Rechtsanwalt in Dresden: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Dresden: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Deutschland ist ein Sozialstaat, das heißt: Ziel der Gesetzgebung und Politik ist es, für soziale Absicherung und soziale Gerechtigkeit gegen die größten Lebensrisiken zu sorgen. Die Sicherung des existentiellen Minimums eines jeden Bürgers ist eines der Prinzipien, die einen Sozialstaat auszeichnen. Die Umsetzung dieser Prinzipien erfolgt in der Praxis durch das Gewähren von Sozialhilfe, Hartz IV, Grundsicherung und Krankengeld. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in der BRD vom Staat unterstützt. Denn es soll sichergestellt werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. Aufgeteilt ist in Deutschland das Sozialrecht in das umfangreiche Sozialversicherungsrecht sowie das besondere Recht auf Soziale Entschädigung. Kodifiziert sind sämtliche Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, im Sozialgesetzbuch oder kurz SGB. Im Sozialgesetzbuch normiert sind dabei nicht nur Regelungen rund um die Unfallversicherung, Pflegeversicherung, die gesetzliche Krankenversicherung und die Rentenversicherung, sondern auch gesetzliche Regelungen in Bezug auf Grundsicherung für Arbeitssuchende, Sozialhilfe, Jugendhilfe, Elterngeld, Arbeitsförderung, Wohngeld oder auch die Förderung Schwerbehinderter.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Barbara von Heereman mit Anwaltskanzlei in Dresden hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachkundig bei Rechtsfällen im Rechtsbereich Sozialrecht
rls Rechtsanwälte
Lockwitzer Straße 12
01219 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 3161040
Telefax: 0351 3161041

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Hans-Christian Schreiber (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Niederlassung in Dresden berät als Rechtsanwalt Mandanten qualifiziert bei aktuellen Rechtsthemen im Bereich Sozialrecht
Schreiber Spank Rechtsanwälte
Archivstraße 21
01097 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 3238035
Telefax: 0351 3238030

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Gerhard Rahn (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Dresden unterstützt Mandanten kompetent bei Rechtsfällen im Bereich Sozialrecht
Gerhard Rahn
Budapester Straße 34 b
01069 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 850794251
Telefax: 0351 4519118

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Christiane Wagner bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Sozialrecht ohne große Wartezeiten in der Nähe von Dresden
Hümmerich & Bischoff Rechtsanwälte und Steuerberater in Partnerschaft
Augsburger Straße 3
01309 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 8291123
Telefax: 0351 8291130

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Sozialrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt M.mel. Sebastian Stücker persönlich in Dresden

Am Waldschlösschen 2
1099 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 563900
Telefax: 0351 5639099

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Kerstin Rhinow-Simon (Fachanwältin für Sozialrecht) berät Mandanten im Schwerpunkt Sozialrecht kompetent in der Nähe von Dresden

Fetscherstr. 29
1307 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 318900
Telefax: 0351 3189099

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Sven Fleckeisen (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Niederlassung in Dresden unterstützt Mandanten fachkundig bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Rechtsbereich Sozialrecht

Geinitzstraße 4
1217 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4279790
Telefax: 0351 42797912

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Dresden

Sozialhilfe abgelehnt? ALG gekürzt? Holen Sie sich Rat bei einem Anwalt oder einer Anwältin

Rechtsanwalt in Dresden: Sozialrecht (© Boris Zerwann - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Dresden: Sozialrecht
(© Boris Zerwann - Fotolia.com)

Leider kommt es trotz dem staatlichen Streben nach sozialer Gleichheit und sozialer Gerechtigkeit immer wieder zu rechtlichen Problemen, die es nötig machen, einen Anwalt zu konsultieren. Schnell kann es zu Auseinandersetzungen mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter kommen. Ist es zu einem Problem mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter gekommen, z.B. weil Leistungen gekürzt wurden, dann sollte man nicht zögern, und sich umgehend in einer Anwaltskanzlei im Sozialrecht beraten lassen. In Dresden haben sich einige Rechtsanwälte im Sozialrecht mit einer Rechtsanwaltskanzlei angesiedelt. Ein Anwalt in Dresden für Sozialrecht wird seinen Mandanten nicht bloß helfend und beratend zur Seite stehen, wenn es Konflikte mit dem Jobcenter gibt. Der Anwalt zum Sozialrecht in Dresden ist auch der richtige Ansprechpartner, wenn Fragen aus dem Bereich Rente bzw. Rentenversicherung geklärt werden sollen. Er kennt sich außerdem bestens mit dem Pflegeversicherungsrecht aus. Und auch, wenn Ihnen ganz offensichtlich Sozialleistungen zustehen, diese Ihnen aber komplett nicht gewährt wurden, wird der Anwalt für Sozialrecht helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Sollte es zu einer Verhandlung vor dem Sozialgericht kommen, wird ein Anwalt zum Sozialrecht in Dresden Sie zudem kompetent vor Gericht vertreten.

Ein Fachanwalt für Sozialrecht ist der optimale Ansprechpartner bei diffizilen Problemen im Sozialrecht

Häufig werden bei Problemstellungen im Sozialrecht auch andere Rechtgebiete berührt. Anzuführen sind dabei das Erbrecht, das Familienrecht, das Steuerrecht oder auch das Arbeitsrecht. Gestaltet sich ein sozialrechtliches Problem diffiziler, dann ist es sinnvoll, sich an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin für Sozialrecht zu wenden oder eine Anwaltskanzlei zu konsultieren, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Sozialrecht liegt. Eine Fachanwältin für Sozialrecht bzw. ein Fachanwalt hat eine Zusatzausbildung absolviert und verfügt zudem über besondere praktische Erfahrungen in diesem Rechtsbereich. Damit verfügt ein Fachanwalt zum Sozialrecht aus Dresden sowohl in der Theorie als auch in der Praxis über ein außerordentliches Fachwissen. Gerade wenn sich ein sozialrechtlicher Konflikt komplex gestaltet, können Mandanten von dem Fachwissen, das ein Fachanwalt für Sozialrecht vorzuweisen hat, profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild Senatsvorsitz hat gewechselt (24.01.2011, 16:00)
    Professorin Dr. Susanne Peters-Lange wurde zur Senatsvorsitzenden der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gewählt. Sie war zuvor stellvertretende Vorsitzende gewesen.Am Donnerstag, 20. Januar 2011, wechselte Professor Dr. Susanne Peters-Lange von der Stellvertreterposition auf den Vorsitz des Senats. Das Gremium hatte sie einstimmig gewählt.Der bisherige Vorsitzende, Prof. Dr. Wolfgang Heiden, war im Herbst ...
  • Bild US-Besuch an der Katholischen Stiftungsfachhochschule München (05.03.2012, 16:10)
    Vom 4. bis 18. März besucht eine Gruppe von Studierenden der Kent School of Social Work, University of Louisville, USA, die Katholische Stiftungsfachhochschule München (KSFH). Die Partnerschaft zwischen den beiden Hochschulen besteht bereits seit 1990 und bietet den amerikanischen und deutschen Studierenden die Möglichkeit, die Soziale Arbeit sowie sozialpolitische Strukturen ...
  • Bild Menschenwürdige Pflege für Demenzkranke gefordert (11.04.2011, 10:20)
    Berlin (DAV). Das zentrale Thema des am 8. April 2011 stattfindenden 2. Deutschen Seniorenrechtstages in Berlin ist „Demenz und Lebensqualität“. Nach Ansicht der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) müssen insbesondere pflegende Angehörige – auch finanziell – besser gestellt werden. In Deutschland leben nach Informationen der Deutschen Alzheimergesellschaft gegenwärtig etwa 1,1 ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Höhe des Kindesunterhalt (18.04.2011, 17:22)
    Hallo, mal angenommen Herr X hat ein momatliches Nettoeinkommen von 1215,00 €. Er ist ledig und hat einen unehelichen Sohn (Y) von 11 Jahren. Zur bestimmung, wie hoch der zu zahlende Unterhalt für Y ist, hat er wie folgendes errechnet. Da er seinen Arbeitsplatz nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen kann, hat er ...
  • Bild Kündigung Eigenbedarf (23.10.2010, 21:00)
    Schönen guten Abend, ich habe eine Frage, zu der ich im www. bis jetzt nicht wirklich etwas gefunden habe und hoffe hier können mir nette Menschen meine Frage beantworten. Mal angenommen Vermieter A. kündigt Mieter B. die Wohnung wegen Eigenbedarf. Grund ist die Pflege der Eltern die schon über 80 Jahre alt ...
  • Bild Seminararbeit (08.06.2011, 07:29)
    Hallo zusammen, Ich habe eine sehr umfangreiche Seminararbeit zu schreiben, dabei geht es um Sozialrecht, was nicht gerade mein Steckenpferd ist. Also würde ich mich über Anregungen und Hilfe sehr freuen. Zum Thema: S bezieht seit geraumer Zeit Hartz IV. Sie hat ein Klavier in ihrer Wohnung, auf dem sie ab und an Stunden gibt. Das Einkommen ...
  • Bild Krankheitsbescheinigung nach der 6.Woche (01.04.2011, 09:53)
    Angenommen ein AN ist über einen längeren Zeitraum erkrankt, so dass die Zahlung des Krankengeldes durch die KK erfolgt. Der AN erhält folglich keinen Krankenschein für die KK und den AG sondern nur noch den Auszahlschein, dn die KK erhält. Welche Möglichkeiten und Rechte hat der AG um einen Nachweis der fortlaufenden ...
  • Bild Anrecht auf ALG nach Arbeit im Ausland? (22.11.2009, 17:06)
    hi, folgendes fiktives szenario: Person A bezieht in seiner Heimatstadt Wien Sozialhilfe. A entscheidet sich für einen ungefähr einjährigen Aufenthalt in Hamburg. A ist die ganze Zeit über in Hamburg arbeitstätig und über die gesetzliche Krankenkasse versichert. Wenn sich A entscheidet wieder nach Wien zu ziehen und dort um ALG ansucht, ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild SG-BERLIN, S 160 AS 27361/09 ER (25.09.2009)
    1. Es ist nicht ersichtlich, warum im Bereich der Grundsicherung für Arbeitssuchende das Interesse des Leistungsträgers an einer sofortigen Rückerstattung bereits erbrachter Leistungen das Interesse des (hilfebedürftigen) Leistungsempfängers an dem (vorläufigen) Behalt der zur Existenzsicherung geleisteten Zahlungen überwiegen soll. Diese Erwägungen gelten i...
  • Bild LSG-FUER-DAS-SAARLAND, L 4 KN 3/03 U (07.10.2004)
    1. Zu den Voraussetzungen für die Anerkennung und Entschädigung einer Berufskrankheit gemäß BKV Anlage Nr. 2108. 2. Zu dem Vorliegen eines belastungskonformen Schadensbildes sowie zu der Beurteilung der Kausaslität zwischen wirbelsäulenbelastender Erwerbstätigkeit und der Erkrankung....
  • Bild LAG-DUESSELDORF, 7 Sa 1571/09 (05.05.2010)
    1. Der Mindesturlaubsanspruch i.S.v. Art. 7 Abs. 1 der Richtlinie 2003/88/EG ( sog. Arbeitszeitrichtlinie ) und § 1, § 3 BUrlG entsteht nicht, wenn das Arbeitsverhältnis ruht ( vgl. EuGH, Urteil vom 22.04.2010, C-486/08 Zentralbetriebsrat der Landeskrankenhäuser Tirols, NZA 2010, 557 ff.; entgegen BAG, Urteil vom 15.12.2009, 9 AZR 795/08, Rn. 29). 2. Der Ur...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildHartz IV: Jobcenter muss bei Beerdigung für Wiesenreihengrab aufkommen
    Jobcenter sollten nicht kleinkariert sein, wenn ein Hartz-IV Empfänger seinen Angehörigen in einem Wiesenreihengrab beerdigt. Das gilt vor allem bei behinderten Menschen - wie etwa Blinden. Ein Hartz IV Empfänger beantragte nach dem Tod seiner Ehefrau die Übernahme der Kosten für die Beerdigung. Er hatte für ...
  • BildHartz IV: Jobcenter muss für Baby-Wechselbettwäsche aufkommen
    Eltern die Hartz IV beziehen haben im Rahmen der Erstausstattung normalerweise einen Anspruch auf einen weiteren Satz Babybettwäsche sowie einen Autokindersitz. Dies hat das SG Heilbronn klargestellt. Vorliegend beantragte eine Hartz IV Empfängerin beim zuständigen Jobcenter für ihr Neugeborenes eine Erstausstattung. Doch das Jobcenter wollte ihr ...
  • BildHartz IV: Regelsätze 2016 für Grundsicherung nach SGB II & SGB XII
    Inwieweit sind die Regelsätze für die Grundsicherung im Jahr 2016 gestiegen? Und was ist von diesen überhaupt umfasst? Hierüber erhalten Sie im folgenden Ratgeber einen Überblick. Gerade Bezieher von Sozialleistungen sind von den in vielen Bereichen gestiegenen Lebenshaltungskosten aufgrund der niedrigeren Regelsätze besonders betroffen. Diese sind ...
  • BildNebenverdienst als Rentner: Kann die Rente gekürzt werden?
    Altersarmut – ein Problem mit dem Rentnerinnen und Rentner in der Bundesrepublik zunehmend konfrontiert werden. Wenn die Rente nicht reicht, um ein gemütliches und sorgenfreies Leben führen zu können, müssen Rentner oftmals auch im Ruhestand einer Nebentätigkeit nachgehen. Selbstverständlich gibt es aber auch Rentner, die einer solchen Tätigkeit ...
  • BildIst eine Steuererstattung auf ALG II anrechenbar?
    Die Steuererklärung ist für viele ein notwendiges Übel, welches allerdings nicht selten mit einer Steuererstattung belohnt wird. Die Freude bei den Steuerpflichtigen ist dann selbstverständlich groß. Nicht allerdings bei denjenigen, die Hartz IV (auch als Hartz 4, Arbeitslosengeld II und ALG II bekannt) beziehen. In diesen Fällen wird ...
  • BildHartz-IV: Nachhilfeunterricht nur für maximal 2 Monate?
    Jobcenter dürfen bei der Bewilligung der Kostenübernahme für Nachhilfeunterricht nicht knausrig sein und ihn allein deshalb verweigern, weil beim Schüler langfristiger Förderungsbedarf besteht. Die Tochter einer Hartz-IV-Bezieherin besuchte eine Realschule. Als sie in Mathematik im ersten Halbjahr der siebten Klasse ein Ungenügend und im zweiten Halbjahr ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.