Rechtsanwalt für Berufsrecht der Steuerberater in Dresden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dresden (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Werner Gutekunst bietet anwaltliche Vertretung zum Berufsrecht der Steuerberater jederzeit gern in Dresden

Bautzner Str. 75
1099 Dresden
Deutschland

Telefon: 0351 2074622

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Berufsrecht der Steuerberater
  • Bild Vertraglicher Vorbehalte im Arbeitsvertrag müssen verständlich sein (16.12.2013, 12:16)
    Vorbehalt, mit ein Arbeitgeber im Arbeitsvertrag den Rechtsanspruch seines Arbeitnehmers auf freiwillige Zusatzzahlungen ausschließen möchte, müsse dem Transparenzgebot entsprechen, um wirksam zu sein GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Mit Urteil vom 27.08.2012 hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz (5 Sa 54/12) ...
  • Bild Werbung mit Kundenbewertungen unter Umständen irreführend (30.07.2013, 11:00)
    Die Werbung mit Kundenbewertungen darf nicht zu einem verzerrt positiven Bild über ein Unternehmen führen. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Mit Urteil vom 19.02.2013 (Az.: I - 20 U 55/12) hat das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf entschieden, ...
  • Bild Merkmal der ,,Leichtfertigkeit" des Frachtführers im Transportrecht (22.08.2013, 11:50)
    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Grundsatzurteil vom 25.03.2004 (Az.: I ZR 205/01) nähere Erläuterungen zu dem Merkmal der ,,Leichtfertigkeit" des Frachtführers gemacht haben. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Die in einem Frachtvertrag vorgesehenen Haftungsbeschränkungen und ...

Forenbeiträge zum Berufsrecht der Steuerberater
  • Bild Abstimmung mit den Fuessen (02.01.2008, 12:13)
    Hallo, mich interessiert der zahlenmaessige Umfang der "Abstimmung mit den Fuessen" aus der Ex-DDR. Wobei ich nach moeglichst offiziellen Quellen und Zahlen suche, behaupten kann ja jeder jedes ... Komischerweise scheinen diese Zahlen streng geheim gehalten zu werden, oder ich bin unfaehig sie zu finden. Na-ja, vielleicht gibt es hier pfiffigere Leute ... Gruss ...
  • Bild Falsche Ware Beweislast (11.08.2013, 13:06)
    Guten Tag, habe folgenden Fall zur Diskussion: Angenommen A Privatkäufer kauft über Internet bei B gewerblichen Verkäufer über ebay einen Artikel (Schal), bekommt aber ganz anderen Artikel (andere Marke)zugeschickt. A schickt Artikel zurück. Darauf reagiert B damit, dass er Vorwürfe erhebt, dass zurückgesandte Schal nicht der gesandte ist und droht mit Anzeige.A ...
  • Bild Händler lehnt Gewährleistung Ab wegen Fremdeinwirkung (06.12.2010, 11:14)
    Folgendes hat sich so sicherlich nie zugetragen im Märchenwald aber einen kniffelige Geschichte wäre es schon: Kunde Kauft beim Händler eine Kamera. Nach 3Monaten ist diese defekt der Zoom fährt nicht mehr raus. Kunde Ruft Händler an, und der sagt Sende Sie zur Reparatur zum Hersteller. Der Hersteller stellt einen Schaden am Gehäuse fest ...
  • Bild Anstiftung zum Betrug bei Weiterverkauf einer Fahrkarte? (07.03.2005, 21:18)
    Besteht bei dem Weiterverkauf einer Tageskarte der Deutschen Bahn Betrug, wenn die Fahrkarte vorher benutzt wurde? Es ist die Frage, ob derjenige, der den Verkauf durchführt, Betrug oder Anstiftung zum Betrug vornimmt. Wie lassen sich beide Punkte differenzieren? Zum Fall konkret: Herr P. aus R. war dabei, sich am Automaten einen Fahrschein zu ...
  • Bild Verwerflichkeit einer Drohung mit einem empfindlichen Übel (30.07.2013, 08:33)
    Hi, eine Drohung mit einem empfindlichen Übel ist ja nur dann rechtswidrig (und damit Tatbestand einer Nötigung oder Erpressung), wenn sie verwerflich ist. Ein Indiz für eine Verwerflichkeit (bzw.keine Verwerflichkeit) ist ja, dass kein (bzw. dass eben ein) innerer Zusammenhang zwischen dem angedrohten Übel und dem beabsichtigten Erfolg der Drohung besteht. Wie sähe ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.