Rechtsanwalt für Berufsunfähigkeitsversicherung in Dresden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Stefan Hans Paul mit Niederlassung in Dresden berät als Rechtsanwalt Mandanten fachmännisch juristischen Themen aus dem Schwerpunkt Berufsunfähigkeitsversicherung

Ermelstraße 34
1277 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 3107574
Telefax: 0351 3107573

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Bild Arglistiges Verschweigen von Krankheiten (25.02.2013, 11:18)
    Stuttgart (jur). Werden beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung Krankheiten bewusst verharmlost oder gar verschwiegen, geht der Schuss für den Versicherten nach hinten los. Denn dies ist als arglistige Täuschung zu werten, so dass der Versicherungsvertrag bei einer Berufsunfähigkeit erfolgreich angefochten werden kann, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe in einem am Freitag, ...
  • Bild Kosten für Zivilprozesse: Nur noch absetzbar bei Existenzbedrohung? (28.08.2013, 14:41)
    Berlin (DAV). Der Bundesfinanzhof hat am 12. Mai 2011 (AZ: VI R 42/10) entschieden, dass die Kosten für einen Zivilprozess nur noch dann von der Einkommenssteuer abgesetzt werden können, wenn der Prozess ausreichende Aussicht auf Erfolg hat. Dies hat der Gesetzgeber durch eine Änderung nun noch weiter eingeschränkt. Die Kosten ...
  • Bild Berufsunfähigkeitsversicherung: Kein Abschluss bei vorheriger teilweisen Berufsunfähigkeit (28.07.2011, 14:25)
    Berufsunfähigkeitsversicherung – Auch bei fehlenden Gesundheitsfragen muss eine vorliegende Teilberufsunfähigkeit genannt werden Regensburg/Berlin (DAV). Auch wenn der Versicherer beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung bestimmte Gesundheitsfragen nicht stellt, darf nicht schon vor Abschluss des Versicherungsvertrages eine (Teil-)Berufsunfähigkeit vorgelegen haben. Es bleibt bei der Voraussetzung, dass die Vertragsleistungen nur für eine in der Versicherungsdauer eingetretene ...

Forenbeiträge zum Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Bild Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt nicht (05.05.2010, 12:43)
    Selbstverständlich ausdrücklich fiktiver Fall: Angenommen, jemand hätte eine Berufsunfähigkeitsversicherung vor über 20 Jahren (nach damaligen AGB`s) bei einer Lebensversicherung in dem Glauben abgeschlossen, für den Fall des Falles gut aufgehoben und abgesichert zu sein. Angenommen bei Vertragsabschluss war der Hannoversche Raum Sitz der Lebensversicherung, der Wohnort ...
  • Bild Einschränkungen durch Krankheit? (17.11.2013, 16:08)
    Hallo,ich weiss nicht ob ich ins richtige Unterforum schreibe aber etwas passenderes wäre mir jetzt nicht eingefallen.Welche Probleme, bis auf die gesundheitlichen Folgen, ergeben sich denn insbesondere in rechtlicher Hinsicht wenn man als noch recht junger Erwachsener unter chronischen Krankheiten leidet, die eben gesundheitlich beeinträchtigen?Mir würde da jetzt erstmal einfallen, ...
  • Bild Private Altersvorsorge / Scheidung: Auszahlung statt Mini-Rente? (03.08.2011, 12:57)
    Hallo, hier ein Gedankenspiel zum Thema Versorgungsausgleich / „Minirente“ aus privater Altersvorsorge. Auszahlung für den einen, Zwangsrente für den anderen? Mann M hat unter anderem eine private kombinierte Altersvorsorge mit Berufsunfähigkeitsversicherung. Dieser Vertrag ist nicht gefördert (Kein Rürup, Riester oder Zuschuss seitens des Arbeitgebers). Erst im Scheidungsverfahren fällt dem M und seiner ...
  • Bild Absicherung bei möglichen Gendefekt (07.05.2013, 21:42)
    Guten Tag,Mal angenommen, A leidet eventuell an einer schlimmen vererblichen Krankheit, wie z.B. Chores Huntington o.ä. Es kann zu 50% sein, dass A den Gendefekt in sich trägt, der dann irgendwann mit 100% Wahrscheinlichkeit zu einer unheilbaren und langfristigen Krankheit führen wird. Mit einer 50% Wahrscheinlichkeit ist A jedoch völlig ...
  • Bild Steuern zahlen bzw. Steuererklärung machen ?? (04.03.2010, 20:46)
    Hallochen, mal angenommen A bekam im Jahr 2008 durch bzw. von einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung monatlich 500 Euro gezahlt. Also 6000 Euro im Jahr. A bekam durch das Arbeitsamt bzw. Arge 2008 noch 1800 Euro ALG Geld. Muß A eine Steuererklärung machen ?? Muß A für die 6000 Euro Berufsunfähigkeitsrente Steuern zahlen ?? Vielen Dank im voraus.
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.