Rechtsanwalt in Dresden Pieschen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden Pieschen (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Dresden Pieschen liegt im gleichnamigen Ortsamtsbereich im Nordwesten der Stadt am rechten Elbufer. Pieschen wurde im Jahre 1292 als Gassendorf angelegt und war zunächst ein Obstbauern- und Fischerdorf. Im 19. Jahrhundert entwickelte es sich durch seine Lage an der Elbe zu einem beliebten Ausflugsziel der Stadtbevölkerung. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde es Teil der ersten deutschen Ferneisenbahnlinie, die von Leipzig nach Dresden führte. Damit entstanden auch die ersten Industriegebiete in Pieschen und durch die vielen Arbeiter und Angestellten entwickelte sich Pieschen zu einem Arbeiterviertel. In den Jahren zwischen 1834 und 1890 wuchs die Bevölkerung Pieschens von 347 Einwohnern auf 12.400 an. Viele mehrstöckige Wohnhäuser sowie ein repräsentatives Rathaus im Stil der Neorenaissance wurden gebaut. Das Gebäude dient heute als Ortsamt Pieschen und als Bürgerbüro der Stadt Dresden und steht unter Denkmalschutz. Nach der Wende wurde Pieschen das zweitgrößte Sanierungsgebiet der Stadt Dresden. Viele der alten Mietshäuser wurden saniert und prägen heute das Stadtbild.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Dresden Pieschen

Leisniger Straße 50
1127 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 7957639
Telefax: 0351 8211495

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Dresden Pieschen

In Pieschen haben sich viele Anwälte mit ihren Kanzleien niedergelassen. Die Gerichte der Stadt sind nur etwa 5 Kilometer entfernt und mit dem PKW in 10 Minuten zu erreichen.
Die Pieschener Bürger können sich bei dem Rechtsanwalt aus Dresden Pieschen Rat und Unterstützung in allen erdenklichen Rechtsfragen holen. Auch wer nur über ein geringes Einkommen verfügt, muss nicht auf die Beratung beim Anwalt verzichten. Er kann beim zuständigen Amtsgericht in Dresden einen Beratungshilfeschein beantragen, über den der Anwalt seine Tätigkeit dann direkt mit dem Gericht abrechnet.

Weitere Anwälte in Dresden können Sie unserem Hauptverzeichnis entnehmen. Dies ist unter Rechtsanwalt Dresden zu finden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Wissenschaftliches Symposium „Spreeverockerung“ (20.02.2014, 13:10)
    Das Symposium „Spreeverockerung“ am 25. Februar 2014 an der BTU Cottbus-Senftenberg richtet den Blick auf das weltweit verbreitete Phänomen der sauren Bergbauwässer und ihrer Transportwege, um anschließend Ursachen und Wirkungen der aktuell zu beobachtenden Freisetzung von Eisenhydroxid und Sulfat im Lausitzer Revier sowie erste Auswirkungen der Gegenmaßnahmen zu diskutieren.Das Symposium ...
  • Bild Science-Veröffentlichung: Kollektives Verhalten von Fermionen. Teilchen schwingen im gleichen Takt (10.01.2014, 11:10)
    Ob Vogelschwärme, Sanddünen oder Straßenverkehr: Im Alltag beobachten wir immer wieder sogenanntes kollektives Verhalten, bei dem sich alle beteiligten Objekte – gewollt oder ungewollt – synchron bewegen. Ein Forschungsteam des „Hamburg Centre for Ultrafast Imaging (CUI)“ der Universität Hamburg hat nun ein neuartiges Quantensystem realisiert, das aus mehr als einer ...
  • Bild Verleihung der Universitätspreise der BTU Cottbus–Senftenberg für das Jahr 2013 (29.01.2014, 19:10)
    Preise für die beste Dissertation der Universität, die besten Bachelor- und Masterarbeiten sowie den Roland-Berger-Gründerpreis und den Förderpreis des Soroptimist International Clubs CottbusAm Mittwoch, den 29. Januar 2014, 18 Uhr überreicht Dr. Birger Hendriks, Gründungsbeauftragter der BTU, im Zentralen Hörsaalgebäude, Hörsaal A die Auszeichnungen für hervorragende wissenschaftliche Leistungen an der ...

Forenbeiträge
  • Bild Park- und Halteverbot (09.11.2007, 19:44)
    Hallo Gemäß § 12 Abs. 1 Ziff. 6e, ist dass Halten und Parken mit dem Zeichen 299 (Zickzacklinie) nicht erlaubt. Nun ist es aber so, dass eine Privatperson diese Verbotszone für seine Einfahrt beantragen kann. Dies wird wohl ohne weiteres genehmigt. Soweit so gut. Jetzt steht also ein fremdes Fahrzeug zu einem ...
  • Bild Darf das veröffentlicht werden ? (25.04.2013, 01:21)
    Hallo,folgender Sachverhalt:A= Internet user/ Forum userB= Administrator im ForumA hat sich in einem Fussballforum angemeldet und möchte anderen Fans der Gegnerischen Mannschaft seine Meinung mitteilen. B hat daraufhin im Forum veröffentlicht dass er anhand der IP Adresse herausbekommen hat dass A aus der Region Hamburg kommt. Ausserdem hat B in ...
  • Bild PC beschlagnahmt wegen Bestellung von Zauberpilzen per e-Mail (12.08.2005, 19:25)
    Hallo zusammen! Mal angenommen, jemand hat im Internet mit einem Computer per e-Mail bei einem niederländischen Händler frische Zauberplze bestellt, da diese dort ja als Lebensmittel zugelassen sind, und somit auch grundsätzlich ein Import nach Deutschland im Rahmen des EU-Rechts möglich wäre. Nach einer Hausdurchsuchung wurde bei dieser Person u.a. der Computer ...
  • Bild Blutprobe verwertbar ? (11.12.2010, 13:55)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: A wird aufgrund von schlangenlinien fahrt angehalten. Geblasen wurden von A 1,71 Promille. A bekommt Blut abgenommen ohne richterliche Erlaubnis weil A ein Formular unterschrieben hat. Von Ausfüllen des Fomulars weiß A kurz vor der Blutentnahme nichts mehrs und frägt den Sachbearbeiter, was jetzt passiert wenn er sich ...
  • Bild Spesenabrechnung (18.06.2013, 12:46)
    eine junge Dame arbeitet in Berlin und war die letzten 2 Wochen in Dresden auf Geschäftsreise. Ihre Unterkunft war privat und hat pro Nacht 65,- gekostet. Da sie 2 Wochen dort war, ist sie auch über das Wochenende dort geblieben. Ihr Freund hat sie über das Wochenende besucht. Eine Kollegin ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildRecht der Fotografen bei Bilderklau
    Als Fotograf stehen Ihnen viele Rechte an Ihren Bildern zu Geschützt sind alle Fotografien, also Foto-Kunst-Werke bzw. vom Profifotografen aufwändig hergestellte Fotografien, aber auch Schnappschüsse aus der Hand eines Foto-Liebhabers. Gerade bei Fotografen ist es wichtig, die zustehenden Rechte durchzusetzen, denn leider wird mit den ...
  • Das Ende eines Vertrages: Der Widerruf
    Ob bei Darlehen, Haustürgeschäften oder Fernabsatzverträgen, ein Widerrufsrecht steht dem Kunden gesetzlich zu. Selbst der Laie weiß mittlerweile um die pikanten Pflichten der Unternehmen über den Widerruf zu belehren. In diesem Dickicht der Unsicherheit soll 2014 mehr Klarheit herrschen. Was ist das Besondere am Widerrufsrecht? ...
  • BildWas ist ein Indexmietvertrag?
    In der Regel ist es so, dass die Miete für eine Immobilie fix ist. Dies bedeutet, dass ein Quadratmeterpreis festgelegt und mit der Anzahl der Quadratmeter der Wohnfläche multipliziert wird. Das Ergebnis ergibt dann die Netto-Kaltmiete. Wenn der Vermieter eine Erhöhung des Mietpreises für notwendig hält, kann er ...
  • BildHaustiere in der Mietwohnung
    Manche lieben Tiere, manche nicht. Manche möchten Haustiere haben, manche Nachbarn kann dies jedoch stören. Wie verhält es sich aber, wenn ein Mieter ein Haustier in der Mietwohnung halten will? Viele Vermieter haben Angst, dass die Vierbeiner die anderen Bewohner stören könnten, weil sie Lärm und Dreck machen ...
  • BildArbeitgeber-Insolvenz
    Ist der Arbeitgeber „pleite“ ist das oftmals existenzbedrohend für den Arbeitnehmer. Im Fall der Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit hat der Arbeitgeber beim Insolvenzgericht einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens zu stellen. Schon wenn die Zahlungsunfähigkeit droht, also wenn der Arbeitgeber  voraussichtlich nicht in der Lage sein wird, die bestehenden ...
  • BildAusbürgerung – Entlassung aus der serbischen Staatsangehörigkeit
    Entlassung aus der serbischen Staatsangehörigkeit wird durch das Staatsangehörigkeitsgesetz der Republik Serbien geregelt (Amtsblatt der Republik Serbien Nr. 135/2004 und Nr. 90/2007) (im Folgenden: „Gesetz“). Ein serbischer Staatsbürger kann gemäß dem Gesetz durch eine Entlassung aus der Staatsangehörigkeit ausgebürgert werden. Das Ausbürgerungsverfahren durch Entlassung aus der Staatsangehörigkeit wird ...

Urteile aus Dresden
  • BildOLG-DRESDEN, 1 U 319/15 (26.08.2015)
    Die erwerbstätigen sorgeberechtigten Eltern sind nicht geschützte Dritte der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte. Im Übrigen wäre der Verdienstausfall der Eltern bei Verletzung der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte auch nicht vom Schutzzweck der Norm umfasst.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1296/14 (01.04.2015)
    Zur Prüfpflicht des Betreibers eines Mikrobloggingdienstes hinsichtlich anonymer Äußerungen bei Beanstandung durch betroffene Personen, die eine Persönlichkeitsrechtsverletzung geltend machen (Anschluss an BGH, Urteil v. 25. Oktober 2011, VI ZR 93/10).
  • BildOLG-DRESDEN, 2(S) AR 37/14 (08.12.2014)
    Ein Schöffe, der die freiheitliche demokratische, rechts- und sozialstaatliche Ordnung ablehnt, indem er die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als Staat, die Geltung des Grundgesetzes und des einfachen Rechts sowie die Legitimität der handelnden Gerichte und Behörden bestreitet (sogenannter "Reichsbürger") ist gemäß § 51 Abs. 1 GVG seines Amtes zu entheben.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 295/13 (27.03.2013)
    Der Abdruck einer Gegendarstellung kann zulässigerweise mit der Bemerkung, man sei verpflichtet ?nicht nur wahre, sondern auch unwahre Gegendarstellungen abzudrucken?, verbunden werden. Eine Entwertung des Gegendarstellungsrechts liegt hierin nicht.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 1036/12 (26.09.2012)
    Die Bezeichnung eines Rechtsanwalts als ?umstrittener Anwalt? ist keine Schmähkritik, sondern zulässige Meinungsäußerung.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1883/11 (03.05.2012)
    1) Richtet sich ein Anspruch auf Geldentschädigung gegen eine auf einer Internetplattform erschienene Veröffentlichung, kann die Subsidiarität dieses Anspruches nicht eingewandt werden, weil es aus tatsächlichen Gründen aussichtslos ist, eine Weiterverbreitung im Internet zu unterbinden. 2) Damit von der Geldentschädigung eine echte Hemmungswirkung ausgeht, ist deren Höhe nicht an der

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.