Rechtsanwalt in Dresden Löbtau

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden Löbtau (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Dresden Löbtau ist eine der ältesten urkundlich erwähnten Siedlungen des Elbtals, bereits im Jahr 1068 wurde es erstmals unter dem Namen Liubituwa erwähnt, was soviel wie „liebliche Aue“ bedeutet. Damit ist Löbtau mindestens 138 Jahre älter als die Stadt Dresden und es war zeitweise die größte selbstständige Landgemeinde Sachsens. Im Jahre 1903 wurde Löbtau nach Dresden eingemeindet. Heute ist Löbtau ein beliebter Wohnort mit knapp 20.000 Einwohnern. Von den vielen Grünflächen des Stadtteils fühlen sich besonders Familien mit Kindern und ältere Menschen angezogen und obwohl der Stadtteil als eher ruhig gilt, macht die Nähe zur Universität ihn auch für Studenten attraktiv. In den vielen Altbauten Löbtaus gibt es günstigen Wohnraum zu mieten und eine gute Verkehrsanbindung sowie eine funktionierende Infrastruktur tragen zur Attraktivität des Stadtteils bei.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Dresden Löbtau

Bonhoefferplatz 11
1159 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4210170
Telefax: 0351 4210172

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Löbtau

Reisewitzer Str. 13
1159 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4225910
Telefax: 0351 4225910

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Dresden Löbtau

Auch viele Rechtsanwälte haben sich in Löbtau niedergelassen, um die Bürger in rechtlichen Angelegenheiten zu unterstützen. Vor allem, wenn man als Beklagter eine Vorladung vor Gericht erhält, sollte man auf jeden Fall einen Anwalt zu Rate ziehen, denn egal wie sehr man sich im Recht fühlt und vielleicht auch ist, ist man als juristischer Laie vor Gericht schnell verloren und verläuft sich im undurchsichtigen Paragraphendschungel. Wer nun meint, niemals in eine solche Situation kommen zu können, der irrt. Es reicht beispielsweise eine Streitigkeit über eine Rechnung, die man selbst als ungerechtfertigt ansieht und in der die gegnerische Partei eine Klage einreicht. Der Rechtsanwalt aus Dresden Löbtau wird einen in solchen und anderen rechtlichen Angelegenheiten kompetent beraten und bei Bedarf vertreten.

Weitere Dresdner Rechtsanwälte finden Sie in unserer Hauptkategorie Rechtsanwalt Dresden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Dies academicus der Uni Ulm: Leistungsbilanz, Antrittsvorlesungen und Preise (07.02.2014, 17:10)
    Gleich mehrere Rekorde hatte Universitätspräsident Professor Karl Joachim Ebeling beim Dies academicus zu vermelden: Im vergangenen Jahr konnten die Drittmitteleinwerbungen der Universität Ulm „als Abbild der hervorragenden Arbeit unserer Forscherinnen und Forscher“ um etwa zehn Prozent auf rund 86,5 Millionen Euro gesteigert werden. Zudem waren im Wintersemester erstmals über 10 ...
  • Bild Institut für Algebra der TU Dresden ist neuer Weltmeister im Code knacken (07.02.2014, 15:10)
    Im Institut für Algebra der TU Dresden ist in dieser Woche ein neuer Weltrekord in der Kryptographie aufgestellt worden. Der Marie-Curie-Stipendiat Dr. Jens Zumbrägel führte eine Attacke auf das sogenannte diskrete Logarithmusproblem durch, das die Grundlage für viele wichtige Arten moderner Verschlüsselungsverfahren ist, die beispielsweise beim E-Banking eingesetzt werden. Zumbrägel ...
  • Bild Neue Ausgabe des TU9 DANA Newsletters erschienen (18.12.2013, 16:10)
    Aktuelle Informationen zu Aktivitäten von TU9 im Bereich Deutsche Schulen im Ausland.Seit Jahren wirbt TU9 mit speziellen Beratungsangeboten erfolgreich um Absolventinnen und Absolventen Deutscher Auslandsschulen - von Rio bis Taipeh. Durch ihre exzellente Ausbildung, die sie zur Allgemeinen Hochschulreife führt, und ihre hervorragenden Deutschkenntnisse sind diese prädestiniert für ein MINT-Studium ...

Forenbeiträge
  • Bild Fahrlehrer betrunken! (04.09.2008, 12:38)
    Hi, mich würde interessieren inwiefern sich A hier strafbar gemacht hat: A ist Fahschulbesitzer und führt einer Fahrstunde mit einer BAK von 1,3 Promille durch, er beschränkt sich hierbei auf korriegierende Hinweise und Fahrzielangaben. Die Stunde wird durch den Schüler souverän und ohne Zwischenfälle zuende gefahren. MfG Stefferus
  • Bild Guthaben aus Betriebskostenabrechnung bei ALGII (11.12.2012, 14:46)
    Ein ALGII-Empfänger (A) muss, weil seine Miete und BK/NK den vom JC vorgegebenen KdU-Rahmen überschreitet, den Rest vom Regelsatz zuzahlen. Nun bekommt A seine jährliche BK-Abrechnung und hat ein Guthaben. Der Vermieter bittet den A, ihm eine Bankverbindung anzugeben zwecks Überweisung dieses Guthabens. Soweit mir bekannt ist, ist das JC nach der ...
  • Bild Spesenabrechnung (18.06.2013, 12:46)
    eine junge Dame arbeitet in Berlin und war die letzten 2 Wochen in Dresden auf Geschäftsreise. Ihre Unterkunft war privat und hat pro Nacht 65,- gekostet. Da sie 2 Wochen dort war, ist sie auch über das Wochenende dort geblieben. Ihr Freund hat sie über das Wochenende besucht. Eine Kollegin ...
  • Bild Mietminderung (19.01.2014, 23:27)
    Mal angenommen ein Mieter M bezieht einen Neubau, in dem keine Küche vorhanden ist, lediglich die Anschlüsse. Vermieter V bestätigt bei der Vertragsunterzeichnung den Kauf einer Küchenzeile mit Herd und Spüle. Beim Einzug ist keine Küchenzeile vorhanden, auch das Internet ist noch nicht funktionsfähig. Über einen Monat nach Bezug wird ...
  • Bild Park- und Halteverbot (09.11.2007, 19:44)
    Hallo Gemäß § 12 Abs. 1 Ziff. 6e, ist dass Halten und Parken mit dem Zeichen 299 (Zickzacklinie) nicht erlaubt. Nun ist es aber so, dass eine Privatperson diese Verbotszone für seine Einfahrt beantragen kann. Dies wird wohl ohne weiteres genehmigt. Soweit so gut. Jetzt steht also ein fremdes Fahrzeug zu einem ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildÜbernahme von Bußgeldern durch Arbeitgeber zählt als Arbeitslohn
    Wenn der Arbeitnehmer Bußgelder des Arbeitnehmers übernimmt, zählt das als Arbeitslohn und muss versteuert werden Vor allem bei Arbeiten, in denen viele Arbeitsfahrten notwendig sind, kommt es oft vor, dass Arbeitnehmer beispielsweise wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten „Knöllchen“ bekommen. Manchmal übernehmen die Arbeitgeber in diesen Fällen die Zahlung ...
  • BildTierhalterhaftpflicht / Gefährdungshaftung bei Tieren
    Im deutschen Recht bezeichnet die Tierhalterhaftung eine Spezialform der Gefährdungshaftung. Nach dem deutschen Schuldrecht muss damit grundsätzlich jeder  Tierhalter für Schäden aufkommen, die das eigene Tier angerichtet hat. Dies ist gesetzlich in § 833 BGB verankert. Keine Rolle spielt es dabei, ob man Halter von Pferd, Esel, Rind oder ...
  • BildWas können Vermieter gegen Mietnomaden tun?
    Ein Mietverhältnis stellt man sich für gewöhnlich so vor, dass ein Vermieter einem Mieter Wohnraum zur Verfügung stellt, für welchen dieser einen Mietzins entrichtet. Nun ist es in der Praxis leider nicht immer so: immer wieder stehen Vermieter vor dem Problem, dass ihre Mieter zwar die Räumlichkeiten bewohnen, ...
  • BildAnscheinsbeweis bei Kettenauffahrunfall?
    Bei einem Verkehrsunfall mit einem Kfz haftet der Auffahrende nicht immer im Wege des Anscheinsbeweises. Eine Ausnahme kommt insbesondere bei einem Kettenauffahrunfall in Betracht. Im zugrundeliegenden Sachverhalt bremste eine Autofahrerin an einer Kreuzung scharf wegen dem Martinshorn eines Einsatzfahrzeuges. Dabei kam sie rechtzeitig genug zum ...
  • BildEine kurze Übersicht über die Vorenthaltung von Arbeitnehmerbeiträgen zur Sozialversicherung nach 266a StGB
    Nicht selten kommt es vor, dass der Arbeitgeber in finanzielle Engpässe gerät und abwägen muss, welche Forderungen er primär bedienen sollte. Sehr oft werden zunächst die Forderungen der Gläubiger erfüllt, von deren Zulieferungen oder Wohlwollen der Fortbestand des Geschäfts abhängt. Dabei wird regelmäßig übersehen, dass die Nichtabführung der ...
  • BildKrankheitsbedingte Kündigung: Wann darf der Arbeitgeber kündigen?
    Grundsätzlich ist der Arbeitgeber berechtigt einen Mitarbeiter aufgrund einer Krankheit ordentlich und fristgemäß zu kündigen. Denn in einer Krankheit kann ein personenbedingter Kündigungsgrund liegen. Dabei sind jedoch einige Voraussetzungen zu beachten. Der Arbeitgeber darf dem Arbeitnehmer wegen Krankheit dann kündigen, wenn folgende drei Voraussetzungen erfüllt sind: ...

Urteile aus Dresden
  • BildOLG-DRESDEN, 1 U 319/15 (26.08.2015)
    Die erwerbstätigen sorgeberechtigten Eltern sind nicht geschützte Dritte der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte. Im Übrigen wäre der Verdienstausfall der Eltern bei Verletzung der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte auch nicht vom Schutzzweck der Norm umfasst.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1296/14 (01.04.2015)
    Zur Prüfpflicht des Betreibers eines Mikrobloggingdienstes hinsichtlich anonymer Äußerungen bei Beanstandung durch betroffene Personen, die eine Persönlichkeitsrechtsverletzung geltend machen (Anschluss an BGH, Urteil v. 25. Oktober 2011, VI ZR 93/10).
  • BildOLG-DRESDEN, 2(S) AR 37/14 (08.12.2014)
    Ein Schöffe, der die freiheitliche demokratische, rechts- und sozialstaatliche Ordnung ablehnt, indem er die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als Staat, die Geltung des Grundgesetzes und des einfachen Rechts sowie die Legitimität der handelnden Gerichte und Behörden bestreitet (sogenannter "Reichsbürger") ist gemäß § 51 Abs. 1 GVG seines Amtes zu entheben.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 295/13 (27.03.2013)
    Der Abdruck einer Gegendarstellung kann zulässigerweise mit der Bemerkung, man sei verpflichtet ?nicht nur wahre, sondern auch unwahre Gegendarstellungen abzudrucken?, verbunden werden. Eine Entwertung des Gegendarstellungsrechts liegt hierin nicht.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 1036/12 (26.09.2012)
    Die Bezeichnung eines Rechtsanwalts als ?umstrittener Anwalt? ist keine Schmähkritik, sondern zulässige Meinungsäußerung.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1883/11 (03.05.2012)
    1) Richtet sich ein Anspruch auf Geldentschädigung gegen eine auf einer Internetplattform erschienene Veröffentlichung, kann die Subsidiarität dieses Anspruches nicht eingewandt werden, weil es aus tatsächlichen Gründen aussichtslos ist, eine Weiterverbreitung im Internet zu unterbinden. 2) Damit von der Geldentschädigung eine echte Hemmungswirkung ausgeht, ist deren Höhe nicht an der

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.