Rechtsanwalt in Bückeburg: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bückeburg: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Jede dritte Ehe in Deutschland wird durch Scheidung aufgelöst. Beinahe 170,000 Ehen wurden im Jahr 2013 in der BRD geschieden. Ist eine Ehe gescheitert, dann ist in im Normalfall die Ehescheidung die letzte Konsequenz. Im Normalfall ist eine Ehescheidung erst nach Ablauf des Trennungsjahres möglich. Der familienrechtliche Terminus "Trennungsjahr" bedeutet, dass, selbst wenn die Scheidung von beiden Eheleuten gewollt ist, diese dennoch 1 Jahr getrennt leben müssen. Scheidungen fallen in die Zuständigkeit des Familiengerichts. Das Familiengericht trifft auch die Entscheidungen bezüglich Unterhalt, Zugewinn und Sorgerecht etc.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Familienrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Karsten Martens persönlich in Bückeburg
Martens & Fischer Rechtsanwälte
Herminenstraße 32
31675 Bückeburg
Deutschland

Telefon: 05722 4075
Telefax: 05722 6667

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Volkmar Mirsch (Fachanwalt für Familienrecht) in Bückeburg hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachkundig bei Rechtsfällen im Schwerpunkt Familienrecht

Schulstr. 16 a
31675 Bückeburg
Deutschland

Telefon: 05722 25053
Telefax: 05722 3431

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Petra Lorenz (Fachanwältin für Familienrecht) aus Bückeburg vertritt Mandanten aktiv bei Rechtsproblemen aus dem Bereich Familienrecht
Linnemann Wöbbeking & Koll.
Herminenstraße 7
31675 Bückeburg
Deutschland

Telefon: 05722 907940
Telefax: 05722 9079419

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Ute Diekmann (Fachanwältin für Familienrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Bückeburg hilft als Anwalt Mandanten kompetent juristischen Fragen aus dem Bereich Familienrecht

Georgstraße 22
31675 Bückeburg
Deutschland

Telefon: 05722 893280
Telefax: 05722 8932821

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Maxie-B. Böllert-Staunau mit Anwaltskanzlei in Bückeburg berät als Rechtsanwalt Mandanten fachmännisch bei Rechtsfällen im Rechtsbereich Familienrecht

Lange Straße 77/78
31675 Bückeburg
Deutschland

Telefon: 05722 4110
Telefax: 05722 24409

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Richard Heller mit Rechtsanwaltsbüro in Bückeburg berät als Rechtsanwalt Mandanten engagiert bei ihren juristischen Fällen aus dem Rechtsgebiet Familienrecht

Bahnhofstraße 5 A
31675 Bückeburg
Deutschland

Telefon: 05722 21006
Telefax: 05722 21566

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Rechtsbereich Familienrecht offeriert jederzeit Frau Rechtsanwältin Susanne Wöbbeking (Fachanwältin für Familienrecht) mit Kanzlei in Bückeburg
Linnemann Wöbbeking & Koll.
Herminenstraße 7
31675 Bückeburg
Deutschland

Telefon: 05722 907940
Telefax: 05722 9079419

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Familienrecht in Bückeburg

Bei einer Scheidung muss ein Anwalt mandatiert werden

Rechtsanwalt für Familienrecht in Bückeburg (© Gerhard Seybert - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Bückeburg
(© Gerhard Seybert - Fotolia.com)

Eine Scheidung ist ein Schritt, der mit vielen Folgen verbunden ist. Primär die finanzielle Unsicherheit ist für viele eine starke Belastung. Von den meisten Scheidungen sind auch Kinder betroffen. Streit in Bezug auf das Aufenthaltsbestimmungsrecht, Sorgerecht und das Umgangsrecht lassen sich in vielen Fällen nicht vermeiden. Und auch der Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt bieten großes Konfliktpotenzial. Will man sich scheiden lassen, dann ist die erste Anlaufstelle ein Anwalt. In Bückeburg sind einige Anwälte ansässig, die sich auf Familienrecht spezialisiert haben. Nach deutschem Recht ist es für eine Scheidung unerlässlich, einen Anwalt zu beauftragen. Leider ist die Beauftragung eines Rechtsanwalts mit Kosten verbunden. Eine Möglichkeit, die Kosten für die Scheidung zu reduzieren, ist, nur einen Rechtsanwalt zu beauftragen. Voraussetzung ist dabei jedoch, dass sich die Eheleute einig sind und eine einvernehmliche Scheidung anstreben.

Auch wenn ein Ehevertrag erstellt werden soll, ist ein Anwalt oder eine Anwältin der beste Ansprechpartner

Doch auch, wenn es darum geht, grundsätzliche Fragen im Vorfeld einer Scheidung zu klären wie Sorgerecht oder Unterhalt, dann macht es Sinn, einen Rechtsanwalt im Familienrecht aus Bückeburg aufzusuchen. Der Anwalt im Familienrecht aus Bückeburg wird seinen Mandanten ausführlich beraten und über die Scheidungsfolgen aufklären. Der Scheidungsanwalt ist nicht nur mit der neuesten Rechtsprechung vertraut, sondern kennt sich in aller Regel mit allen Problemen und Fragen, die eine Scheidung mit sich bringen kann, aus. Fragestellungen, die oftmals bereits vor der Scheidung in Erscheinung treten und geklärt werden sollten, sind die nach dem Sorgerecht, Kindesunterhalt und nachehelichem Unterhalt. Doch ist ein Anwalt zum Familienrecht nicht nur ein fachkundiger Ansprechpartner, wenn es um eine Ehescheidung geht. Ein Rechtsanwalt für Familienrecht ist auch die ideale Kontaktstelle, falls ein Ehevertrag geschlossen werden soll und hilft ebenso, wenn es Probleme mit dem Jugendamt gibt. Und auch, wenn es um die Klärung rechtlicher Fragen in Bezug auf eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft geht, ist der Anwalt der richtige Ansprechpartner.


News zum Familienrecht
  • Bild Bundesjustizministerin: Erbrechtliche Gleichstellung nichtehelicher Kinder vollenden (25.01.2010, 11:58)
    Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger zur geplanten erbrechtlichen Gleichstellung aller nichtehelichen Kinder, die vor dem 1. Juli 1949 geboren sind: Die Gleichstellung ehelicher und nichtehelicher Kinder im Familienrecht ist weitgehend vollendet. Nichteheliche Kinder in der Bundesrepublik bekamen bereits 1970 ein gesetzliches Erbrecht. Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg der Gleichstellung war die Kindschaftsrechtsreform, die ...
  • Bild Seit 30 Jahren: Ehescheidungen ohne „Schuldprinzip“ (02.07.2007, 12:34)
    Berlin (DAV). Am 1. Juli 1977 kam es zu einem Paradigmenwechsel bei Scheidungen. Seitdem können Ehen geschieden werden, die „zerrüttet“ sind. Das war das Ende des „Schuldprinzips“. „Eine Ehe kann geschieden werden, wenn sie gescheitert ist“ heißt es heute im Bürgerlichen Gesetzbuch. Mit dem „Zerrüttungsprinzip“ kehrte mehr Gerechtigkeit ins Familienrecht ...
  • Bild Neuer Vorsitzender Richter beim Bundesgerichtshof (20.06.2012, 14:33)
    Der Bundespräsident hat Richter am Bundesgerichtshof Hans-Joachim Dose zum Vorsitzenden Richter am Bundesgerichtshof ernannt. Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof Dose ist 55 Jahre alt. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung trat er im Jahr 1986 in den höheren Justizdienst des Landes Niedersachsen ein. Er war zunächst bei der Staatsanwaltschaft Hannover, bei den ...

Forenbeiträge zum Familienrecht
  • Bild Verjährung wenn Tante geschenktes Geld zurück fordert (12.01.2007, 12:19)
    Hallo Forum. Mal angenommen eine Tante überweist für ihren Neffen 10000DM zur finanziellen Unterstützung auf dessen Elterns Konto. Angenommen sie würde nach 5 Jahren, nach Familienstreit, den Bertrag per Anwalt einfordern. Wenn es keine konkreten Vereinbarungen bezügl. Rückerstattung gäbe, hätte die Tante Recht auf ihr Geld? Wäre die Verjährungsfrist wie im BGB 3 Jahre ...
  • Bild Unterhaltszahllung nach Volljährigkeit (03.02.2008, 10:25)
    An das Forum eine Tochter studiert (25), die andere (19)macht eine schulische Ausbildung zum Erzieher. ein Ex-Mann und seine Frau sind Unterhaltsverpflichtet. Nun hat er den Unterhalt einfach eingestellt, bzw. drastisch gekürzt . Begründung: sie kümmern sich nicht genug ! Die Kinder sind aber auf das Geld angewiesen (eigene Wohnung) ...
  • Bild Gesamtschuldnerische Haftung (14.05.2013, 20:28)
    Hallo Ich hoffe hier gehört es hin Nehmen wir an Frau B ist mit Herrn A verheirated gewesen. Sie nehmen 2 Kredite zu insgesamt 100 TSD Euro auf. Grund lt Urkunde: Wohnungsbaudahrlehen. Das Haus gehört Herrn A aus Erbschaft nur er steht im Grundbuch, das Haus dient als Sicherheit. B ist Kreditmitnehmerin. ...
  • Bild Weniger Kindesunterhalt: Neue Düsseldorfer Tabelle ab 1. Juli 2007 in Kraft (02.07.2007, 10:43)
    Berlin (DAV). Die Düsseldorfer Tabelle wurde mit Wirkung zum 1. Juli 2007 geändert. Zum ersten Mal in ihrer 45jährigen Geschichte sind die Unterhaltsbeiträge für Kinder gesunken. Gleichzeitig wurde der so genannte Selbstbehalt für die Unterhaltspflichtigen erhöht. „Ob diese Absenkung den tatsächlichen Bedürfnissen der Kinder gerecht wird, darf bezweifelt werden“, meint ...
  • Bild Festgeldkonto auflösen? (24.10.2012, 21:19)
    Kind A (Erwachsen), wird von Vater B aus einer Laune heraus rausgeschmissen.A kann aus psychischen Folgeerkrankungen aufgrund des Lebens bei B allerdings nicht fuer sich selbst sorgen (momentan).A hat ein Festgeldkonto, fuer noch 3 Jahre. Werden die Aemter A das Geld nehmen koennen?A moechte das ersparte in vernuenftiges Mobiliar stecken, ...

Urteile zum Familienrecht
  • Bild KG, 16 UF 48/12 (24.05.2012)
    1. Zur Frage des anzuhörenden Jugendamts in Berlin in familienrechtlichen Verfahren betreffend allein eingereiste Minderjährige. Die Zuständigkeitsverteilung zwischen Senatsverwaltung und Jugendamt erfordert ein Gesetz oder eine Rechtsverordnung. 2. Zur Amtsaufklärungspflicht des Familiengerichts in Verfahren über die Anordnung der Vormundschaft bezüglich d...
  • Bild OLG-STUTTGART, 18 UF 233/09 (22.10.2009)
    Wurde ein Verfahren vor dem 01.09.2009 beim Familiengericht eingeleitet, ist für das nachfolgende Rechtsmittelverfahren allein das alte Recht maßgebend....
  • Bild OLG-STUTTGART, 17 UF 195/10 (30.08.2010)
    Zur Anwendbarkeit deutschen Rechts auf einen Eheaufhebungsantrag einer in Serbien geschlossenen und dort auch geschiedenen Ehe einer Deutschen mit einem serbischen Staatsangehörigen....


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Familienrecht
  • BildWie ist der Ablauf einer Scheidung?
    Heiraten zwei Menschen, so tun sie dies in der Regel mit dem Wunsch, den Rest ihres Lebens miteinander zu verbringen. Nun passiert es immer wieder, dass die Eheleute im Laufe der Zeit merken, dass sie doch nicht so gut zusammenpassen, und sich schließlich trennen. Meistens führt diese Trennung ...
  • BildMuss man Unterhalt für seine Eltern zahlen?
    Es ist allgemein bekannt, dass Eltern gegenüber ihren Kindern bis zu einem bestimmten Zeitpunkt unterhaltspflichtig sind. diese Unterhaltspflicht bezieht sich sowohl auf den Barunterhalt als auch den Betreuungsunterhalt. Doch wie ist es im umgekehrten Fall: wenn die Eltern bedürftig werden, muss man dann Unterhalt für seine Eltern zahlen? ...
  • BildElternunterhalt - Ein Überblick
    Zunehmend werden uns Mandate angetragen, die das brisante Thema der Unterhaltsverpflichtung für die eigenen Eltern betreffen, wenn z.B. die Kosten für Alten- oder Pflegeheim die Finanzen der Eltern übersteigen. Sozialämter greifen vorrangig auf die Kinder zurück, bevor die Allgemeinheit zahlen muss. Ob ...
  • BildWelche Folgen kann die Vernachlässigung der Unterhaltspflicht haben?
    Unterhaltsschuldner sollten ihre Verpflichtung zur Unterhaltspflicht unbedingt ernst nehmen. Welche Konsequenzen ihm sonst drohen, erfahren Sie in diesem Beitrag. Wer auf die Zahlung von Unterhalt in Anspruch genommen wird, sollte dies ernst nehmen. Sofern er an dem Bestehen einer Unterhaltspflicht etwa gegenüber seinem Ehegatten oder ...
  • BildZählt Kindergeld als Einkommen?
    Bei der Berechnung des tatsächlichen Einkommens einer Person stellt sich immer wieder die Frage, aus welchen Komponenten sich dieses eigentlich zusammensetzt. Was gehört zum Einkommen, was wird nicht angerechnet? Insbesondere das Kindergeld steht dabei im Fokus: zählt Kindergeld zum Einkommen? Was zählt zum Einkommen? ...
  • BildKann man Erwachsene adoptieren?
    Spricht man von Adoptionen, so denkt man dabei im Allgemeinen an eine Adoption von Kindern, die dazu dienen sollen, dem Kind ein Leben in einer Familie zu ermöglichen. Die Minderjährigenadoption unterliegt diversen gesetzlichen Bestimmungen. Doch wie ist es eigentlich, wenn ein Erwachsener adoptiert werden möchte? Geht das? Kann ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.