geregelt. Eine Straftat ist als eine Handlung anzusehen, die schuldhaft und rechtswidrig erfolgt. Sie wird mit einer Strafe bestraft. Als Beispiele aufzuführen sind hierbei Taten wie z.B. Betrug, Diebstahl, Beleidigung, Nötigung, Sachbeschädigung, Unfallflucht, Fahrlässigkeit, Hausfriedensbruch oder auch Erpressung. Wird man aufgrund einer Straftat verurteilt, dann erfolgt die Strafzumessung durch das Gericht. Als Strafe kommen eine Geldstrafe oder auch Freiheitsentzug in Frage. Dies ist abhängig von der Schwere der Schuld.

    Rechtsanwalt für Strafrecht in Freising (© ra2 studio - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt für Strafrecht in Freising
    (© ra2 studio - Fotolia.com)

    Eine Verurteilung im Strafrecht kann drastische Folgen haben! Lassen Sie sich zeitnah von einem Anwalt oder einer Anwältin beraten

    Strafen, die bei Straftaten verhängt werden, haben nicht selten gravierende Konsequenzen für das weitere Leben eines Verurteilten. Ist man mit dem Strafrecht in Konflikt geraten, ist es daher stets unbedingt angeraten, sich vertrauensvoll an einen Anwalt oder Rechtsanwältin zu wenden. In Freising sind mehrere Anwälte für Strafrecht mit einer Kanzlei vertreten. Ein Anwalt zum Strafrecht in Freising ist in sämtlichen Belangen rund um das Strafrecht der perfekte Ansprechpartner. Der Jurist kennt sich nicht nur mit der Revision im Strafrecht aus, sondern kann auch Auskunft über eine Verjährung im Strafrecht geben. Auch in Fragen rund um das Jugendstrafrecht und internationales Strafrecht kann der Jurist fachkundige Antworten bieten. Der Rechtsanwalt im Strafrecht aus Freising steht seinem Mandanten als Strafverteidiger bzw. Pflichtverteidiger zur Seite und bietet zudem eine umfassende Beratung bei allen strafrechtlichen Frage- bzw. Problemstellungen. Das z.B., wenn es um unterlassene Hilfeleistung oder das Zeugnisverweigerungsrecht geht oder auch Vorwürfe der Beihilfe oder Anstiftung vorliegen.

    Ein Anwalt für Strafrecht berät und unterstützt Sie bei allen Problemen im Strafrecht

    Auch wenn eine U-Haft droht, weil man angeblich bei einer Straftat als Mittäter partizipiert hat, kann der Anwalt zum Strafrecht seinen Mandanten beraten und sein Bestes versuchen, um eine U-Haft abzuwenden. Rechtsanwälte für Strafrecht sind ebenso die besten Ansprechpartner, wenn man bereits eine Strafanzeige oder einen Strafbefehl erhalten hat, eine Beschlagnahme erfolgt ist oder man mit dem BTMG in Konflikt geraten ist. Wurde man bereits verurteilt, kann ein Anwalt zum Strafrecht oder selbstverständlich auch eine Anwältin für Strafrecht darüber aufklären, ob eine Berufung Sinn macht. Spielt man mit dem Gedanken einer Selbstanzeige, wird der Jurist die Vorgehensweise und die möglichen Folgen mit dem Mandanten absprechen. Selbstverständlich sind Anwälte zum Strafrecht desgleichen die perfekte Anlaufstelle, wenn man selbst Opfer einer Straftat geworden ist.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Strafrecht

    Sicherheit von Unternehmerdaten in der Cloud – Symposium an der Saar-Uni (04.12.2013, 10:10)
    Ob Konstruktionszeichnungen zum neuesten Elektroauto oder Kundendaten von Onlineshops – viele Unternehmen speichern ihre Daten im Internet. Doch die Affäre um Edward Snowden lässt das Cloud Computing in einem neuen, weitaus ...

    Ist Einlösen versehentlich erhaltener Online-Gutscheine strafbar? (16.07.2013, 09:56)
    Verwendung eines für Dritte bestimmten Online-Gutscheins kann zu Ärger mit der Staatsanwaltschaft führen. Das Landgericht Gießen hatte über einen aktuellen Fall im Online-Recht zu entscheiden. Eine Person hatte bei einer ...

    „Wie in Stein gemeißelt ...“ – Vortrag zu Recht und Schrift (07.08.2013, 13:10)
    Rechtsprofessor Klaus Günther vom Exzellenzcluster „Normative Ordnungen“ spricht am 13. August 2013 im Offenbacher Klingspor-MuseumFRANKFURT. Das Recht und die Sprache, zumal als geschriebenes Wort, stehen seit jeher in einem ...

    Forenbeiträge zu Strafrecht

    Arbeitsrecht Kreuzfahrtschiff (18.06.2012, 09:52)
    Hallo, Person A arbeitet auf einem Schiff welches unter maltesischer Flagge fährt und selber in Zypern angestellt ist. Person A wird von seinem Vorgesetzten täglich fertig gemacht / gemobbt und auch Beleidigt (Zeugen gibt es ...

    Strafrecht Fall! (10.09.2006, 15:47)
    hallo leute ich braeuchte da mal eure hilfe.... Wie wird der fall behandelt wenn sagen wir A den B beleidigt und B darauf den Tatbestand der einfachen Koerperverletzung erfuellt. Ist der B in irgendeiner Art und Weise ...

    Fallsammlung nach Themengebieten (22.01.2008, 22:47)
    Hallo, mein erster Beitrag hier im Forum; bin mal gespannt wie die Beteiligung hier ausschaut. Ich bin auf der Suche nach einer Fallsammlung für das Strafrecht AT. Jedoch nicht etwa im Stil der Fall Fallag-Bücher oder ...

    Strafrecht Fortgeschritte, Potsdam (01.08.2007, 11:44)
    Schreibt da noch jemand die Hausarbeit? ...

    Frage zu einem Strafbefehl bei einem fiktiven Fall (14.10.2013, 22:44)
    Hallo, letztes Jahr Ging Max mit einem Kollegen auf einer Feier in einer Bar, bei der der Weg durch einen Tannenbaumverkauf führte. Am späten Abend nach einigen Drinks,als die beiden dann gehen wollten, kam der Kollege von ...

    Urteile zu Strafrecht

    6 K 1763/03 (14.01.2005)
    1. Ein assoziationsrechtlicher Aufenthaltsanspruch - hier abgeleitet aus Art 7 S 1 ARB 1/80 (EWGAssRBes 1/80)- erlischt nicht nach nationalem Recht, sondern ausschließlich nach assoziationsrechtlichen bzw. nach gemeinschaftsrechtlichen Bestimmungen (a.A. VGH Mannheim, Beschluss vom 22.01.2004 - 11 S 192/04 -, VBlBW 2004, 388-391). 2. Türkische Staatsangehör...

    15 L 1302/10 (25.08.2010)
    Nach dem Urteil der Kammer vom 21. Juni 1996, 15 K 10216/94 (NJW 1997, 339 f.) ist ein Anspruch auf (teilweisen) Erlass von Prü-fungsleistungen gemäß § 5 S. 1 RAZEignPrV nicht schon dann begründet, wenn die erste juristische Staatsprüfung nachweislich bestanden ist. Vielemehr erfordert danach die Überprüfung der tatbestandlichen Erlassvoraissetzungen "....

    2 StR 248/99 (20.10.1999)
    StGB §§ 177 Abs. 1, 3. Alt., 179 Abs. 1 F: 1. Juli 1997 1. Zur Verwirklichung der dritten Alternative des § 177 Abs. 1 StGB reicht es aus, daß sich der Täter bei Vornahme der sexuellen Handlungen die schutzlose Lage des Opfers bewußt zunutze macht, um den der Tat entgegenstehenden Willen des Opfers zu überwinden. Worauf die schutzlose Lage beruht, ist unerh...

    © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.