Rechtsanwalt für Domainrecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Domainrecht

Das Domainrecht beschäftigt sich mit Ansprüchen aufgrund von Rechtsverletzungen, die durch die Registrierung bzw. Nutzung von Domainnamen entstehen können.

Internet-Domainname (© Kotoyamagami - Fotolia.com)
Internet-Domainname
(© Kotoyamagami - Fotolia.com)

Dabei werden verschiedene Gesetzesregelungen, die mit der Vergabe von Internet-Domains zusammenhängen, unter dem Domainrecht zusammengefasst, da es ein eigenes Domain-Gesetz nicht gibt. Das Domainrecht geht aufgrund der sinnvollen Anwendung aus bestehenden Normen, wie z. B. dem Markenrecht, dem Namensrecht oder dem allgemeinen Vertragsrecht hervor.

Verträge bei Domainregistrierung

Durch die Registrierung des Domainnamens entstehen mehrere Vertragsverhältnisse. So besteht ein Providervertrag zwischen Domain-Inhaber und Provider. Dieser erhält beispielsweise den Auftrag, den Domainnamen bei der DENIC zu registrieren. Einen Domain-Registrierungsvertrag geht der Domain-Inhaber mit der DENIC aufgrund der Domain-Anmeldung durch den Provider ein. Dadurch wird die DENIC verpflichtet, die Verbindung der Domain herzustellen sowie eine Eintragung in das WHOIS-Verzeichnis zu veranlassen.

Es kann allerdings durch die Registrierung der Domain auch zur Verletzung von Rechten Dritter kommen wie z. B. dem Namensrecht, dem Kennzeichnungsrecht oder im Einzelfall sogar dem Wettbewerbsrecht. Die Vergabe der Domains erfolgt generell nach dem Prioritätsprinzip, das heißt, „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Allerdings prüfen weder die zentralen Registrierungsstellen (z. B. DENIC) noch die Internetdienstanbieter die rechtliche Auswirkung einer Domain-Anmeldung.

Rechtsverletzungen

Durch Rechtsverletzungen aufgrund der Domain-Registrierung bzw. der Nutzung des Domainnamens können Ansprüche Dritter entstehen, die entweder auf die Löschung des Domainnamens oder auf Unterlassung der Domainnutzung gerichtet sein können. So können beispielsweise Löschungsansprüche hinsichtlich des Domainnamens bereits bei der Registrierung des Domainnamens entstehen. Denn die Domainregistrierung durch eine nichtberechtigte Person stellt eine Verletzung des Namensrechts (§ 12 BGB) des Namensträgers dar. In den meisten Fällen des Domainrechts kommt es jedoch zu einem Unterlassungsanspruch der rechtsverletzenden Nutzung des Domainnamens. Diese werden in der Regel durch namensrechtliche, markenrechtliche oder wettbewerbsrechtliche Unterlassungsansprüche begründet.

Anwaltliche Beratung im Domainrecht

Um möglichen Problemen bereits vor der Anmeldung einer Domain aus dem Weg zu gehen, ist die Unterstützung eines erfahrenen und kompetenten Rechtsanwalts für Domainrecht hilfreich. Durch seine umfangreichen Fachkenntnisse in allen relevanten Rechtsgebieten rund um das Domainrecht sowie einer langjährigen Praxiserfahrung ist ein Rechtsanwalt für Domainrecht in der Lage, alle aufkommen Fragen zu klären und seine Mandanten zu beraten. Auch bei einer Abmahnung aufgrund einer rechtsverletzenden Nutzung eines Domainnamens, ist ein Anwalt für Domainrecht stets der richtige Ansprechpartner.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Domainrecht:


Orte zu Rechtsanwalt Domainrecht


Domainrecht erklärt von A bis Z




    Sie sind Rechtsanwalt?

    Eintrag anlegen

    Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!


    News zum Domainrecht
    • BildDüsseldorf Law School: "Tag der offenen Tür" am 10. April (31.03.2008, 13:00)
      Am 10. April findet ab 18.00 Uhr im Juridicum der Juristischen Fakultät auf dem Campus der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ein "Tag der offenen Tür" für Bewerber und Interessierte an den drei etablierten Master-Studiengängen der Düsseldorf...
    • BildBGH: Domainname kann auch auf den Namen eines Vertreters registriert werden (09.02.2007, 19:12)
      Der u. a. für das Namens- und Kennzeichenrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte darüber zu entscheiden, ob es unter bestimmten Umständen zulässig sein kann, einen fremden Domainnamen für sich zu registrieren. Der Kläger...

    Forenbeiträge zum Domainrecht
    • BildFrage zum Domainrecht (18.04.2008, 18:46)
      Hallo allerseits, ich habe eine dringende Frage zum Domainrecht. Angenommen eine Firma trägt den Namen "Running Shoes GmbH" (Name ist rein fikitv, für das Beispiel). Eine weitere Firma trägt den Namen "Running Shoes International GmbH". Letztere Firma stellt nun fest, dass die Domain "www.running-shoes.com" noch nicht vergeben ist und reserviert sich ...
    • BildDomainrecht (26.04.2008, 17:27)
      Hallo allerseits, mal angenommen jemand würde für eine Firma einen Onlineshop auf die Beine stellen. Für diese Arbeit aber keine Einmalzahlung sondern eine Provision für alle Verkäufe bekommen soll. Dafür natürlich auch den Shop weiterhin pflegt und erweitert. Diese Firma besitzt allerdings das Markenrecht bzw Namensrecht an dieser Domain (wenn man das so ausdrückt), ...
    • BildTäuschung an ehrenamtl. Initiative - Imageschaden (25.10.2009, 14:02)
      Guten Tag, ich gehe einfach mal davon aus, dass ich hier mit diesem, etwas sonderbaren fiktiven Fall richtig bin. Es geht hierbei nicht um Domainrecht, auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht. Mal angenommen, ich hätte eine gemeinnützige Initiative zur Suche von vermissten Personen gegründet und dazu eine Website eröffnet. Nach ...

    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    © 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.