Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtDreieich 

Rechtsanwalt in Dreieich: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Dreieich: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Thorsten Brenner   Hauptstr. 15-17, 63303 Dreieich
    Kanzlei Odenwald & Kollegen
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 06103 - 63298


    Foto
    Michael Beck   Frankfurter Straße 3-5, 63303 Dreieich
    Kanzlei Beck und Hock
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 06103 - 37 11 51



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Arbeitsrecht

    Außerordentliche Kündigung bei Verdacht der persönlichen Bereicherung (28.05.2013, 11:57)
    Das Arbeitsgericht Hamburg entschied kürzlich, dass der dringende Verdacht einer privaten Nutzung unternehmenszugehöriger Gutschriften eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen könne. GRP Rainer Rechtsanwälte ...

    Bewerbungsstart für „Human Resource Management (Personalmanagement aktuell)“ (02.10.2013, 16:10)
    Zweiter Kurs startet im November.Bis zum 24. Oktober 2013 können an der Fachhochschule Erfurt (FHE) Bewerbungen für den weiterbildenden Studienkurs „Human Resource Management (Personalmanagement aktuell)“ eingereicht werden. ...

    Schichtarbeiter können nach Elternzeit einen Teilzeitanspruch haben (30.07.2013, 11:01)
    LAG Köln bestätigt Anspruch eines Schichtarbeiters auf Teilzeitstelle nach zweijähriger Elternzeit. Wirtschaftliche Nachteile dem Arbeitgeber zumutbar. LAG Köln, Urt. v. 10.01.2013, Az. 7 Sa 766/12 Ein Maschinenführer kehrt ...

    Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

    Arbeitszeitregelung/Arbeitszeit verkürzt (05.03.2007, 23:21)
    Hallo, schreibe gerade meine erste HA in Arbeitsrecht und blicke nicht so richtig durch...Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen. Arbeitnehmer N ist Fleischer/Zerleger und bei Arbeitgeber G beschäftigt. G schloss dann vier Jahre ...

    Anwalt verschweigt Termin - Kündigung droht (27.06.2013, 23:38)
    Anwalt verschweigt Frist - Kündigung drohtHallo zusammenWas würdet ihr zum folgeden Fall sagen:Ein Arbeitnehmer nimmt sich wegen Konflikten mit dem Arbeitgeber einen Anwalt. Eine Klage ist noch nicht rausgegangen, aber ...

    Ordentliche Kündigung ohne Grund (08.10.2008, 01:20)
    Hallo Zusammen, mal angenommen jemand erhält von seinem Arbeitgeber, eine Zeitarbeitsfirma, eine Ordentliche Kündigung die fristgerecht ist, aber ohne angabe der Gründe. Ist diese Kündigung korrekt? Besteht die möglichkeit ...

    Wahrnehmung staatsbürgerlicher Aufgaben und Arbeitsrecht (16.04.2007, 08:31)
    X ist Kandidatin für ein Stadtteilparlament (Ortsamtsbeirat), das gleichzeitig mit den Bürgerschaftswahlen (Landesparlament) gewählt wird. Die Bremische Landesverfassung hat einen entsprechenden §2/1,2,3 dazu. (Mitgliedschaft ...

    Zweite befristung ehemaliger Azubi (07.09.2009, 18:33)
    Hallo, mal folgender, theoretischer Sachverhalt. Azubi A wurde Mitte Juli 2009 von Firma F im Bereich B befristet bis 31.12.2009 übernommen. Begründung: Berufseinstieg, also Befristung mit Sachgrund. Nun findet eine ...

    Urteile zu Arbeitsrecht

    7 Ca 1687/08 (02.12.2008)
    1. Eine Betriebsvereinbarung, die neben der Verlängerung der Arbeitszeit um wöchentlich 2,5 Stunden "gleichzeitig eine Grundlohnerhöhung" eines festen Monatslohns vorsieht, ist insgesamt wegen Verstoßes gegen § 77 Abs. 3 BetrVG unwirksam (sog. "unwirksames betriebliches Bündnis für Arbeit"). 2. Die unwirksame Vereinbarung der Grundlohner...

    S 55 AS 24521/11 ER (19.09.2011)
    1. Eine Vermittlung in wegen sittenwidriger Vergütung rechtswidrige Arbeitsverhältnisse darf von der an das Gesetz gebundenen Sozialverwaltung auch im Grundsicherungsbereich nicht vorgenommen und nicht mittels Sanktionen erzwungen werden. (Anschluss an SG Berlin, Urteil vom 27.02.2006, Az. S 77 AL 742/05 und Beschluss vom 01.09.2010, S 55 AS 24521/10 ER) Ein...

    3 (8) Sa 2017/97 (24.03.1998)
    Die Erstellung eines Interessenausgleichs mit Namensliste gem. § 1 Abs. 5 KSchG entbindet den Arbeitgeber weder von der Anhörung des Betriebsrats zu Betriebsbedingtheit und Sozialauswahl gem. § 102 Abs. 1 BetrVG vor Kündigungsausspruch noch werden die Anforderungen an die Informationspflicht herabgesetzt.Die auf grobe Fehlerhaftigkeit reduzierte Prüfung der ...