Rechtsanwalt für Tarifrecht in Düsseldorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei juristischen Angelegenheiten im Tarifrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Oliver Wasiela kompetent in der Gegend um Düsseldorf
kanzlei wasiela | Rechtsanwalt Arbeitsrecht
Ackerstr. 108
40233 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 59809277
Telefax: 0211 59809278

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Tarifrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Sebastian Hesse kompetent im Ort Düsseldorf
Anwaltskanzlei Hesse
Klosterstraße 22
40211 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 41666324
Telefax: 0211 41666276

Zum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Kerstin Beneke berät zum Tarifrecht gern in der Nähe von Düsseldorf

Schumannstr. 52
40237 Düsseldorf
Deutschland


Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver Klein mit RA-Kanzlei in Düsseldorf unterstützt Mandanten engagiert bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen aus dem Bereich Tarifrecht
Wurll Klein Rechtsanwälte
Alexanderstr. 21
40210 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 8632180
Telefax: 0211 86321821

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stefan Bell mit RA-Kanzlei in Düsseldorf hilft als Anwalt Mandanten aktiv bei Rechtsfragen im Rechtsgebiet Tarifrecht
Bell & Windirsch Anwaltsbüro
Marktstr. 16
40213 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 8632020
Telefax: 0211 86320222

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Mathias Kühnreich bietet anwaltliche Vertretung zum Tarifrecht kompetent vor Ort in Düsseldorf
Buse Heberer Fromm Rechtsanwälte
Königsallee 100
40215 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 1597120
Telefax: 0211 15971211

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Tarifrecht
  • Bild TVöD: Besitzstandszulage nach dem Ende der Elternzeit? (19.12.2008, 07:48)
    Überleitung in den TVöD -Tarifliche Besitzstandszulage für kinderbezogene Entgeltbestandteile bei Elternzeit im September 2005 § 11 des Tarifvertrages zur Überleitung der Beschäftigten der kommunalen Arbeitgeber in den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-VKA) gewährte zunächst Arbeitnehmern, die im September 2005 kein Entgelt bezogen ...
  • Bild Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht wird Honorarprofessor an hallescher Universität (18.08.2009, 09:00)
    Der Vorsitzende Richter am Bundesarbeitsgericht Klaus Bepler wurde von Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik-Olbertz zum Honorarprofessor für das Fachgebiet "Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht" an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) berufen. Rektor Prof. Dr. Wulf Diepenbrock überreichte Bepler in Halle die Ernennungsurkunde. "Für die Universität ist diese Berufung eine große fachliche Bereicherung", sagte er.Klaus ...
  • Bild Versorgungszusage bei der LBBW (11.05.2011, 11:51)
    Der bei der Beklagten beschäftigte Kläger wendet sich gegen eine Mitteilung über die Höhe seiner Anwartschaft auf eine zusätzliche Altersversorgung, welche die Beklagte ihren Mitarbeitern gewährt. Er war bei der Landesgirokasse, einer öffentlich-rechtlichen Bank, angestellt, die in Form einer rechtlich unselbständigen Einrichtung eine Zusatzversorgungskasse unterhielt, deren Aufgabe es war, den ...

Forenbeiträge zum Tarifrecht
  • Bild Arbeitsrecht !!! (17.03.2006, 12:56)
    In einer woche schreibe ich Arbeitsrecht und unser Prof meinte dass es sich bei der Klausur um Individuales Arbeitsrecht, Arbeitsvertrag , Tarifrecht und Anfechtung laut BGB handeln wird. Habt ihr vielleicht ein Fall mit Lösung der diese Punkte beinhaltet ? Ich brauche auch dringend mal eine Musterlösung da ich es mir immer ...
  • Bild Bildschirmarbeitsplatz (06.09.2013, 21:54)
    Hallo,in einem Sevicecenter wurde angeblich durch "Begehung" und "Inspektion" der Arbeitsplätze festgestellt und "beschlossen", dass es sich nicht um Bildschirmarbeitsplätze handelt. Der Betriebsrat (*hüstel*) bestätigte dies.Die Bedingungen nachhttp://www.gesetze-im-internet.de/bildscharbv/__2.html(3) Beschäftigte im Sinne dieser Verordnung sind Beschäftigte, die gewöhnlich bei einem nicht unwesentlichen Teil ihrer normalen Arbeit ein Bildschirmgerät benutzen.sind angenommernerweise nach ...
  • Bild Tarifrecht von Europa (21.04.2006, 11:13)
    Hallo zusammen, folgende Problematik hoffe ich mit euch zusammen lösen zu können. Ich bin gerade an einer Hausarbeit zu dem Thema "Europäisches Tarifwesen" - "Mehr als Koordination ist nicht möglich". Bei meiner Recherche bin auf ziemliche Leere gestoßen und hoffe nun auf Quellen-Tipps von euch. Ich möchte mir mal anscheuen welche ...
  • Bild Urlaubsanspruch vs. Resturlaub (16.01.2014, 16:19)
    Die Überschrift sagt es ja schon. Es sind zwei verschiedene Begriffe, was vermutlich nicht von ungefähr kommt. Der Resturlaub bezieht sich auf einen in der Vergangenheit erworbenen Anspruch, wohingegen sich der Urlaubsanspruch auf die Zukunft bezieht. Nun wechselt der X von Vollzeit zu Halbtagstätigkeit. Aus seiner Vollzeittätigkeit hat der X noch ...
  • Bild Beförderung (03.06.2006, 19:58)
    Fiktive Frage: Kann ein Beamter (A11)noch befördert werden, dessen Dienstposten aktuell mit A12, Bewährungsaufstieg A13, bewertet ist. Frühester Beförderungszeitpunkt wäre Sommer 2006. Künftig soll der neue Dienstposten nach Tarifänderungen jedoch mit A11 bewertet werden. Was genau ist unter Zeitaufstiegen zu verstehen Über viele Antworten würde ich mich freuen. EDS65

Urteile zum Tarifrecht
  • Bild BAG, 4 AZR 872/95 (05.11.1997)
    Leitsätze: 1. Ein von tariffähigen Parteien geschlossener Vertrag kann nicht gegen den eindeutig erklärten Willen der Vertragsparteien rechtlich als Tarifvertrag gewertet werden. 2. Ein solcher eindeutig erklärter Wille der Vertragsparteien liegt vor, wenn nach einer Niederschriftserklärung zu dem von ihnen als "Vereinbarung" bezeichneten Vertrag einer der...
  • Bild BAG, 4 AZR 391/09 (17.11.2010)
    Die vertragliche Inbezugnahme eines Tarifvertrages oder eines Tarifwerkes führt zu dessen einzelvertraglicher Geltung, an der sich durch einen Betriebsübergang wegen § 613a Abs. 1 Satz 1 BGB nichts ändert. Auch ein beim Betriebserwerber geltender Tarifvertrag steht der vertraglichen Weitergeltung nicht entgegen. § 613a Abs. 1 Satz 3 BGB ist weder unmittelbar...
  • Bild LAG-MECKLENBURG-VORPOMMERN, 5 Sa 34/10 (19.11.2010)
    1. Auslegung eines Arbeitsvertrages außerhalb des öffentlichen Dienstes, mit dem die Arbeitsvertragsparteien, eine Vergütung der Arbeitnehmerin nach den Vergütungsvorschriften des BAT-O bzw. dem diesen Tarifvertrag ersetzenden Tarifvertrag vereinbart haben.2. Einzelfragen in Zusammenhang mit der Bestimmung des Vergleichsentgelts nach § 5 TVÜ (VKA) und in Zus...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (1)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.