Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteHandelsrechtDresden 

Rechtsanwalt in Dresden: Handelsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Dresden: Sie lesen das Verzeichnis für Handelsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 3:  1   2   3

Foto
Monique Milarc   Blasewitzer Straße 41, 01307 Dresden
MM Anwaltskanzlei Milarc
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0351 / 263 128 05


Foto
Michael Kersten Spayer   Großenhainer Str. 157, 01129 Dresden
 
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0351 / 848 90 63


Logo
Dr. Götzke Rechtsanwälte   Zittauer Straße 16, 01099 DresdenRechtsanwälte für Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht und Handelsrecht
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 03513157970


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Michael Faber   Kesselsdorfer Straße 11, 01159 Dresden
Dr. Klassen & Partner GbR Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0351 4215747


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Martin Wiesner   Mendelssohnallee 6, 01309 Dresden
Heiburg & Wiesner Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0351 6569212


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Ralf P. Oppenländer   Ender Straße 59, 01277 Dresden
Dachs, Bartling, Spohn & Partner Partnerschaftsgesellschaft
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0351 211800


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Arnd Leser   Kaitzer Straße 18, 01069 Dresden
 
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0351 862680


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Jens Cramer   Blasewitzer Straße 9, 01307 Dresden
Kanzlei Cramer
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0351 44723523


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Hermann Kulzer   Glashütterstraße 101a, 01277 Dresden
 
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0351 8110233


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Volker Kreft   Ender Straße 59, 01277 Dresden
Dachs, Bartling, Spohn & Partner Partnerschaftsgesellschaft
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0351 211800



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 3:  1   2   3

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Handelsrecht in Dresden

In Deutschland ist das Handelsrecht als Recht des Handels das Sonderprivatrecht des Kaufmanns. Primär betreffen die Vorschriften des Handelsrechts die rechtlichen Beziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern. Ferner beinhaltet das Handelsrecht Vorschriften bezüglich der wettbewerbs- und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern. Das heutige Handelsrecht beinhaltet ferner Vorschriften, die für das Handwerk, die Industrie im Allgemeinen und das Gewerbe gelten. Die relevantesten Rechtsquellen des Handelsrechts sind das HGB (Handelsgesetzbuch), das Bürgerliche Gesetzbuch sowie diverse Nebengesetze. Zu den Nebengesetzen gehören z.B. der gewerbliche Rechtsschutz, das Gesellschaftsrecht und außerdem das Scheckgesetz und das Wechselgesetz. Nach dem HGB ist die Geltung des Handelsrechts von der Kaufmannseigenschaft, über die wenigstens eine der beteiligten Parteien verfügen muss, abhängig. Die Kaufmannseigenschaft löst eine Vielzahl an Privilegien und Pflichten aus, die für Kaufleute Gültigkeit finden. Im HGB ist der Kaufmannsbegriff eindeutig formuliert. Kaufmann ist im Sinne des HGB jede Person, die ein Handelsgewerbe betreibt. Sind Handelsvertreter als selbständig Gewerbetreibende tätig und ist es ihre Aufgabe, für andere Unternehmer Geschäfte in deren Namen abzuschließen oder zu vermitteln, dann sind auch sie vom Handelsrecht betroffen.

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Dresden (© p365.de - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Handelsrecht in Dresden
(© p365.de - Fotolia.com)

Im Handelsgesetzbuch finden sich u.a. Regelungen in Bezug auf Prokura, den Handelssstand und Handlungsvollmachten

Regelungen und Vorschriften, welche beispielsweise im HGB normiert sind, betreffen zum Beispiel die Handlungsvollmacht, den Handelsstand, Kommissionsgeschäfte oder auch das Gesellschaftsvermögen. Darauf hinzuweisen ist, dass sich Problemstellungen im Handelsrecht oft mit anderen Rechtsbereichen überschneiden. Zu nennen sind hierbei Bereiche wie das Wirtschaftsrecht, das Handelsvertragsrecht, das Vertriebsrecht, das Bilanzrecht oder auch das Unternehmensrecht.

Fragen bezüglich der Nachfolgeplanung? Ein Anwalt oder eine Anwältin bringt Licht ins Dunkel

Das Handelsrecht ist eine schwierige Materie. Aus diesem Grund sollte man sich bei Fragen und Problemen an eine Fachperson wenden. Infrage kommen hier ein Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Handelsrecht. Selbstverständlich ist man vor allem auch bei einem Fachanwalt zum Handelsrecht in den besten Händen. Kontaktiert man eine Anwaltskanzlei, in der Anwälte für Handelsrecht tätig sind, kann man im Normalfall sicher sein, dort nicht nur kompetent beraten zu werden. Die Rechtsanwälte im Handelsrecht werden auch in der Lage sein, mandantenorientierte Lösungsvorschläge anzubieten und sind zudem im Normalfall erfahren in der Prozessführung. In Dresden finden sich einige Anwälte, zu deren Tätigkeitsschwerpunkt das Handelsrecht gehört. Einen Anwalt im Handelsrecht in Dresden zu konsultieren ist nicht nur der beste Schritt, wenn man Fragestellungen z.B. bezüglich Prokura oder Kommissionsverträge hat. Der Rechtsanwalt aus Dresden für Handelsrecht bietet auch Antworten und Lösungswege z.B. bei der Nachfolgeplanung oder wenn eine Gesellschaftertrennung oder Gesellschafterstreit im Raum stehen. Gerade im Bereich des Handelsrechts ist die Beratung durch einen fachlich versierten Rechtsanwalt von großer Wichtigkeit, um einen Gerichtsprozess zu vermeiden. Kann keine einvernehmliche außergerichtliche Lösung gefunden werden, dann wird der Anwalt selbstverständlich die Gerichtsvertretung übernehmen.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Handelsrecht

Exzellenzpreis des Club des Affaires 2007 (30.11.2007, 17:00)
Absolventen binationaler Studiengänge mit Preis ausgezeichnetDie Deutsch-Französische Hochschule (DFH) zeichnete am Freitag, 30. November 2007, in Straßburg die besten Absolventinnen und Absolventen des Studienjahres ...

Fiktiver Name als Firma für einen Einzelkaufmann (30.07.2013, 11:04)
Ein fiktiver Name für die Firma eines Einzelkaufmanns soll unter Umständen zulässig sein. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg ...

Compliance rückt in den Mittelpunkt der Unternehmensorganisation (17.05.2011, 12:23)
Nach den jüngsten Datenskandalen müssen sich alle Unternehmen die Frage stellen, ob sie ihre gesetzlichen Pflichten bei der IT-Sicherheit einhalten. Diese Forderung stellte jetzt der Münchner Noerr-IT-Rechtsexperte Dr. Thomas ...

Forenbeiträge zu Handelsrecht

Ware falsch beschrieben - wer trägt Rücksendekosten? (12.03.2013, 01:33)
Ich habe dieses Thema zuerst fälschlicherweise im Forum "Handelsrecht" eingestellt, es sollte aber hier hin. Falls Doppelposts verboten sind, bitte ich um Löschung dieses Themas unter Handelsrecht. Danke! Also, ein fiktiver ...

Endlich mal Klarheit?! - Schuhe kaputt! (06.05.2008, 14:45)
Hallo zusammen! Ich habe schon etliche male gegoogelt und die Sufu benutzt. Aber es steht immer irgendwo etwas anderes. Also hab ich mir gedacht, dass es hier irgendwo ein paar fähige Leute geben muss, die sich mit meinem ...

rechtschutzverischerung (11.01.2009, 19:47)
Mal angenommen ein Versicherungsteilnehmer mit mehreren Wohnungen spricht mit einem Versicherungsmakler über Rechtschutzversicherungen und erzählt von mehreren Wohnungen. Eine möchte er nur versichern. Nicht seine eigene. Der ...

Garantiefall / unerwünschter Ersatz des Herstellers (20.10.2006, 14:49)
Moin,moin ! Als Newbie schildere ich mal einen Fall (hoffe im richtigen Forum): Vor 3 Monaten kaufte ich eine Kafeepadmachine des Herstellers M. Diese war nun defekt (undicht) und wurde von mir an den Hersteller ...

Gesetzliche Rücklagen (27.11.2009, 14:22)
Ist unter Euch ein Wirtschaftsprüfer oder jemand, der sich mit dem Handelsrecht gut auskennt? Nach AktG sind Kapitalgesellschaften zur Bildung von Rücklagen verpflichtet. Wie sieht es allerdings mit der Gesellschaftsform der ...

Urteile zu Handelsrecht

1 Sa 38/07 (18.03.2008)
1. Der Gerichtsstand des gewöhnlichen Arbeitsortes in Art. 19 der Verordnung (EG) Nr. 44/2001 des Rates vom 22. Dezember 2000 über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen im Zivil- und Handelsrecht (EuGVVO) ist autonom aus der Verordnung heraus ohne Rücksicht auf Begriffsbildungen in den nationalen Rechtsordnun...

I R 77/08 (07.04.2010)
Dem Großen Senat wird gemäß § 11 Abs. 4 FGO folgende Rechtsfrage zur Entscheidung vorgelegt: Ist das FA im Rahmen der ertragsteuerlichen Gewinnermittlung in Bezug auf zum Zeitpunkt der Bilanzaufstellung ungeklärte bilanzrechtliche Rechtsfragen an die Auffassung gebunden, die der vom Steuerpflichtigen aufgestellten Bilanz zu Grunde liegt, wenn diese Rechtsau...

OVG 12 S 54.12 (12.11.2012)
1. Die prozessualen Anforderungen an die Darlegung und Glaubhaftmachung eines die Vorwegnahme der Hauptsache rechtfertigenden Anordnungsgrundes gelten grundsätzlich auch im Bereich des Umweltinformationsrechts. Ob im vorläufigen Rechtsschutzverfahren ein Anordnungsgrund für die Durchsetzung eines Informationsbegehrens besteht, bedarf unter Berücksichtigung d...