Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteVerkehrsrechtFeucht 

Rechtsanwalt in Feucht: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Feucht: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Tanja Schuster   Museumstraße 1, 91555 Feuchtwangen
     
    Schwerpunkt: Verkehrsrecht
    Telefon: 09852 7669390


    Foto
    Oliver Siegl   Hauptstraße 48, 90537 Feucht
     
    Schwerpunkt: Verkehrsrecht
    Telefon: 09128-7714


    Foto
    Michael Schwarz   Brauhausgasse 2, 90537 Feucht
     
    Schwerpunkt: Verkehrsrecht
    Telefon: 09128-3028


    Foto
    Klaus Kleinert   Dinkelsbühler Str. 4/II, 91555 Feuchtwangen
     
    Fachanwalt für Verkehrsrecht
    Schwerpunkt: Verkehrsrecht

    Telefon: 09852-908470


    Foto
    Manfred Kratz   Untere Torstr. 10, 91555 Feuchtwangen
     
    Schwerpunkt: Verkehrsrecht
    Telefon: 09852-67680



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Verkehrsrecht

    Schon einmalige schwere Trunkenheit kann zur MPU führen (05.11.2004, 15:01)
    MANNHEIM (DAV). Schon eine einmalige schwere Trunkenheit kann bei einem Autofahrer dazu führen, dass er sich dem so genannten Idiotentest (Medizinisch-Psychologische-Untersuchung - MPU) unterziehen muss. Dies ist nach Meinung ...

    Ungeklärter Auffahrunfall auf der Autobahn – Schadensteilung (15.04.2010, 16:34)
    Coburg/Berlin (DAV). Kann der Ablauf eines Verkehrsunfalls auf einer Autobahn nicht aufgeklärt werden, müssen sich die Unfallbeteiligten den Schaden teilen. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Landgerichts Coburg vom 23. ...

    Bagatellschäden: Erst Kostenschätzung, dann eventuell zum Gutachter (05.11.2004, 14:53)
    SÖMMERDA (DAV). Bei einem reinen Bagatellschaden sollte ein Unfallgeschädigter erst von einer Werkstatt die ungefähren Reparaturkosten schätzen lassen, bevor er einen Gutachter einschaltet. Dies folgt aus einem Urteil des ...

    Forenbeiträge zu Verkehrsrecht

    Urteilsuche (17.05.2012, 10:32)
    Hallo Leute, wie der Titel es vermuten lässt bin ich auf der Suche nach einem Urteil: OLG München Urteil vom 21.01.2000 - 10 U 2808/99 Bei juris gibts das leider nicht und bei Beck braucht man da nen besonderes Abo. ...

    Inkasso Unternehmen - Abmahnung wirksam? (03.02.2014, 01:18)
    Guten Tag,Person X (Fahrzeugbesitzer) fährt an einem sonnigen Tag in Ungarn über die Autobahn. Dabei wird die E-Vignette vergessen. Wochen später, erhält Person X einen Mahnbescheid vom Inkasso Unternehmen P. Das Unternehmen ...

    Vorsicht bei Mietwagen nach Unfall (15.06.2005, 16:16)
    Berlin (DAV). Ohne anwaltliche Beratung besteht für Verkehrsunfallgeschädigte die Gefahr, auf erheblichen Kosten sitzen zu bleiben. Dies kann insbesondere bei der Inanspruchnahme eines Mietwagens passieren. Auf ein ...

    "Firma ist Testsieger" erlaubt? (04.11.2011, 13:23)
    Hallo! Ich habe diesen Thread schon woanders gepostet, allerdings wird dieser nicht angezeigt und das Thema Wettbewerbsrecht erscheint mir hier passender. Hallo Community! Ich habe eine kurze und knappe Frage an euch: ...

    Rechtsstreck auf der Arbeit ..was mache ich nun (05.08.2012, 20:37)
    Mitarbeiter A ist jetzt seit paar Wochen in der Buchhaltung einer Hausverwaltungsfirma.Sie sollte die Eigentümer und Mieter mahnen, die nicht ihr Wohngeld oder Miete zahlen.Dies hat sie auch getan, doch leider war der ...

    Urteile zu Verkehrsrecht

    13 U 52/05 (10.10.2005)
    1. Die einer Soldatin entgangene Auslandsverwendungszulage stellt einen ersatzfähigen Verdienstausfallschaden dar. 2. Wird zunächst außergerichtlich vom Anwalt allein mit dem KFZ-Haftpflichtversicherer verhandelt und dann, nach Scheitern der Vergleichsbemühungen, die Klage nur gegen die versicherten Personen erhoben, so ist die vorprozessual angefallene Ges...

    8 S 434/95 (11.07.1995)
    1. Die erstinstanzliche Zuständigkeit des Verwaltungsgerichtshofs erstreckt sich auf einen Antrag auf zusätzliche Schutzvorkehrungen, über die in einem Planfeststellungsbeschluß (ablehnend) entschieden wurde, auch dann, wenn die Immissionen und Gefährdungen nicht von dem neu zu bauenden Streckenabschnitt, sondern von einer Überleitungsstrecke ausgehen, die ü...

    2 Ss OWi 543/01 (02.07.2001)
    Bei einem wirtschaftlich schwachen Betroffenen, der als Taxifahrer tätig und noch nicht verkehrsrechtlich in Erscheinung getreten ist, kann, wenn zwischen der Begehung der Tat und der Verurteilung ein längerer Zeitraum verstrichen ist, das Absehen von einem Regelfahrverbot gegen Erhöhung der Geldbuße in Betracht kommen. Bei der Abwägung hat der Tatrichter zu...

    Rechtsanwalt in Feucht: Verkehrsrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum