Rechtsanwalt für Umsatzsteuerrecht in Darmstadt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Darmstadt (© pure-life-pictures - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Darmstadt (© pure-life-pictures - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Peter Neuberger mit Rechtsanwaltsbüro in Darmstadt vertritt Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsthemen im Schwerpunkt Umsatzsteuerrecht
MerzArnoldWüpper
Holzhofallee 36 B
64295 Darmstadt
Deutschland

Telefon: 06151 38940
Telefax: 06151 389410

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Benedikt Peter Dorn aus Darmstadt berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent bei aktuellen Rechtsthemen im Rechtsbereich Umsatzsteuerrecht
MerzArnoldWüpper
Holzhofallee 36 B
64295 Darmstadt
Deutschland

Telefon: 06151 38940
Telefax: 06151 389410

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei MerzArnoldWüpper bietet anwaltliche Vertretung zum Gebiet Umsatzsteuerrecht jederzeit gern im Umkreis von Darmstadt
MerzArnoldWüpper
Holzhofallee 36B
64295 Darmstadt
Deutschland

Telefon: 06151 38940
Telefax: 06151 389410

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Umsatzsteuerrecht
  • Bild Praktische Verstärkung für Greifswalder Juristen (12.04.2006, 13:00)
    Zwei neue Honorarprofessuren an der Universität Greifswald Gleich zwei Honorarprofessoren nehmen mit dem Sommersemester 2006 an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät ihre Lehrtätigkeit auf, nachdem der Senat der Universität Greifswald ihre Ernennung beschlossen hat. Prof. Dr. Frank Hardtke und Prof. Dr. Peter Lüdemann werden zu einer deutlichen Verstärkung auch des ...
  • Bild Keine Mehrmütterorganschaft im Umsatzsteuerrecht (19.08.2009, 10:24)
    Mit Urteil vom 30. April 2009 V R 30/08 hat der Bundesfinanzhof (BFH) an seiner bisherigen Rechtsprechung festgehalten, nach der es umsatzsteuerrechtlich nicht möglich ist, eine sog. Mehrmütterorganschaft zu bilden. Die Organschaft nach § 2 Abs. 2 Nr. 2 des Umsatzsteuergesetzes ermöglicht es, im Umsatzsteuerrecht mehrere Unternehmen zu einem ...
  • Bild LSG: Ermäßigter Umsatzsteuersatz für Sondennahrung (25.09.2007, 14:46)
    Für flüssige Nahrung, die über eine Ernährungssonde verabreicht wird, gilt der ermäßigte Steuersatz von 7 vH, nicht der Regelsteuersatz von 16 vH. Das Landessozialgericht hatte über einen Fall zu entscheiden, in dem die Höhe des Steuersatzes für Lieferungen zwischen Juli und Dezember 2003 umstritten war. Geklagt hatte ein Unternehmen, das auf ...

Forenbeiträge zum Umsatzsteuerrecht
  • Bild Arbeitsmaterialien aus Privatbesitz ins Gewerbe übernehmen (18.06.2013, 14:11)
    Hallo,Hoffe ich bin hiermit im richtigem Unterforum.Folgendes angenommenes Szenario:Eine Person möchte sich im Kunsthandwerk als Schmuckhersteller selbständig zu machen, Wahrscheinlich mit der sogenannten Kleingewerberegelung und Reisegewerbekarte.Nun hat die Person das spezielles Handwerk schon voher jahrelang als Hobby ausgeführt. Dadurch besitzt sie eine beachtliche Sammlung von Spezialwerkzeugen, Materialen, Kleinteilen und ...
  • Bild Rechnungen/Gewinn steuerlich Aufteilen (15.12.2011, 16:11)
    Drei Personen haben sich locker zusammengeschlossen und seit einigen Monaten ein paar Webseiten erstellt. Die Seiten wurden jeweils mit einer gemeinsam erstellten Rechnung abgerechnet. Auf der Rechnung stehen alle drei Namen und der frei erfundene noch nicht registrierte - noch sonst angemeldete - Firmenname. Keine UStID, da Kleingewerbe. Bisher noch keine ...
  • Bild Umsatzsteuerliche Kleinunternehmerregelung bei Gesellschaften Bürgerlichen Rechts? (19.08.2013, 16:32)
    Hallo, wenn ein Einzelunternehmer im Jahr voraussichtlich nicht mehr als 17.500 € Umsatz macht, kann er die Kleinunternehmerregelung gemäß §19 UStG beantragen, womit er von der Umsatzsteuerpflicht befreit wäre, sofern er keine ausweist. Wenn sich jedoch zwei Unternehmer ohne Handelsregistereintragung zusammentun, dann entsteht eine Gesellschaft Bürgerlichen Rechts. Wie verhält es sich dann mit ...
  • Bild Klein- oder Vollgewerbe? (21.01.2014, 21:59)
    Hallo! Mal angenommen man hat aufgrund von Ausbildung ein geringes einkommen (500€ im Monat). Nun eröffnet man ein Kleingewerbe (DJ Jobs, kleiner Anlagenverleih, Flyerbearbeitung, Eventdienstleistungen) Die "Umsätze" belaufen sich umsatzsteuerfrei auf ca 500-800€ im Monat. Angeblich ist doch ein kleingewerbe Steuerfrei? der "unternehmer" muss jedoch ständig "Vorzahlungen" vornehmen. Nach gewisser Zeit will man nun ...
  • Bild innergemeinschaftliche Lieferung - Umsatzsteuer (10.02.2010, 14:24)
    folgender fiktiver Fall: Unternehmer A aus Aachen kauft bei Unternehmer B in Spanien eine Maschine zum Rechnungsbetrages von 23.800 €. Maschine wird mit eigenem Lkw in Spanien abgeholt und nach Aachen verbracht. meine Lösung hierzu wäre: - Umsatz ist Beförderungslieferung m. Warenbewegung § 3 Abs. 1 UStG - Ort ist Spanien § 3 Abs. ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (2)
Wirtschaftsprüfer (1)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.