Rechtsanwalt für Betriebliche Altersversorgung in Düsseldorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Düsseldorf (© rcfotostock - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Oliver Klein bietet Rechtsberatung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Betriebliche Altersversorgung gern in der Nähe von Düsseldorf
Wurll Klein Rechtsanwälte
Alexanderstr. 21
40210 Düsseldorf
Deutschland

Telefon: 0211 8632180
Telefax: 0211 86321821

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Betriebliche Altersversorgung
  • Bild CreateHealth-Zirkel fördern Kreativität am Arbeitsplatz (18.06.2013, 11:10)
    Berlin – Kreative Mitarbeiter sind wünschenswert und gefragt. In Zeiten des Fachkräftemangels können Unternehmen es aber nicht dabei belassen, lediglich die „kreativsten Köpfe“ unter den Bewerbern auszusuchen. Kreativität am Arbeitsplatz aktiv fördern, sollte das Ziel sein. Dies lässt sich durch veränderte Arbeitsbedingungen erreichen und hat zusätzlich positive Auswirkungen auf die ...
  • Bild Festo und EBS Business School zeichneten Preisträger der Case Challenge „Bildungsinnovationen“ aus (26.11.2013, 15:10)
    Innovative und zukunftsorientierte Konzepte im Fokus: Festo sowie das House of Venture (HoV) der EBS Business School zeichneten innovative und zukunftsorientierte Bildungskonzepte aus. Für die besten Konzepte gab es Geldpreise im Wert von insgesamt 6.000 Euro.Der erste Challenge Day zum Thema Bildungsinnovationen wurde von Festo gemeinsam mit dem House of ...
  • Bild Altersversorgung von Ex-Vorständen: DAX 30-Unternehmen zahlten 2012 im Schnitt 7,4 Millionen Euro (04.09.2013, 10:10)
    Forscher sieht leicht sinkenden TrendAltersversorgung von Ex-Vorständen: DAX 30-Unternehmen zahlten 2012 im Schnitt 7,4 Millionen EuroDurchschnittlich 7,4 Millionen Euro hat ein DAX 30-Unternehmen 2012 insgesamt an die früheren Mitglieder seines Vorstandes als Altersversorgung gezahlt. Damit gaben die Konzerne für die Altersversorgung ihrer Ex-Vorstände im Schnitt noch einmal mehr als ein ...

Forenbeiträge zum Betriebliche Altersversorgung
  • Bild Lohnfortzahlung in einsatzfreier Zeit (Zeitarbeit) (03.02.2012, 10:55)
    Arbeitnehmer A (Zeitarbeit) wird nach 7monatigen Einsatz kurzfristig abgezogen. Die ZA Firma weigert sich die einsatzfreie Zeit tariflich zu vergüten (steht aber laut Vertrag zu). Sie verlangt das zur Überbrückung Urlaub genommmen wird und die restlichen Tage einfach unbezahlt bleiben. Begründung: der AN ist an den Einsatzabbruch selbst verschuldet (dies stimmt ...
  • Bild Kündigung AG Nebentätigkeit - Abfindung? (04.11.2011, 08:51)
    Hallo,angenommen man hätte den folgenden Beispielfall:Dem AN einer Nebentätigkeit (400€ Job) wird nach knapp 20 Jahren Ausübung der Arbeitsstelle gekündigt. Der AN hat keinen schriftlichen Arbeitsvertrag. Der Grund der Kündigung wird vom AG mit "Umstrukturierung" angegeben. Auf Grund der Tatsache, dass es sich bei dem Job um eine Bedarfstätigkeit d.h. ...
  • Bild Arbeitsunfähigkeitszeiten (03.06.2009, 21:27)
    Hallo - ein Arbeitnehmer ist 5-6 Wochen arbeitsunfähig krankgeschrieben mit Gehaltsfortzahlung. Die Arbeitsunfähigkeit endet an einem Freitag. Am Samstag und Sonntag wäre der Arbeitnehmer arbeitsfähig, hat jedoch keinen Dienst. Ab Montag ist der Arbeitnehmer wieder arbeitsunfähig wegen einer anderen Erkrankung und zwar vermutlich wieder längere Zeit mit Gehaltsfortzahlung. Ist da der Wurm darinnen? Oder hat ...
  • Bild Frage zur Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (21.10.2013, 14:39)
    Hallo, ich habe eine Frage bezüglich der Vorlage einer AU. Darf ein Arbeitgeber eine AU bereits ab dem 1. Krankheitstag fordern, WENN im Arbeitsvertrag eine andere Regelung (nach Ablauf von 3 Tagen) vereinbart wurde und diese bisherige Regelung bisher auch immer Anwendung fand? Wenn ja, gibt es hierfür Formvorschriften? Zum Beispiel Nachtrag ...
  • Bild Betriebliche Übung (17.11.2009, 12:45)
    Folgende Situation: Arbeitgeber ist ein Landkreis (TVöD), welcher für einen Teil der Mitarbeiter seit ca. zwei Jahren von ursprünglicher Arbeitszeit mit Bereitschaftszeit-Unterbrechung nun permanente Arbeitsbereitschaft angeordnet hat. Seit zwei Jahren wurde das "Schlafen" von Arbeitgeber wissentlich (neue Betten angeschafft, etc.) geduldet oder erlaubt. Nun wird aufgrund einer anderen arbeitsrechtlichen Auseinandersetzung mit dem Verbot ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.