Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtDreieich 

Rechtsanwalt in Dreieich: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Dreieich: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Michael Beck   Frankfurter Straße 3-5, 63303 Dreieich
    Kanzlei Beck und Hock
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 06103 - 37 11 51


    Foto
    Thorsten Brenner   Hauptstr. 15-17, 63303 Dreieich
    Kanzlei Odenwald & Kollegen
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 06103 - 63298



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Arbeitsrecht

    RUB-Termine: Philosophie in der Sowjetzeit ++ Kolloquium Medienwissenschaft ++ Forum Arbeitsrecht (02.11.2011, 14:10)
    Termine und VeranstaltungenPhilosophie in der Sowjetzeit ++ Kolloquium Medienwissenschaft ++ Forum Arbeitsrecht++ Tagung: Philosophie in der Sowjetzeit ++In Russland wie in Westeuropa ist deutlich geworden, dass die ...

    Jobs von Gewerkschaftsmitgliedern sind sicherer (08.03.2012, 08:10)
    Trierer Wirtschaftswissenschaftler wertet im Rahmen eines Forschungsprojekts umfassendes Datenmaterial ausWarnstreiks im öffentlichen Dienst, Massenentlassungen bei Schlecker, Tarifverhandlungen bei den Fluglotsen – bei den ...

    Arbeitsvertrag anfechtbar bei Falschangaben des Arbeitnehmers (01.03.2012, 14:15)
    Frankfurt am Main/Berlin (DAV). Täuscht ein Arbeitnehmer bei Abschluss eines Arbeitsvertrages den Arbeitgeber bewusst über eine persönliche Eigenschaft, muss er mit der Anfechtung des Arbeitsvertrages rechnen, sofern diese ...

    Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

    Von Probezeiten und Tantiemen... (23.07.2012, 20:48)
    Hallo liebe Juraforum-Gemeinde.Mal angenommen Mr.X unterschreibt bei Firma ZA zu Mitte Februar einen Arbeitsvertrag mit folgenden Inhaltsangaben:Arbeitsverhältnis auf unbestimmte ZeitProbezeit 6 MonateKündigungsfrist 2 ...

    Arbeitsrecht / Kündigung (27.03.2007, 15:07)
    Mal angenommen, ein Arbeitnehmer unterschreibt einen regulären Arbeitsvertrag ohne Befristung mit gesetzlicher Kündigungsfrist. Daraufhin bietet ihm ca. 1 Jahr später der AG an, Studiengebühren für ein berufsbegleitendes ...

    Von Teilzeit auf fast Vollzeit - dringende Frage zum Resturlaub (30.11.2009, 12:22)
    Hallo, eine Beamtin in Baden-Württemberg arbeitet derzeit Teilzeit (50%), also 20,5 Std./Woche verteilt auf 4 Arbeitstage. Ihr derzeitiger Urlaubsanspruch wurde so berechnet: 6 Wochen Urlaub pro Jahr verteilt auf 4 ...

    DRINGEND: Anfechtung bei Arbeitsrecht (06.07.2013, 14:23)
    Hallo an alle, lerne momentan für die Arbeitsrecht Klausur und habe gerade ein Problem. In Lehrbüchern lese ich, dass die Anfechtung im Arbeitsrecht nur ex nunc wirksam ist und der Arbeitsvertrag in Vergangenheit wirksam ...

    Nötigung durch einen Richter (06.11.2013, 21:42)
    Hallo, darf ein Richter eine Klagepartei in barschem Ton nötigen, den richterlichen Vergleichsvorschlag anzunehmen, mit dem Hinweis, mehr bekäme die Klagepartei im Urteil auch nicht, obwohl noch nicht einmal ausführlich zur ...

    Urteile zu Arbeitsrecht

    5 Sa 657/09 (24.09.2009)
    Der Arbeitgeber kann bei einer Sonderzahlung ohne Verstoß gegen den arbeitsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatz eine Differenzierung zwischen Arbeitnehmergruppen vornehmen mit der unterschiedliche Arbeitsbedingungen der verschiedenen Gruppen von Arbeitnehmern ausgeglichen werden sollen, soweit mit der zusätzlichen Leistung ausschließlich ein Kompensationsz...

    5 Ca 307/11 (08.05.2012)
    Die arbeitsvertragliche Vereinbarung einer für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichen Kündigungsfrist von 18 Monaten zum Monatsende ist bei einem Einkaufsleiter Einkauf International einer europaweit tätigen Supermarktkette zulässig....

    9 Ca 1619/11 (07.02.2012)
    Rechtswegfremde Gegenforderungen aus Arbeitnehmererfindungsrecht können grundsätzlich kein Zurückbehaltungsrecht gegenüber arbeitsrechtlichen Vergütungsansprüchen begründen, auch wenn beide Ansprüche aus demselben rechtlichen Verhältnis, nämlich demselben Arbeitsverhältnis, entstanden sind....

    Rechtsanwalt in Dreieich: Arbeitsrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum