Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteSozialrechtCham 

Rechtsanwalt in Cham: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Cham: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Konrad Alt   Steinmarkt 12/IV, 93413 Cham
    Kanzlei am Steinmarkt Rechtsanwälte & Fachanwälte
    Schwerpunkt: Sozialrecht
    Telefon: 09971 85400



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Sozialrecht in Cham

    Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Sozialstaat, das heißt: Ziel der Gesetzgebung und Politik ist es, für soziale Gerechtigkeit und soziale Absicherung gegen die größten Lebensrisiken zu sorgen. Die Sicherung des existentiellen Minimums eines jeden Bürgers ist eines der Prinzipien, die einen Sozialstaat ausmachen. Dies erfolgt unter anderem durch die Sozialhilfe, Grundsicherung, Hartz IV oder auch Krankengeld. In der BRD bekommen selbstverständlich auch behinderte oder pflegebedürftige Menschen staatliche Leistungen, durch die ein menschenwürdiges Dasein sichergestellt werden soll. Das Sozialrecht in Deutschland besteht zum einen aus dem besonderen Recht auf Soziale Entschädigung sowie aus dem umfangreichen Sozialversicherungsrecht. Alle Gesetze, die mit dem Sozialrecht in Zusammenhang stehen, sind im SGB (Sozialgesetzbuch) kodifiziert. Hierzu gehören Gesetze in Bezug auf Wohngeld, Sozialhilfe, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Elterngeld, Jugendhilfe, Förderung Schwerbehinderter, Ausbildungsförderung und die Sicherung bei Arbeitslosigkeit sowie die Arbeitsförderung. Auch Regelungen bezüglich der Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Unfallversicherung und der gesetzlichen Krankenversicherung sind hier normiert.

    Sie fühlen sich vom Sozialamt ungerecht behandelt? Ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin berät Sie

    Wie in allen Bereichen des Lebens kann es auch im sozialrechtlichen Bereich durchaus schnell zu einem Konflikt kommen, bei dem die Unterstützung und der Rat eines Anwalts erforderlich sind. Schwierigkeiten mit dem Sozialamt oder auch ein Konflikt mit dem Jobcenter, wenn es beispielsweise um eine Reintegration in den Arbeitsmarkt geht, sind keine Seltenheit. Egal ob man ein sozialrechtliches Problem hat, weil das Sozialamt oder das Jobcenter Leistungen gekürzt hat, oder ein Wohngeldantrag abgelehnt wurde, in jedem Fall ist es sinnvoll, sich von einem Anwalt oder einer Anwältin beraten zu lassen. In Cham haben sich etliche Rechtsanwälte im Sozialrecht mit einer Rechtsanwaltskanzlei angesiedelt. Dabei ist ein Anwalt für Sozialrecht aus Cham nicht nur der optimale Ansprechpartner, um sich umfassend rechtlich beraten zu lassen, wenn man Schwierigkeiten mit dem Sozialamt oder Jobcenter hat. Der Rechtsanwalt für Sozialrecht in Cham wird Mandanten auch beraten, wenn Fragen in Bezug auf die Rente oder das Rentenrecht bestehen. Ferner ist der Rechtsanwalt bzw. die Rechtsanwältin auch bestens mit dem Pflichtversicherungsrecht vertraut. Es ist natürlich auch möglich, dass Ihnen Sozialleistungen zustehen, diese aber komplett nicht bewilligt wurden. Auch in diesem Fall wird Sie ein Rechtsanwalt für Sozialrecht über die rechtliche Situation aufklären und Ihnen dabei behilflich sein, zu Ihrem Recht zu kommen. Kann eine Angelegenheit nicht außergerichtlich beigelegt werden, dann wird der Anwalt zum Sozialrecht in Cham natürlich ebenso die Vertretung vor dem Sozialgericht übernehmen.

    Anwälte und Anwältinnen im Sozialrecht sind auch auf anderen Rechtsgebieten kompetent

    Erwähnt sollte werden, dass, kommt es zu einem Konflikt im Sozialrecht, oft auch andere Rechtsbereiche berührt werden. Aufzuführen sind hierbei das Familienrecht, das Erbrecht, das Steuerrecht oder auch das Arbeitsrecht. Vor allem, wenn sich ein Problem im Sozialrecht diffiziler gestaltet, kann es sinnvoll sein, sich direkt an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin für Sozialrecht zu wenden bzw. eine Rechtsanwaltskanzlei für Sozialrecht zu kontaktieren. Fachanwalt für Sozialrecht darf sich nennen, wer einen speziellen Fachanwaltslehrgang besucht hat, in dem zusätzliches fundiertes Fachwissen in diesem Rechtsbereich erlernt wurde, und außerdem besondere praktische Erfahrungen vorweisen kann. Sowohl in der Praxis als auch in der Theorie verfügt ein Fachanwalt für Sozialrecht aus Cham auf diese Weise über ein außerordentliches Fachwissen. Gerade wenn sich ein sozialrechtliches Problem komplex gestaltet, können Mandanten von dem Fachwissen, das ein Fachanwalt zum Sozialrecht vorzuweisen hat, profitieren.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Sozialrecht

    Reform der Krankenversicherung auf dem Prüfstand (17.03.2009, 13:00)
    Universität zu Köln lädt zum Kölner SozialrechtstagDie Reform der Krankenversicherung ist in aller Munde: Mit dem Start des Gesundheitsfonds am 1. Januar 2009 gibt es einen einheitlichen Beitragssatz für alle gesetzlich ...

    Neues Zentrum für Sozialrecht und Sozialpolitik in München (15.07.2011, 12:10)
    Das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Sozialrecht erhält durch die Berufung von Axel Börsch-Supan einen weiteren Forschungsschwerpunkt und neuen Namen.Das bisherige Max-Planck-Institut für ...

    Schulden in der freiwilligen KV können zu Verlust des Versicherungsschutzes führen (13.10.2005, 08:26)
    - Krankenkasse muss aber vor den Folgen warnen - Berlin (DAV). Wer freiwilliges Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse ist, muss pünktlich seine Beiträge zahlen. Tut man dies nicht, endet nach nur zwei ausstehenden ...

    Forenbeiträge zu Sozialrecht

    Gesetzl. Krankenversicherung f. Freiberufler (18.05.2010, 08:34)
    Folgender Fall: A ist als Freiberufler selbständig. A hat aber recht geringe Umsätze und Gewinne, ca. Gweinn 1200 Euro pro Monat. Die Private Krankenversicherung ist recht teuer. Kann er sich auch gesetzlich versichern? Wie ...

    Nachzahlung Krankenkasse (03.03.2011, 14:49)
    Mal angenommen, ein Student arbeitet nur in seinen Semesterferien bei einer Firma (max. 50 Tage im Kalenderjahr) und wird dort ordnungsgemäß bei der Sozialversicherung etc. angemeldet und rechtzeitig, zu Vertragsende, wieder ...

    Klage zurücknehmen ?? (26.06.2011, 04:00)
    Der A verklagt den Sozialversicherungsträger B vor dem Sozialgericht. Er hatte jedoch zuvor aussergerichtlich keinen Widerspruch gegen den Verwaltungsakt eingelegt. Jetzt wird der A vom Gericht aufgefordert, die Klage ...

    Anspruchsdauer ALG I (26.10.2007, 13:59)
    Bin gespannt auf hilfreiche Beiträge Folgendes und angenommen; Frau X hat bekommt noch ALG I bis April 2008. Sie beginnt am 12.11.07 eine Weiterbildung, diese dauert genau 6 Monate. Wieviel Anspruchstage verbleiben nach ...

    Zeitarbeit (07.03.2009, 15:12)
    Wenn eine Zeitarbeitsfirma verlangt am gleichen Tag ein Vorstellungstermin und zur Arbeit zu gehen. Wieviel km sind zumutbar, ist der Einsatz zumutbar? Zunächst von A nach B 50 km (100 km), anschliessend noch 25 x 2 =50 km, ...

    Urteile zu Sozialrecht

    S 205 AS 26758/12 ER (10.01.2013)
    1. Nach summarischer Prüfung ist § 6 Abs 7 WAufwV BE nicht von der Ermächtigungsgrundlage des § 22b Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB 2) gedeckt. 2. Jedenfalls ist § 6 Abs 7 WAufwV BE dahingehend teleologisch zu reduzieren, dass die Übernahme der Aufwendungen für Unterkunft und Heizung in tatsächlicher Höhe auch dann ausgeschlossen ist, wenn der Leistungs...

    L 7 SO 2899/06 (18.10.2007)
    Das Erstattungsverhältnis nach § 50 SGB X stellt das Spiegelbild eines sozialrechtlichen Leistungsverhältnisses dar. Die Rücknahme eines begünstigenden Verwaltungsaktes nach § 45 SGB X bzw. seine Aufhebung gem. § 48 SGB X kann nur gegenüber dem Begünstigten erfolgen. Da der sozialhilferechtliche Anspruch auf Leistungen zum Lebensunterhalt auch im Falle einer...

    7 S 1972/93 (12.11.1993)
    1. Der Anspruch auf Ersatz der notwendigen Auslagen nach § 65a SGB-I (SGB 1) soll einen angemessenen Ausgleich für wirtschaftlich unzumutbare Belastungen ermöglichen, die dem Leistungsberechtigten aus der bei der Tatsachenfeststellung gesetzlich gebotenen Mitwirkung entstanden sind. Er besteht unabhängig davon, ob der Leistungsempfänger mit seinem Begehren i...