Rechtsanwalt in Bordeaux

Frankreich

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Über Rechtsanwälte in in Bordeaux

Die Universitätsstadt Bordeaux ist mit rund 244.000 Einwohnern die größte Stadt des Departements Gironde. Im Ballungsraum von Bordeaux leben etwa 720.000 Menschen. Als neuntgrößte Stadt in Frankreich gilt sie als wirtschaftliches, politisches und geistiges Zentrum des französischen Südwestens. In mündlichen Verfahren besteht vor Gerichten in Frankreich kein Anwaltszwang. Anwaltszwang herrscht lediglich in schriftlichen Verfahren. Dennoch ist es bei allen rechtlichen Problemen sinnvoll, sich von einem deutschsprachigen Anwalt in Bordeaux beraten und bei Bedarf vertreten zu lassen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Bordeaux

9, rue de Condé
33000 Bordeaux
Frankreich


Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Bordeaux

Etliche der deutschsprachigen Anwälte in Bordeaux haben ihre anwaltliche Ausbildung in Bordeaux selbst genossen und hier sicherlich auch ihre Deutschkenntnisse erworben. Denn Bordeaux verfügt über ein umfangreiches Bildungsangebot. Drei Universitäten treten gemeinsam auf, sind jedoch formal gesehen voneinander unabhängig und genießen einen sehr guten Ruf in Frankreich. Zusätzlich gibt es neben dem Institut d‘etudes politiques de Bordeaux noch

  • 4 Wirtschaftshochschulen
  • 8 Ingenieurshochschulen
  • 5 sonstige Hochschulen (z. B. Santé Navale)

Die ENM (École nationale de la magistrature) befindet sich ebenfalls in Bordeaux, wo Richter und Staatsanwälte ausgebildet werden. Als älteste Schule der Stadt gilt Saint-Joseph de Tivoli.

Bereits 1441 gründete Papst Eugen IV die Universität Bordeaux. 2014 fusionierten die Universitäten Bordeaux I, Victor Segalen Bordeaux II und Montesquieu Bordeaux IV. An der Universität Montesquieu – Bordeaux IV werden Rechts- und Wirtschaftswissenschaften gelehrt. Sie ist die jüngste der vier Universitäten und spaltete sich 1990 von der Universität Bordeaux I ab, an der Natur- und Ingenieurswissenschaften gelehrt werden.

Studenten, die später als Anwalt in Bordeaux tätig werden möchten, müssen zunächst ein vierjähriges Jurastudium erfolgreich absolvieren. Nachdem sie den Abschluss Maitrise en droit‘ erhalten haben, müssen sie ihre Ausbildung weitere 18 Monate an einer Anwaltsakademie (Centre Régionaux de Formation Professionelle, CRFP) fortsetzen, die in drei Abschnitten erfolgt. Hierzu müssen sie zunächst eine Aufnahmeprüfung an einem IEJ (Institut d‘Etudes Judicaiares) erfolgreich bestehen, was von den Universitäten organisiert wird. Während der Zeit an der Anwaltsakademie erfolgt sowohl die praktische als auch die theoretische Ausbildung der angehenden Anwälte. Die praxisbezogene Ausbildung erfolgt nicht nur bei Anwälten und Gerichten, sondern auch an sonstigen staatlichen Einrichtungen. Das Abschlusszertifikat (Certificat d‘Apitude à la Profession d‘Advocat) berechtigt zur Vereidigung als Anwalt und Ausübung der anwaltlichen Tätigkeit. Um als Anwalt in Bordeaux tätig sein zu dürfen, ist die Mitgliedschaft in einer regionalen Barreau des avocats (Anwaltskammer) vorgeschrieben, von denen es insgesamt 181 in Frankreich gibt.

Eine der wichtigsten Tätigkeiten eines Anwalts in Bordeaux ist die Vertretung der Mandanten vor Gericht. Er hat die Möglichkeit in maximal zwei von 15 Rechtsgebieten einen Fachanwaltstitel zu erwerben, wenn er mindestens vier Jahre praktisch in diesem Rechtsgebiet tätig war. Die Prüfung für den Fachanwaltstitel wird an einer regionalen Anwaltsakademie (Centre de Formation Professionelle des Avocats) abgelegt.

Anwälte in Bordeaux sind in der Regel vor sämtlichen französischen Gerichten zugelassen. Ausnahmen bestehen lediglich für Cour de Cassation und Conseil d‘Etat (oberste Gerichtshöfe) sowie dem Tribunal de grande instance (Großinstanz für Zivilsachen). Für die Zulassung zu den beiden obersten Gerichtshöfen muss ein Anwalt in Bordeaux eine mindestens dreijährige Berufserfahrung nachweisen sowie zusätzlich drei Jahre ein Praktikum mit anschließender Abschlussprüfung erfolgreich absolviert haben. Die Zahl der vor den obersten Gerichtshöfen zugelassenen Anwälte ist auf 80 begrenzt. Vor dem regionalen Tribunal de grande instance sind nur Anwälte zugelassen, die einer örtlichen Anwaltskammer angehören. Sofern ein Anwalt in Bordeaux vor einem auswärtigen Tribunal de grande instance für seinen Mandanten einen Prozess führen sollen, muss er einen am Tribunal de grande instance zugelassenen Kollegen einschalten.


News
  • Bild Colloquium Augustanum im Zeichen des 300. Geburtstags von Jean-Jacques Rousseau (27.04.2012, 18:10)
    Vierteilige Reihe startet am 30. April mit dem Saarbrücker Althistoriker Heinrich Schlange-Schöningen zum Thema "Rousseau und die Antike".Augsburg/StP/KPP - Jean-Jacques Rousseau (1712–1778) gehört zu den großen und umstrittenen Gestalten der vorrevolutionären Phase im Frankreich des 18. Jahrhunderts. Erst spät, nach abenteuerlichen Jugendjahren, fand der aus Genf stammende Sohn eines Uhrmachers ...
  • Bild Proxima Mobile: Ein kostenloses Dienstleistungsportal für Mobiltelefone (04.03.2010, 17:00)
    Das Projekt "Proxima Mobile" wurde im Rahmen der Unterstützung der digitalen Wirtschaft durch das Konjunkturprogramm der französischen Regierung gefördert. Im Juli 2008 hatte die Regierung einen Projektaufruf gestartet, dessen Ziel darin bestand, mobile Anwendungen von allgemeinem Interesse zu präsentieren. Die Ergebnisse wurden im September 2009 bekanntgegeben: Projekte für 68 kostenlose ...
  • Bild Neues europäisches Netzwerk bietet Forschung und Ausbildung im Bereich der Weichen Materie (04.02.2010, 10:00)
    Mit Jänner 2010 haben offiziell die Aktivitäten des wissenschaftlichen Netzwerks COMPLOIDS begonnen, zu dem sich einige der renommiertesten europäischen Forschungsgruppen im Bereich der Kolloidforschung zusammengeschlossen haben. Finanziert wird dieses "Marie-Curie Initial Training Network" durch die Europäische Kommission, Koordinator des Netzwerks ist Professor Christos N. Likos von der Universität Wien.Als Kolloide ...

Forenbeiträge
  • Bild Menschenrechte werden mit Füßen getreten (01.05.2011, 23:40)
    Anbei ein interessanter Bericht aus dem "China" Westeuropas. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,759124,00.html Zivilisten werden in Frankreich mit Gewehren beschossen ( habe ich selbst erlebt ). Die französische Polizei hat offenbar kein Interesse solche Dinge aufzuklären. Auf Anzeigen gibt es keinerlei Reaktion Kenne kein Land in Westeuropa wo derart massiv die Menschenrechte mit Füßen getreten werden.
  • Bild Angetrunken auf dem Fahrrad. Hätte Einspruch/Anwalt Sinn? (01.03.2009, 17:44)
    Hallo, Angenommen ein (Mathe-)Student der bereits schon mal den Führerschein verloren hat, weil er mit 1,1promille mit dem Auto in den Graben gerutscht ist, läuft von einer Disco heim. Irgendwann sieht er ein altes rostiges Fahrrad(das garantiert keinem mehr gehört und sehr lange da rum lag) unangeschlossen an einer Hecke ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







    Mind. 4 Sterne (0)




    Rechtstipp - Autor (0)
    Dr. / LLM (1)

    Notfall-Nummer (0)

    barrierefrei erreichbar (0)

    Buchprüfer (0)
    Mediator (0)
    Notar (0)
    Patentanwalt (0)
    Steuerberater (0)
    Wirtschaftsprüfer (0)


    Rechtstipps
    • BildEin Fehler im Strafverfahren ist noch lange kein Fehler im berufsgerichtlichen Verfahren
      Der vorliegende Fall zeigt mal wieder deutlich, dass die Weichen im Strafverfahren gestellt werden und das die nachrückenden Verfahren bestenfalls davon profitieren, schlimmstenfalls darunter leiden. Ein Steuerberater wurde wegen einer Steuerhinterziehung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Dem Urteil lag ein Geständnis zugrunde. Dieses ergab sich aus einer Verfahrensabsprache ...
    • BildSchlechtes Arbeitszeugnis erhalten - was kann man machen?
      Was sollten Arbeitnehmer tun, die von ihrem Arbeitgeber ein schlechtes Arbeitszeugnis erhalten haben? Worauf sollten Sie bei Ihrem Arbeitszeugnis achten? Dies erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wenn Arbeitnehmer nach der Beendigung ihres Arbeitsverhältnisses ihr Arbeitszeugnis erhalten, sollten sie aufpassen. Denn ein schlechtes Arbeitszeugnis hat für den ...
    • BildSchild „Eltern haften für ihre Kinder“ – ein Rechtsirrtum?
      Ob an Baustellen, auf Spielplätzen oder anderen öffentlichen Orten: überall trifft man auf Schilder, die darauf hinweisen, dass Eltern für ihre Kinder haften. Würde man ihnen Glauben schenken, würde dies bedeuten, dass sämtliche Schäden, die minderjährige Kinder verursachen, die Eltern haftbar gemacht werden können. Ist das wirklich so? ...
    • BildWaldorf Frommer und die Abmahnungen für Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH
      Seit einiger Zeit erreichen uns vermehrt Abmahnungen aus dem Hause Waldorf Frommer für Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH. Wir warnen vor Mehrfachabmahnungen. Seit einiger Zeit erreichen uns vermehrt Abmahnungen aus dem Hause Waldorf Frommer für Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH. Die ...
    • BildProven Oil Canada POC: Rückzahlung statt Rendite – Möglichkeiten der Anleger
      Die Anleger der Proven Oil Canada Fonds sollen ein Millionen-Loch stopfen. Dazu sollten sie bis zum 25. Juli ihre Ausschüttungen zurückzahlen. Selbst wenn alle Anleger der Rückzahlungsaufforderung nachkommen, klafft immer noch eine Finanzierungslücke von mehreren Millionen Euro. Daher stehen die Anleger nicht nur vor der Entscheidung, ...
    • BildReitlehrer - Welche Ausbildung braucht man und wie lange dauert diese?
      Wer seine Leidenschaft für Pferde entdeckt hat, denkt früher oder später meist einmal darüber nach, vielleicht selbst eine Karriere als Reitlehrer anzustreben. Ein Reitlehrer vereint theoretisches mit praktischem Wissen, er kann das Verhalten der Pferde beurteilen und auch die Fähigkeiten seiner Reitschüler einschätzen. Er hat ein feines Gespür ...

    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    © 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.