Rechtsanwalt für Beamtenrecht in Essen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Essen (© ArTo / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Essen (© ArTo / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Ralf Delgmann bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Beamtenrecht engagiert in der Nähe von Essen
Delgmann · Faber · Karaiskas Rechtsanwälte
Friedrich-Ebert-Straße 4-8
45127 Essen
Deutschland

Telefon: 0201 831130
Telefax: 0201 8311344

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Beamtenrecht
  • Bild VG Koblenz: Regelaltershöchstgrenze für Beamtenstellen zulässig (26.06.2008, 11:06)
    Die Ablehnung eines Bewerbers um eine Beamtenstelle wegen Überschreitens der Regelaltershöchstgrenze verstößt nicht gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. Dies entschied kürzlich das Verwaltungsgericht Koblenz. Der Kläger, ein etwa vierzig Jahre alter Diplomvolkswirt, bewarb sich um eine Stelle als Beamter in der Bundeswehrverwaltung. Die Stellenausschreibung sah eine Regelaltershöchstgrenze von 35 Jahren vor. Nachdem ...
  • Bild Neuer Kanzler (11.09.2012, 18:10)
    Seit heute ist Axel Puckhaber, LL.M. Eur., der Kanzler der Helmut-Schmidt-Universität. Er folgt Volker Stempel, der Anfang des Jahres an die Fachhochschule Aachen wechselte.Heute um 8 Uhr 30 führte Präsident Prof. Dr. Wilfried Seidel den zukünftigen Leiter der Universitätsverwaltung der Helmut-Schmidt-Universität in sein Amt ein. Anschließend stellte sich der neue ...
  • Bild Zypries fordert vollständige Gleichstellung homosexueller Partnerschaften (24.09.2008, 15:06)
    Heute hat das Bundeskabinett die Antworten auf eine Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Stand der rechtlichen Gleichbehandlung homosexueller Partnerschaften beschlossen. Daraus wird deutlich: Mit dem Inkrafttreten des Lebenspartnerschaftsgesetzes im Jahr 2001 begann ein Prozess der Gleichstellung von Eheleuten und gleichgeschlechtlichen Paaren, die in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben. ...

Forenbeiträge zum Beamtenrecht
  • Bild Städtisches Tiefbauamt verursacht massiven Wasserschaden und kümmert sich nicht um die Schadensbeheb (07.09.2012, 08:55)
    Hallo, das städtische Tiefbauamt einer Gemeinde führte vor einigen Jahren Straßenbauarbeiten an einer Straße durch. Seither dringt immer dann, wenn starker Regen fällt, Wasser in den Keller eines an der betroffenen Straße liegenden Hauses ein und droht, den Sandstein der Außenwand im Keller zu beschädigen und die Tragfähigkeit der betroffenen ...
  • Bild Dessousfotos bei Beamten verboten? (11.10.2007, 01:22)
    Hallo!Mal angenommen eine Lehrerin, die verbeamtet ist, macht Dessousfotos, die im Internet veröffentlicht werden dürfen.Ist dies verboten, könnte sie deshalb Probleme auf ihrem Arbeitsplatz bekommen? Oder gibt es kein Gesetz, das so etwas verbietet?Wie sieht es mit Aktfotos aus?Sind diese ebenfalls für Beamte verboten und könnten zur Kündigung führen?
  • Bild §111 OWIG, Falsche Namensnennung (04.04.2012, 12:03)
    Hallo liebe Juris,habe eine Frage an euch:Angenommen jemand wird von der Bundespolizei in NRW ohne konkretes Fehlverhalten, einfach so auf Gut Glück angesprochen, er soll seinen Ausweis zeigen. er aber, sagt: ich möchte zuerst ihren Ausweis/Dienstmarke sehen, dann zeige ich ihnen meinen. Daraufhin würde er abgeführt werden, auf die Polizeiwache, ...
  • Bild Beamtenrecht (18.03.2008, 10:14)
    Ein herzl. Hallo an alle Teilnehmer Ein schwerbehinderter Beamter (50 % G.d.B. wegen Rückenbeschwerden u. psychischern Leiden) ist dertzeit noch im Schichtdienst bei der Polizei (seit 30 Jahren ) tätig. Dessen Beschwerden jedoch aufgrund des Krankheitsbildes zunehmen, beabsichtigt in den nächsten Jahren in den Tagdienst zu wechseln. Kann er aus diesem ...
  • Bild Vorteilsnahme im Amt : Beamtenrecht (30.01.2012, 15:27)
    Guten Tag, ... der Begriff vorteilsnahme im Amt ist zwar den meisten Bürgern mittlerweile geläufig aber es gibt hier auch gravierende Unterschiede offenkundig. So habe ich bspw. den Eindruck, dass eine Vorteilsnahme iVm. einer politischen Gegenmaßnahme dienstrechtlich anders gewertet wird. Ist es in der Rechtspraxis nicht so, dass die Inanspruchnahme eines Hauskredites (günstigen) ...

Urteile zum Beamtenrecht
  • Bild OVG-RHEINLAND-PFALZ, 10 A 10330/06.OVG (14.07.2006)
    Die Regelungen des Praxisaufstiegs betreffen gleichermaßen Vollzeitbeschäftigte und Teilzeitbeschäftigte; das gilt auch, was die Dauer der Einführung in die höhere Laufbahn angeht. Ob die Einführung in Teilzeitform absolviert werden kann, hängt von der im Rahmen der Zulassung zum Praxisaufstieg zu treffenden Prognose dazu ab, ob mit Rücksicht auf alle Umstä...
  • Bild VG-KARLSRUHE, 5 K 1406/08 (10.02.2009)
    1. Verpartnerte Beamte haben keinen Anspruch auf einen Familienzuschlag der Stufe 1 gemäß § 40 Abs. 1 Nr. 1 BBesG. 2. Verheiratete und verpartnerte Beamte befinden sich bei einer auf die Gewährung des Familienzuschlags der Stufe 1 beschränkten Betrachtung nicht in einer vergleichbaren Situation im Sinne von Rdnr. 73 des Urteils des Europäischen Gerichtshof...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 4 S 2152/94 (02.12.1994)
    1. § 4 Abs 1 BeurtVO (BeamtBeurtV BW) geht davon aus, daß bei Personalentscheidungen dienstliche Beurteilungen zugrunde gelegt werden, die nach Maßgabe der Beurteilungsverordnung aktuell sind. 2. Leitende Kriminaldirektoren dürften auch nach Vollendung des 50. Lebensjahres der Regelbeurteilung unterliegen, da sie kein Spitzenamt im Sinne von § 6 Abs 1 Beurt...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Beamtenrecht
  • BildLehrer verletzt sich bei Schneeballschlacht – Dienstunfall?
    Ein Körperschaden, der auf ein plötzliches Ereignis in Ausübung oder infolge des Dienstes eingetreten ist, nennt sich im Beamtenrecht Dienstunfall. Problematisch wird es bei der Frage, ob ein Dienstunfall vorliegt bereits, wenn es darum geht, dass der Beamte auf dem Heimweg einen Umweg oder eine Abkürzung nimmt oder ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.