Rechtsanwalt für Computerstrafrecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Computerstrafrecht

Das Computerstrafrecht ist kein Rechtsgebiet, das scharf abgrenzbar ist, sondern sich mit anderen strafrechtlichen Rechtsgebieten überschneidet. Dazu zählen insbesondere das Strafgesetzbuch (StGB) sowie verschiedene Sondergesetze (z. B. Urhebergesetz, Markengesetz).

Hacker bei der Arbeit (© Andrey Popov - Fotolia.com)
Hacker bei der Arbeit
(© Andrey Popov - Fotolia.com)

Straftatbestände

So findet beim E-Commerce beispielsweise das Wirtschaftsstrafrecht Anwendung, insbesondere dann, wenn im Onlinehandel bzw. bei Online-Auktionen Betrugstaten nachgewiesen werden können. Aber auch das Urheberstrafrecht spielt im Computerstrafrecht immer wieder eine Rolle. Als wichtige Bereiche des Computerstrafrechts sind beispielsweise zu nennen:

Hierzu gehört z. B. die ungewollte Interneteinwahl des Nutzers in das Internet mithilfe eines Dialers, der heimlich installiert wurde, um Bankautomaten zu missbrauchen.

Dieses ist beispielsweise dann der Fall, wenn mithilfe eines „Trojaners“ Passwörter oder andere Daten zwecks Missbrauch (z. B. Erpressung, Kreditkartenzahlung) ausspioniert werden.

Hierbei wurde der bisherige Tatbestand der Sachbeschädigung (§ 303 StGB) ergänzt. Danach sind z. B. die rechtswidrige Löschung oder die Veränderung vorhandener Daten strafbar.

Gerade die Verbreitung von Computerviren fällt unter diesen Straftatbestand.

Territorialprinzip

Häufig stellt sich die Frage, inwieweit das deutsche Strafrecht im Bereich des Computerstrafrechts anwendbar ist. Das Territorialitätsprinzip (§ 3 StGB) besagt, dass das deutsche Strafrecht anzuwenden ist, wenn Straftaten innerhalb Deutschlands begangen wurden. Dieses ist beispielsweise dann der Fall, wenn ein Online-Dienst, ein Provider oder ein Anbieter strafbare Dateninhalte von Deutschland aus in das Internet einspeist. Dabei ist es unerheblich, ob die Daten auf einem deutschen oder einem ausländischen Server gespeichert wurden. Aber auch wenn Nutzer mit Sitz in Deutschland von hier aus strafbare Dateninhalte von einem ausländischen Server herunterladen, handelt es sich um eine sogenannte Inlandstat. Zudem findet das deutsche Strafrecht nach dem sogenannten Ubiquitätsprinzip (§ 9 StGB) Anwendung, wenn die Straftat entweder

  • innerhalb Deutschlands oder

  • das Ergebnis der strafrechtlichen Tat in Deutschland

eingetreten ist.

Anwaltliche Beratung im Computerstrafrecht

Ein Rechtsanwalt für Computerstrafrecht ist aufgrund seines umfangreichen Fachwissens sowie seiner Praxiserfahrung stets der richtige Ansprechpartner, wenn es beispielsweise um Fragen zum Thema Datenschutzmissbrauch oder auch um den Urheberschutz geht. Schnell kann man durch einen Mausklick unverschuldet zum Opfer werden. Ein kompetenter und erfahrener Rechtsanwalt für Computerstrafrecht kann zur Lösung der Probleme im Interesse seiner Mandanten beitragen.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Computerstrafrecht:


Orte zu Rechtsanwalt Computerstrafrecht


Computerstrafrecht erklärt von A bis Z

    Sie sind Rechtsanwalt?

    Eintrag anlegen

    Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!


    News zum Computerstrafrecht
    • BildIT-Recht für die Unternehmenspraxis (01.09.2009, 13:00)
      Institut für Rechtsinformatik bietet Seminarreihe für Selbstständige und Existenzgründer anEinen Grundkursus im IT-Recht (Gr.I.T.) bietet das Institut für Rechtsinformatik im Oktober und November 2009 an. Die Seminarreihe richtet sich an...
    • BildIT-Recht für die Unternehmenspraxis (16.01.2009, 14:00)
      Institut für Rechtsinformatik bietet Seminarreihe für Selbständigeund Existenzgründer anEinen Grundkursus im IT-Recht (Gr.I.T.) bietet das Institut für Rechtsinformatik im März 2009 an. Die Seminarreihe richtet sich an Mitarbeiter von klein- und...

    Forenbeiträge zum Computerstrafrecht
    • BildWelcher Schwerpunkt? (22.01.2014, 23:23)
      Ich stehe gerade vor der Wahl meines Schwerpunktbereichs, kann mich aber irgendwie nicht so richtig entscheiden. In meine Überlegungen hab Grundlagen des Rechts, Arbeit und Soziales und Kriminalwissenschaften miteinbezogen. Klingt für mich auf den ersten Blick mal alles interessant. Grundlagen des Rechts wär mal ganz abseits der Paragraphen, geschichtlich und philosophisch und ...
    • BildRegierung will "letzte Lücken" im Computerstrafrecht schließen (22.09.2006, 16:40)
      Vermutlich wird es hier den einen oder anderen interessieren, dass die Regierung mit einer deutlichen Verschärfung des Strafrechts den "Schutz vor Hackern, Datenklau und Computersabotage" verbessern. Eine heute vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzesänderung stellt klar, dass "Hacking" strafbar ist. Gemeint ist damit das "Knacken" von Computersicherheitssystemen, wie es in einer Mitteilung ...

    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    © 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.