Rechtsanwalt für Verbraucherinsolvenz in Dresden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Steffen Illig bietet Rechtsberatung zum Rechtsgebiet Verbraucherinsolvenz gern im Umkreis von Dresden

Messering 8 f
1067 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 829810
Telefax: 0351 8298115

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Vorzeitige Beendigung des Insolvenzverfahrens oder Restschuldbefreiungsverfahrens durch Vergleich (22.04.2013, 14:41)
    Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler berichtet über die Möglichkeiten, ein Insolvenzverfahren oder Restschuldbefreiungsverfahren vorzeitig durch Vergleich zu beenden. Bevor ein Insolvenzantrag gestellt wird, versuchen viele Gläubiger einen Vergleich zu verhandeln. Handelt es sich um eine sog. Verbraucherinsolvenz, ist dieser sogar gesetzlich vorgeschrieben. Manchmal ist es aber so, dass erst während des ...
  • Bild Verbraucherinsolvenzstudie: Die Menschen hinter den roten Zahlen (15.01.2007, 10:00)
    Die Menschen hinter den roten ZahlenChemnitzer Soziologen führen Deutschlands größte Studie zur Verbraucherinsolvenz durchÜberschuldete Haushalte können in Deutschland seit 1999 mit Hilfe der Verbraucherinsolvenz einen geregelten Weg aus der Schuldenfalle finden. In einem mehrstufigen Verfahren können die Betroffenen nach sechs Jahren schuldenfrei werden. Die Zahl der angemeldeten Verfahren steigt seit ...
  • Bild Neu: Arbeitsgruppe "Junge Insolvenzrechtler" (16.09.2008, 16:35)
    Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung gründet neue Arbeitsgruppe „Junge Insolvenzrechtler“ Berlin (DAV). Zur Verstärkung der Nachwuchsförderung gründet die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) eine Arbeitsgruppe für „Junge Insolvenzrechtler“. „Neben den bisherigen Arbeitsgruppen „Verbraucherinsolvenz“ und „Zwangsverwaltung“ ist dies die dritte Arbeitsgruppe der Arbeitsgemeinschaft. Sie wird in enger Kooperation mit dem FORUM ...

Forenbeiträge zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Keine Dusche, kein Warmwasser seit Mietbeginn am 1.7. (04.09.2010, 14:01)
    Hallo, eine Frau sucht ewig nach einer Wohnung, weil sie ausziehen MUSS(Gründe nicht weiter wichtig, KEIN Mietrückstand o.ä.), findet eine Wohnung, Altbau, ohne Dusche, Toilette ein Stockwerk tiefer. Nach Absprache mit dem Vermieter, dass dieser eine Dusche besorgt, bezieht sie die Wohnung. Die Dusche bekommt sie auch recht fix, allerdings den ...
  • Bild pfändbare Beträge einer Unternehmergesellschaft (01.05.2011, 22:16)
    Hallo Jurisprudenz, bei rein theoretischen Überlegungen bin ich auf ein oder zwei Fragen gestoßen, die mich interessieren: 1. Zum einen, ob entweder der Jahresüberschuss oder der Bilanzgewinn maßgeblich für die Höhe des pfändbaren Betrages eines Gesellschafters (in der Wohlverhaltensperiode der Verbraucherinsolvenz) einer UG-haftungsbeschränkt ist. 2. Wenn es mehrere Gesellschafter gibt, wird dann ...
  • Bild Verbraucherinsolvenz (28.04.2007, 18:52)
    Ist es ratsam für A mit einem Betrag von -6000€ eine Verbraucherinsolvenz anzustreben, oder wäre es besser den Betrag in Raten zu begleichen,.... Problem ist dass A nur bafög + Kindergeld bezieht ... und noch ca 4 Jahre studiert ....also wäre A ca. 2 Jahre der Verbraucherinsolvenz ...
  • Bild Unterhalt bei Privatinsolvenz (26.08.2006, 10:29)
    Hallo, A hat Privatinsolvenz und befindet sich in der Wohlverhaltensphase. Trotz allem zahlt A vollen Unterhalt. Dadurch,das A nun auswärts arbeiten muß,sind erhebliche Mehrkosten auf ihn zugekommen. Darf A aufgrund dieser Situation den Kindesunterhalt um 100 Euro kürzen? Lieben Gruß, duetatza
  • Bild Betrug mit Prozesskostenhilfe ? (20.08.2009, 16:27)
    Hallo, hier ein sehr interessanter Annahmefall: Angenommen jemand beantragt Prozesskostenhilfe (Verbraucherinsolvenz) und verschweigt dem Gericht dass er zwei "vermietbare" Wohnungen besitzt. Außerdem möchte er gegen einen Mieter gerichtlich vorgehen, dem er jedoch selbst eine Menge Geld aus Nebenkostenüberzahlung schuldet. Die Wohnungen lässt er absichtlich (!!!) leer stehen um diesen Mieter rauszuekeln. ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.