Rechtsanwalt in Eschwege: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Eschwege: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

In Deutschland ist sämtliches staatliches Handeln darauf ausgerichtet, für soziale Gerechtigkeit und soziale Sicherheit zu sorgen, denn die BRD ist ein Sozialstaat. Zum Sozialstaatsprinzip gehört u.a., dass das Existenzminimum eines jeden Bürgers gewährleistet wird. Dies erfolgt unter anderem durch die Sozialhilfe, Grundsicherung, Krankengeld oder auch Hartz IV. Natürlich erhalten in einem Sozialstaat wie der BRD auch Pflegebedürftige oder Menschen mit Behinderung Unterstützung durch den Staat, um ihnen ein menschenwürdiges Dasein zu sichern. Aufgeteilt ist in der BRD das Sozialrecht in das umfangreiche Sozialversicherungsrecht sowie das besondere Recht auf Soziale Entschädigung. Im Sozialgesetzbuch (SGB) sind alle Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, kodifiziert. Hierzu gehören gesetzliche Regelungen rund um die Sicherung bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsförderung, Ausbildungsförderung, Wohngeld, Sozialhilfe, Jugendhilfe, soziale Entschädigung bei Gesundheitsschäden, Elterngeld, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Förderung Schwerbehinderter sowie Regelungen rund um die gesetzliche Krankenversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung und Unfallversicherung.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsbereich Sozialrecht erbringt gern Frau Rechtsanwältin Sabine Schomerus mit Büro in Eschwege
Dr. Rolf Momberg Rechtsanwälte und Notar
Luisenstraße 23 b
37269 Eschwege
Deutschland

Telefon: 05651 50002
Telefax: 05651 32938

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Eschwege

Konflikte, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, sind keine Ausnahme! Ein Anwalt oder eine Anwältin unterstützt Sie

Obgleich es ein Sozialstaatsprinzip ist, für soziale Gleichheit und Gerechtigkeit zu sorgen, kommt es nichtsdestoweniger nicht selten zu Konflikten, bei denen rechtlicher Rat bei einem Anwalt eingeholt werden sollte. Schneller als manch einer glaubt, kommt es zu Rechtsstreitigkeiten mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter. Gleich wie sich der sozialrechtliche Konflikt gestaltet, die beste Anlaufstelle ist in jedem Fall, auch wenn es nur um Verständnisprobleme bei einem Rundschreiben geht, ein Anwalt. Eschwege bietet einige Anwälte zum Sozialrecht. Dabei ist ein Anwalt für Sozialrecht in Eschwege nicht nur der richtige Ansprechpartner, um sich umfassend rechtlich beraten zu lassen, wenn man Schwierigkeiten mit dem Jobcenter oder Sozialamt hat. Der Anwalt wird seinen Mandanten auch detailliert bei diversen Fragestellungen bezüglich des Rentenrechts und der Rente aufklären. Er kennt sich außerdem bestens mit dem Pflegeversicherungsrecht aus. Auch ist es keine Seltenheit, dass Sozialleistungen vollständig verwehrt werden, obgleich ein dringender Bedarf besteht. Auch in diesem Fall wird ein Anwalt im Sozialrecht dabei helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Ist es nicht möglich, einen sozialrechtlichen Konflikt außergerichtlich beizulegen, wird der Anwalt im Sozialrecht aus Eschwege seinen Mandanten auch vor dem Sozialgericht vertreten.

Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen für Sozialrecht sind auch in anderen Rechtsgebieten fachkundig

Wissen sollten Sie, dass bei Rechtsproblemen im Sozialrecht nicht selten andere Rechtsbereiche miteinfließen. Hierzu zählen neben dem Familienrecht und dem Arbeitsrecht unter anderem auch das Erbrecht und Steuerrecht. Weiß man, dass sich das persönliche sozialrechtliche Problem schwieriger gestaltet, dann tut man gut daran, sich an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin für Sozialrecht zu wenden. Eine Fachanwältin für Sozialrecht bzw. ein Fachanwalt hat eine Zusatzausbildung absolviert und verfügt ferner über besondere praktische Erfahrungen in diesem Rechtsbereich. Auf diese Weise kann ein Fachanwalt für Sozialrecht in Eschwege sowohl in der Theorie als auch in der Praxis ein außerordentliches Fachwissen vorweisen. Gerade wenn sich ein sozialrechtlicher Konflikt komplex gestaltet, können Mandanten von dem Fachwissen, das ein Fachanwalt im Sozialrecht vorzuweisen hat, profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild Personalie wichtig fürs Studium (05.03.2010, 12:00)
    An der Fachhochschule Erfurt ist die Leitung des Zentrums für studentische und akademische Angelegenheiten (Dezernat 2) neu besetzt worden. Frau Dr. Judith Will leitet seit dem 1. März 2010 diese Serviceeinrichtung, zu der neben dem Studentensekretariat, der Studienberatung und dem Zentralen Prüfungsamt auch die Hochschulplanung gehört.Frau Dr. Will studierte Jura ...
  • Bild Neues Rektorat an der Alice Salomon Hochschule Berlin gewählt (28.01.2014, 16:10)
    Das Konzil der Alice Salomon Hochschule Berlin wählte am Dienstag, 28.1.2014, Prof. Dr. Uwe Bettig als Rektor sowie zwei weitere Prorektoren: Prof. Dr. Bettina Völter und Prof. Dr. Nils Lehmann-Franßen. Das bisherige Rektorat von Prof. Dr. Theda Borde und Prof. Dr. Susanne Viernickel hatte nicht mehr kandidiert.Berlin, 28. Januar 2014. ...
  • Bild Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht im DAV fordert zügige Umsetzung der Vorgaben des Bundesverfassungsge (10.02.2011, 14:46)
    Hartz IV: Es sind auch nicht nur die 11 Euro… Berlin (DAV). Die Verhandlungen im Vermittlungsausschuss sind gescheitert. Regierung und Opposition konnten sich auf keine Regelung verständigen, mit der die Vorgaben des Urteils des Bundesverfassungsgerichts vom 9. Februar 2010 umgesetzt werden. 365 Tage nach dieser Entscheidung und mehr als einen Monat ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Trennung vom Ehepartner und Hartz4 (15.06.2008, 17:18)
    Folgende Situation: Frau N trennt sich von Herr M....Sie bekommt Hartz4, Er geht arbeiten und somit wird sein Geld bei ihr angerechnet. Nun hat Frau N am Freitag die Beziehung (Ehe) beendet, er wohnt natürlich noch in der Wohnung und Frau N bekommt von der zuständigen Arge nur so viel ...
  • Bild Schmerzensgeld nach Auffahrunfall (10.06.2010, 03:26)
    Nehmen wir an: A hatte im Jahr 2008 einen Auffahrunfall, also ihm ist ein Auto hinten drauf geknallt. Täter schuldig, Auto von A Totalschaden. A war daraufhin beim Arzt, leichte Distorsion wurde festgestellt. A bekam von der Versicherung vom Täter schlappe 125 Euro. Jahr 2010: Nun hat A massivst HWS-Probleme. Heutige Diagnose: beginnende Osteochondrose und Spondylose (eine ...
  • Bild Unwirksame Kündigung (04.02.2012, 13:51)
    Hallo! Mal angenommen ein AG kündigt dem AN, aber die Kündigung ist mangels Schriftformerfordernis unwirksam. Arbeitnehmer unternimmt nichts, arbeitet dann auch nicht weiter. Gibt es noch irgendwelche Ansprüche die aus dem eigentlich noch bestehenden Arbeitsverhältnis hergeleitet werden können? Die Frist für die Kündigungsschutzklage ist leider verstrichen.
  • Bild Falschberatung bei Arbeitsagentur - Welche Rechte entstehen für den Betroffenen? (24.05.2013, 14:29)
    Hallo liebe Community-Mitglieder, ich habe eine Frage in Bezug auf folgenden hypothetischen Fall: Mal angenommen, jemand, der krankheitsbedingt sein Arbeitsverhältnis aufgeben musste, hat sich bei einem Termin bei einer Arbeitsagentur über etwaige Ansprüche auf ALG 1 beraten lassen (Prämisse: Anspruchsvoraussetzungen sind faktisch erfüllt). Nun hätte man ihm mitgeteilt, dass aufgrund einer andauernden Arbeitsunfähigkeit ...
  • Bild Krankengeld nach ALG-Ende (26.02.2005, 18:29)
    Gibt es nach den neuen Dienstleistungsgesetzen in folgendem Fall einen Krankengeldanspruch?: Eine Person hat Arbeitslosengeld bezogen , das nun erschöpft ist. ( Ende d. bewilligten Leistungsbezuges) und war in den letzten 5 Wochen des ALG-Bezuges arbeitsunfähig krankgeschrieben. Ein Anrecht auf ALGII besteht nicht wegen zu großem Vermögen. Kann die ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild HESSISCHES-LSG, L 5 R 445/07 (28.08.2009)
    Auch Gewinnanteile aus einer Kommanditbeteiligung (Einlage) können als Arbeitseinkommen anzusehen sein. Voraussetzung ist, dass der Kommanditist nach dem Gesellschaftsvertrag ein nennenswertes Unternehmerrisiko trägt und er eine gewisse, den handelsrechtlich vorgesehenen Mitwirkungsrechten im Wesentlichen entsprechende Unternehmerinitiative entfalten kann. A...
  • Bild SG-STADE, S 13 EG 4/09 (03.11.2010)
    Die Beschränkung auf Ehegatten und Lebenspartner in § 1 Abs 2 Satz 2 BEEG trifft nicht auf verfassungsrechtliche Bedenken. Eine nicht verheiratete Antragstellerin und Lebensgefährtin eines im Sinne des § 1 Abs 2 Nr 1 BEEG vom Arbeitgeber in das Ausland entsandten Arbeitnehmers, der weiter dem deutschen Sozialversicherungsrecht unterliegt, hat keinen Anspruch...
  • Bild BFH, III R 5/09 (21.10.2010)
    Dem EuGH werden folgende Rechtsfragen zur Vorabentscheidung vorgelegt: 1. Ist Art. 14 Abs. 1 Buchst. a der VO Nr. 1408/71 dahin auszulegen, dass er dem danach nicht zuständigen Mitgliedstaat, in den ein Arbeitnehmer entsandt wird und der auch nicht der Wohnmitgliedstaat der Kinder des Arbeitnehmers ist, jedenfalls dann die Befugnis nimmt, dem entsandten Ar...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildIst eine Steuererstattung auf ALG II anrechenbar?
    Die Steuererklärung ist für viele ein notwendiges Übel, welches allerdings nicht selten mit einer Steuererstattung belohnt wird. Die Freude bei den Steuerpflichtigen ist dann selbstverständlich groß. Nicht allerdings bei denjenigen, die Hartz IV (auch als Hartz 4, Arbeitslosengeld II und ALG II bekannt) beziehen. In diesen Fällen wird ...
  • BildDie neue Pflegereform – was wird sich rechtlich ändern?
    Das Gesundheitsministerium ist dabei eine umfassende Pflegereform in Gang zu setzen. Bereits ab Januar 2015 sollen die ersten Änderungen gelten. Insbesondere das Problem der alternden Gesellschaft ist ein wesentlicher Gegenstand der Reform. Anhebung der Pflegebeiträge In zwei Stufen sollen die Pflegebeiträge um insgesamt 0,5 Prozent ...
  • BildHartz IV: Muss das Jobcenter für einen Ersatzkühlschrank aufkommen?
    Das Jobcenter braucht nur unter besonderen Umständen die Kosten für die Anschaffung von einem neuen Kühlschrank oder Herd in einem bestehenden Haushalt zu übernehmen. Ein Hartz IV Bezieher verfügte über einen Kühlschrank sowie einen Herd, die bereits 13 Jahre alt waren. Aufgrund der damit verbundenen Abnutzung ...
  • BildHartz IV: Trotz Attest Sanktionen möglich
    Wer als Hartz IV Empfänger nicht zu einem Termin beim Jobcenter erschienen ist, muss womöglich auch bei Vorlage einer Krankschreibung mit Sanktionen rechnen. Ein Hartz IV Bezieher hatte mehrfach vom Jobcenter eine Einladung zu einem Gesprächstermin erhalten und hatte jeweils ein ärztliches Attest vorgelegt. Im ...
  • BildDefizite bei der Sozialversicherung
    Welche Defizite hat unser Sozialversicherungssystem? Stammtische sind gefüllt mit Geschichten um das untragbare System in der Zukunft, wenn immer weniger Arbeitnehmer für immer mehr Menschen der älteren Generation „aufkommen“ müssen. Eine Versicherung stürmt nun mit einem interessanten Vorschlag voran: Es besteht die Möglichkeit, dass Erben für die Krankheitskosten ...
  • BildALG II: Kürzung der Mietzahlungen wegen Mietwucher?
    Jobcenter dürfen bei Verdacht des Mietwuchers nicht ohne Weiteres die an den Hartz-IV-Empfänger entrichteten Mietzahlungen kürzen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des SG Hannover. Ein Hartz-IV-Empfänger wohnte in einer Dachgeschosswohnung in Hannover, die nur 25 qm groß war. Er zahlte für seine Unterkunft eine ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.