Rechtsanwalt für Zivilrecht in Eberswalde

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Juristische Beratung im Rechtsbereich Zivilrecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Hans-Joachim Blomenkamp mit Kanzlei in Eberswalde
Anwaltskanzlei Blomenkamp
Schicklerstr. 26
16225 Eberswalde
Deutschland

Telefon: 03334 387152
Telefax: 03334387153

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Kirsten Höner-March berät Mandanten zum Anwaltsbereich Zivilrecht engagiert im Umkreis von Eberswalde

Eichwerder Straße 65
16225 Eberswalde
Deutschland

Telefon: 03334 382520
Telefax: 03334 382521

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Steffi Reichert mit Anwaltskanzlei in Eberswalde hilft als Anwalt Mandanten qualifiziert bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Rechtsgebiet Zivilrecht
Kohrs
Eisenbahnstr. 92/93
16225 Eberswalde
Deutschland

Telefon: 03334 239627
Telefax: 03334 239628

Zum Profil
Bei Rechtsfällen im Zivilrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Sabine Schultz engagiert in der Gegend um Eberswalde
Schultz
Danckelmannstr. 9
16225 Eberswalde
Deutschland

Telefon: 03334 212616
Telefax: 03334 288120

Zum Profil
Rechtsberatung im Gebiet Zivilrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Ralph Boleslawsky mit Kanzlei in Eberswalde
Boleslawsky
Eichwerder Str. 60
16225 Eberswalde
Deutschland

Telefon: 03334 29531
Telefax: 03334 29532

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Zivilrecht
  • Bild Konstruktive Konfliktlösung: Via Fernstudium zum Mediator (14.07.2010, 14:00)
    Ausführliche Informationsveranstaltung an der FH KoblenzKoblenz, 14. Juli 2010 – Am Samstag, den 24. Juli findet an der Fachhochschule Koblenz eine ausführliche Informationsveranstaltung zum berufsbegleitenden Fernstudium Mediation – integrierte Mediation statt. Studiengangsleiter und ehemaliger Familienrichter Arthur Trossen stellt das Fernstudium anschaulich mit vielen Fallbeispielen vor und informiert über den Ablauf ...
  • Bild Saarbrücker Jura-Studenten auf dem Deutschen Juristentag in München (14.09.2012, 14:10)
    15 Studentinnen und Studenten aus dem Verbraucherrechts-Seminar der Saarbrücker Jura-Professorin Annemarie Matusche-Beckmann werden auf dem größten deutschen Forum für juristischen Meinungsaustausch mitdiskutieren: Auf Einladung des Vorstandes des Juristentags wird die Studentengruppe der Saar-Uni gemeinsam mit anderen Gruppen deutscher Hochschulen ihre Seminarergebnisse auf dem 69. Deutschen Juristentag vom 18. bis 21. ...
  • Bild Internationales Symposium zu Verantwortung und Verantwortlichkeit von Führungskräften (27.03.2008, 09:00)
    In Zeiten dramatischer Veränderungen in der globalisierten Wirtschaft und damit verbundenen, immer häufiger stattfindenden Standortverlagerungen sowie vielfachem Outsourcing wird ein hohes Maß an Verantwortung und Verantwortlichkeit von Führungskräften gefordert. Gerade mit der erst kürzlich angekündigten Schließung/Verlagerung des Nokia-Werkes in Bochum rückte dieses Thema wieder massiv ins öffentliche Bewusstsein. Zur akademischen ...

Forenbeiträge zum Zivilrecht
  • Bild Habe ein Großes problem (30.06.2008, 20:06)
    Guten Abend Es hat person B (einer aus dem Internet ein fahrrad gekauft) bei einen Auktionshaus, Person B hat es behzahlt, Person A hat es abgeholt, weil person B meinte Person A dürfte es behalten. dann schrieb Person B ca. am nächsten abend das er Person A anzeigt wegen betrug, ...
  • Bild Falsche Ware Beweislast (11.08.2013, 13:06)
    Guten Tag, habe folgenden Fall zur Diskussion: Angenommen A Privatkäufer kauft über Internet bei B gewerblichen Verkäufer über ebay einen Artikel (Schal), bekommt aber ganz anderen Artikel (andere Marke)zugeschickt. A schickt Artikel zurück. Darauf reagiert B damit, dass er Vorwürfe erhebt, dass zurückgesandte Schal nicht der gesandte ist und droht mit Anzeige.A ...
  • Bild Zivilrecht/ Strafrecht (08.09.2010, 15:56)
    Folgender Fall: Der Mann (M) hat die Frau (F) als sie hochschwanger war, unter Druck gesetzt und sie aufgedrängt,dass F eine freiberuftliche Tätigkeit unter ihrem Namen aufmacht. M hat F sozusagen gezwungen, diese freiberuftliche Tätigkeit aufzumachen. Dann hat er unter ihrem Namen gearbeitet und hat die Gelder überwiegend für eigene Zwecke verwendet ...
  • Bild Bankrott (11.02.2009, 15:37)
    Ich bin kein Jurastudent zu meinem Studium gehört nur Einführung Recht. Deswegen eine bescheidene Frage. Gehört der Bankrott einer Firma zum öffentlichen Recht oder zum privaten Recht?
  • Bild Rechte Gewährleistung (25.02.2008, 17:13)
    Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage: Mal angenommen, man hat im Mai 2006 eine Auto-Batterie für ein Fahrzeug bei einem ortsansässigen Händler für 54,90 EUR gekauft und die Batterie wäre jetzt defekt. Wenn nun der Händler den Tausch der Batterie verweigert bzw. 35 EUR "Aufpreis" für ...

Urteile zum Zivilrecht
  • Bild VG-STUTTGART, 7 K 3041/10 (13.04.2012)
    Aus § 10 Abs. 2 S. 1 SGB VIII (juris: SGB 8) folgt nicht, dass ein Kostenbeitrag nach §§ 91 ff. SGB VIII (juris: SGB 8) nur erhoben werden darf, wenn der Kostenbeitragspflichtige auch nach Maßgabe der §§ 1601 ff. BGB zivilrechtlich zum Unterhalt verpflichtet ist....
  • Bild LG-BONN, 10 O 400/07 (03.06.2008)
    1. Der Abschluss eines "pactum de non petendo" führt nicht zu einem materiellrechtlichen Leistungsverweigerungsrecht, sondern nimmt dem Anspruch die prozessuale Klagbarkeit, wodurch eine abredewidrig eingereichte Klage unzulässig ist. 2. (obiter dictum) Die den zivilrechtlichen Eigentümern nach einer wirksamen Kündigung des Mietvertrages gegen das...
  • Bild BAYERISCHER-VERFGH, Vf. 73-VI-11 (13.12.2012)
    Aufhebung einer zivilrechtlichen Berufungszurückweisung wegen Verletzung des Willkürverbots, weil das Oberlandesgericht die von den Beschwerdeführern erhobene Rüge fehlender Prozessvollmacht der Beklagtenvertreter für unbeachtlich gehalten hat....


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Zivilrecht
  • BildBier, Wein & Alkopops ab 16 Jahren erlaubt?
    Alkohol ist in unserer heutigen Gesellschaft weit verbreitet und insbesondere aus vielen gesellschaftlichen Ereignissen und Veranstaltungen nicht mehr wegzudenken. Es ist daher kaum verwunderlich, dass auch Kinder und Jugendliche immer früher in den Genuss von Bier, Wein, Alkopops oder sonstigen (branntweinhaltigen) Spirituosen kommen wollen. Dabei deuten Schlagzeilen, die vom ...
  • BildWann und wie kann ein Vermisster für tot erklärt werden?
    Vermisste Menschen können nur unter bestimmten Voraussetzungen für tot erklärt worden. Welche das sind und wie das im Einzelnen abläuft, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Der Tod eines Menschen ist auch mit erheblichen rechtlichen Konsequenzen verbunden. So kommen häufig nahe Verwandte sowie der Ehegatte in den ...
  • BildEigene Getränke im Fitnessstudio: kann es verboten werden?
    Wer eigene Getränke in ein Restaurant, eine Bar, ein Café oder ähnliche Lokalitäten mitbringt, wird höchstwahrscheinlich vom Wirt aufgefordert, er möge seine Getränke nicht vor Ort verzehren. Immerhin möchte der Wirt auch an den Getränken verdienen, die seine Gäste konsumieren. Wie verhält es sich allerdings, wenn man seine eigenen ...
  • BildSchenkungsvertrag über ein Auto: wie verschenke ich ein Kfz?
    Sei es, weil das eigene Auto nur noch Schrottwert hat, der Kumpel es aber gerne zum Basteln haben möchte, oder einfach, um einem anderen Menschen eine Freude zu machen: es kommt immer wieder vor, dass ein Kraftfahrzeughalter sein Fahrzeug verschenken möchte. Nun ist ein Auto keine Schachtel Pralinen, ...
  • BildTaxi – Warteschlange: Muss man immer das erste Taxi in der Reihe nehmen?
    Viele kennen das Problem. Man ist irgendwo unterwegs und braucht ein Taxi. Es ist üblich in das erste Taxi zu steigen. Doch muss man immer das erste in der Reihe nehmen? Und wie ist das, wenn man doch ein anderes nehme möchte und der ...
  • Bild Deutsche Post haftet für Zustellfehler ihrer Mitarbeiter
    Füllt ein Mitarbeiter der Deutschen Post eine Postzustellungsurkunde unzutreffend aus. indem er dort ankreuzt, ein Schriftstück in einen Briefkasten oder eine ähnliche Vorrichtung eingeworfen zu haben, haftet die Post dem Empfänger für den hierdurch entstehenden Schaden aus Amtshaftung. Dies hat das OLG Hamm mit Urteil vom ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.