Rechtsanwalt für Ehevertrag in Düsseldorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei juristischen Angelegenheiten zum Ehevertrag unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Lars Christian Barnewitz gern im Ort Düsseldorf
Rechtsanwaltskanzlei Dr. Barnewitz
Blücherstraße 1A
40477 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 6799236

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Ehevertrag
  • Bild Ehepaare können wohl unter Umständen den Zugewinnausgleich wirksam in einem Ehevertrag ausschließen. (28.03.2013, 11:52)
    GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: Mit Urteil vom 21.11.2012 (Az.: XII ZR 48/11) entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass der Ausschluss des Zugewinnausgleichs im Ehevertrag grundsätzlich nicht sittenwidrig sei, da der Zugewinnausgleich einer Regelung im ...
  • Bild Zugewinnausgleich bei Ehescheidung (20.06.2013, 11:45)
    Der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft gilt für Ehegatten, die weder einen Ehevertrag geschlossen haben, noch einen besonderen Güterstand gewählt haben. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Bei Beendigung einer Zugewinngemeinschaft der Ehegatten soll ein Zugewinnausgleich stattfinden. Grundsätzlich ...
  • Bild Der Weg zur nervenschonendsten und kostengünstigsten Scheidung (03.02.2009, 14:41)
    Einen Antrag auf Scheidung der Ehe sollte am besten erst gestellt werden, wenn alles regelt ist. Im Rahmen einer sog. Scheidungsvereinbarung werden die Folgen der Scheidung gütlich festgelegt. Sie wird daher auch Scheidungsfolgenvereinbarung genannt. Rechtlich ist sie als Ehevertrag einzustufen, der eben nicht vor der Ehe, sondern aus Anlass von ...

Forenbeiträge zum Ehevertrag
  • Bild Wer ist zuständig für den Ehevertrag? Anwalt (05.09.2006, 11:05)
    Hallo zusammen. Wo gehen M und F denn hin, um einen Ehevertrag zu schließen? Zum Anwalt? Der Notar wäre wohl nur zur Beglaubigung da, d. h. dass ein solcher auch geschloßen wurde? Was kann denn im Ehevertrag enthalten sein? Dass F im Falle einer Scheidung auf die Kinder verzichtet, wenn M ...
  • Bild HILFE! Unterhalt trotz Gütertrennung??? (28.11.2006, 11:00)
    Hallo, kurz zu meiner Geschichte. Ich bin mit meiner Frau seit 12 Jahren zusammen, vor knapp 3 Jahren haben wir geheiratet. Ich erkrankte im ersten Jahr unserer Beziehung an Rheuma, welches seither Chronisch ist, und ich keine Körperlich anstrengende Arbeit verrichten kann. Damals war ich Selbständig. Ich muste vor 4 Jahren Insolvenz anmelden, und bin ...
  • Bild Privatinsolvenz (20.08.2013, 21:53)
    Folgender fiktiver Fall: Herr X ist überschuldet und sieht aufgrund von Arbeitslosigkeit keinen anderen Ausweg, als die Privatinsolvenz. Die Schulden hatte er bereits vor der Eheschliessung und es gibt keinen Ehevertrag. Geht die Ehefrau dann automatisch auch in die Privatinsolvenz? Herr X hat zudem ein Auto finanziert, das die Familie dringend benötigt, ...
  • Bild Abo- Falle (06.07.2012, 12:45)
    Hallo zusammen. Angenommen V. hat mit U. einen Vertrag über ein Testabonnemt von zwei Wochen zu 1,99€ abgeschlossen. In den AGB formuliert U. , dass das genannte Testabonnemt bis eine Woche vor Fristende gekündigt werden muss, andernfalls verlängert es sich automatisch um weitere 6 Monate zum monatlichen Preis von 19,00€. Ist ...
  • Bild Verzicht auf Rente und Unterhalt durch Abfindungszahlung (03.01.2009, 16:50)
    Mal angenommen, man verzichtet auf den Versorgungsausgleich( z.Bsp: nach zehnjähriger Ehe) und auf die Unterhaltszahlungen. Im Gegenzug erhält man eine einmalige Abfindungszahlung. Würde dies rechtlich überhaupt möglich sein?

Urteile zum Ehevertrag
  • Bild OLG-STUTTGART, 8 W 321/11 (04.10.2011)
    Erbscheinserteilung: 1. Zu den Voraussetzungen der Unwirksamkeit der erbvertraglichen Alleinerbeneinsetzung eines Ehegatten gemäß §§ 2279 Abs. 2, 2077 Abs. 1 Satz 2 BGB, wenn zurzeit des Todes des Erblassers die Voraussetzungen für die Scheidung der Ehe gegeben waren und der Erblasser ihr zugestimmt hatte. 2. Zu dem anzuwendenden Recht, wenn die Eheleute a...
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 31/01 (09.11.2001)
    Zur Frage, wie ein gemeinschaftliches Testament mit Wiederverheiratungs- und Schlusserbenklausel auszulegen ist....
  • Bild OLG-HAMM, 15 W 213/04 (28.06.2004)
    1) Der Auslegung nach den Grundsätzen über die Auslegung von Verträgen unterliegt auch die Frage, ob eine letztwillige Verfügung von Ehegatten im Wege eines gemeinschaftlichen Testaments oder erbvertraglich getroffen worden ist. 2) Anzeichen für die Vertragsmäßigkeit letztwilliger Verfügungen von Ehegatten auch gegenüber ihren an der notariellen Urkunde mit...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ehevertrag
  • BildDie Rechte und Pflichten einer Ehe
    Die Hochzeitsglocken läuten, die Familie und Freunde feiern und am Ende der Feierlichkeiten steht ein großes Minus. Die Magie der Ehe verfliegt dann leider schneller als es den meisten Menschen lieb ist und was bleibt sind die Rechte und Pflichten. Rechte und Pflichten? Was genau verändert der Bund ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.