Rechtsanwalt in Frankfurt am Main

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Frankfurt Main (© Branko Srot / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Frankfurt Main (© Branko Srot / Fotolia.com)

Über Rechtsanwälte in Frankfurt am Main

Für die in Frankfurt am Main ansässigen Rechtsanwälte ist die Rechtsanwaltskammer Frankfurt zuständig. Laut aktueller Statistik der Bundesrechtsanwaltskammer vom 01.01.15 sind dort insgesamt 18.398 Anwälte niedergelassen. Damit hat die hessische Metropole nach München die meisten Anwälte. Es dürfte also nicht schwer für Sie sein, einen passenden Rechtsbeistand für Ihren Fall zu finden. Hierbei können Sie auch auf die Hilfe eines Fachanwalts zurückgreifen, denn viele Anwälte in Frankfurt am Main haben sich auf ein bestimmtes Rechtsgebiet spezialisiert, um Ihnen diesbezüglich ein besonders fundiertes Fachwissen zu bieten.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
***** (5)   3 Bewertungen
Media Kanzlei Frankfurt-Hamburg
Kaiserstr. 44
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 34875770

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
***** (5)   1 Bewertung
Rechtsanwalt Rath
Rebstöcker Straße 16
60326 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 017647647770

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
Ostheim & Klaus Rechtsanwälte mbB
Wiesenhüttenplatz 26
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 80907788

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main

Alt Fechenheim 97
60386 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 414040
Telefax: 069 424011

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
Mudter & Collegen
Schmalkaldener Straße 6
65929 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 13377308
Telefax: 069 13377309

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Rechtsanwalt und vereidigter Buchprüfer Werner G. Elb
Hainer Weg 50
60599 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 48003820
Telefax: 069 480038220

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Kanzlei Rabovjanovic
Hedderichstraße 102
60596 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 13396420
Telefax: 069 96201774

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main

Hanauer Landstraße 114
60314 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 6315590
Telefax: 069 63155923

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Rechtsanwalt Abdulkerim Batman
Wiesenhüttenplatz 26
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 95648426
Telefax: 069 95648427

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Frankfurt am Main
Rechtsanwältin Ivana Müller
Blumenstraße 12
60318 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 71678977
Telefax: 069 90550806

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
Arbeitsrechtskanzlei Groll & Partner
Neue Mainzer Straße 20
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 9150620
Telefax: 069 91506219

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
***** (5)   8 Bewertungen
ZELLER & SEYFERT Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 588097230
Telefax: 069 588097231

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Frank M. Peter
Wiesenhüttenplatz 26
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 80907787
Telefax: 069 80089786

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
***** (5)   1 Bewertung

Zeil 13
60313 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 75800624
Telefax: 069 75800666

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Rechtsanwaltskanzlei Ulrich Dörr
Wilhelm-Leuschner-Straße 41
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 590007
Telefax: 069 552106

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Rechtsanwaltskanzlei Daniel Frühauf
Töngesgasse 23-25
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: +4969 21655722
Telefax: +4969 293619

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main

Paul-Ehrlich-Straße 19
60596 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 27246660
Telefax: 069 27246661

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Frankfurt am Main
Kanzlei Pagels
Oberweg / Ecke Oederweg 59
60318 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 29801997
Telefax: 069 29801998

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Klinkert Rechtsanwälte PartGmbB
Taunusanlage 15
60325 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 972656036
Telefax: 069 972656099

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Fuhrmann Wallenfels Frankfurt am Main Rechtsanwälte PartG
Schaumainkai 91
60596 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 69597960
Telefax: 069 69597989

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
Löber & Steinmetz
Kaulbachstraße 1
60594 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 96221123
Telefax: 069 96221111

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Frankfurt am Main
Gantzer/Tibbe Rechtsanwälte
Niedenau 36
60325 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 27997030
Telefax: 069 279970320

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main
Ostheim & Klaus Rechtsanwälte Partnerschaft
Wiesenhüttenplatz 26
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 80907788
Telefax: 069 80907789

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
ANWALTSKANZLEI BREUNIG
Kaiserstraße 37
60329 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 299208690
Telefax: 069 2992086969

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Frankfurt am Main
Spies Rechtsanwälte
Königsteiner Straße 139
65929 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: 069 3600690
Telefax: 069 3600691

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 30:  1   2   3   4   5   6 ... 10 ... 25 ... 30


Über Frankfurt am Main

Rechtsanwalt in Frankfurt Main (© eyetronic / Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Frankfurt Main
(© eyetronic / Fotolia.com)

Sie befinden sich in einem Rechtsstreit mit einer Behörde? Dann wenden Sie sich doch an einen der 104 Fachanwälte für Verwaltungsrecht. Sie stehen einer Scheidung oder Sorgerechtsstreitigkeiten gegenüber? Einer der 643 Fachanwälte für Familienrecht hilft Ihnen hier gerne weiter. Vielleicht gehören Sie auch einer Erbengemeinschaft an, innerhalb der es zu Streitigkeiten gekommen ist. Dann können Sie aus 119 Fachanwälten für Erbrecht wählen, die Ihnen sagen können, wie Sie vorzugehen haben, um zu Ihrem Recht zu kommen. Sie werden für jede Fachrichtung den passenden Anwalt in Frankfurt am Main finden können.

Manchmal ist es mit einer reinen Beratung nicht getan, dann wird Ihr Anwalt auch gerne vor Gericht für Sie aktiv. In Frankfurt am Main sind daher auch verschiedene Gerichtsbarkeiten vertreten. Dazu gehören das Oberlandesgericht Frankfurt, das Land- und Amtsgericht, das Arbeitsgericht, das Sozial- oder auch Verwaltungsgericht. Lange Wege bleiben Ihnen und Ihrem Anwalt somit erspart, da die wichtigsten Gerichtsbarkeiten in der hessischen Finanzmetropole zu finden sind.

Wie finde ich den richtigen Anwalt in Frankfurt am Main?

Mit unserer praktischen Suchfunktion bieten wir Ihnen die Möglichkeit, schnell und effektiv den für Sie passenden Anwalt in Frankfurt am Main finden zu können. Wahrscheinlich sind Sie mit Ihren Gedanken gerade bei den juristischen Problemen, denen Sie sich ausgesetzt sehen. Da wäre es nur eine zusätzliche Belastung, viel Zeit und Nerven darauf zu verwenden, sich mit einer mühseligen Anwaltssuche zu befassen. Wir wollen es Ihnen einfacher und vor allem auch zeitsparender machen. Denn je eher Sie mit Ihrem Anwalt in Frankfurt am Main in Kontakt treten können, umso früher wird dieser sich für Sie einsetzen können.

Nutzen Sie die verschiedenen Filterfunktionen unserer Anwaltssuche:

  • Ort oder PLZ: Eine grobe Auswahl an Kanzleien aus Ihrer Nähe erhalten Sie durch die Eingabe Ihrer PLZ oder des Ortes
  • Schwerpunkte / Fachrichtungen: Geben Sie das Spezialgebiet des Anwalts an, wenn Sie viel Wert auf fundiertes Fachwissen legen
  • Umkreissuche: Suchern Sie in einem größeren Umkreis, um die Trefferquote noch zu erhöhen. Dies kann etwa bei sehr selten vertreten Fachrichtungen nützlich sein
  • Korrespondenzsprache: Sie wünschen sich einen mehrsprachigen Anwalt? Dann nutzen Sie die Korrespondenzsprache als weiteres Auswahlkriterium

Erscheint Ihnen einer der Rechtsanwälte aus Frankfurt am Main sympathisch und kompetent, können Sie sich über das Anwaltsprofil noch weitere Informationen über die Kanzlei anzeigen lassen. So gewinnen Sie, etwa durch eine Eigenbeschreibung des Anwalts, bereits einen ersten Eindruck. Auf dem Profil finden Sie auch das Kontaktformular zur Terminabfrage. So stellen Sie den ersten Kontakt her.

Unsere Anwaltssuche ist dabei natürlich vollkommen kostenlos und unverbindlich für Sie.

Mit einer Rechtsschutzversicherung muss guter Rat nicht teuer sein

Dass eine anwaltliche Beratung und erst recht nicht der Gang vor Gericht nicht kostenlos sind, sollte hinlänglich bekannt sein. Oftmals ist es daher auch die Kostenfrage, die Betroffene davon abhält, sich den juristischen Beistand zu nehmen, den sie benötigen. So weit muss es jedoch gar nicht kommen, wenn man sich frühzeitig um eine Rechtsschutzversicherung kümmert.

Rechtsschutzversicherungen gibt es von vielen verschiedenen Anbietern. Hier kann ein Anbieter- und Preisvergleich sinnvoll sein, der bequem online durchgeführt werden kann. Durch eine Rechtsschutzversicherung werden verschiedene Kosten übernommen, die Ihnen als Versicherungsnehmer entstehen. Dies können zum Beispiel sein:

  • Gerichtskosten
  • die gesetzlichen Anwaltsgebühren
  • Honorare für Sachverständige
  • Zeugengelder

Hier sollten Sie darauf achten, ob im Versicherungsvertrag eine Deckungssumme genannt ist, die die Grenze der Kostenübernahme bildet. Oftmals wird zudem eine Selbstbeteiligung vereinbart, die bis 250 Euro betragen kann. Kommt es also zu einem Rechtsschutzfall, werden nur die Kosten erstattet, die nach Abzug Ihrer Selbstbeteiligung noch übrig bleiben.

Wichtig bei Ihrer Rechtsschutzversicherung ist auch, dass in aller Regel eine Wartezeit besteht, nachdem Sie Ihren Versicherungsvertrag abgeschlossen haben. Erst nach Ablauf dieser Wartezeit, können Sie die Leistungen Ihrer Rechtsschutzversicherung auch tatsächlich nutzen. Oftmals beträgt die Wartezeit 3 Monate, sie kann jedoch von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft unterschiedlich sein. Daher ist es wichtig, dass Sie sich rechtzeitig um eine Rechtsschutzversicherung kümmern, sodass Sie auf diese im Streitfall auch direkt zurückgreifen können.

Es gibt einige Ausnahmen, bei denen eine Rechtsschutzversicherung auch ohne Wartezeit abgeschlossen werden kann. Dies ist beispielsweise möglich bei:

Hier wirkt der Versicherungsschutz also sofort nach dem Vertragsschluss, ohne dass Sie bestimmte Karenzzeiten beachten müssen.

Eine Rechtsschutzversicherung kann für unterschiedliche Rechtsbereiche abgeschlossen werden. Hier können Sie selbst entscheiden, mit welchen Rechtsbereichen Sie im Alltag regelmäßig in Verbindung kommen und die daher eine Absicherung in besonderem Maße empfehlenswert machen. Mögliche Rechtsbereiche sind etwa:

  • Privat-Rechtsschutz
  • Verkehrsrechtsschutz
  • Berufsrechtsschutz
  • Rechtsschutz für Wohn- und Mietangelegenheiten

Ihre Versicherung wird Sie diesbezüglich gerne beraten, welche Kombinationen für Sie am sinnvollsten sind, sodass Sie sich ein individuelles Rechtsschutzpaket schnüren können.

Aber auch die beste Rechtsschutzversicherung hat natürlich auch ihre Grenzen. So werden Geldstrafen sowie Bußgelder selbstverständlich nicht übernommen.

JuraForum-Tipp: Informieren Sie sich rechtzeitig über eine passende Rechtsschutzversicherung. So müssen Sie im Fall der Fälle nicht die Kosten fürchten, die auf Sie zukommen.


Weitere große Städte


Forenbeiträge
  • Bild Rückdatiertes Attest? (09.05.2013, 17:34)
    Wie ist es denn mit der Anerkennung von Attesten. Es heisst ja immer, dass keine nachdatierten Atteste angenommen werden können. Wie wäre es nun, wenn der Schüler an einem Tag zum Arzt geht und krankgeschrieben wird. Am nächsten Tag geht er dann wieder in die Schule, stellt jedoch nach kurzer Zeit ...
  • Bild Hausdurchsuchung am Morgen (25.06.2009, 15:30)
    Guten Tag, an einem Morgen gab es im Haus eines Ehepaars eine Hausdurchsuchung. Die Durchsuchung richtete sich allerdings gegen den Sohn dieses Ehepaares. Da der Sohn jedoch kürzlich umgezogen ist, hatten die Beamten natürlich die alte Adresse noch. Vorgeworfen wird Betrug und Ausspähung von Daten in mehreren Fällen. Die Beamten haben den Rechner ...
  • Bild Abmahnung nach "zu später" Zustellung der AU (04.08.2009, 10:00)
    Hallo seit gegrüßt. AN ist am Montag zum Arzt, der Arzt schreibt AN rückwirkend ab Freitag arbeitsunfähig. AG ist der Meinung eine Abmahnung ist gerechtfertigt, da die AU nicht am ersten Tag vorliegt. (AN hat die Auflage, diese am 1. Tag abzugeben) Ich sehe das sehr skeptisch, da der Arzt dem AN ...
  • Bild THC am Steuer in RLP (08.04.2012, 20:33)
    Nehmen wir mal an: Person A raucht Cannabis mit einer weiteren Person. Person A Wird daraufhin (6 Stunden später) in einer Polizeikontrolle in seinem PKW angehalten und muss einen Urin-test machen der bei Cannabis Positiv wird. Nun wird Person A mit auf die Wache genommen wo ihm Blut abgenommen wird und aus Angst ...
  • Bild zu kurze Frist ... (23.04.2013, 01:58)
    Hallo Forum, ich schildere hier einen Fall aus dem Insolvenzrecht, der meines Erachtens aber ins ZPO-Genre gehört: Die Insolvenzverwalterin A setzt dem absonderungsberechtigten Gläubiger B eine Frist gemäß § 168 Abs.1 S.2 InsO von lediglich fünf Tagen, obwohl das Gesetz hierfür eine Woche vorsieht. Welche Rechtsfolgen entstehen daraus ? Gruß Lore


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (5)




Rechtstipp - Autor (4)
Dr. / LLM (165)

Notfall-Nummer (2)

Buchprüfer (1)
Mediator (3)
Notar (1)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (2)
Wirtschaftsprüfer (2)


Ratgeber aus Frankfurt am Main
  • BildDie Untersuchungshaft – Unschuldig 23 Stunden am Tag in einer Zelle
    Eben noch in Freiheit und nur Stunden später stehen einem maximal 9 qm zur Verfügung. Der Beschuldigte ist nicht rechtskräftig verurteilt! Seine Schuld ist nicht bewiesen. Er könnte also ebenso noch freigesprochen werden und damit als unschuldig gelten. Die Untersuchungshaft kann aus den unterschiedlichsten Situationen heraus angeordnet ...
  • BildAbmahnung erhalten - was nun?
    Abmahnung erhalten - was nun? Die Abmahnindustrie ist nicht mehr so stark ausgeprägt, wie vor ein paar Jahren. Der Gesetzgeber hat zudem die Beträge reduziert, die eingefordert werden können. Dennoch kommt es häufig genug vor, dass Mandanten Abmahnungen erhalten und Hilfe benötigen. Meist ...
  • BildWash-Sales im Wirtschaftsstrafrecht und Steuerrecht. Ein kurzer Einblick.
    Wash-Sales hört sich zunächst nach Geldwäsche an der Börse an. Dabei haben diese Transaktionen nur entfernt etwas mit der Geldwäsche zu tun, da vom Prinzip her derselbe Betrag eingezahlt und ausgezahlt wird, die Idee dahinter aber nichts mit einer normalen Transaktion zu tun hat. Wash-Sales sind sogenannte Scheintransaktionen ...
  • BildDas Schweigerecht des Beschuldigten
    Nicht nur durch das aktuelle Geschehen im NSU-Prozess ist mal wieder das Recht zu schweigen in aller Munde. Der NSU-Prozess ist aber ein gutes Beispiel für so manches Alltagsgeschäft der Strafverteidigung. Der Verteidiger rät zum Schweigen, der Mandant möchte aber in jedem Fall eine Einlassung abgeben. Für ...
  • BildEin Fehler im Strafverfahren ist noch lange kein Fehler im berufsgerichtlichen Verfahren
    Der vorliegende Fall zeigt mal wieder deutlich, dass die Weichen im Strafverfahren gestellt werden und das die nachrückenden Verfahren bestenfalls davon profitieren, schlimmstenfalls darunter leiden. Ein Steuerberater wurde wegen einer Steuerhinterziehung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Dem Urteil lag ein Geständnis zugrunde. Dieses ergab sich aus einer Verfahrensabsprache ...
  • BildDer faktische Geschäftsführer einer GmbH kann Täter einer Insolvenzverschleppung sein
    Der Bundesgerichtshof hat nun doch durch Urteil klarstellend entschieden, dass auch mit der neuen Fassung des § 15a Abs. 4 InsO, ein faktischer Geschäftsführer einer GmbH Täter einer Insolvenzverschleppung sein kann. Der faktische Geschäftsführer ist aufgrund seines Handelns und seiner Befugnisse Geschäftsführer einer GmbH, obwohl er nicht ordentlich ...

Urteile aus Frankfurt am Main
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 17 U 202/14 (26.08.2015)
    1. Im Falle einer unwirksamen Widerrufsbelehrung, durch die der Verbraucher entgegen dem Gebot der Deutlichkeit über den Fristbeginn im Unklaren gelassen wird, kann sich die beklagte Bank auch nicht auf einen Vertrauensschutz berufen, wenn diese kein Formular verwendet hat, die dem bezeichnen Muster der Anlage 2 zu § 14 Abs.
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 22 U 39/14 (18.08.2015)
    1. Fahren Motorradfahrer einvernehmlich auf der Landstraße in wechselnder Reihenfolge als Gruppe ohne Einhaltung des Sicherheitsabstandes, führt dies zu einem Haftungsausschluss im Hinblick auf diesen Umstand. 2. Kollidiert der dritte Fahrer mit dem zweiten, nachdem der erste einen Unfall verursacht hat und beide nicht mehr ausreichend bremsen können, hat der zweite
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 22 U 147/13 (18.08.2015)
    1. Eine Skontoregelung, die wesentlicher Bestandteil der Vertragsverhandlungen ist, muss im Lichte der gesamten Vertragsverhandlungen ausgelegt werden. Dies ist der Fall, wenn sie kein reines Entgegenkommen des Gläubigers ist, sondern ein Preisnachlass, den der Gläubiger einräumt, um überhaupt den Auftrag zu erhalten, verbunden mit der bloßen Bedingung, dass eine kurzfristige
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 11 U 94/13 (11.08.2015)
    1. Ein Vertrag über künftige Werke im Sinne von § 40 UrhG zu Gunsten Dritter ist gemäß § 125 BGB, § 40 Abs. 1 S. 1 UrhG formunwirksam, wenn das künftige Werk nicht hinreichend konkret individualisiert ist. 2. Das Bewerben eines urheberrechtlich geschützten Werkes stellt auch ohne nachgelagerten Verkaufsvorgang ein Verbreiten
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 11 Verg 7/15 (06.08.2015)
    Einem Antrag nach § 118 Abs. 1 S. 3 GWB fehlt das Rechtschutzbedürfnis, wenn ein Zuschlag im laufenden Verfahren vor einer Hauptsacheentscheidung des Senats nicht zu besorgen ist. Dies ist u. a. der Fall, wenn die Vergabestelle formal ein Verfahren nach Art. 5 Abs. 4, 7 Abs. 2 VO 1370/2007

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.