Rechtsanwalt für Schmerzensgeld in Düsseldorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Schmerzensgeld berät Sie Herr Rechtsanwalt Henrik Momberger kompetent in Düsseldorf
Momberger & Niersbach
Höherweg 101
40233 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 2806460
Telefax: 0211 28064611

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Schmerzensgeld
  • Bild Betrunkener Fußgänger muss für Unfall nicht mithaften (20.11.2013, 11:17)
    Karlsruhe (jur). Fährt ein Auto einen betrunkenen Fußgänger beim Überqueren der Straße an, muss das Unfallopfer nicht schon wegen seines Alkoholkonsums für entstandene Schäden mit haften. Anders sehe dies nur aus, wenn der Fußgänger wegen eines „grob verkehrswidrigen Verhaltens“ den Schaden vorwiegend selbst zu verantworten hat, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) ...
  • Bild Vorsicht Rutschgefahr! (27.08.2013, 14:29)
    Bamberg/Berlin (DAV). Wer auf einer frisch gewischten Treppe stürzt, kann nicht unbedingt auf Schadensersatz hoffen. Ist die Feuchtigkeit gut erkennbar, müssen auch keine Hinweisschilder aufgestellt werden, teilt die Deutsche Anwaltauskunft mit und verweist auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Bamberg (Beschlüsse vom 20. Februar 2013 und 20. März 2013, AZ: 6 ...
  • Bild Bei Glätteunfall keine Amtshaftung (20.01.2012, 10:27)
    Der 9. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm hat entschieden, dass eine Gemeinde bei einem Glätteunfall nicht wegen der Verletzung der Streupflicht haftet, wenn sie ihren Verpflichtungen aus dem Streuplan nachkommt und dieser Streuplan eine sichere Erfüllung des Winterdienstes gewährleistet. Der Kläger war Ende Dezember 2005 gegen 11.30 Uhr auf einem zu diesem ...

Forenbeiträge zum Schmerzensgeld
  • Bild Kindeswohl (15.08.2012, 12:36)
    Folgender Fall:Das 2-jährige Kind einer allein erziehenden Mutter wird während sie arbeitet von den Großeltern betreut, die das Kind mind. 4 Stunden täglich fensehen und Computer spielen lassen, obwohl die Mutter die Großeltern immer wieder ausdrücklich darauf hin weist, dass das Kind nicht mehr als 1 1/2 Stunden pro Tag ...
  • Bild Unprovozierte Körperverletzung?!? (02.10.2011, 19:13)
    Hallo folgendes könnte so passiert sein: Person A schlägt Person B ins Gesicht. die Vorgeschichte dazu ist das Person A wochenlang und wiederholt sofort und unangesprochen auf Person B losgeht (verbal), mit einem sehr argressiven Grundton, und Drohungen, sobald sich irgendeine Gelegenheit ergibt bei der man sich künstlich aufregen kann. Es gibt mehr ...
  • Bild Gefährliche Körperverletzung was jetzt??? (07.01.2008, 16:30)
    Guten Tag an Alle! Eine Grupp von ca. 13 Personen feierte am 1.1.2008 gelassen in das neue Jahr. Als gegen halb1 2 Personen, beide ausländische Mitbürger im alter von 18 Jahren, zu der Gruppe die auf der Straße feierte stoß. Einer der beiden hatte eine Schreckschußpistole dabei. Tatbestand Nummer 1: ...
  • Bild Wieviel Schmerzensgeld würde einem zustehen? (02.07.2006, 16:27)
    Hallo! Ich hoffe das ich mit meinem Beitrag auch im richtigen Unterforum gelandet bin. Falls nicht bitte ich das zu verzeihen und den Beitrag zu verschieben! :) Nun zu meiner Frage: Angenommen Person A bekommt von Person B eine (volle) Bierflasche ins Gesicht geschlagen und ist dadurch kurzzeitg Ohnmächtig. Durch den ...
  • Bild Urteil (04.11.2013, 17:23)
    Mal Angenommen....Ein Gericht kommt in seinem Urteil zu dem Schluss, dass der beklagte Zahnarzt ein angemessenes Schmerzengeld zahlen muss und weiter materielle und zukünftige imamterielle Schäden tragen muss, weil der Zahnarzt gegen die Pflichten im Behandlungsvertrag verstoßen hat (§280 Abs.1 611 BGB) sowie aus unerlaubter Handlung (§283Abs.1 BGB.) Bis ...

Urteile zum Schmerzensgeld
  • Bild OLG-KOELN, 5 U 98/97 (03.11.1997)
    Eine Haftung wegen eines Aufklärungsversäumnisses über Behandlungsalternativen scheidet aus, wenn die objektiv fehlerhafte Aufklärung auf einem Diagnoseirrtum beruht, der sich mangels Vorwerfbarkeit nicht als haftungsbegründender Behandlungsfehler darstellt. Der im Rahmen der hypothetischen Einwilligung zu prüfende plausible Entscheidungskonflikt ist aussch...
  • Bild BGH, VI ZR 217/11 (04.12.2012)
    Die für den Beginn der Verjährung erforderliche Kenntnis des Geschädigten kann fehlen, wenn dieser infolge einer durch die Verletzung erlittenen retrograden Amnesie keine Erinnerung an das Geschehen hat (Anschluss Senatsurteil vom 22. Juni 1993 - VI ZR 190/92, VersR 1993, 1121)....
  • Bild HESSISCHES-LAG, 2 Sa 579/09 (12.08.2009)
    Unbegründeten Zahlungsklage auf Schmerzensgeld wegen eines Arbeitsunfalls, weil der Arbeitnehmer nicht darlegen konnte, dass der Arbeitgeber vorsätzlich gehandelt hat....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.