Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtBückeburg 

Rechtsanwalt in Bückeburg: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bückeburg: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Karsten Martens   Herminenstraße 32, 31675 Bückeburg
    Martens & Fischer Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 05722 4075


    Foto
    Richard Heller   Bahnhofstraße 5 A, 31675 Bückeburg
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 05722-21006


    Foto
    Susanne Wöbbeking   Herminenstraße 7, 31675 Bückeburg
    Linnemann Wöbbeking & Koll.
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 05722-907940


    Foto
    Ute Diekmann   Georgstraße 22, 31675 Bückeburg
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 05722-893280


    Foto
    Volkmar Mirsch   Schulstr. 16 a, 31675 Bückeburg
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 05722-25053


    Foto
    Petra Lorenz   Herminenstraße 7, 31675 Bückeburg
    Linnemann Wöbbeking & Koll.
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 05722-907940


    Foto
    Maxie-B. Böllert-Staunau   Lange Straße 77/78, 31675 Bückeburg
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 05722-4110



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Familienrecht in Bückeburg

    Über dreißig Prozent aller geschlossenen Ehen werden in Deutschland geschieden. Und das im Schnitt nach fünfzehn Jahren. 2013 wurden in der BRD fast 170,000 Ehen geschieden. Ist eine Ehe gescheitert, dann ist in im Normalfall die Ehescheidung die letzte Konsequenz. Liegt kein Härtefall vor, dann ist die Einhaltung eines Trennungsjahres Voraussetzung für die Ehescheidung. Trennungsjahr heißt, dass die Eheleute 1 Jahr lang "getrennt von Tisch und Bett" gelebt haben. Der staatliche Spruchkörper für den Ausspruch der Scheidung ist das Familiengericht. Das Familiengericht trifft auch Entscheidungen in Bezug auf Zugewinn, Sorgerecht, Unterhalt etc.

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Familienrecht

    Ehrenpromotion für Professor Rabbi J. David Bleich (19.11.2010, 16:00)
    Rabbi Bleich bekommt am 24. November 2010 die Ehrendoktorwürde der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin verliehen. Der Amerikaner gilt weltweit als die orthodoxe Autorität des Jüdischen Rechts und der ...

    Fast 147.000 Rechtsanwälte in Deutschland - 30% sind Frauen - München hat die meisten (13.06.2008, 09:25)
    Bundesrechtsanwaltskammer, Berlin. Zum 1.1.2008 waren in der Bundesrepublik insgesamt 146.910 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte zugelassen. Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 2,86 %. Die ...

    Unterhaltsanspruch der Frau auch über das dritte Lebensjahr des Kindes hinaus (28.01.2009, 10:50)
    Nach dem neuen Unterhaltsrecht seit dem 01.01.2008 erhält dem Grundsatz nach die Ehefrau Ehegattenunterhalt nur bis zu dem Zeitpunkt, in dem ein gemeinsames Kind das dritte Lebensjahr vollendet hat. Nach dem dritten ...

    Forenbeiträge zu Familienrecht

    alleiniges sorgerecht für behindertes kind (15.11.2011, 21:13)
    guten abend...ich habe mal eine frage....angenommen der sohn einer frau ist 2 1/2 und geistig und körperlich zurück geblieben (50%schwerbehindert)... der kindesvater und sie sind mitlerweile geschieden aber haben noch immer ...

    Gehört die Zahlung von Bußgeld auch zum Unterhalt? (25.11.2009, 22:30)
    Hallo, es liegt der eventuelle Fall vor ,dass jemand -für den man laut Hartz-IV-Amt als genügend Verdienende aufkommen muss- einen Bußgeldbescheid wegen Rotlichtverstoßes erhalten hat. Müsste man das auch für ihn zahlen oder ...

    DROGENTEST an der Schule (02.10.2005, 18:40)
    Moin erstmal! Folgender Fall: C geht an eine Waldorf-Schule (Privatschule). Dort wurde C mitgeteilt, dass alle Schüler nach den Herbstferien mit einem Drogentest rechnen müssen. An diesem Test sollen sich ALLE Schüler ...

    Zahlt ein Ehepartner für den anderen aus dem Privateigentum: Vertragsrecht oder Familienrecht? (08.08.2010, 18:35)
    In einer Zugewinngemeinschaft zahlt SIE zum Kauf eines gemeinsamen Hauses aus ihrem Geldern alleine die Notarkosten sowie die Grunderwerbssteuer und die Grundbuchamtgebühren, da ER nicht das Kapital hat. Beide gemeinsam ...

    Wohneigentum bei Trennung (19.06.2012, 22:16)
    Mal angenommen ein Ehemann möchte seine Frau nach ca. 20 Jahren Ehe so schnell wie möglich verlassen. Sie bewohnen ein gemeinsames Einfamilienhaus das zur Hälfte bezahlt ist. Sein Konto wird von beiden benutzt. (beide ...

    Urteile zu Familienrecht

    11 UF 371/02 (04.02.2003)
    Ein vor der Ehe vereinbarter Ausschluss des Versorgungsausgleichs für den Fall der Ehescheidung kann nichtig sein, wenn einer der Vertragsschließenden aufgrund der Gesamtumstände den Vertragsinhalt faktisch einseitig bestimmen konnte....

    11 UF 106/12 (05.07.2012)
    Ein Obhutswechsel kommt bei einer bereits vollzogenen einstweiligen Anordnung nur ausnahmsweise in Betracht. Eine Ausnahme kann im Falle der sogenannten "ertrotzten" Kontinuität vorliegen....

    1 A 81/03 (10.02.2004)
    1. Die Ordnungsbehörde kann auch nach mehreren fehlgeschlagenen Anrufen an einem Tag nicht davon ausgehen, ein Totenfürsorgeberechtigter sei nicht zur Bestattung der Leiche bereit. 2. Eine familienrechtliche Unbilligkeit steht nach dem Erstattungsanspruch nach § 66 NGefAG nicht entgegen....

    Rechtsanwalt in Bückeburg: Familienrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum