Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteWohnungseigentumsrechtEislingen/Fils 

Rechtsanwalt in Eislingen/Fils: Wohnungseigentumsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Eislingen/Fils: Sie lesen das Verzeichnis für Wohnungseigentumsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 1


Logo
Rechtsanwälte Dr. Nickl & Seufert   Ebertstraße 6, 73054 Eislingen/FilsFachanwaltskanzlei Erbrecht,Baurecht,Familienrecht
Schwerpunkt: Wohnungseigentumsrecht
Telefon: 07161 984960


Foto
Ulrich von Buch   Hauptstraße 51, 73054 Eislingen/Fils
 
Schwerpunkt: Wohnungseigentumsrecht
Telefon: 07161 86960



Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Wohnungseigentumsrecht

    Änderung des Wohungseigentumsgesetz - Mehr Flexibilität im Wohnungseigentumsrecht (25.05.2005, 18:39)
    Das Bundeskabinett hat heute einen Gesetzentwurf zur Änderung des Wohnungseigentumsgesetzes beschlossen. Das Gesetz vereinfacht die Verwaltung von Eigentumswohnungen und vereinheitlicht das Gerichtsverfahren in ...

    Anwaltschaft beschließt zwei weitere neue Fachanwaltschaften (06.04.2006, 11:34)
    Einführung des Fachanwalts für Urheber- und Medienrecht und Fachanwalts für Informationstechnologierecht (IT-Recht) beschlossen Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der Deutschen Anwaltschaft hat am 03. April 2006 in Berlin ...

    Soldan Institut: Große Fachanwaltschaften werden an Bedeutung verlieren – Erbrecht sehr beliebt (11.02.2014, 12:07)
    Köln, 11.02.2014- Die Fachanwaltschaften für Arbeitsrecht, Familienrecht und Steuerrecht, auf die gegenwärtig noch die Hälfte aller verliehenen Fachanwaltstitel entfallen, werden in Zukunft an Bedeutung verlieren. Dies ist ...

    Forenbeiträge zu Wohnungseigentumsrecht

    Ungerechtfertige Belege in Jahresabrechnung, Anfechtung (14.11.2012, 08:30)
    Hallo Forum, wie würde es sich eigentlich verhalten, würde ein Eigentümer während der Einsicht in die Verwaltungsunterlagen feststellen, dass sich ein unstrittig nicht gerechtfertigter Beleg in der Jahresabrechnung befindet. ...

    Rechtsanwalt wechseln (15.02.2009, 09:29)
    Hallo zusammen, ich weiss nicht ob der Beitrag hier hin gehört, wenn nicht bitte verschieben. Nehmen wir einmal an, dass A vor einem Jahr ein Rechtsanwalt für Baurecht und Wohnungseigentumsrecht gesucht hat. Der Markt ist ...

    WEG - Einheits- oder Mehrheitsbeschluss? (15.06.2013, 23:50)
    H ist Hausverwalter einer WEG mit 10 Parteien (alle haben gleich große Anteile) und hat ein Problem: Eigentümer A hat für die nächste Versammlung den TOP "Fällen von 3 Nadelbäumen" auf die Tagesordnung setzen lassen mit der ...

    Nebenkosten: Schätzung, obwohl Werte im Übergabeprotokoll? (30.12.2012, 23:10)
    Hallo, mich würde eure Beurteilung des folgenden fiktiven Falls interessieren: Mal angenommen jemand hat bis Oktober 2011 in einer Mietwohnung gewohnt. In der Nebenkostenabrechnung für 2011 werden die Heizkosten geschätzt, ...

    Dachflächenfenster Sondereigentum? (29.12.2012, 10:39)
    Hallo Leute, nachfolgender fiktiver Sachverhalt liegt zugrunde: Aus der Teilungserklärung ist zu Fenster zu entnehmen. "Jeder Wohnungseigentümer ist verpflichtet die dem Sondereigentum unterliegenden Gebäudeteile und ...

    Urteile zu Wohnungseigentumsrecht

    V ZR 74/11 (02.12.2011)
    Der teilende Eigentümer kann sich in der Teilungserklärung ermächtigen lassen, bei Verkauf der Wohnungseigentumseinheiten dem jeweiligen Erwerber das Sondernutzungsrecht an bestimmten Flächen einzura?umen und dessen Inhalt näher zu bestimmen....

    3 W 179/04 (01.10.2004)
    1. Die Abweisung eines Beschlussanfechtungsantrags kann nach Ablauf der Frist zur Einlegung der sofortigen Beschwerde nicht mehr im Wege der unselbständigen Anschlussbeschwerde angegriffen werden (Anschluss an KG OLGZ 1991, 306). 2. In Verfahren über die Gültigkeit von Eigentümerbeschlüssen bilden Anfechtungs- und Nichtigkeitsgründe denselben Verfahrensgege...

    2-13 T 33/08 (03.11.2008)
    1. Vor der Auferlegung von Prozesskosten nach § 49 Abs. 2 WEG ist einem Verwalter rechtliches Gehör zur beabsichtigten Kostenentscheidung zu gewähren. 2. Dem Verwalter, der gemäß § 49 Abs. 2 WEG mit Kosten belastet wird, steht die sofortige Beschwerde nach §§ 91 a Abs. 2 S. 1, 99 Abs. 2 S. 1 ZPO analog zu. Ob dies entgegen § 99 Abs. 1 ZPO auch gilt, wenn er...