Rechtsanwalt für Ehevertrag in Dresden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Katja Noltemeier aus Dresden unterstützt Mandanten aktiv bei aktuellen Rechtsthemen im Schwerpunkt Ehevertrag
Anwaltskanzlei Noltemeier . Niederl
An der Dreikönigskirche 10
01097 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 81197300
Telefax: O351 811973030

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Ehevertrag
  • Bild Der Zugewinnausgleich bei der Ehescheidung (30.05.2013, 10:21)
    Haben die Ehegatten weder einen Ehevertrag geschlossen, noch einen besonderen Güterstand gewählt, so leben sie im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: Endet die Zugewinngemeinschaft der Ehegatten, so hat nach den Vorschriften ...
  • Bild Beratung inbegriffen beim Notarbesuch (09.08.2010, 12:23)
    Deutsche Notare bieten weit mehr als nur Unterschriften und Stempel Er sitzt in seinem dunkel getäfelten Büro hinter einem Berg verstaubter Akten. Der Schreibtisch ist vollgestellt mit verranzten Stempeln. In den Regalen stapeln sich die Gesetzestexte und Bücher mit wichtig erscheinenden Titeln. In einem pompösen Lederstuhl sitzend nuschelt er seinen Text ...
  • Bild Zugewinngemeinschaft: Die größsten Rechtsirrtümer! (03.06.2010, 11:32)
    Mit der Eheschließung entsteht eine Vielzahl von Rechten und Pflichten zwischen den Ehegatten. Ein Aspekt ist der Güterstand, nach dem sich die Zuordnung des Vermögens während der Ehe und dessen Verteilung nach der Ehe richtet. Sofern die Eheleute nicht durch notariellen Ehevertrag eine anderweitige Vereinbarung treffen, gilt der gesetzliche Güterstand ...

Forenbeiträge zum Ehevertrag
  • Bild Formvorschriften für Verzicht auf Zugewinnausgleich und (Aufstockungs-)Unterhalt? (08.02.2008, 11:39)
    Hallo, nehmen wir mal an, dass sich die Ehegatten A + B nach etwas mehr als 5 Jahren Ehe scheiden lassen wollen. A würde von B Zugewinnausgleich bekommen, B aber von A Aufstockungsunterhalt, da A mehr verdient als B. Die Ehe blieb kinderlos, ein Ehevertrag liegt nicht vor. Wenn beide Partner nun ...
  • Bild CH Recht: Kosten Pflegeheim und Erbvorbezug (20.10.2011, 10:12)
    Folgendes fiktives Problem dreht sich um Schweizer Recht und verbindet Erb- und Sozialrecht; falls ein geeigneteres Forum bekannt ist, welches auch Schweizer Recht spezialisiert ist, wäre ein Hinweis sehr willkommen.Gundsituation: Ehepaar um die 80, ein gemeinsamer Sohn, ein Sohn aus der ersten Ehe der Ehefrau (Halbbruder), keine weiteren Kinder/Geschwister/Enkel etc. ...
  • Bild Wörterkette (11.11.2005, 19:52)
    Buchhalter
  • Bild Anspruch der Ehefrau auf Haus des Ehemannes (16.06.2005, 10:58)
    Hallo, folgendes Szenario liegt vor: Frau und Mann haben geheiratet. Nach etwa 2 JAhren Ehe erhält der Ehemann von seinen Eltern als vorweggenommenes Erbe das Eltenhaus. Im HAus leben nun Eltern des Ehemannes und die Eheleute, inzwischen mit Kind. Im GRundbuch ist also nur der Ehemnann eingetragen. Bei den Krediten die noch für das HAus ...
  • Bild Aufteilung des Erbe nach Zugewinngemeinschaft (22.10.2005, 18:04)
    Angenommen, mein Vater wäre gestorben. Gehen wir weiter (fiktiv) von folgenden Umständen aus: • Der Vater hätte keinen Ehevertrag mit meiner Stiefmutter. Es wäre keine Gütertrennung vereinbart worden. • Ich fände im Safe ein Testament, welches aber keine Details über die Aufteilung seines Vermögens an die Erben enthielte, sondern nur Details zu ...

Urteile zum Ehevertrag
  • Bild KG, 16 UF 86/10 (07.02.2011)
    Regelung des Sorgerechts auf der Grundlage der Entscheidung des BVerfG 1 BvR 420/09....
  • Bild OLG-FRANKFURT, 5 UF 75/04 (20.07.2005)
    Sofern der völlige Ausschluss des Unterhalts in einem Ehevertrag gegen § 138 BGB verstößt, die Parteien jedoch die Gütertrennung selbst dann gewollt hätten, wenn ihnen die teilweise Nichtigkeit des Vertrags bewusst gewesen wäre, und der Vertrag auch nicht durch Ausnutzung einer unterlegenen Stellung eines Vertragspartners zustande gekommen ist, steht der Tei...
  • Bild OLG-STUTTGART, 15 UF 166/06 (18.10.2006)
    Zum wirksamen ehevertraglichen Ausschluss des Versorgungsausgleichs...


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ehevertrag
  • BildDie Rechte und Pflichten einer Ehe
    Die Hochzeitsglocken läuten, die Familie und Freunde feiern und am Ende der Feierlichkeiten steht ein großes Minus. Die Magie der Ehe verfliegt dann leider schneller als es den meisten Menschen lieb ist und was bleibt sind die Rechte und Pflichten. Rechte und Pflichten? Was genau verändert der Bund ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.