Rechtsanwalt in Dieburg: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Dieburg: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Aktuell werden in der BRD circa 200 Milliarden Euro pro Jahr vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine außerordentlich wichtige Rolle spielt, erstaunt daher nicht. Denn wo viel vererbt wird, da kommt es auch regelmäßig zum Streit um das Erbe. Das Erbrecht normiert sämtliche rechtliche Aspekte, die die Erbschaft und das Vererben betreffen. Es ist im Fünften Buch des Bürgerlichen Gesetzbuches (§§ 1922-2385) enthalten. Normiert finden sich hier z.B. Erbvertrag, Pflichtteil, Erbverzicht, Enterbung sowie die gesetzliche Erbfolge.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Schwerpunkt Erbrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Carl-Joseph Stauß immer gern in Dieburg
Carl-Joseph Stauß Rechtsanwalt
Marienstraße 14
64807 Dieburg
Deutschland

Telefon: 06071 22612
Telefax: 06071 22613

Zum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Vanessa Kaiser berät Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Erbrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Dieburg
Oswald, Müller & Koll.
Frankfurter Str. 19
64807 Dieburg
Deutschland

Telefon: 06071 98765
Telefax: 06071 987665

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Erbrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Dr. Raimund Lieb (Fachanwalt für Erbrecht) mit Anwaltskanzlei in Dieburg
Höck Spieß Fach Lieb
Schlossgasse 14
64807 Dieburg
Deutschland

Telefon: 06071 92660
Telefax: 06071 926630

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Dieburg

Sie möchten den eigenen Nachlass rechtlich wasserfest regeln? Dann sollten Sie einen Rechtsanwalt konsultieren

Rechtsanwalt in Dieburg: Erbrecht (© blende11.photo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Dieburg: Erbrecht
(© blende11.photo - Fotolia.com)

Um schon vor dem eigenen Ableben seinen Nachlass dem eigenen Willen entsprechend rechtlich korrekt zu regeln, ist der beste Ansprechpartner ein Anwalt. In Dieburg sind einige Erbrechtskanzleien zu finden. Ein Anwalt aus Dieburg zum Erbrecht ist der optimale Ansprechpartner, wenn man Erblasser ist und Fragestellungen rund um die vorweggenommene Erbfolge, das Pflichtteilsrecht oder die Testamentserstellung hat. Der Anwalt zum Erbrecht kann außerdem auch als Testamentsvollstrecker bestellt werden, um im Todesfall des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Vor allem, wenn es mehrere Erben gibt oder der Nachlass schwierig ist, empfiehlt es sich, einen Anwalt mit der Testamentsvollstreckung zu beauftragen.

Sie haben Zweifel an der Testierfähigkeit eines Erblassers? Sie wollen ein Testament infrage stellen? Ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin zum Erbrecht unterstützt Sie

Ebenfalls kann es sinnvoll sein, sich an einen Rechtsanwalt zum Erbrecht in Dieburg zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Der Anwalt im Erbrecht in Dieburg wird seinem Klienten wichtige grundlegende Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen klären. Hierbei wird es sich zumeist um Belange handeln, die das Nachlassgericht, den Erbschein oder auch die Erbschaftsteuer betreffen. Kommt es zu einem Erbstreit, dann wird der Erbrechtsanwalt seinen Mandanten nicht nur beraten, sondern ihn auch vertreten und sein Bestes geben, um das Recht seines Mandanten durchzusetzen. Das kann bei einer Erbauseinandersetzung mit Miterben oder einer Erbengemeinschaft erforderlich sein oder auch, wenn es um eine Testamentsanfechtung im Allgemeinen geht. Ein weiterer Grund einen Anwalt zu kontaktieren ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und aus diesem Grund das Testament anfechten lassen möchte. Gestaltet sich eine Erbstreitigkeit schwieriger, dann kann es sinnvoll sein, sich gleich von Anfang an an einen Fachanwalt zum Erbrecht in Dieburg zu wenden. Fachanwälte für Erbrecht können mit einem umfangreichen Fachwissen, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem überdurchschnittlichen Know-how profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild BGH: Zur Wirksamkeit von Eheverträgen (05.11.2004, 20:10)
    BERLIN (DAV). Am 11. Februar 2004 hat der Bundesgerichtshof (BGH) das lang erwartete Urteil zur Wirksamkeit von Eheverträgen verkündet (AZ: XII ZR 265/02). Danach besteht auch weiterhin grundsätzlich Vertragsfreiheit für den Abschluss von Eheverträgen, wie die Deutsche Anwaltauskunft mitteilt. Eine Grenze sei jedoch dort zu ziehen, wo die vereinbarte Lastenverteilung ...
  • Bild Forschung für eine Angleichung des Familienrechts (06.12.2011, 15:10)
    Zwei Juristinnen treiben die Angleichung des Familienrechts voran: Prof. Dr. Katharina Boele-Woelki von der Universität Utrecht (Niederlande) erhält den mit 250.000 Euro dotierten Anneliese Maier-Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung. Davon wird eine Forschungskooperation mit Prof. Dr. Nina Dethloff von der Universität Bonn finanziert. Die beiden führenden Expertinnen wollen untersuchen, wie ...
  • Bild Testament für Eheleute unterschiedlicher Nationalität (05.11.2004, 20:14)
    In jedem Staat unterscheiden sich die erbrechtlichen Regelungen. Ohne Testament gilt das Recht des Landes, dem der Verstorbene angehört, teilt die Deutsche Anwaltauskunft mit. Eheleute unterschiedlicher Nationalität sollten daher rechtzeitig an ein Testament denken. Dies gilt insbesondere dann, wenn das Vermögen, beispielsweise Grundbesitz, auf mehrere andere Staaten verteilt ist. Ein Todesfall ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Polnisches Erbrecht (14.04.2012, 18:34)
    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen Frage zu einem fiktiven Fall. Der Vater von Tochter A (sie ist vor 20 Jahren nach Deutschland ausgewandert) betreibt in Polen einen gut laufenden Laden und hat sich bereits aus dem operativen Business zurückgezogen. Seine neue Ehefrau B (30 Jahre jünger als er) ...
  • Bild Miete(n) nach Tod (02.07.2012, 12:40)
    Sehr geehrte JuraforumIsten/-Innen, gegeben sei folgende rechtliche Problemkonstellation : MIETER : Herr A, Mieter seit 1987, würde sterben am 16.02.2012 (mietvertrag läge vor) VERMIETER : Stadt, X ERBEN VON MIETER A (incl Vollmacht) : Kinder B,C Im Mietvertrag von 1987 stünde : "Stirbt der Mieter während des Mietverhältnisses, so endet das vereinbarte Mietverhältnis zum Ablauf des ...
  • Bild Erbschaft angetreten? (19.05.2009, 21:14)
    Folgendes fiktives Szenario: Mutter stirbt. Kurz darauf stirbt der Stiefvater. Die Verwandten des Stiefvaters kümmern sich nicht ums Erbe, etc. Die direkt Verwandten sind zur Zeit noch in ihrer Bedenkfrist ob das Erbe angetreten wird oder nicht. Die nicht direkt verwandten und nicht erbberechtigten Stiefkinder kümmern sich um die Beerdigung des Stiefvaters und ...
  • Bild Wer erbt was? (09.03.2011, 00:07)
    Eine grundsätzliche Frage zum Erbrecht: Mal angenommen, ein verheiratetes Paar lebt 10 Jahre getrennt, ist aber weiter verheiratet und hat nicht die Absicht sich scheiden zu lassen. Der Mann stirbt, hat zwei erwachsene Kinder aus erster Ehe. Wer erbt? Erbt die getrennt lebende Ehefrau auch? Wenn ja, in welcher Größenordnung? Danke und Gruß ...
  • Bild niederländisches Erbrecht wenn Erbe Deutsche (01.08.2009, 12:07)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: Person mit holländischer Staatsangehörigkeit und bis zu letzt in Holland wohnhaft ist in Holland gestorben. Einzige Erbe ist die in deutschland lebende Schwester mit deutscher Staatsangehörigkeit. Es existiert kein gültiges Testament. Kann der Holländische Staat das Erbe einbehalten? Auf was muß die überlebende Schwester in ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 107/02 (08.12.2003)
    1. Zur Zulässigkeit eines Vorbescheids, der mit keinem der gestellten Erbscheinsanträge übereinstimmt, und zur Prüfungs- und Anordnungsbefugnis des Beschwerde- und Rechtsbeschwerdegerichts, wenn nur einer der Beteiligten, die einen Erbscheinsantrag gestellt haben, Beschwerde (Rechtsbeschwerde) einlegt. 2. Zu den Grenzen der Auslegung eines Testaments und zu...
  • Bild VG-OSNABRUECK, 3 A 20/03 (18.12.2003)
    Beihilfeanspruch als Anspruch des Erben kann nicht durch Nachlasspfleger geltend gemacht werden....
  • Bild BFH, X R 13/09 (15.09.2010)
    1. Änderungen eines Versorgungsvertrags können nur dann steuerlich berücksichtigt werden, wenn sie von den Vertragsparteien schriftlich fixiert worden sind. 2. Werden die auf der Grundlage eines Vermögensübergabevertrags geschuldeten Versorgungsleistungen "willkürlich" ausgesetzt, so dass die Versorgung des Übergebers gefährdet ist, sind die weite...


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildOLG München: Fassung des Erbscheins bei Eintritt der Nacherbfolge
    In seinem Beschluss vom 01.10.2014 äußerte sich das Oberlandesgericht (OLG) München zu den Anforderungen an den Erbschein, insbesondere dessen Inhalt, für den Nacherben (AZ.: 31 Wx 314/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Das OLG führte aus, dass der nach Eintritt der Nacherbefolge erteilte Erbschein positiv oder ...
  • BildAusschlagung einer Erbschaft - was ist zu beachten?
    Für Erben kann es besser sein, wenn sie eine angefallene Erbschaft ausschlagen. Wann dass der Fall ist und wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer nach dem Tod eines nahen Angehörigen als Erbe infrage kommt, muss häufig viele eilige Dinge ...
  • BildTestament / Vermächtnis: Muster für Erblasser
    Das Thema Testament bzw. Vermächtnis ist naturgemäß mit dem Thema Tod verbunden. Allein deswegen werden Testament und Vermächtnis häufig sehr weit weggeschoben, da man sich nicht mit seiner eigenen Sterblichkeit auseinandersetzen möchte. In der Regel ist es allerdings angebracht, frühzeitig sein Testament (ggf. mitsamt Vermächtnis) aufzusetzen, es sei ...
  • BildEigenhändiges Testament – ein Leitfaden
    Das eigenhändige Testament erfordert die Erfüllung einiger Voraussetzungen um wirksam errichtet zu werden. Es gibt zwei Formen des ordentlichen Testamtens: das öffentliche Testament, welches von einem Notar öffentlich beurkundet wird  und das eigenhändige oder auch privatschriftliche Testament. Dabei macht das eigenhändige Testament noch immer ...
  • BildErbe: Wie funktioniert eine Erbausschlagung im Erbrecht?
    Meistes ist es so, dass man sich zunächst freut, wenn man erfährt, dass man geerbt hat. Diese Freude ist leider häufig schnell vorbei, denn eine Erbschaft ist nicht immer gleichbedeutend mit einem Geldsegen und daraus resultierendem sorgenfreien Leben: auch sämtliche Verbindlichkeiten, welche der Erblasser besessen hat, werden mit ...
  • BildVertrag bei Todesfall: Gelten Verträge nach dem Tod fort?
    Was geschieht mit Verträgen, nachdem ein Mensch gestorben ist? Was Sie hier als Erbe beachten sollten, erläutert dieser Ratgeber. Verträge enden nicht immer mit dem Tod des Erblassers Manche Erben glauben, dass vom Erblasser abgeschlossene Verträge automatisch mit dessen Tod enden. Doch das ist in ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.