Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteInsolvenzrechtDresden 

Rechtsanwalt in Dresden: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Dresden: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 3:  1   2   3


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Karsten Hinz   Rähnitzgasse 23, 01097 Dresden
 
Schwerpunkt: Insolvenzrecht
Telefon: 0351 88949851


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Hermann Kulzer   Glashütterstraße 101a, 01277 Dresden
 
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Schwerpunkt: Insolvenzrecht

Telefon: 0351 8110233


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Gerhard Rahn   Budapester Straße 34 b, 01069 Dresden
Gerhard Rahn
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Schwerpunkt: Insolvenzrecht

Telefon: 0351 850794251


Logo
SCHENK LECHLEITNER KRÖSCH Rechtsanwälte Steuerberater   Königsbrücker Straße 76, 01099 Dresden 
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Schwerpunkt: Insolvenzrecht

Telefon: 0351/56340670


Foto
Kerstin Rendant-Kühne   Königsbrücker Str. 61, 1099 Dresden
 
Schwerpunkt: Insolvenzrecht
Telefon: 0351-814060


Foto
Dr. Werner Roderfeld   Nieritzstraße 14, 1097 Dresden
 
Schwerpunkt: Insolvenzrecht
Telefon: 0351-315050


Foto
Rüdiger Weiß   Bautzner Straße 102, 1099 Dresden
 
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Schwerpunkt: Insolvenzrecht

Telefon: 0351-862750


Foto
Ricardo Kny   Königsbrücker Straße 62, 1099 Dresden
 
Schwerpunkt: Insolvenzrecht
Telefon: 0351-7957190


Foto
Michael Döhner   Wasastr. 15, 1219 Dresden
 
Schwerpunkt: Insolvenzrecht
Telefon: 0351-340850


Foto
Roland Kesselring   Bergmannstraße 22, 1309 Dresden
 
Schwerpunkt: Insolvenzrecht
Telefon: 0351-3129843



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 3:  1   2   3

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Dresden

Das Insolvenzrecht ist Teil des Zivilrechts. Verfahrensrechtlich und inhaltlich befasst es sich mit den Rechten der Gläubiger bei einer Insolvenz des Schuldners. Geregelt ist das Insolvenzrecht in der InsO (Insolvenzordnung). Werden bei einer Insolvenz deutsche Landesgrenzen überschritten, finden sich Regelungen in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO). Gleich ob bei einer Unternehmensinsolvenz oder bei einer Privatinsolvenz, stets verfolgt das Insolvenzverfahren 2 Ziele: Ziel 1 - die Liquidität wird wieder hergestellt. Ziel 2 - die Insolvenz wird geregelt abgewickelt. Im Insolvenzverfahren gilt es, Gläubiger so gut als durchführbar durch gerechte Aufteilung der Insolvenzmasse zu befriedigen. Im Gegenzug soll gesichert werden, dass dem Schuldner ausreichend Geld verbleibt, um ein Leben am Existenzminimum zu führen. Das Insolvenzverfahren endet bei einer Privatinsolvenz mit der Restschuldbefreiung. Voraussetzung hierfür ist, dass der Schuldner sich in der Wohlverhaltensphase einwandfrei verhalten hat. Handelt es sich um eine Unternehmensinsolvenz, steht am Ende der Insolvenz die komplette Auflösung des Unternehmens oder u.U. ein Neuanfang.

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Dresden (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Dresden
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Bei einer bestehenden Zahlungsunfähigkeit ist der ideale Ansprechpartner ein Insolvenzanwalt oder Insolvenzanwältin

Als Privatperson oder Selbständiger Schulden zu haben, das bedeutet nicht zwangsläufig, dass eine Regelinsolvenz bzw. eine Privatinsolvenz unausweichlich ist. Auch einen Mahnbescheid zu erhalten, heißt noch lange nicht, dass man Insolvenz beantragen muss. Droht eine Insolvenz, dann tut man gut daran, so schnell als möglich eine Schuldnerberatung in Anspruch zu nehmen. Der ideale Ansprechpartner ist hier ein Anwalt. In Dresden sind einige Anwälte ansässig, die sich auf Insolvenzrecht spezialisiert haben. Konsultiert man einen Anwalt zum Insolvenzrecht aus Dresden kann man davon ausgehen, dass man fachkundig beraten wird beispielsweise bezüglich Fragestelllungen, die die Pfändungstabelle oder die Pfändungsfreigrenzen betreffen. Auch wenn bereits der „Ernstfall“ eingetreten ist und z.B. eine Pfändung des Lohns erfolgt ist, ist der Rechtsanwalt oder die Rechtsanwältin die ideale Kontaktperson. Er bzw. sie kennt sich im Normalfall auch umfassend im Zwangsvollstreckungsrecht aus. Liegt eine Überschuldung vor, dann wird der Rechtsanwalt in der Regel zunächst einen Schuldenbereinigungsplan erstellen und zur Schuldenbereinigung das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren einleiten. Ziel des außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens ist es, das Schuldenproblem ohne ein offizielles Insolvenzverfahren zu lösen. Scheitert der außergerichtliche Schuldenvergleich bzw. Gläubigervergleich, wird das Insolvenzgericht das Insolvenzverfahren eröffnen. Das Insolvenzgericht bestimmt den Insolvenzverwalter, der in der Privatinsolvenz auch Treuhänder genannt wird. Der Treuhänder ist verantwortlich für die faire Aufteilung des Vermögens und überwacht die monatlichen Zahlungen.

Bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit sollten Unternehmer so schnell als möglich in Aktion treten und sich von einem Insolvenzanwalt beraten lassen

Auch bei einer drohenden oder akuten Zahlungsunfähigkeit eines Unternehmens sollten Unternehmer kein Zeit verstreichen lassen und sich unverzüglich an einen Fachanwalt zum Insolvenzrecht aus Dresden wenden. Denn Insolvenzverschleppung ist eine Straftat. Findet bereits rechtzeitig eine Auseinandersetzung mit der Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens statt, dann kann z.B. durch einen Rechtsanwalt bereits vor der Insolvenzanmeldung ein Insolvenzplan schriftlich fixiert werden. Liegt bereits ein Insolvenzplan bei Abgabe des Insolvenzantrags vor, wird dies ein anvisiertes Insolvenzplanverfahren im Regelfall beschleunigen. Sollte bei Insolvenzanmeldung noch kein Insolvenzplan vorliegen, dann kann der Rechtsanwalt dafür sorgen, dass ein Schutzschirmverfahren eingeleitet wird. Selbstverständlich ist es auch denkbar, dass ein Rechtsanwalt zum Insolvenzrecht in der Lage ist, eine Insolvenz vollständig abzuwenden beispielsweise durch eine Restrukturierung. Jedoch ist das nur möglich, wenn man wirklich früh genug anwaltlichen Rat einholt.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Insolvenzrecht

Jurist der Freien Universität analysiert im Internet unrechtmäßige zivilrechtliche Gerichtsentscheid (25.01.2010, 17:00)
Martin Schwab, Professor für Zivilrecht an der Freien Universität, bespricht auf einer neu eingerichteten Internetseite grob rechtswidrige Gerichtsentscheidungen. Auf der Seite www.WatchTheCourt.org geht der Jurist Fragen ...

Von der Notwendigkeit der Einführung eines Insolvenzrechts für Staaten (04.01.2012, 16:10)
Eine internationale Tagung vom 13. bis 14. Januar 2012 an der Humboldt-Universität zu Berlin / Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble hält EröffnungsredeObwohl seit nunmehr 30 Jahren Diskussionen um die Einführung eines ...

Herausragende Abschlüsse ausgezeichnet (20.04.2007, 12:00)
Universität Jena verabschiedete Absolventen des Aufbaustudiengangs "Wirtschaftsrecht"Jena (20.04.07) Im Rahmen des heutigen Symposiums "Das neue GmbH-Recht" des Instituts für Notarrecht der Friedrich-Schiller-Universität Jena ...

Forenbeiträge zu Insolvenzrecht

50/50 Eigentum Zwangsvollstreckung - Schadensersatzanspruch bzw Klagemöglichkeiten (30.08.2008, 00:18)
Möglicher Sachverhalt A = Bank / Kreditgeber B = Eigentümer A / Unternehmer - nicht Insolvenz (Eigentumsnutzer) C = Eigentümer B / Insolvent & kein Eigentumsnutzer mehr D = Interessent für das Eigentum mit Kaufabsicht ...

Frage zum Sachen- und Insolvenzrecht: Verfügung (17.02.2011, 22:52)
Hallo! Das Sachen- und erst recht das Insolvenzrecht sind leider absolutes Neuland für mich. Daher hab ich grad meine Probleme mit folgendem Fall: A hat seine Segelyacht an B zur Sicherheit übereignet, dann lässt A durch C ...

Liquidator der KG (10.02.2014, 20:05)
Hallo zusammen, leider finde ich trotz intensiver Suche nichts zu einer möglichen Kündigung des Liquidators einer KG. Kann er diese Stellung auf eigenen Wunsch beenden? Ganz herzlichen Dank!! ...

Haftet Geschäftsführer GmbH bei Nichteinhaltung schriftlicher Kündigung privat? (29.01.2014, 15:10)
Hallo zusammen, folgender fiktiver Sachverhalt: der alleinige Geschäftsführer einer GmbH (max. 3 Angestellte) kündigt einem seiner Mitarbeiter mündlich von heute auf morgen. Trotz dass der Mitarbeiter seine Arbeitskraft ...

Insolventer Kassenwart (19.01.2008, 15:26)
(Diese Thema habe ich mit Absicht in die Foren Bankrecht, Vereinsrecht und Insolvenzrecht eingetragen) Nehmen wir mal an, es gibt einen Verein "ABC e.V.". Der Vorstand Herr X und sein Vertreter Herr Y lassen die ...

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.