Rechtsanwalt in Dresden Laubegast

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden Laubegast (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Der zum Ortsamtsbereich Leuben gehörende Dresdner Stadtteil Laubegast liegt direkt am linken Ufer der Elbe. Der Ort war früher ein Fischerdorf und wurde im Jahr 1408 erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahr 1921 wurde der Ort nach Dresden eingemeindet. Heute leben in dem 2,41 Quadratkilometer großen Stadtteil über 12.000 Einwohner, dennoch hat sich Laubegast seinen dörflichen Charakter erhalten. Laubegast ist Teil der Kulturlandschaft Dresdner Elbtal, die 2004 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde.
Das Elbhochwasser von 2002 überflutete große Teile von Laubegast, außerdem überschwemmte die Elbe einen alten Flussarm, so das Laubegast völlig vom Rest der Stadt abgeschnitten war und nur noch mit dem Boot erreicht werden konnte. Seitdem wird intensiv am Hochwasserschutz des Ortsteils gearbeitet.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Dresden Laubegast

Österreicher Straße 86
1279 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2507926
Telefax: 0351 2507928

Zum Profil
Rechtsanwalt in Dresden Laubegast
Bürohaus Laubegast
Iglauer Straße 1
1279 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 3108999
Telefax: 0351 3108998

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Dresden Laubegast

Laubegast liegt im Zuständigkeitsbereich des Amtsgerichts Dresden. Der Rechtsanwalt aus Dresden Laubegast vertritt seine Mandanten dort ebenso wie an den anderen Dresdner Gerichten, dem Landgericht Dresden, dem Oberlandesgericht Dresden sowie dem Arbeitsgericht, dem Sozialgericht und dem Verwaltungsgericht Dresden. Sehr viele, teilweise ganz alltägliche Situationen, können dazu führen, dass man eines Tages als Verfahrensbeteiligter vor einem dieser Gerichte steht und die Hilfe eines Anwalts aus Dresden Laubegast benötigt. Es reicht beispielsweise ein Verkehrsunfall, in den man unverschuldet verwickelt wurde und aus dem hinsichtlich der Schadensregulierung ein Rechtsstreit mit der gegnerischen Versicherung entstanden ist. In zivilrechtlichen Angelegenheiten ist der Weg vor Gericht jedoch nur der letzte Ausweg. Vorher wird der Rechtsanwalt immer erst die außergerichtlichen Mittel ausschöpfen. Erst wenn sich auf diesem Wege keine Einigung erzielen lässt, wird er im Namen seines Mandanten eine Klage anstrengen.

Weitere Rechtsanwälte finden Sie unter Rechtsanwalt Dresden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Wärmepumpenversuchsstand eingeweiht (06.02.2014, 15:10)
    Ein neuer Wärmepumpenversuchsstand wurde vor kurzem offiziell im Heizungstechniklabor der Hochschule Zittau/Görlitz (HSZG) in Betrieb genommen. Die Anlage gehört zu einem Forschungsprojekt „Wärmepumpen zum Heizen und Kühlen von Gebäuden“ der Fakultät Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen.Fünf Nachwuchswissenschaftler untersuchen im Rahmen dieses Projekts insbesondere saisonale Wärmespeichervorgänge im Erdreich mit dem Ziel, die Auslegung ...
  • Bild Tropische Küsten – Brennpunkte des Wandels (19.02.2014, 15:10)
    Vortrag in der Reihe „Leibniz-Lektionen“ am 26. Februar um 19.30 Uhr in der UraniaProf. Hildegard Westphal, Direktorin des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenökologie (ZMT) in Bremen, geht in ihrem Vortrag auf die Bedeutung und Bedrohung tropischer Küstenökosysteme ein. Dabei gilt es im Hinblick auf die dynamischen gesellschaftlichen Entwicklungen in dieser Region ...
  • Bild Auftaktveranstaltung zum Juniordoktor im Fraunhofer IWS Dresden „Es werde Licht…“ (16.01.2014, 16:10)
    „Es werde Licht…“ so lautet das Thema der Auftaktveranstaltung am 22. Januar im Rahmen des Juniordoktors 2013/14 im Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS auf der Winterbergstraße. „Wir freuen uns schon darauf, gerade bei den Jüngsten unter den werdenden Juniordoktoren die Neugier zu stillen und wieder für andere Dinge neu ...

Forenbeiträge
  • Bild DD BSZ für Sozialwesen verpflichtet zur Fluthilfe. Ist das ok? (09.06.2013, 13:55)
    Hallo, ich befinde mich in Sachsen (Dresden) in einem BSZ für Gesundheit und Sozialwesen und erlerne dort als Vollzeitschüler den Beruf des Heilerziehungspfleger. Nun zu meinem "Problem": Am Freitag wurden wir darüber informiert das wir die folgende Woche (10-14.06 // 8-15Uhr) in einem Seniorenheim Fluthilfe leisten sollen. Ein Teil leistet soziale Dienste an den ...
  • Bild Blutprobe verwertbar ? (11.12.2010, 13:55)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: A wird aufgrund von schlangenlinien fahrt angehalten. Geblasen wurden von A 1,71 Promille. A bekommt Blut abgenommen ohne richterliche Erlaubnis weil A ein Formular unterschrieben hat. Von Ausfüllen des Fomulars weiß A kurz vor der Blutentnahme nichts mehrs und frägt den Sachbearbeiter, was jetzt passiert wenn er sich ...
  • Bild Rückerstattung v. Darlehensgebühren (22.04.2013, 15:42)
    kann mir jemand erklären ob und welche Gebühren eines Darlehensvertrages für einen hauskauf und Sanierung müssen nach neuester Rechtssprechung von den Banken erstattet werden ? zählt das disagio auch zu diesen gebühren ?
  • Bild 50€ Bearbeitungsgebühren legitim? (05.05.2013, 20:09)
    Hallo Leute, mal angenommen ein Arbeitslosengeld 2 - Empfänger schuldet einem Unternehmen, (für die er früher als Selbständiger gearbeitet hat) 150 €. Diese 150€ könnte er nicht sofort bezahlen und bittet das Unternehmen, den Betrag in Raten abbezahlen zu dürfen. Das Unternehmen ist einverstanden, erhebt allerdings weitere 50€ Bearbeitungsgebühren. Das sind 33% von ...
  • Bild Fall - Zivilrecht - WE (14.01.2013, 17:50)
    xxx
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildBGH: Beratungspflichten bei als BGB-Gesellschaft gestaltetem geschlossenen Immobilienfonds
    Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied mit Urteil vom 11.12.2014 zu den Beratungspflichten bei der Zeichnung einer Beteiligung an einem als BGB-Gesellschaft ausgestaltetem geschlossenen Immobilienfonds (AZ.: III ZR 365/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Hier klagt ein Anleger auf Schadenersatz wegen fehlerhafter Anlageberatung im Zusammenhang mit der ...
  • BildWelche Rechte habe ich beim Kauf?
    Wir kaufen fleißig ein und wenn uns das gekaufte Produkt nicht gefällt oder nicht richtig funktioniert, ist meistens der Weg zum Händler unsere Lösung. Die Geschäfte nehmen die Ware dann entweder widerspruchslos zurück oder auch nicht.Doch welche Rechte hat der Händler und welche Rechte hat der Verbraucher? ...
  • BildSchlechtes Arbeitszeugnis erhalten - was kann man machen?
    Was sollten Arbeitnehmer tun, die von ihrem Arbeitgeber ein schlechtes Arbeitszeugnis erhalten haben? Worauf sollten Sie bei Ihrem Arbeitszeugnis achten? Dies erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wenn Arbeitnehmer nach der Beendigung ihres Arbeitsverhältnisses ihr Arbeitszeugnis erhalten, sollten sie aufpassen. Denn ein schlechtes Arbeitszeugnis hat für den ...
  • BildPosttraumatische Belastungsstörung: „G“ im Behindertenausweis?
    Wer an einer posttraumatischen Belastungsstörung leidet, hat unter bestimmten Umständen einen Anspruch auf Zuerkennung des Merkzeichens „G“ im Schwerbehindertenausweis. Vorliegend litt eine Frau unter einer posttraumatischen Belastungsstörung. Infolge von einer psychischen Störung in Form von Angstzuständen konnte sie nur noch kurze Strecken im Straßenverkehr fortbewegen. Sie ...
  • BildDarlehenswiderruf - nur noch bis zum 21.06.2016!
    Baufinanzierungen / Verbraucherdarlehen – Vertragsrückabwicklung ohne Vorfälligkeitsentschädigung! Bankrecht & Kapitalmarktrecht, Zivilrecht Das Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie tritt in Kraft. MPH Legal Services fasst den wesentlichen Inhalt des neuen Gesetzes zusammen: 1. Ende des Widerrufsjokers: Immobilieneigentümer haben nur noch bis zum 21. Juni Zeit, Altverträge über ...
  • BildMBB Clean Energy AG: Möglichkeiten der Anleger nach der Insolvenz
    Die Geschichte der Unternehmensanleihe der MBB Clean Energy AG hat ihren vorläufigen Tiefpunkt erreicht. Das Amtsgericht München hat Anfang Juli das vorläufige Insolvenzverfahren über die MBB Clean Energy AG eröffnet (Az.: 1508 IN 1912/15). Den Anlegern drohen hohe finanzielle Verluste . Erfolgsgeschichten sehen ganz sicher anders aus. ...

Urteile aus Dresden
  • BildOLG-DRESDEN, 1 U 319/15 (26.08.2015)
    Die erwerbstätigen sorgeberechtigten Eltern sind nicht geschützte Dritte der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte. Im Übrigen wäre der Verdienstausfall der Eltern bei Verletzung der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte auch nicht vom Schutzzweck der Norm umfasst.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1296/14 (01.04.2015)
    Zur Prüfpflicht des Betreibers eines Mikrobloggingdienstes hinsichtlich anonymer Äußerungen bei Beanstandung durch betroffene Personen, die eine Persönlichkeitsrechtsverletzung geltend machen (Anschluss an BGH, Urteil v. 25. Oktober 2011, VI ZR 93/10).
  • BildOLG-DRESDEN, 2(S) AR 37/14 (08.12.2014)
    Ein Schöffe, der die freiheitliche demokratische, rechts- und sozialstaatliche Ordnung ablehnt, indem er die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als Staat, die Geltung des Grundgesetzes und des einfachen Rechts sowie die Legitimität der handelnden Gerichte und Behörden bestreitet (sogenannter "Reichsbürger") ist gemäß § 51 Abs. 1 GVG seines Amtes zu entheben.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 295/13 (27.03.2013)
    Der Abdruck einer Gegendarstellung kann zulässigerweise mit der Bemerkung, man sei verpflichtet ?nicht nur wahre, sondern auch unwahre Gegendarstellungen abzudrucken?, verbunden werden. Eine Entwertung des Gegendarstellungsrechts liegt hierin nicht.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 1036/12 (26.09.2012)
    Die Bezeichnung eines Rechtsanwalts als ?umstrittener Anwalt? ist keine Schmähkritik, sondern zulässige Meinungsäußerung.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1883/11 (03.05.2012)
    1) Richtet sich ein Anspruch auf Geldentschädigung gegen eine auf einer Internetplattform erschienene Veröffentlichung, kann die Subsidiarität dieses Anspruches nicht eingewandt werden, weil es aus tatsächlichen Gründen aussichtslos ist, eine Weiterverbreitung im Internet zu unterbinden. 2) Damit von der Geldentschädigung eine echte Hemmungswirkung ausgeht, ist deren Höhe nicht an der

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.