Rechtsanwalt in Falkensee: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Falkensee: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Im deutschen Recht zählt das Arbeitsrecht mit zu den umfangreichsten Rechtsbereichen. Das Arbeitsrecht umschließt alle Gesetze, Verordnungen und sonstige verbindliche Bestimmungen zur abhängigen, unselbständigen Erwerbstätigkeit. Rechtlich normiert wird somit ein extrem weites Feld an Belangen wie Kündigung, Urlaub, Überstunden, Arbeitsvertrag oder auch Zeitarbeit und Telearbeit, um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen. Für alle arbeitsrechtlichen Klagen ist basierend auf § 8 ArbGG das Arbeitsgericht zuständig.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Susanne Zutz (Fachanwältin für Arbeitsrecht) bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht engagiert in der Nähe von Falkensee
Zutz & Hedwig Rechtsanwältinnen
Bahnhofstraße 85
14612 Falkensee
Deutschland

Telefon: 03322 202565
Telefax: 03322 202561

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Thomas Brehmel mit Anwaltskanzlei in Falkensee unterstützt Mandanten engagiert bei Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Arbeitsrecht
Mauersberger, Brehmel, Traupe Rechtsanwälte
Bahnhofstraße 52
14612 Falkensee
Deutschland

Telefon: 03322 242687
Telefax: 03322 242688

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Ludger Felix Ramme bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht engagiert in Falkensee
Ramme
Gertrud-Kolmar-Weg 10
14612 Falkensee
Deutschland

Telefon: 03322 238746
Telefax: 03322 238747

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Falkensee

Schneller als mancher glaubt, kommt es am Arbeitsplatz zum Rechtsstreit

Das rechtliche Konfliktpotenzial am Arbeitsplatz ist groß. Dies betrifft sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. Vor allem sind dabei Probleme und Fragen, die mit dem Arbeitsvertrag, dem Kündigungsschutz und dem Urlaubsanspruch in Zusammenhang stehen, häufig. Aber auch rechtliche Streitfragen, die sich aufgrund einer längeren Krankheit oder eines Arbeitsunfalls ergeben, gehören zu den typischen arbeitsrechtlichen Problemfeldern. Auch Mobbing fällt in den Zuständigkeitsbereich des Arbeitsrechts. Gerade in letzter Zeit hat die Problematik "Mobbing am Arbeitsplatz" extrem zugenommen. Bedauerlicherweise können arbeitsrechtliche Streitigkeiten schnell weitreichende Konsequenzen haben. Die schlimmste Folge ist der Verlust des Arbeitsplatzes. Das ist für die meisten Arbeitnehmer zumeist existenzbedrohend. Nachdem arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen derart schwer zu gewichten sind, sollte man stets umgehend einen Rechtsanwalt aufsuchen. Denn als Laie kann man weder die Rechtslage einschätzen, noch über eine weitere effektive Vorgehensweise entscheiden. Es ist gleichgültig, ob man als Arbeitnehmern juristische Fragen oder Probleme hat mit dem Kündigungsschutz, Mobbing oder der Elternzeit.

Lassen Sie sich von einem Rechtsanwalt oder einer Rechtsanwältin in allen Fragen rund um das Arbeitsrecht beraten

In sämtlichen dieser Fälle ist der optimale Ansprechpartner ein Anwalt. Falkensee bietet eine Reihe von Rechtsanwälten, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Vor allem wenn die Rechtslage schwierig ist, sollte man umgehend handeln und sofort einen Anwalt aufsuchen. Durch die Beratung und Vertretung durch einen fachkundigen Anwalt kann sichergestellt werden, dass das eigene Recht bestens durchgesetzt wird. Ein Anwalt im Arbeitsrecht in Falkensee wird seinem Mandanten fachkundig zur Seite stehen, wenn es beispielsweise um Probleme wie Probezeit, Kündigungsschutz oder Zeitarbeit geht. Der Anwalt im Arbeitsrecht aus Falkensee ist auch der richtige Ansprechpartner, wenn es Fragen oder Probleme gibt mit dem Betriebsrat oder ein ausgestelltes Arbeitszeugnis angefochten werden soll. Auch ist ein Anwalt zum Arbeitsrecht der perfekte Ansprechpartner, wenn man sich der Schwarzarbeit schuldig gemacht hat und nun rechtliche Folgen zu befürchten sind.


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Kein weinender Smiley im Arbeitszeugnis erlaubt (20.02.2014, 09:53)
    Kiel/Berlin (DAV). Geheimzeichen dürfen nicht in ein Arbeitszeugnis aufgenommen werden. Ein Smiley mit heruntergezogenem Mundwinkel in der Unterschrift enthält eine negative Aussage, die nicht hingenommen werden muss. Die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Arbeitsgerichts Kiel vom 18. April 2013 (AZ: 5 Ca 80 b/13). Ein ...
  • Bild Erstmalig: „Human Resource Management (Personalmanagement aktuell)“ (30.10.2012, 14:10)
    Erstmalig startet am 16. November 2012 am Zentrum für Weiterbildung der FH Erfurt der weiterbildende Studienkurs Human Resource Management (Personalmanagement aktuell).Der Studienkurs ist berufsbegleitend konzipiert, umfasst 220 Unterrichtsstun-den und wendet sich an Mitarbeiter/-innen in der Personalarbeit, interne und externe Berater/-innen sowie Personalentwickler/-innen. Er gliedert sich in die Themenblöcke Grundlagen des ...
  • Bild Michael Hepp - Fachanwalt für Steuerrecht in Frankfurt (04.12.2012, 10:04)
    Der Fachanwalt Michael Hepp bietet kompetente, seriöse Beratungen und Vertretungen bei Steuerrechtsfragen Für Laien ist das Steuerstrafrecht nur schwer zu verstehen und nachzuvollziehen. Bei Problemen mit Finanzbehörden, ist man auf professionelle Hilfe angewiesen. Der renommierte Rechtsanwalt Michael Hepp hat jahrelange Erfahrungen in diesem Bereich und berät und vertritt seine Mandanten bei ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild Mitarbeitergespräche (06.02.2014, 17:34)
    Hallo liebe Kundige, welche arbeitsrechtliche Aspekte haben Mitarbeitergespräche? Welche Möglichkeiten hat ein Arbeitnehmer sich zu wehren? Dürfen solche Gespräche verpflichtend sein? Wie immer danke ich für gute Antworten.
  • Bild Schweizer Arbeitsrecht - Gesamtarbeitsvertrag (10.01.2008, 19:10)
    Huhu zusammen Ja, ich weiss, dass ich mich hier in einem Forum befinde, in dem es sich um das Deutsche Recht handelt. Leider habe ich sonst kein gutes Forum (.ch) gefunden. Vielleicht habe ich ja hier trotzdem Glück und mir kann jemand bei diesem Problem helfen. Aussage: "Auch die einem Gesamtarbeitsvertrag unterstellten ...
  • Bild Hat V einen Betrug begangen? (13.12.2008, 00:54)
    Guten Abend. Ich habe mir heute folgende Situation vorgestellt und würde gerne eure Meinung dazu hören: V (17 Jahre alt) hätte auf im Internet eine Anzeige aufgeben für einen Modellbausatz. K würde eventuell gleich bei V um die Ecke wohnen daher würde V ein Treffen vereinbaren um das Boot zu verkaufen. K würde aber ...
  • Bild Abmahnung weil Kollege Krankenmeldung nicht weiter gibt (24.09.2013, 14:03)
    Hallo! Mal angenommen Arbeitnehmer wird Montag vormittag Krank und geht zum Arzt, ruft beim Kollegen bzw Abteilungsleiter an und meldet die Krankheit dass man 3 Tage krankgeschriben ist. Arbeitnehmer kommt nach Genesung wieder in die Arbeit und bekommt eine Abmahnung wegen unentschuldiges Fehlen. Die Krankenmeldung hat Arbeitnehmer zu spät abgegeben. Kollege ...
  • Bild Kündigung ohne Kündigungsschutz und Abfindung (05.05.2008, 12:58)
    Eine 27 Jährige ReNofachangestellte wird nach 8 Jahren (inkl. Ausbildungszeit) in einer Kanzlei mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt. Der "Betrieb" hat keinen Betriebsrat und fällt nicht unter das Kündigungsschutzgesetz. Es existiert außer einem Ausbildungsvertrag (aus der Lehrzeit) kein schriftlicher Arbeitsvertrag. Alle anderen Regelungen wurden mündlich getroffen. Ist ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild BAG, 4 AZR 261/08 (01.07.2009)
    1. Nach dem Wegfall der Tarifgebundenheit nach § 3 Abs. 1 TVG infolge eines Austritts aus dem Arbeitgeberverband gelten die Tarifverträge gemäß der in § 3 Abs. 3 TVG geregelten Nachbindung unmittelbar und zwingend bis zur Beendigung des Tarifvertrages weiter. 2. Die Nachbindung an einen Tarifvertrag nach § 3 Abs. 3 TVG endet mit jeder Änderung der durch den ...
  • Bild ARBG-HERFORD, 2 Ca 302/10 (21.07.2010)
    Zur Frage des Zeitpunktes des Beginns des Sonderkündigungsschutzes eines Wahlbewerbers...
  • Bild LAG-MECKLENBURG-VORPOMMERN, 5 Sa 321/10 (02.08.2011)
    1. Bei der Bescheidung von Anträgen von Lehrkräften auf Abschluss von Aufhebungsverträgen mit Vorruhestandsgeld 1 nach dem Lehrerpersonalkonzept Mecklenburg-Vorpommern steht dem Land selbst bei Vorliegen der sachlichen Voraussetzungen für diese Maßnahme ein Ermessen zu. Eine Ablehnung des Antrages bedarf allerdings eines sachlichen Grundes. Insoweit liegt ei...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildUrlaub im Karneval: ist Rosenmontag frei?
    Helau und Alaaf! Bald ist es wieder soweit, die Zeit der Jecken und Narren: Karneval, Fasching, Fastnacht. Die Feiertage beginnen bereits mit der Weiberfastnacht und dauern bis Faschingsdienstag. Am Aschermittwoch ist die sog. „fünfte Jahreszeit“ dann wieder vorbei und es beginnt die Wartezeit bis zum nächsten 11.11. (11:11 ...
  • BildKündigung wegen Beleidigung des Vorgesetzten?
    Eines ist klar, niemand möchte beleidigt werden. Auch der eigene Chef nicht, selbst wenn er sich in den Augen seiner Arbeitnehmer wieder „unfair“ verhalten hat oder ähnliches. Doch manchmal ist nicht nur der Ärger groß, sondern in Zeiten von Facebook, Twitter und Co. auch der Drang nach öffentlicher ...
  • BildTeilzeitbeschäftigung: wie hoch ist der Urlaubsanspruch bei Teilzeit?
    Eine Teilzeitbeschäftigung ist heutzutage nicht unüblich (laut der Bundesagentur für Arbeit lag der Anteil der Teilzeitbeschäftigten im Jahr 2011 unter den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten bei 20 %). So haben nicht nur Elternteile, die sich um ihre Kleinen kümmern müssen, einen Halbtagsjob, sondern oftmals auch Studenten oder Schüler, aber auch ...
  • BildInterne Stellenausschreibung: Wann muss der Arbeitgeber betriebsintern ausschreiben?
    Inwieweit müssen Arbeitgeber bei einer freien Stelle eine interne Stellenausschreibung vornehmen? Dies erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Für Arbeitnehmer die beruflich weiterkommen wollen ist die Frage interessant, ob ihr Arbeitgeber offene Stellen intern ausschreiben muss. Was ist eine interne Stellenausschreibung? Unter einer internen ...
  • BildLeitender Angestellter
    Der leitende Angestellte hat den Status eines Arbeitnehmers, jedoch befindet er "im Lager" des Arbeitgebers. Im Unterschied zum normalen Arbeitnehmer hat der leitende Angestellte geringere Weisungsgebundenheit, mehr Befugnisse und Verantwortung, was sich in einem höheren Gehalt manifestiert. Dafür hat er länger und flexibler zu arbeiten und geringeren Schutz bei ...
  • BildBundesarbeitsgericht setzt für Überwachung von Arbeitnehmern enge Grenzen
    In einem Urteil vom 27.07.2017 (Aktenzeichen 2 AZR 681/16) hat das Bundesarbeitsgericht in Erfurt (BAG) dem Einsatz von Mitteln zur Überwachung von Arbeitnehmern am Arbeitsplatz enge Grenzen gesetzt und dargelegt, wann eine Überwachung von Arbeitnehmern am Arbeitsplatz zulässig ist. Im von dem BAG zu entscheidenden Fall ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.