Rechtsanwalt in Dortmund Zentrum

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Eduard Shelesnjak / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Dortmund Zentrum (© Eduard Shelesnjak / Fotolia.com)

Dortmund liegt im Ruhrgebiet und ist mit ihren über 570.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt im Ruhrgebiet. 2010 wurde Dortmund zu einer der Kulturhauptstädte Europas gewählt. Schon 880 fanden sich Erwähnungen der Stadt. Mit wechselnder Bedeutung im Laufe der Zeit erhob sich Dortmund durch die Kohle und Stahlverarbeitung im 19. Jahrhundert zur Industriestadt, was sie bis heute geblieben ist. Wer Dortmund hört, denkt jedoch auch an den Fußballverein Borussia Dortmund, der im Signal Iduna Park seine Heimspiele austrägt. Aber auch Parks, Theater und vielfältige Einkaufsmöglichkeiten gehören zu Dortmund. In Dortmund-Zentrum werden Feste wie das Weinfest oder der Hansemarkt abgehalten. Das Dortmunder U, der Friedensplatz, die Dreifaltigkeitskirche oder auch der Harenberg City Center ziehen viele Touristen an. Aber Dortmund ist auch einer der regional bedeutendsten Gerichtsstandorte. Hier finden sich ein Amtsgericht, ein Landgericht, ein Arbeitsgericht sowie ein Sozialgericht.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Dortmund Zentrum
KLIMPKE RUPPRECHT HOPFSTOCK
Gerichtsstraße 5
44135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 9509605
Telefax: 0231 9509658

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Dortmund Zentrum
Anwaltskanzlei Gotthold-Seethaler
Hamburger Str. 33
44135 Dortmund
Deutschland

Telefon: 0231 9897890
Telefax: 0231 98978929

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Dortmund Zentrum

Auch wenn die Gerichte kein Lieblingsthema sind, kann es dennoch vorkommen, dass man sich mit diesen auseinandersetzen muss. Entweder als Kläger oder auf der Anklagebank. Da ist rechtlicher Beistand gefragt. Eine Stadt mit der Größe von Dortmund ist natürlich auch der Sitz von verschiedenen Anwälten. So ist es nicht schwer, einen Rechtsanwalt in Dortmund-Zentrum zu finden. In dem meisten Fällen sind die Kenntnisse und Fertigkeiten eines Rechtsanwaltes breit gefächert. Gerade bei diffizileren Fällen ist es allerdings sinnvoll, sich für einen Rechtsanwalt zu entscheiden, der über ein vertieftes Wissen und praktische Expertise in dem erforderlichen Fachgebiet verfügt. In der Regel wird man bei jedem Anwalt in Dortmund-Zentrum rechtlich vertreten, außer wenn von dem ausgewählten Rechtsbeistand bereits die Gegenseite vertreten wurde. In diesen Fällen wird das Mandat wegen sogenannter Interessenkonflikte zurückgewiesen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild EMKG online der BAuA: Gefährdungen durch Chemikalien per Mausklick beurteilen (24.01.2014, 12:10)
    Dortmund – Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) bietet ihr Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) in der Version 2.2 jetzt auch als Programm an. Mit der Software lassen sich Gefährdungen durch Einatmen und Hautkontakt bei der Arbeit mit Chemikalien beurteilen. Das kostenfreie Programm gibt es unter .Nutzer der EMKG-Software der ...
  • Bild BAuA-Broschüre: Treppen funktionell, nutzerfreundlich und sicher gestalten (23.01.2014, 11:10)
    Dresden – Treppen gehören zu den Unfallschwerpunkten überhaupt. Das Statistische Bundesamt registrierte 2010 über 1.100 tödliche Sturzunfälle auf Treppen, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung über 35.000 meldepflichtige Arbeitsunfälle durch Treppenstürze. Mit der Broschüre „Treppen – funktionell, nutzerfreundlich, sicher“ zeigt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Wege zu einer ganzheitlichen Sichtweise ...
  • Bild TU Dortmund zeichnet junge ISAS-Wissenschaftlerin aus (17.12.2013, 11:10)
    Dr. Julia Burkhart vom Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften (ISAS) wurde von der TU Dortmund mit einem Dissertationspreis für ihre herausragende Doktorarbeit ausgezeichnet. Sie erhielt den Preis am Montag (16. Dezember) im Rahmen der Akademischen Jahresfeier der TU.Julia Burkhart hat Pharmazie an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg studiert und mit dem dritten ...

Forenbeiträge
  • Bild Inkassogebühren nach Begleichung der Hauptforderung (12.03.2012, 20:07)
    Hallo liebe Forumsteilnehmer, folgender fiktive Fall beschäftigt mich: Mal angenommen, Person A steigt am 12.12.11 in die S-Bahn ein. Person A fährt normalerweise nie schwarz, hat jedoch am Monatswechsel und nach Ende des Studiums (Unterbrechung des gewohnten Alltagsablaufs) vergessen, ein Ticket zu lösen. Person A bemerkt bei Einfahrt der Bahn, dass sie ...
  • Bild Tierhaltung in Mietwohnung / Mietvertrag (10.06.2012, 11:19)
    Schönen guten Morgen! Nehmen wir einmal an, in einem Mietvertrag steht folgendes: Abs. 2 Mit Rücksicht auf die Belange des Vermieters, die Gesamtheit der Mieter und im Interesse einer ordnungsgemäßen Bewirtschaftung des Hauses und der Wohnung bedürfen die Mieter der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Vermieters, wenn sie . . . d) ein Tier halten wollen (s.a. ...
  • Bild Betriebszugehörigkeit - Bagatelldiebstahl (11.03.2009, 14:31)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... gibt es im Kündigungsrecht nicht auch eine Regelung die bezüglich der Diebstahlproblematik auch eine Geringfügigkeitsklausel enthält. Soweit ich die jüngsten Gerichtsurteile verstanden habe spielt sehr wohl hierbei auch die Betriebszugehörigkeit eine wichtige Rolle. Inwiefern hier der Vertrauensbruch durch einen Bagatell-Diebstahl immer stichhaltig ist bei einer außerordentlichen Kündigung ist jedoch immer ...
  • Bild Schadensersatzanspruch nach fristloser Kündigung (22.10.2012, 00:00)
    Hallo zusammen! Folgender Fall: Mieter M wird wegen Zahlungsverzug zum 30.9.2012 vom Vermieter V fristlos gekündigt. M kommt aber erst am 5.10.2012 zurück, da er zuvor sich im Ausland aufgehalten hat und räumt die Wohnung bis 07.10.2012 und gibt die Schlüssel dem Vermieter ab. Vermieter V schickt Mieter M einen Brief, dass ...
  • Bild Kündigung durch Mieter; neuer Vermieter fast zwei Monate unbekannt (06.11.2012, 13:29)
    Guten Tag, folgender fiktiver Fall: X mietet einen Garagenstellplatz in einer Tiefgarage, die bis Mitte September 2005 durch einen Zwangsverwalter verwaltet wurde. Mitte September erhielt X von diesem Zwangsverwalter ein Schreiben, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass die Zwangsverwaltung aufgehoben wurde und sich der neue Vermieter bald mit ihm in Verbindung setzen ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildFernbus: Hat man Entschädigungsanspruch bei Verspätung oder Ausfall?
    Eine Fahrt mit dem Fernbus ist bei Fahrgästen beliebt, die preisgünstiger als bei der Deutschen Bahn fahren möchten. Doch wie sieht es aus, wenn der Fernbus später ankommt oder sogar ausgefallen ist? Hier können Sie ggfs. einen Anspruch auf Entschädigung haben. Dies ergibt sich aus der VERORDNUNG (EU) ...
  • BildUnbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt: Antrag, Dauer & Kosten
    Wozu wird eine steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt benötigt und was muss man bei der Antragstellung beachten? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Eine steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt nennt sich offiziell „Bescheinigung in Steuersachen“. Dies ergibt sich aus einem Anwendungserlass des Bundesministeriums der Finanzen vom 31.01.2014 ...
  • BildDashcam - Verwirrung komplett
    Das Thema „Dashcam“ ist und bleibt ein rechtlicher Dauerbrenner. Dashcams werden von Autofahrern am Armaturenbrett oder Motorradfahrern am Lenker befestigt und filmen während der Fahrt beständig das Verkehrsgeschehen. Seit die Dashcams vermehrt aufgekommen sind, herrscht unter Juristen Streit darüber, ob die Verwendung der Kameraaufnahmen vor Gericht ein zulässiges ...
  • BildDer Verdacht der Geldwäsche und das Finanzamt
    Liegen Tatsachen vor, die darauf hindeuten, dass es bei Vermögenswerten, die mit einer Transaktion oder Geschäftsbeziehung im Zusammenhang stehen, um den Gegenstand einer Straftat nach § 261 StGB handelt oder die Vermögenswerte im Zusammenhang mit Terrorismusfinanzierung stehen, haben die entsprechenden Einrichtungen wir zum Beispiel Banken, diese Transaktion unabhängig von ...
  • BildOLG Karlsruhe: Vertrauensschutz im Versicherungsrecht
    Mit Urteil vom 24.10.2014 entschied das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe, dass eine Versicherung auch leisten muss, wenn der Versicherungsgrund erst nach Fristablauf festgestellt wird, der Versicherte aber darauf vertrauen durfte, die Versicherung werde die Feststellung rechtzeitig einleiten (AZ.: 9 U 3/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Vorliegend ging ...
  • BildIst ein Vaterschaftstest Pflicht?
    Eine flüchtige Bettbekanntschaft kann unter Umständen weitreichende Konsequenzen haben. Wenn neun Monate später die Frau an der Tür klingelt und um Unterhaltszahlung bittet, steht zunächst im Raum, ob der Betroffene tatsächlich Vater des Kindes ist. Unklarheiten beseitigen kann hier ein Vaterschaftstest. Doch nicht jeder vermeintliche Vater ist hierzu bereit. ...

Urteile aus Dortmund
  • BildAG-DORTMUND, 425 C 1013/15 (28.04.2015)
    Zumindest in den Fällen, in denen der Kunde über die "Sofort-Kaufen" Funktion eines online shops eine aus verschiedenen Elementen bestehende Couch, die in 17 verschiedenen Farben und 578 verschiedenen Kombinationen geliefert werden kann, bei der Bestellung im Internet bei jedem Element angezeigt bekommt, wie viele Artikel verfügbar sind und die
  • BildAG-DORTMUND, 512 C 53/14 (03.03.2015)
    1. Ein Beschluss einer Wohnungseigentümergemeinschaft über die Vergabe von Handwerkerleistungen ist zumindest rechtswidrig, wenn in ihm der genaue Umfang der Arbeiten nicht zumindest durch Bezugnahme auf ein bestimmtes Angebot Beschlussinhalt geworden ist. 2. Ein Beschluss einer Wohnungseigentümergemeinschaft über die Vergabe von Handwerkerleistungen ist zumindest rechtswidrig, wenn in ihm davon die Rede,
  • BildLG-DORTMUND, 2 O 254/14 (15.01.2015)
    Bei der Regelung zu den Entschädigungsgrenzen in § 19 Nr. 3 VHB 92 handelt es sich nicht um eine verhüllte Obliegenheit, sondern um eine Riskobegrenzung.
  • BildAG-DORTMUND, 736 Cs-600 Js 3/14-157/14 (12.09.2014)
    1. Der schriftlich an dessen Vorgesetzte übermittelte Satz über die Person eines Mitarbeiters einer Stadtverwaltung: "Dieser Mann gehört in das System einer SS-Verwaltung" erfüllt den Straftatbestand der Beleidigung gem. § 185 StGB. 2. Eine solche Aussage ist jedenfalls dann nicht mehr vom Grundrecht der Meinungsfreiheit gem. Art. 5 Abs. 1 GG
  • BildAG-DORTMUND, 426 C 1293/14 (12.09.2014)
    Zur Erforderlichkeit der Einschaltung eines anwaltlichen Prozessvertreters nach Klagezustellung, wenn die Prozessbevollmächtigten der klagenden Partei bereits vor Zustellung mitgeteilt haben, dass die Klage zurückgenommen wird. Die Entscheidung ist unanfechtbar, §§ 11 I, II RPflG iVm § 567 II ZPO. Eine Kostenentscheidung wurde entsprechend § 321 ZPO ergänzt.
  • BildAG-DORTMUND, 512 C 13/14 (26.08.2014)
    Zum notwendigen Inhalt eines Beschlusses, mit dem die Gemeinschaft Ansprüche einzelner Eigentümer auf Fertigstellung von Arbeiten gegenüber dem Verkäufer oder einem Bauunternehmen ansichzieht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.