Rechtsanwalt für Privatinsolvenz in Düsseldorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Stefanie Dux berät zum Gebiet Privatinsolvenz gern im Umkreis von Düsseldorf
RAe Aldenhoff pp
Venloer Str. 9
40477 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 5135850
Telefax: 0211 51358525

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Privatinsolvenz
  • Bild Raten-Rückzahlung einer Prozesskostenhilfe auch bei Privatinsolvenz (03.12.2012, 10:56)
    Mainz (jur). Eine Privatinsolvenz schützt überschuldete Arbeitnehmer nicht automatisch davor, dass sie eine gewährte Prozesskostenhilfe in Raten zurückzahlen müssen. Dies hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz in Mainz in einem am Donnerstag, 29. November 2012, veröffentlichten Beschluss vom 5. September 2012 entschieden (Az.: 10 Ta 142/12). Im konkreten Fall hatte das Arbeitsgericht ...
  • Bild Wann gilt das internationale Insolvenzrecht? (12.05.2009, 12:00)
    Wann gilt das internationale Insolvenzrecht?Symposium an der Universität zu Köln klärt aktuelle Fragen zum internationalen und europäischen InsolvenzrechtDie Weltwirtschaftskrise zeigt ihre Auswirkungen auf die Finanzkraft der deutschen Haushalte: Mehr als drei Millionen Haushalte können ihre Schulden nicht mehr bezahlen (Untersuchung der Schufa). Für viele bleibt nur die Möglichkeit der Privatinsolvenz. ...
  • Bild Privatinsolvenz schützt nicht vor Aufrechnung der Rente (11.03.2008, 09:02)
    Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) ist trotz des Restschuldbefreiungsverfahrens in der Privatinsolvenz nicht gehindert, unpfändbare Rentenzahlbeträge gegen Rückzahlungsforderungen aus vorangegangenen Überzahlungen aufzurechnen. Dies entschied das Sozialgericht Dortmund im Falle einer 57jährigen Witwe aus dem sauerländischen Welver. Die DRV Bund stellte eine Überzahlung ihrer Witwenrente i.H.v. 7714,- Euro fest, weil sie rentenminderndes Einkommen ...

Forenbeiträge zum Privatinsolvenz
  • Bild Erpressungsversuch eines mittlerweile privat insolventem Ex-GbR-Gesellschafters (04.12.2006, 12:54)
    Hallo, da in meinem BWL-Studium bei Wirtschaftsrecht nie so in die Tiefe gegangen wurde und selbst der Anwalt z.Zt. noch etwas unsicher ist, versuche ich mal auf diesem Weg ein paar hilfreiche Ratschläge zu bekommen. Die GbR bestand aus zwei gleichberechtigten Partnern, die sich vor 5 Jahren im Streit getrennt haben ...
  • Bild Privatinsolvenz: Überzahlung von Dienstbezügen (07.11.2013, 12:56)
    Hallo zusammen! Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: Wird eine Überzahlung von Dienstbezügen (z.B. bei einem ehemaligen Soldaten) bei einer Privatinsolvenz erlassen oder gehören diese zu den Schulden, die bestehen bleiben? Im Internet finde ich dazu leider nichts Konkretes. Ich bedanke mich bereits im Voraus. Peter
  • Bild Falsche Bankleitzahl - gebuchtes Geld pfutsch? (27.03.2012, 12:56)
    Mal angenommen Frau G will an Herrn R 4 mal 200€ monatlich überweisen. Sie gibt ihrer Bank L einen Dauerauftrag zur Überweisung von monatlich 200€. In der Bankleitzahl befindet sich jedoch ein Zahlendreher (ausgelöst durch Frau G wegen Unachtsamkeit). 4 Monate lang wird nichts bemerkt, es landen 800€ auf ...
  • Bild Insolvenz (04.06.2013, 19:22)
    Wenn ein Arbeitnehmer in die Privatinsolvenz will, was stände ihm da zu? Er ist alleinerziehend mit Kind. Wie verhält es sich mit den Mietkosten, würden die übernommen werden? Wer kennt sich damit aus und kann Antworten geben? MFG Radamagi
  • Bild Steuererklärung während Privatinsolvenz/Wohlverhaltensphase (04.02.2013, 16:51)
    Wie sehe ein Fall aus, wenn ein Verbraucher bis z.B. Mai in der Insolvenzverfahren und ab Juni dann in der Wohlverhaltensphase wäre. Für dieses Jahr kommt eine Steuerfestsetzung worin man nicht erkennen kann ob Guthaben oder Forderung. Die Steuerfestsetzung sieht z.B. so aus: Festgesetzt werden 500,00 Euro. Ab Steuerabzug vom ...

Urteile zum Privatinsolvenz
  • Bild LAG-BERLIN-BRANDENBURG, 12 Sa 1303/12 (20.11.2012)
    Vereinbaren die Arbeitsvertragsparteien die nachträgliche Befristung eines zuvor langjährig unbefristet bestehenden Arbeitsverhältnisses, nachdem der Arbeitnehmer die Regelaltersgrenze erreicht und Anspruch auf gesetzliche Altersrente hat, so ist die Befristung aus in der Person des Arbeitnehmers liegenden Gründen gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 6 TzBfG gerechtfertigt...
  • Bild VG-WIESBADEN, 28 K 262/11.WI.D (04.04.2012)
    Ein Beamter, der über einen jahrelangen Zeitraum systematisch und vorsätzlich Genehmigungsvorschriften des Nebentätigkeitsrechts missachtet und gegenüber seinem Dienstherrn das wahre Ausmaß der Nebentätigkeiten durch falsche Angaben auf jährlichen Nebentätigkeitsabfragen verschleiert, ist aus dem Beamtenverhältnis zu entfernen....
  • Bild LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, L 13 AS 412/09 B ER (14.01.2010)
    1. Werden Leistungen nach dem SGB II auf der Grundlage von § 66 SGB I wegen nicht ausreichender Mitwirkung abgelehnt, so beurteilt sich der Eilrechtsschutz nach § 86b Abs. 1 SGG, weil diese Vorschrift nach § 86b Abs. 2 Satz 1 Halbsatz 1 SGG vorrangig ist. 2. Wird der Verwaltungsakt, mit dem wegen unterlassener Mitwirkung Leistungen versagt wurden, bestandsk...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.