Rechtsanwalt für Pflegeversicherung in Darmstadt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Darmstadt (© pure-life-pictures - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Darmstadt (© pure-life-pictures - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Michael Böttcher bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Pflegeversicherung kompetent in Darmstadt

Heinrich-Fulda-Weg 19
64289 Darmstadt
Deutschland

Telefon: 06151 784386
Telefax: 06151

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Werner Frieß mit Anwaltskanzlei in Darmstadt hilft als Anwalt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfällen im Rechtsbereich Pflegeversicherung

Finkenweg 14
64295 Darmstadt
Deutschland

Telefon: 06151 316981
Telefax: 06151 316981

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Pflegeversicherung
  • Bild Preis der Saarlandbotschafter 2009 geht an zwei HTW-Absolventinnen (03.07.2009, 15:00)
    Agatha Niesen und Pia Mohr, Absolventinnen der Fakultät für Sozialwissenschaften der HTW, wurden für ihre Bachelorthesis mit dem Thema "Anforderungen an die Pflegeberatung und an das Case Management vor dem Hintergrund der aktuellen Implementierung von Pflegestützpunkten im Saarland" am 3. Juli 2009 mit dem mit 1.000 Euro dotierten Preis der ...
  • Bild Auszeichnung für Pflegewissenschaftler der Universität Bielefeld (30.06.2009, 11:00)
    Preis für die Entwicklung eines neuen Begutachtungsverfahrens für die Feststellung von PflegebedürftigkeitWissenschaftler des Instituts für Pflegewissenschaft an der Universität Bielefeld (IPW) und eine Pflegeexpertin des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Westfalen-Lippe (MDK Westfalen-Lippe) haben für die Entwicklung eines neuen Begutachtungsverfahrens zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit den Sonderpreis des Cäcilia-Schwarz-Förderpreises erhalten. Der mit ...
  • Bild Neue Rechengrößen in der Sozialversicherung 2008 (30.05.2008, 11:50)
    Die von der Bundesregierung beschlossene "Verordnung über die Sozialversicherungsrechengrößen 2008" bedarf noch der Zustimmung des Bundesrats, mit der aber zu rechnen ist.Danach sollen die folgenden Werte ab dem 1.1.2008 gelten:1. Beitragsbemessungsgrenze (Kranken- und Pflegeversicherung):West: 43.200 €/Jahr (bisher: 42.750 €)Ost: 43.200 €/Jahr (bisher: 42.750 €)2. Versicherungspflichtgrenze (Kranken- und Pflegeversicherung):West: 48.150€/Jahr (bisher: ...

Forenbeiträge zum Pflegeversicherung
  • Bild Sozialhilfe erst ab Bekanntwerden der Notlage (26.01.2014, 13:25)
    Hallo zusammen,folgender fiktiver Fall:eine Dame bezieht Leistungen für Grundsicherung im Alter und ist außerdem pflegebedürftig (PS 2). Nach einem Beinbruch (Zuhause gestürzt) und einem zweitägigem KH-Aufenthalt wird sie zu Kurzzeitpflege in ein Pflegeheim direkt aus dem KH gebracht, da unter diesen Umständen (komplette Immobilität) keine häusliche Pflege möglich ist. Nach ...
  • Bild Lohnsteuer-Bemessung bei mehereren Minijobs (03.06.2011, 09:20)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... wie sind die Steuerpflichten Regelungen bei mehreren Minijobs geregelt ? Soweit ich weiß ist in diesen Fällen dann der "2. Minijob" auf Basis von Steuerklasse 1 - lohnsteuerpflichtig ?! Normalerweise ist es so, dass das Finanzamt jedoch auch eine allgemeine Obergrenze für alle Einkommen angesetzt hat so ...
  • Bild Leistungsbescheid nach Beschluss? (09.11.2010, 12:07)
    Hallo Community. Mal angenommen es wurde ein Beschluss erwirkt, der den Leistungsträger (Optionskommune) im Bereich SGB II dazu verpflichtet, Leistungen bis zur Entscheidung in der Hauptsache zu gewähren. Muss die Optionskommune einen Leistungsbescheid erstellen? Zumindest einen vorläufigen Bescheid? Falls ja, ist es möglich die Optionskommune durch Beantragung eines Zwangsgeldes beim SG, dazu anzuhalten, ...
  • Bild Krankengeld freiwillig versicherter arbeitnehmer (07.01.2006, 19:40)
    Hallo, Frage zu Krankengeld: Erhalten denn freiwillig versicehrte Arbeitnehmer generell in der GKV das Höchstkrankengeld=??? Also 05 noch aus 82,25 (oder muss dies auch mit 90% des Nettoarbeitsentgelts verglichen werden)?? - Wie ist es mit einmalzahlungen --> sind diese auch zu berücksichtigen=??
  • Bild Titel durch Jugendamt (18.04.2008, 23:37)
    Hallo, kann der Vater eines unehelichen Kindes über den Unterhalt nach Düsseldorfer Tabelle gemäß Bruttogehalt hinaus finanziell belangt werden durch Festlegung des Jugendamtes im Hinblick auf zusätzliche Einkünfte aus Vermietung & Verpachtung oder weitere Vermögensumfänge wie Bausparverträge, Wertpapiere ? :misstraui

Urteile zum Pflegeversicherung
  • Bild SG-KASSEL, S 12 KR 304/06 (11.03.2009)
    Anmerkung: Berufung eingelegt, LSG-Az: L 1 KR 135/09...
  • Bild SG-KARLSRUHE, S 16 AL 1195/12 (28.01.2013)
    Auch bei Entsendung in ein hundertprozentiges Tochterunternehmen liegt eine Ausstrahlung des inländischen Beschäftigungsverhältnisses nicht vor, wenn dieses ruht und der Arbeitnehmer in den Betrieb eines ausländischen Unternehmens eingegliedert wird, gegen das sich die Entgeltansprüche richten. Auf die gesellschaftsrechtlichen Beteiligungsverhältnisse kommt ...
  • Bild BAYERISCHES-LSG, L 7 AS 432/11 (19.12.2012)
    Ein Haus oder eine Eigentumswohnung sind verwertbares Vermögen nach § 12 Abs. 1 SGB II, wenn eine Prognose ergibt, dass die Immobilie innerhalb von sechs Monaten "versilbert" werden kann und ein Ertrag für den Lebensunterhalt erzielbar ist. Für die Verwertbarkeit genügt bereits die Möglichkeit, dass das Objekt tatsächlich verwertet werden kann. Nic...


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.