Rechtsanwalt für Berufsunfähigkeitsversicherung in Dresden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Stefan Hans Paul unterhält seine Anwaltskanzlei in Dresden hilft als Rechtsbeistand Mandanten qualifiziert bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Bereich Berufsunfähigkeitsversicherung

Ermelstraße 34
1277 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 3107574
Telefax: 0351 3107573

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Bild BVerfG: Versicherungsvertragliche Obliegenheit zur Schweigepflichtentbindung ... (10.11.2006, 11:24)
    Versicherungsvertragliche Obliegenheit zur Schweigepflichtentbindung muss Möglichkeit zu informationellem Selbstschutz bieten Die Beschwerdeführerin schloss mit einem Versicherungsunternehmen einen Lebensversicherungsvertrag mit Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung ab. Nach den Versicherungsbedingungen des Unternehmens hat der Versicherte, wenn er Versicherungsleistungen beantragt, Ärzte, Krankenhäuser, sonstige Krankenanstalten, Pflegeheime, bei denen er in Behandlung oder Pflege war oder sein wird, sowie Pflegepersonen, andere Personenversicherer und Behörden zu ermächtigen, dem Versicherungsunternehmen ...
  • Bild Keine unangemessene Benachteiligung des Versicherungsnehmers bzgl. des Nachprüfungsrechts des Versic (04.07.2012, 14:28)
    Im Rahmen einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollen Versicherer zulässigerweise ein Nachprüfungsrecht zur Fortdauer der Berufsunfähigkeit haben. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: In dem vom Landgericht Bremen zu entscheidenden Fall (Urt. v. 10.03.2011, Az. 6 O 1802/10) begehrte der Versicherungsnehmer die Feststellung, ...
  • Bild Keine Berufsunfähigkeit bei Nichtnennung von Gastritis (07.07.2011, 09:33)
    Tipp: Bei der Berufsunfähgikeitsversicherung keine Erkrankungen verschweigen Brandenburg/Berlin (DAV). Wer eine schwere Gastritis beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung verschweigt, verliert den Versicherungsschutz. Darüber informiert anwaltauskunft.de, ein Service des Deutschen Anwaltvereins (DAV), und verweist auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Brandenburg vom 7. Juni 2011 (AZ: 11 U 6/11). Die Beamtin hatte im Jahre 2000 ...

Forenbeiträge zum Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Bild Anzeigepflichtverletzung BU (01.03.2009, 19:34)
    Ich hätte eine Frage bzgl. einer Berufsunfähigkeitsversicherung: Folgendes Bsp: Die Versicherungsnehmerin A schließt am 1.1.2002 eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab. Bei den gesundheitsfragen vergisst Sie, eine ärztliche Behandlung anzugeben. Angenommen, sie wird 2013 berufsunfähig. Die Versicherung bekommt heraus,m was A vergessen hat anzugeben. Muss die versicherung zahlen? Oder hat diese eine Rücktrittsrecht o. Anfechtungsrecht? Vielen ...
  • Bild BU-Versicherung Abweichung vom Antrag (04.02.2012, 14:55)
    Mal angenommen, Person A beantragt eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Gesellschaft BC. In dem Antrag wird eine Jahresrente von 14400,-DM, eine Versicherungsschutzdauer von 27 Jahren und als Leistungsdauer 55 Jahre angegeben. Ca. 20 Tage nach Beantragung der BU soll Person A handschriftlich erklärt haben, dass er damit einverstanden ist, die Leistungsdauer auf ...
  • Bild Kündiung der Lebensversicherung (11.05.2010, 21:44)
    Guten Tag, angenommen es wurde eine Lebensversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Versicherung XY abgeschlossen. Die Kündigung der Berufsunfähigkeitsversicherung und der Einzugsermächtigung war im Februar, der Versicherungsnehmer kann die Kündigung beweisen und die Versicherung, reagiert nicht auf die Kündigung und zieht trotz Mitteilung weiter hin die Summe a+b ein + einen unbekannten ...
  • Bild Verschwiegene Vorerkrankung bei Berufsunfähigkeitsversicherung? - Konsequenzen? (17.03.2008, 12:00)
    Guten Tag Forumsmitglieder, Frau Z hat beim Abschluß einer Berufsunfähigkeitsversicherung einen Fehler gemacht, weil sie falsche Angaben gemacht hat. Sie hat eine Vorerkrankung nicht angegeben. Konkret: Frau Z hat eine chronische Kopfschmerzerkrankung, wegen derer sie einmal in stationärer Behandlung war. Organische Schäden (z.B. neurologische Schäden, eine Tumorerkrankung oder Schäden durch einen Unfall) ...
  • Bild Buz (29.06.2007, 14:21)
    Hallo, G ist Berufsunfähig und bekommt eine Rente von seiner privaten Berufsunfähigkeitsversicherung. Diese Versicherung ist gekoppelt an eine RisikoLV und diese läuft in einem Jahr aus. Wie lange muß die Berufsunfähigkeitsrente gezahlt werden? Bis zum Rentanalter (65) von G? Vielen Dank :) Ivan
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.