Rechtsanwalt für Umsatzsteuerrecht in Düsseldorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Stephan A. Grüter berät Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Umsatzsteuerrecht ohne große Wartezeiten im Umland von Düsseldorf
Grüter & Partner . Rechtsanwälte - Steuerberater
Berliner Allee 55
40212 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 94920620
Telefax: 0211 94920621

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Dr. Michael Tervooren bietet anwaltliche Beratung zum Bereich Umsatzsteuerrecht engagiert vor Ort in Düsseldorf

Moskauer Str. 19
40227 Düsseldorf
Deutschland


Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Umsatzsteuerrecht
  • Bild Praktische Verstärkung für Greifswalder Juristen (12.04.2006, 13:00)
    Zwei neue Honorarprofessuren an der Universität Greifswald Gleich zwei Honorarprofessoren nehmen mit dem Sommersemester 2006 an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät ihre Lehrtätigkeit auf, nachdem der Senat der Universität Greifswald ihre Ernennung beschlossen hat. Prof. Dr. Frank Hardtke und Prof. Dr. Peter Lüdemann werden zu einer deutlichen Verstärkung auch des ...
  • Bild Leistungsort bei Bank-, Finanz- und Versicherungsumsätzen (30.05.2008, 11:50)
    Nach Auffassung des BFH setzt das deutsche Umsatzsteuerrecht mit den Regelungen zum Leistungsort bei Bank-, Finanz- und Versicherungsumsätzen das europäische Gemeinschaftsrecht nicht zutreffend um (BFH vom 11.10.2007, Az. V R 22/04). Der BFH hatte u.a. über die Frage zu entscheiden, ob es sich bei der im eigenen Ermessen ausgeübten Verwaltung ...
  • Bild Keine Mehrmütterorganschaft im Umsatzsteuerrecht (19.08.2009, 10:24)
    Mit Urteil vom 30. April 2009 V R 30/08 hat der Bundesfinanzhof (BFH) an seiner bisherigen Rechtsprechung festgehalten, nach der es umsatzsteuerrechtlich nicht möglich ist, eine sog. Mehrmütterorganschaft zu bilden. Die Organschaft nach § 2 Abs. 2 Nr. 2 des Umsatzsteuergesetzes ermöglicht es, im Umsatzsteuerrecht mehrere Unternehmen zu einem ...

Forenbeiträge zum Umsatzsteuerrecht
  • Bild Unternehmer: wer denn nun? (20.04.2013, 21:36)
    A möchte Waren verkaufen.Er hat eine Gewerbeanmeldung und meldet die Steuern an. Er hat von B ein Unternehmen übernommen. Zu Buchwerten. B, Bruder des A, arbeitet für A und bekommt dafür keinen Lohn. Er ist so gut (in seiner Arbeit), daß A nur noch wenig in der Handelstätigkeit ausführt. A ...
  • Bild 19% MwSt. --- Ausserordentlicher Kündigungsrecht? (20.12.2006, 17:41)
    Hallo zusammen, mal eine allgemeine Frage. Es gibt ja in manchen abgeschloßenen Verträgen das Ausserordentliche Kündigungrecht. Unteranderem darf man ein Vertrag kündigen, wenn sich z.b. der Mitgliedschaftsbeitrag erhöht. Bei den 19% bzw. +3% mehr würde dies bei vor 2007 abgeschloßenen Verträgen zutreffen. Darf man dann aus dem Vertrag zurücktreten? Gruss TanCok
  • Bild Organisatorische Eingliederung als Voraussetzung für eine umsatzsteuerrechtliche Organschaft (30.05.2008, 11:50)
    Der BFH hat klargestellt, dass sich für Zwecke der Umsatzsteuer die Voraussetzungen, unter denen eine juristische Person eine wirtschaftliche Tätigkeit nicht selbständig ausübt, alleine aus den umsatzsteuerlichen Bestimmungen ergibt, nicht aber aus den Regelungen des Aktiengesetzes (BFH vom 5.12.07, Az. V R 26/06). Nach den Bestimmungen des Aktiengesetzes (kurz: AktG) ...
  • Bild Leistungsort bei Bank-, Finanz- und Versicherungsumsätzen (30.05.2008, 11:50)
    Nach Auffassung des BFH setzt das deutsche Umsatzsteuerrecht mit den Regelungen zum Leistungsort bei Bank-, Finanz- und Versicherungsumsätzen das europäische Gemeinschaftsrecht nicht zutreffend um (BFH vom 11.10.2007, Az. V R 22/04). Der BFH hatte u.a. über die Frage zu entscheiden, ob es sich bei der im eigenen Ermessen ausgeübten Verwaltung ...
  • Bild Unentgeltliche Grundstücksübertragung aus Umsatzsteuersicht (06.01.2007, 17:31)
    Hallo, ich habe folgende Frage zum Bereich Umsatzsteuerrecht: Wie ist eine unentgeltliche Grundstücksübertragung aus Umsatzsteuersicht zu behandeln? Grundstücke sind ja nach § 4 Nr. 9a UStG, von der Umsatzsteuer befreit (da Grundstücke der Grunderwerbssteuer unterworfen sind). Ebenso müssten dann entgeltlich/ unentgeltliche Grundstücksübertragungen bei Geschäftsveräußerungen nach § 1 Abs. 1a UStG umsatzsteuerfrei sein. Wie gestaltet sich ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.