Rechtsanwalt in Dieburg: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Dieburg: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Aktuell werden in der BRD circa 200 Milliarden Euro pro Jahr vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine außerordentlich wichtige Rolle spielt, erstaunt daher nicht. Denn wo viel vererbt wird, da kommt es auch regelmäßig zum Streit um das Erbe. Das Erbrecht normiert sämtliche rechtliche Aspekte, die die Erbschaft und das Vererben betreffen. Es ist im Fünften Buch des Bürgerlichen Gesetzbuches (§§ 1922-2385) enthalten. Normiert finden sich hier z.B. Erbvertrag, Pflichtteil, Erbverzicht, Enterbung sowie die gesetzliche Erbfolge.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Dr. Raimund Lieb (Fachanwalt für Erbrecht) unterhält seine Anwaltskanzlei in Dieburg hilft als Anwalt Mandanten fachkundig bei ihren juristischen Fällen im Bereich Erbrecht
Höck Spieß Fach Lieb
Schlossgasse 14
64807 Dieburg
Deutschland

Telefon: 06071 92660
Telefax: 06071 926630

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Rechtsgebiet Erbrecht gibt kompetent Frau Rechtsanwältin Vanessa Kaiser mit Rechtsanwaltskanzlei in Dieburg
Oswald, Müller & Koll.
Frankfurter Str. 19
64807 Dieburg
Deutschland

Telefon: 06071 98765
Telefax: 06071 987665

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Dieburg

Sie möchten den eigenen Nachlass rechtlich wasserfest regeln? Dann sollten Sie einen Rechtsanwalt konsultieren

Rechtsanwalt in Dieburg: Erbrecht (© blende11.photo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Dieburg: Erbrecht
(© blende11.photo - Fotolia.com)

Um schon vor dem eigenen Ableben seinen Nachlass dem eigenen Willen entsprechend rechtlich korrekt zu regeln, ist der beste Ansprechpartner ein Anwalt. In Dieburg sind einige Erbrechtskanzleien zu finden. Ein Anwalt aus Dieburg zum Erbrecht ist der optimale Ansprechpartner, wenn man Erblasser ist und Fragestellungen rund um die vorweggenommene Erbfolge, das Pflichtteilsrecht oder die Testamentserstellung hat. Der Anwalt zum Erbrecht kann außerdem auch als Testamentsvollstrecker bestellt werden, um im Todesfall des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Vor allem, wenn es mehrere Erben gibt oder der Nachlass schwierig ist, empfiehlt es sich, einen Anwalt mit der Testamentsvollstreckung zu beauftragen.

Sie haben Zweifel an der Testierfähigkeit eines Erblassers? Sie wollen ein Testament infrage stellen? Ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin zum Erbrecht unterstützt Sie

Ebenfalls kann es sinnvoll sein, sich an einen Rechtsanwalt zum Erbrecht in Dieburg zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Der Anwalt im Erbrecht in Dieburg wird seinem Klienten wichtige grundlegende Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen klären. Hierbei wird es sich zumeist um Belange handeln, die das Nachlassgericht, den Erbschein oder auch die Erbschaftsteuer betreffen. Kommt es zu einem Erbstreit, dann wird der Erbrechtsanwalt seinen Mandanten nicht nur beraten, sondern ihn auch vertreten und sein Bestes geben, um das Recht seines Mandanten durchzusetzen. Das kann bei einer Erbauseinandersetzung mit Miterben oder einer Erbengemeinschaft erforderlich sein oder auch, wenn es um eine Testamentsanfechtung im Allgemeinen geht. Ein weiterer Grund einen Anwalt zu kontaktieren ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und aus diesem Grund das Testament anfechten lassen möchte. Gestaltet sich eine Erbstreitigkeit schwieriger, dann kann es sinnvoll sein, sich gleich von Anfang an an einen Fachanwalt zum Erbrecht in Dieburg zu wenden. Fachanwälte für Erbrecht können mit einem umfangreichen Fachwissen, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem überdurchschnittlichen Know-how profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild Mit BRANDI Rechtanwälte entsteht größte Wirtschaftskanzlei Ostwestfalens (14.01.2009, 08:56)
    Kanzleien BDPHG und Suderow & Schröder fusionieren zu BRANDI Rechtsanwälte Bielefeld. Die Sozietät Brandi Dröge Piltz Heuer & Gronemeyer (BDPHG) mit Sitz in Bielefeld, Detmold, Gütersloh, Paderborn, Leipzig, Paris und Peking und die Mindener Kanzlei Suderow & Schröder haben sich zum 1. Januar 2009 zu BRANDI Rechtsanwälte zusammengeschlossen. Durch die ...
  • Bild RUB-Termine: Mittelmeerreihe ++ Schulrechtstag ++ Erbrechtssymposium (28.05.2013, 13:10)
    ++ Gastvortrag: Mediterrane Horizonte ++In der laufenden öffentlichen Vortragsreihe des Zentrums für Mittelmeerstudien ist am Dienstag, 4. Juni der bekannte Londoner Mittelmeerforscher Peregrine Horden zu Gast an der Ruhr-Universität Bochum. In seinem auf Englisch gehaltenen Vortrag mit anschließender Diskussion geht es um „Horizons of the Mediterranean“ (18 Uhr, Beckmanns Hof, ...
  • Bild WirtschaftsWoche: Universität Heidelberg in Jura auf Platz 1 (17.03.2006, 19:00)
    Das Uniranking des Magazins ist in diesem Jahr noch umfassender als früher: Mehr als 1000 Personalverantwortliche wurden danach gefragt, welche Universitäten und Fachhochschulen bei ihnen besonders hoch im Kurs stehenIn dieser Woche legte das Magazin "WirtschaftsWoche" seine neue Rangliste der besten deutschen Hochschulen vor. Heidelbergs Rechtswissenschaften genießen nach der gemeinsam ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Leistungsstörung (nicht ungewöhnlich um diese Zeit) (04.11.2007, 02:47)
    Grüßt Euch, kann mir jemand beim folgendem Fall einen Anschubser geben. 1. Ich weiß nicht was ich hier alles prüfen müsste. 2. Bin ich mir nicht sicher ob meines Lösungsansatzes. Fall: A kauft für sein Vertragswerkstatt von Möbelhändler M telefonisch einen Schreibtisch des Modells „Glückliches Texten“ der in Wiesbaden ansässigen Firma „Schreiberling“ zum Preis von ...
  • Bild Erbvertrag Pflichtanteil (25.02.2011, 20:12)
    Mal angenommen: Person Frau A ist in zweiter Ehe verheiratet mit Person Herr B, Person A bring 1 Kind mit in die Ehe Person B hat 3 Erwachsene Kinder. Person B zog ohne Kinder zu Person A und dem Kind in das Haus. Person B stirbt nach 22 Jahren Ehe. ...
  • Bild Erbwaffen - Testamentsvollstreckung (10.03.2010, 01:11)
    Hallo .... an alle, die es interessiert, die eine Meinung dazu haben oder sonst etwas dazu beisteuern können/wollen: --> §20 WaffG - Monatsfrist // komplexes Erbrecht Fallbsp: - Erblasser erwirbt nach 70, aber vor 73 ein KK-Gewehr und ein hochwertiges Luftgewehr mit >7,5 Joule - um den Fall nicht zu komplizieren, ...
  • Bild Hilfe im Netz? (03.11.2013, 12:12)
    Hi! meine Frage bezieht sich (noch) nicht auf einen speziellen fiktiven Fall. Aber ich bin für Mutter (91) und Tante (88) die einzige zuständige Verwandte und sehe mit Grauen den unausweichlichen Todesfällen entgegen. Gibts es irgendwo im Netz eine ganz praktische Anweisung, was im Todesfall einer Person zu tun ist? Welche Schritte bei ...
  • Bild Anspruch eines Sohns auf das Vermögen der Stiefmutter (05.03.2012, 20:10)
    Mal angenommen ein Vater A verstirbt und hinterlässt einen Sohn B aus erster Ehe und eine Ehefrau C. A hat ein Vermögen von 10000€ alleine auf seinem Namen. Vor ca. 5 Jahren hat A seiner Frau C einen Betrag von 100000€ geschenkt. Dieser Geldbetrag ist bis heute auf dem Konto von C ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild OLG-KOELN, 11 U 77/93 (24.11.1993)
    Bei zu Unrecht eingetragenen Vormerkung findet § 849 BGB entsprechende Anwendung. Das schuldrechtliche vereinbarte Verfügungsverbot ist nicht im Wege einer Vormerkung zu sichern. Allerdings kann der für den Fall der verbotswidrigen Verfügung vertraglich vereinbarte Rückübertragungsanspruch durch Vormerkungsanspruch gesichert werden....
  • Bild BFH, II R 51/07 (12.03.2009)
    1. Die Haftung eines inländischen Kreditinstituts für die Erbschaftsteuer eines nicht im Geltungsbereich des ErbStG wohnhaften Erben gemäß § 20 Abs. 6 Satz 2 ErbStG erstreckt sich bis zur Höhe des ausgezahlten Betrags auf die Erbschaftsteuer für den gesamten dem Erben angefallenen Erwerb von Todes wegen einschließlich eines Erwerbs aufgrund eines Vertrags zu...
  • Bild LSG-MECKLENBURG-VORPOMMERN, L 8 B 298/08 (19.11.2008)
    Im Falle des erbrechtlichen Erwerbs von Grundvermögen ist allein auf den Zeitpunkt des Erbfalls als Zuflusszeitpunkt im Sinne des SGB II abzustellen, vgl. BSG vom 17. März 2005, B 7a/7 AL 10/04 R (zur AlhiV 2002). Eine bei fehlender sofortiger Verwertbarkeit der geerbten Sache gleichwohl vorliegende Hilfebedürftigkeit ist durch analoge Anwendung des § 24 Ab...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildWer muss eine Erbschaftsteuererklärung abgeben und welche Frist gilt?
    Wer etwas erbt, muss unter Umständen gegenüber dem Finanzamt aktiv werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, inwieweit Sie dieses über die Erbschaft informieren müssen und was dann auf Sie zukommt. Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen müssen die Hinterbliebenen nicht nur den damit verbundenen Verlust ...
  • BildErben erben ein Erbe- oder doch nicht?
    Diese Alliteration kann gute Aussichten in tief herunter gezogene Mundwickel verwandeln. Sterben ist nicht schwer, Erben umso mehr. Bei Fehlern im Testament geht der vom Erblasser gewollte Begünstigte schnell mal leer aus. Existiert ein Testament nicht oder ist ein Testament unwirksam, so kommt es zur gesetzlichen Erbfolge. Diese ...
  • BildKann ich ein Sparbuch erben?
    Immer wieder kommt es in einem Erbfall vor, dass zu der Erbmasse auch ein Sparbuch gehört. Auch, wenn heutzutage das „klassische“ Sparbuch immer mehr in Vergessenheit gerät: es zählt insbesondere bei älteren Menschen immer noch zur beliebtesten Form der Geldanlage. In derartigen Fällen stellen sich dem Erben die ...
  • BildOLG München: Zur Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers
    Das Oberlandesgericht (OLG) München äußerte sich mit Beschluss vom 17.07.2014 zur Reichweite der Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers über Nachlassgegenstände (AZ.: 34 Wx 161/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Das OLG führt aus, dass der Testamentsvollstrecker nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) grundsätzlich zwar nur dann Verbindlichkeiten für den Nachlass ...
  • BildWissenswertes zum Pflichtteilsrecht – Teil 2: Pflichtteilsquote und Auskunftsanspruch
    n der 2. Folge unserer Reihe zum Pflichtteilsrecht erfahren Sie in der gebotenen Kürze Wissenswertes zur Höhe der Pflichtteilsquote und wie man als Pflichtteilsberechtigter in Erfahrung bringen kann, wie hoch der Nachlass ist, um seinen Pflichtteilsanspruch berechnen zu können. Wie bereits in Teil 1 dieser Reihe ausgeführt, sind nur die ...
  • BildBeerdigungskosten: Wer zahlt, wenn keiner die Beerdigung bezahlen will?
    Die Kosten für eine Beerdigung muss nicht immer von den nächsten Familienangehörigen getragen werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wer zahlen muss. Aufgrund der hohen Kosten für eine Beerdigung kommt es schnell zum Streit darüber, wer die Beerdigungskosten bezahlen muss. Entgegen langläufiger Vorstellungen ist es keinesfalls ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.