Rechtsanwalt für EDV-Recht in Darmstadt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Darmstadt (© pure-life-pictures - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Darmstadt (© pure-life-pictures - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Thomas Damerau mit Anwaltskanzlei in Darmstadt berät Mandanten jederzeit gern bei aktuellen Rechtsthemen mit dem Schwerpunkt EDV-Recht

Schöfferstr. 12
64295 Darmstadt
Deutschland


Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Rechtsgebiet EDV-Recht offeriert kompetent Frau Rechtsanwältin Dr. Martina Dreher mit Kanzleisitz in Darmstadt

Annastr. 14
64285 Darmstadt
Deutschland

Telefon: 06151 6696840
Telefax: 06151 6696849

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Nikolaus Niebler bietet anwaltliche Vertretung zum Bereich EDV-Recht ohne große Wartezeiten in der Nähe von Darmstadt

Rehkopfweg 27
64287 Darmstadt
Deutschland

Telefon: 06151 4289947
Telefax: 06151 4289948

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt EDV-Recht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Thomas Burkhart mit Anwaltsbüro in Darmstadt

Am Steinern Kreuz 2A
64297 Darmstadt
Deutschland

Telefon: 06151 5043360
Telefax: 06151 5043361

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Böttcher berät im Schwerpunkt EDV-Recht jederzeit gern im Umkreis von Darmstadt

Heinrich-Fulda-Weg 19
64289 Darmstadt
Deutschland

Telefon: 06151 784386
Telefax: 06151

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum EDV-Recht
  • Bild Forscher beleben erstmals Enzym wieder (11.02.2014, 16:10)
    Reaktivator für zerstörtes Myosinmotorprotein gefunden / Veröffentlichung in elifeIn einem Forschungsprojekt im Rahmen des Exzellenzclusters REBIRTH (Von Regenerativer Biologie zu Rekonstruktiver Therapie) haben Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) nun erstmals eine Substanz entdeckt, die einem zerstörten Protein seine enzymatische Aktivität zurückverleiht: Das Team um Professor Dr. Dietmar Manstein, MHH-Institut ...
  • Bild 40.000 € Schmerzensgeld wegen Infektion mit Krankenhauskeimen infolge mangelnder Krankenhaushygiene (30.01.2014, 15:56)
    Einem Patienten steht ein Schmerzensgeld in Höhe von 40.000 Euro zu, nachdem er sich im Krankenhaus mit MRSA-Keimen (multiresistenten Staphylokokken) infiziert hat, weil ein Krankenpflegeschüler beim Entfernen einer Infusionskanüle Hygienevorschriften verletzt hat. Der Krankenpflegeschüler hatte die Infusionsnadel beim Patienten gezogen und dabei - vorschriftswidrig - dieselben Handschuhe getragen, mit denen ...
  • Bild Verjährung rechtswidriger Überstunden im Staatsdienst gefestigt (29.01.2014, 11:23)
    Leipzig (jur). Ansprüche auf Geldentschädigung für rechtswidrige Überstunden im Staatsdienst verjähren generell nach drei Jahren. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig mit drei am Dienstag, 28. Januar 2014, bekanntgegebenen Beschlüssen vom 20. Januar 2014 bekräftigt (Az.: 2 B 2.14, 2 B 3.14 und 2 B 6.14). Es bestätigte damit Entscheidungen ...

Forenbeiträge zum EDV-Recht
  • Bild Vertragsrecht - Wer hat Recht? (29.05.2011, 16:32)
    Hallo alle zusammen, also auf Arbeit wurde spaßhalber (weil ich gerade ein Fernstudium zur BiBu mache, da ist auch Vertragsrecht enthalten) ein wirklich fiktiver Fall diskutiert: Ein Mann will sich von seinem Nachbarn einen Rasenmäher für ein Wochenende ausleihen, weil seiner kaputt ist. Der Nachbar sagt zu. Eine Woche später will der ...
  • Bild Ein Recht auf's Masterstudium? (30.06.2010, 23:58)
    Hallo, das Studium der Psychologie ist in Deutschland mittlerweile zum Bachelor-Master-Studium umgebaut worden. Ein Bachelorabschluss gilt als "berufsqualifizierend", wobei einem Absolventen hier viele Arbeitsgebiete (wie zum Beispiel das der therapeutischen Tätigkeit) verwehrt bleiben. Um später eine Ausbildung zum Psychotherapeuten machen zu können, braucht der Absolvent unbedingt ein Masterstudium (und einen entsprechenden -abschluss), das ...
  • Bild Als Schwarzfahrer fälschlich bezeichnet, Schadenersatz? (17.04.2011, 12:38)
    Folgender fiktiver Fall:Bei einer Bahnfahrt wird der Reisende wiederholt kontrolliert.Ein Kontrolleur meint dann der Fahrschein sei manipuliert. Daraufhin wird der Fahrschein eingezogen und ein EBE erhoben.Der elektronisch erstellte Fahrschein ist mittlerweile als echt anerkannt.Hat der Reisende Anspruch auf Schadenersatz, wenn er von dem Zugpersonal in einem voll besetztem Wagen über ...
  • Bild Namensrecht beim n.e.V. (03.04.2013, 19:07)
    Hallo zusammen,Der Verein A sei ein eingetragener und rechtsfähiger Verein. Dieser ist nun in Ortsgruppierungen unterteilt ist mit Namen "Verein A - Gruppe X" und diese Untergruppierungen sind laut Satzung nicht rechtsfähige Vereine (im Sinne von §54 BGB). Gruppe X hat einen eigenen gewählten Vorstand, Konto auf eigenen Namen und ...
  • Bild Nach Diebstahl Taschenkontrolle jedes Mitarbeiters (30.07.2009, 02:11)
    Einen wunderschönen guten Abend zusammen. Ich bin neu hier im Forum und durch eine Suchmaschine auf Euch gestoßen. Ich hätte da mal eine Frage... Eine Person arbeitet im Lebensmitteleinzelhandel. Diese wird im eigenen Unternehmen bei einem Warendiebstahl erwischt. Ist es rechtlich erlaubt, daraufhin bei JEDEM Mitarbeiter, sei es Kassierer/in, Lagerist/in oder Regaleinfüllkraft bei ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.