Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Freiburg im Breisgau: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Freiburg Breisgau (© pure-life-pictures - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Freiburg Breisgau (© pure-life-pictures - Fotolia.com)

Das Insolvenzrecht ist ein extrem kompliziertes Rechtsgebiet. Das Insolvenzrecht ist in der InsO (Insolvenzordnung) geregelt. Werden bei einer Insolvenz deutsche Landesgrenzen überschritten, finden sich Regelungen in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO). Kommt es zu einer Zahlungsunfähigkeit, gleich ob bei einer Privatperson oder bei einem Unternehmen, dann hat das Insolvenzverfahren zwei Ziele: entweder die Zahlungsfähigkeit wird wieder hergestellt oder aber es findet eine geordnete Abwicklung der Insolvenz statt. Durch eine gerechte Aufteilung der Insolvenzmasse sollen die Forderungen der Gläubiger im Insolvenzverfahren so gut als möglich befriedigt werden. In gleichem Zuge soll für den Schuldner das finanzielle Existenzminimum gewährleistet sein. Die Restschuldbefreiung steht am Ende einer Privatinsolvenz. Voraussetzung hierfür ist, dass der Schuldner sich in der Wohlverhaltensphase einwandfrei verhalten hat. Bei einem Unternehmen, das insolvent ist, endet das Insolvenzverfahren mit der Auflösung. Auch ein Neubeginn wäre eine Option.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Anwaltskanzlei Rechtsanwälte Dölle, Bingel u. Kollegen berät Mandanten zum Bereich Insolvenzrecht ohne große Wartezeiten im Umland von Freiburg im Breisgau
Rechtsanwälte Dölle, Bingel u. Kollegen
Brombergstr. 17c
79102 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 7918690
Telefax: 0761 79186920

Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Insolvenzrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Thomas Schotten jederzeit im Ort Freiburg im Breisgau

Kartäuserstr. 51 a
79102 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 2026990
Telefax: 0761 20269911

barrierefreiZum Profil
Juristische Beratung im Gebiet Insolvenzrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Dr. Thomas Kaiser (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Freiburg im Breisgau

Wilhelmstr. 1 b
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 703940
Telefax: 0761 7039410

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Rüdiger Stark (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Freiburg im Breisgau unterstützt Mandanten fachmännisch bei Rechtsfällen aus dem Rechtsgebiet Insolvenzrecht

Kaiser-Joseph-Str. 247
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 3805220
Telefax: 0761 3805222

barrierefreiZum Profil
Herr Rechtsanwalt Thilo Braun (Fachanwalt für Insolvenzrecht) bietet anwaltliche Hilfe zum Insolvenzrecht kompetent im Umland von Freiburg im Breisgau

Schillerstr. 2
79102 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 703900
Telefax: 0761 7039050

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Klaus-Peter Kulpe berät Mandanten zum Gebiet Insolvenzrecht jederzeit gern in Freiburg im Breisgau

Habsburgerstr. 85
79104 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 32701
Telefax: 0761 26345

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Uwe Rottler berät Mandanten im Schwerpunkt Insolvenzrecht engagiert in der Umgebung von Freiburg im Breisgau

Wilhelmstr. 1b
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 703940
Telefax: 0761 7039410

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver F. Leers (Fachanwalt für Insolvenzrecht) berät zum Anwaltsbereich Insolvenzrecht gern in der Nähe von Freiburg im Breisgau

Friedrichring 16 - 18
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 21680800
Telefax: 0761 21680809

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Insolvenzrecht bietet gern Herr Rechtsanwalt Matthias Schabel mit Rechtsanwaltskanzlei in Freiburg im Breisgau

Kartäuserstr. 61
79104 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 7052160
Telefax: 0761 7052170

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Ulrich Nehrig (Fachanwalt für Insolvenzrecht) unterstützt Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Insolvenzrecht jederzeit gern in der Umgebung von Freiburg im Breisgau

Schillerstr. 2
79102 Freiburg im Breisgau
Deutschland

Telefon: 0761 703900
Telefax: 0761 7039052

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Freiburg im Breisgau

Eine Verbraucherinsolvenz ist nicht immer der allerletzte Ausweg bei einer Überschuldung - ein Rechtsanwalt für Insolvenzrecht berät

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Freiburg im Breisgau (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Freiburg im Breisgau
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Als Privatperson oder Selbständiger Schulden zu haben, das bedeutet nicht zwangsläufig, dass eine Regelinsolvenz bzw. eine Privatinsolvenz unausweichlich ist. Auch einen Mahnbescheid zu erhalten, heißt noch lange nicht, dass man insolvent ist. Sinnvoll ist es bei einer drohenden oder schon akuten Zahlungsunfähigkeit so schnell als möglich eine Schuldnerberatung aufzusuchen. Der ideale Ansprechpartner ist hier ein Rechtsanwalt. In Freiburg im Breisgau sind ein paar Anwaltskanzleien vertreten, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Insolvenzrecht liegt. Sucht man einen Anwalt zum Insolvenzrecht aus Freiburg im Breisgau auf, wird man eine fundierte Beratung erhalten; u.a. werden Fragestellungen geklärt werden rund um die Pfändungstabelle und die Pfändungsfreigrenzen. Ist es bereits zum Äußersten gekommen wie einer Lohnpfändung, ist ein Rechtsanwalt ebenso die ideale Kontaktperson. Denn der Jurist ist im Normalfall auch sehr gut mit dem Zwangsvollstreckungsrecht vertraut. Ist es nicht zu übersehen, dass eine Überschuldung vorliegt, dann wird der Rechtsanwalt einen Schuldenbereinigungsplan erstellen. Zur Schuldenbereinigung wird dann das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren in die Wege geleitet. Ziel ist es, den Schuldner von der Last der Schulden ohne gerichtliches Verfahren zu befreien. Das Scheitern des außergerichtlichen Gläubigervergleichs resultiert in der Eröffnung des Insolvenzverfahrens, das in der Folge vom Insolvenzgericht eröffnet wird. Das Insolvenzgericht bestimmt den Insolvenzverwalter, der in der Verbraucherinsolvenz auch als Treuhänder bezeichnet wird. Der Treuhänder hat dafür zu sorgen, dass das Vermögen gerecht unter den Gläubigern verteilt wird. Ferner überwacht er die monatlichen Zahlungen des Schuldners.

Bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit sollten Unternehmer unverzüglich in Aktion treten und sich von einem Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin beraten lassen

Aber nicht nur private Personen, sondern gerade auch Unternehmer sollten bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit unverzüglich einen Rechtsanwalt zum Insolvenzrecht aus Freiburg im Breisgau konsultieren, denn die Verschleppung einer Insolvenz ist eine Straftat. Setzen sich Unternehmer frühzeitig mit der finanziellen Krise auseinander, kann schon im Vorhinein eine Anwaltskanzlei für Insolvenzverwaltung mit der Erstellung eines Insolvenzplans beauftragt werden. Liegt bereits ein Insolvenzplan bei Abgabe des Insolvenzantrags vor, wird dies ein anvisiertes Insolvenzplanverfahren im Regelfall beschleunigen. Ist ein Insolvenzplan bei Insolvenzanmeldung noch nicht vorhanden, kann der Rechtsanwalt dabei helfen, ein Schutzschirmverfahren einzuleiten. Alternativ kann der Rechtsanwalt möglicherweise erreichen, eine Insolvenz durch Restrukturierung abzuwenden.


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Europäischer Wirtschaftsjuristenkongress vom 18. bis 22. Juni 2007 in Köln (10.05.2007, 10:00)
    In Köln findet der Europäische Wirtschaftsjuristenkongress vom 18. bis 22. Juni 2007 in der Wolkenburg statt. Studierende, Wissenschaftler, Berufs- und Entscheidungsträger aus Gesamteuropa tauschen sich auf dem Europäischen Wirtschaftsjuristenkongress aus. Anmeldungen sind ab sofort über die Homepage möglich.Von 18. bis 22. Juni 2007 findet der mit Mitteln der Europäischen Union ...
  • Bild “Entscheidung des Bundesfinanzhofs zum Insolvenzrecht ist rechtswidrig“ (11.05.2011, 16:08)
    Berlin/München, 10. Mai 2011 – Das kürzlich bekannt gewordene Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH), wonach Insolvenzmassen in Zukunft pauschal mit der Umsatzsteuer aus Leistungen aus der Zeit vor der Verfahrenseröffnung belastet werden (Urteil vom 09. Dezember 2010, V R 22/10), ist nach Ansicht der INSOLGROUP Netzwerk Insolvenzverwaltung, einer Allianz qualitätsorientierter Insolvenzverwalter ...
  • Bild BGH erweitert Haftung von Steuerberatern bei Falschberatung über die Insolvenzantragspflicht (17.09.2012, 09:36)
    Vor kurzem entschieden die Richter in Karlsruhe (BGH: Urteil vom 14.06.2012 - IX ZR 145/11) zuungunsten von Steuerberatern, die Kapitalgesellschaften in Insolvenzfragen beraten. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Die Gesellschafter und der Geschäftsführer können in den Schutzbereich des zwischen ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild Rechtsgrundlage Aufnahmepflicht einer Erwersbtätigkeit (14.07.2011, 14:00)
    Hallo zusammen, mal angenommen Gläubiger G erhält vom Schuldnerberatung SB eine Aufforderung einem flexiblen Nullplan für Schuldner S zuzustimmen. Kann G S nun schriftlich, ihm eine schriftliche Bestätigung zukommen zu lassen, dass S in den sechs Jahren aktiv versucht eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen und einen pfändbaren Betrag zu erarbeiten? Gäbe es eine Rechtsgrundlage ...
  • Bild Welcher Schwerpunkt? (08.06.2008, 21:22)
    Muss mich demnächst für einen Schwerpunkt entscheiden. Allerdings fällt mir das etwas schwer, da ich mir auch nicht wirklich vorstellen kann, was sich dahinter jeweils "verbirgt". Wollte eigentlich immer Wirtschaftsrecht wählen, nur leider wird bei uns nur öffentliches Wirtschaftsrecht angeboten. Da ich allerdings eine persönliche Abneigung gegen öffentliches Recht ...
  • Bild Konkurenz § 290 vs. § 296 InsO (08.10.2013, 19:05)
    Hallo Forum, habe eine Verständnisfrage zum Insolvenzrecht, insb. zu Versagung der RSB. Im § 296 Abs. 1 S.1 InsO gibt es eine Ein-Jahresfrist, die jedoch im § 290 fehlt. Frage: Gehe ich recht in der Annahme, dass der § 290 bis zum Schlußtermin gilt und danach unbegrenzt der § 296 mit der Ein-Jahresfrist ? ...
  • Bild Grundschuld unwirksam bei Privatinsolvenz ? (28.04.2005, 22:29)
    Hallo an Alle, meine Frage zum Insolvenzrecht oder auch zum bürgerlichem Recht. Herr „A“ ging im Jahr 2000 als GF einer GmbH in die Firmeninsolvenz. Aus dieser wurde durch Finanzamt, Sozialkassen usw. auch Privathaftung durchgesetzt. Konten wurden gesperrt, Arbeitslohn gepfändet usw. Um die verschiedenen Gläubiger zu befriedigen und um selbst über finanzielle Mittel zum ...
  • Bild Heizung gekauf, Firma bankrott, keine Herausgabe...was tun? (11.04.2005, 19:40)
    Hallo, folgender Fall: X kauft bei Firma Y einen Heizkörper für 800 DM ca. 1998. Y lagert den Heizkörper auf Bitten des X bei sich, bis dieser ihn einbauen kann. Firma geht bankrott, meldet Insolvenz an. Der Heizkörper wird nicht herausgegeben. X wird gesagt, er bekommt ihn auch nicht heraus. 2005 bekommt X einen ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (2)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...
  • BildDeikon GmbH i.L.
    Deikon GmbH i.L. –  anlegerfreundliche Urteile gegen die Sicherheitentreuhänderin OLG Dresden, Urteil vom 13.04.2015, Az. I-9 U 175/13 Bereits mehrfach hat das Oberlandesgericht Dresden die Kanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB als Sicherheitstreuhänderin der Deikon Anleihen zu Schadensersatz verurteilt.Das Oberlandesgericht Dresden hatte entschieden, ...
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...
  • BildOLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren
    Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz dahingehend geäußert, dass im Insolvenzverfahren die Feststellung beantragt werden kann, dass titulierte Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen (AZ.: 13 UF 271/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ...
  • BildInsolvenz der Captura GmbH
    Die Captura GmbH ist insolvent. Das Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 16. September 2015 eröffnet (Az.: 1507 IN 2731/15). Ausschlaggebend für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben Verzögerungen bei den Immobilienprojekten, so dass die laufenden Ausgaben nicht mehr geleistet werden konnten. Aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit hat die Captura ...
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.