Rechtsanwalt in Dresden Gittersee

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden Gittersee (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Am äußeren Stadtrand Dresdens, südlich der Innenstadt liegt der Stadtteil Gittersee. Der Name rührt nicht, wie man vermuten könnte, von einem See her, sondern ist sorbischen Ursprungs und lautete früher Geterssin, was wahrscheinlich soviel wie Morgenröte bedeutet. Im 19. Jahrhundert begann man im Zuge der Industrialisierung in Gittersee mit dem Abbau von Steinkohle, später, beginnend in den 1950er Jahren bis ins Jahr 1989 hinein, wurden die alten Kohleschächte zum Uranabbau durch das Bergbauunternehmen SDAG Wismut genutzt. In der ehemaligen Wartehalle des Bahnhofs Gittersee befindet sich heute ein Museum zur Geschichte der Windbergbahn, die als die erste deutsche Gebirgsbahn gilt. Sie diente zum Teil bis 1989 den Uranerztransporten der SDAG Wismut.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Dresden Gittersee

Karlsruher Straße 16
1189 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 4010230
Telefax: 0351 4010231

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Dresden Gittersee

In Dresden Gittersee haben sich auch einige Rechtsanwälte angesiedelt. Bei Ihnen können sich die Bürger Rat in allen rechtlichen Angelegenheiten holen. Auch wer nur über ein geringes oder gar kein Einkommen verfügt, muss auf die Beratung beim Rechtsanwalt in Dresden Gittersee nicht verzichten. Beim zuständigen Amtsgericht, dem Amtsgericht Dresden, kann ein sogenannter Beratungshilfeschein beantragt werden. Mit diesem Beratungshilfeschein kann man einen Rechtsanwalt in Dresden Gittersee aufsuchen, der darüber dann die Kosten für seine Leistungen direkt mit dem Gericht abrechnet. Wer den Beratungshilfeschein nicht selbst beantragen kann oder möchte, kann auch direkt einen Anwalt aufsuchen und diesen darum bitten, den Schein zu beantragen. Sollte der Anwalt dann zu einem Gerichtsverfahren raten, kann ein weiterer Antrag auf Prozesskostenhilfe gestellt werden. Die Prozesskostenhilfe kann für Verfahren vor dem Zivil-, Verwaltungs-, Sozial-, Arbeits- und dem Sozialgericht sowie dem Bundesverfassungsgericht beantragt werden.

Der Stadtteil Dresden Gittersee ist dem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Dresden zugeordnet. Dort finden Sie weitere Rechtsanwälte. Viele dieser Anwälte haben sich auf bestimmte Rechtsgebiete spezialisiert, sodass Sie ihre Mandanten optimal betreuen können.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Onlineplattform „100 Paten für Berlin“ erhält die Hochschulperle 2013 (27.01.2014, 10:10)
    Der Sieger wurde durch ein Online-Voting bestimmt. Zur Wahl standen die zwölf Hochschulperlen der Monate Januar bis Dezember 2013. Auf „100 Paten für Berlin“ entfielen 5.546 von insgesamt 18.168 abgegebenen Stimmen.Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft vergibt die Hochschulperle des Jahres 2013 an die studentische Kampagne „100 Paten für Berlin“. ...
  • Bild Freie-Elektronen-Laser: Stiftung fördert junge Wissenschaftler für Spitzentechnologie (19.12.2013, 14:10)
    Die VolkswagenStiftung schreibt weitere Stellen für hochqualifizierte junge Forscher zur Arbeit am Röntgenlicht-Freie-Elektronen-Laser in Stanford aus – nächster Stichtag: 30. Januar 2014. Lesen Sie auch die Kurzporträts der bereits Geförderten am Ende der Pressemitteilung.Freie-Elektronen-Laser erzeugen ultrakurze Lichtblitze im Röntgenbereich mit höchster Brillanz. Dies ermöglicht, dass pro Sekunde zehntausende Aufnahmen aus ...
  • Bild Auftaktveranstaltung zum Juniordoktor im Fraunhofer IWS Dresden „Es werde Licht…“ (16.01.2014, 16:10)
    „Es werde Licht…“ so lautet das Thema der Auftaktveranstaltung am 22. Januar im Rahmen des Juniordoktors 2013/14 im Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS auf der Winterbergstraße. „Wir freuen uns schon darauf, gerade bei den Jüngsten unter den werdenden Juniordoktoren die Neugier zu stillen und wieder für andere Dinge neu ...

Forenbeiträge
  • Bild Bearbeitungsgebühr für Firmendarlehen (23.05.2013, 20:00)
    Hallo, folgender fiktiver Fall. Eine kleine GmbH kauft im Jahre 2012 einen Sprinter (Transporter ohne Sitze) und finanziert diesen über eine dafür vorgesehene Bank. Diese berechnet im Darlehensvertrag eine Bearbeitungsgebühr in Höhe über 4% + eine Servicepausschale. Nun sind ja bei Verbraucherkrediten die Bearbeitungsgebühren von 8 Gerichten u.a. vom OLG Dresden gekippt worden. Die ...
  • Bild Erst Kündigung, dann Ausschluss, geht sowas??? (25.08.2008, 12:26)
    SIZE=3]Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe auf viele Antworten, auf die von mir gestellten Fragen. Mal angenommen, ein Mitglied eines Vereins kündigt aufgrund irgendwelcher Streitigkeiten seine Mitgliedschaft, diese Kündigung würde dann vom Vorstand bestätigt werden, allerdings mit sofortiger Wirkung, also nicht wie in der Satzung festgelegt, zum Jahresende. Das ...
  • Bild ALG 1 und ALG 2 (14.05.2009, 10:05)
    Frau A muss ALG 2 beantragen, hier wird erklärt das Ehemann zuviel verdiene und Sie keinen Anspruch habe. Ehemann ist LKW-Fahrer und erhält monatl. ca. 400.-€ Spesen (Übernachtung, Essen,...), diese werden mit als Einkommen angerechnet. Ehemann musste vor 1 Jahr für 2 Monate ALG 1 beantragen und wurde auch bewilligt, bei ...
  • Bild Straßenbeschmutzung (12.12.2005, 18:07)
    Hallo! Ich möchte gern wissen, welche Geldbuße ist vorgesehen, wenn man auf der Straße Schmutz macht: z.B. eine Kippe oder leere Flasche wegwirft? Im voraus Dank für die Antwort
  • Bild Strafbarkeit - dringend! (17.12.2004, 13:04)
    Hallo! A und B und c wohnen in einer WG, C versteht sich mit A und B so gar nicht, beleidigt diese und benutzt zudem, entgegen dem Willen von A und B, ständig deren Sachen. Jeder der drei hat im Badezimmer ein Fach, ausserdem gibt es ein Gemeinschaftsfach für Putzmittel etc. In As ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildMieter braucht rechtswidrige Umbauten nicht zu beseitigen
    Wenn ein Vermieter nicht genehmigte Umbauten zu lange hinnimmt, braucht der Mieter diese womöglich nicht mehr zu beseitigen. Dies ergibt sich aus einem Urteil des LG Berlin. Nachdem ein Mieter ohne Rücksprache mit dem Vermieter Umbauarbeiten unter anderem in seinem Bad  vorgenommen hatte erfuhr die ...
  • BildStellt Diktiergerät ein Fahrtenbuch dar?
    Muss das Finanzamt bereits ein Diktiergerät als ordnungsgemäß geführtes Fahrtenbuch anerkennen? Hierzu gibt es eine interessante Entscheidung des Finanzgerichtes Köln. Ein Steuerpflichtiger war als Steuerberater tätig gewesen. Sein Arbeitgeber hatte ihm einen den Firmenwagen auch für private Fahrten zur Verfügung gestellt. Um es sich bequem ...
  • BildMuss Wohnungseigentümer an Eigentümerversammlung teilnehmen?
    Auch abwesenden Wohnungseigentümern dürfen sich unter Umständen auf die Beschlussunfähigkeit der Eigentümerversammlung berufen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des AG Neumarkt. Eine Wohnungseigentümergemeinschaft bestand aus 125 Wohnungseigentümern. Laut Teilungserklärung war diese nur dann beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der Eigentümer vertreten ist. ...
  • BildACAB T-Shirt – ist diese Aufschrift verboten oder strafbar?
    Ob auf Mützen, T-Shirts oder sonstigen Bekleidungsstücken, auf Transparenten oder als Autoaufkleber: immer wieder sieht man die Buchstaben „A.C.A.B.“ bei bestimmten Personengruppen. Bei diesem ACAB handelt es sich nicht um den Namen einer Band oder eines Popstars, sondern um die Abkürzung des Satzes „All Cops Are Bastards“, also ...
  • BildKündigung per Handy: Kann der Arbeitgeber per SMS kündigen?
    Im heutigen Zeitalter des Smartphones läuft vieles über die sog. Apps. Man kann mit dem Handy nicht nur shoppen, sich über die neusten Schlagzeilen wie dem Brexit informieren oder Spiele spielen, sondern auch beruflich damit arbeiten: schnell wird eine E-Mail an einen Kunden verfasst oder man gibt seinem ...
  • BildLaurèl GmbH: Anleger sollen auf Geld verzichten
      Den Anlegern der Laurèl GmbH wird einiges abverlangt. Das Unternehmen legt Pläne vor, die Anleihebedingungen massiv zu beschneiden, u.a. sollen die Anleger auf einen Großteil ihrer Forderung verzichten.   Am 16. November wäre die Zinszahlung für die Anleihe der Laurèl GmbH fällig. Das Unternehmen hatte ...

Urteile aus Dresden
  • BildOLG-DRESDEN, 1 U 319/15 (26.08.2015)
    Die erwerbstätigen sorgeberechtigten Eltern sind nicht geschützte Dritte der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte. Im Übrigen wäre der Verdienstausfall der Eltern bei Verletzung der Amtspflicht auf Verschaffung eines Platzes in einer Kindertagesstätte auch nicht vom Schutzzweck der Norm umfasst.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1296/14 (01.04.2015)
    Zur Prüfpflicht des Betreibers eines Mikrobloggingdienstes hinsichtlich anonymer Äußerungen bei Beanstandung durch betroffene Personen, die eine Persönlichkeitsrechtsverletzung geltend machen (Anschluss an BGH, Urteil v. 25. Oktober 2011, VI ZR 93/10).
  • BildOLG-DRESDEN, 2(S) AR 37/14 (08.12.2014)
    Ein Schöffe, der die freiheitliche demokratische, rechts- und sozialstaatliche Ordnung ablehnt, indem er die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als Staat, die Geltung des Grundgesetzes und des einfachen Rechts sowie die Legitimität der handelnden Gerichte und Behörden bestreitet (sogenannter "Reichsbürger") ist gemäß § 51 Abs. 1 GVG seines Amtes zu entheben.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 295/13 (27.03.2013)
    Der Abdruck einer Gegendarstellung kann zulässigerweise mit der Bemerkung, man sei verpflichtet ?nicht nur wahre, sondern auch unwahre Gegendarstellungen abzudrucken?, verbunden werden. Eine Entwertung des Gegendarstellungsrechts liegt hierin nicht.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 W 1036/12 (26.09.2012)
    Die Bezeichnung eines Rechtsanwalts als ?umstrittener Anwalt? ist keine Schmähkritik, sondern zulässige Meinungsäußerung.
  • BildOLG-DRESDEN, 4 U 1883/11 (03.05.2012)
    1) Richtet sich ein Anspruch auf Geldentschädigung gegen eine auf einer Internetplattform erschienene Veröffentlichung, kann die Subsidiarität dieses Anspruches nicht eingewandt werden, weil es aus tatsächlichen Gründen aussichtslos ist, eine Weiterverbreitung im Internet zu unterbinden. 2) Damit von der Geldentschädigung eine echte Hemmungswirkung ausgeht, ist deren Höhe nicht an der

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.