Rechtsanwalt in Buchholz in der Nordheide: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Buchholz in der Nordheide: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Martin Pallaske berät zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Verkehrsrecht engagiert in Buchholz in der Nordheide
Peters & Pallaske
Bremer Str. 42 b
21244 Buchholz in der Nordheide
Deutschland

Telefon: 04181 99980
Telefax: 04181 999840

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Verkehrsrecht
  • Bild Fahrer eines stehenden Fahrzeugs haftet bei Unfall nicht (05.02.2013, 15:12)
    Saarbrücken/Berlin (DAV). Auch beim Parken können Unfälle geschehen, genauer gesagt: beim Ausparken. Den Fahrer eines stehenden Autos trifft dann aber keine Schuld, da er nicht gegen seine Verkehrspflichten verstößt. Er haftet somit auch nicht für den Schaden. So entschied das Landgericht Saarbrücken. Dies hat das Landgericht Saarbrücken am 19. Oktober ...
  • Bild Schadensersatz bei unkorrekter Leistung einer Service-Tankstelle (17.05.2010, 11:59)
    München/Berlin (DAV). Zur Leistung einer Service-Tankstelle nebst Selbstbedienungswaschanlage gehört, dass die Mitarbeiter der Tankstelle das Auto auch in die Waschanlage fahren. Wird das Fahrzeug bei der Fahrt dorthin beschädigt, muss der Tankstellenbetreiber für den Schaden aufkommen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Landgerichts München I vom 22. Dezember 2009 ...
  • Bild Verpflichtung zur Zahlung von Schadensersatz nach 17 Jahren (27.01.2014, 10:35)
    Oldenburg/Berlin (DAV). Ein Haftpflichtversicherer muss auch heute noch für einen Schaden aus dem Jahr 1996 aufkommen. Das Oberlandesgericht Oldenburg sprach der Klägerin Schadensersatz für gesundheitliche Folgeschäden eines Unfalls zu. Auf die Entscheidung vom 19. Dezember 2013 (AZ: 1 U 67/13) macht die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) aufmerksam. Die ...

Forenbeiträge zum Verkehrsrecht
  • Bild Arzneimittelgesetz - Meinungen erforderlich ! (12.12.2008, 09:52)
    Guten Tag zusammen ! Die Personen im konstruierten Fallbeispiel : AG = Arbeitgeber / ist auch Apothekerin und Geschäftsinhaberin AN = Arbeitnehmer ist PKA in der Apotheke PKA = Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte in einer Apotheke Aapo = weitere angestellte Apothekerin in der Apotheke Angenommen, AN PKA hat einen Fehler gemacht - ein kühlpflichtiges Medikament lag ungekühlt über ...
  • Bild Urteile zu Ordnungswidrigkeiten im Verkehrsrecht (20.07.2010, 11:15)
    Liebe Forenteilnehmer, ... gibt es im Hinblick zu Verkehrsgerichtsverfahren die sich beschränken auf Ebene von Verkehrswidrigkeiten auch Gerichtsurteile die man im Internet einsehen kann ?! Bisher konnte ich hierzu jedoch kaum etwas finden. Ich habe den Eindruck, dass dies deshalb nicht gemacht wird weil man hier mangelhaftes öffentliches Interesse unterstellt.
  • Bild typische Gefahren im Verkehrsrecht (25.11.2008, 19:15)
    Person A schiebt seinen Wagen nach einem technischen Defekt in eine Parklücke und streift dabei den Wagen von Person B. Es entsteht durch das Streifen ein nicht belangloser Schaden in Form eines Kratzer. Ist dies ein Unfall nach der Definition: Ein Verkehrsunfall (VKU, VU) ist ein zumindest für einen Unfallbeteiligten unvorhergesehenes ...
  • Bild Auffahrunfall itte um Hilfe....!! (03.12.2006, 15:12)
    Ich fuhr einem Pkw hinterher . kurz vor einer Ampel , die gelb leuchtete , fuhr der Vordermann weiter . er überfuhr die haltelinie ganz .Ich kam bis zur Haltelinie. Jedoch bremste der vordermann ab .und ich fuhr im hinten rein.ich war davon ausgegangen das dieser weiterfahren wollte . Kann mir ...
  • Bild Verkehrsrecht (20.10.2011, 10:41)
    Mr X fährt Mr A ins Auto. Mr X ist der Schuldige. Mr A hat keine Rechtschutzversicherung. Bezahlt die Versicherung von Mr X den Rechtsanwalt von Mr A? Oder muss Mr A erst in Vorschuss gehen?

Urteile zum Verkehrsrecht
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 10 S 322/92 (28.02.1992)
    1. Bei der behördlichen Entscheidung, die erneute Ablegung der Befähigungsprüfung für die erteilte Fahrerlaubnisklasse anzuordnen, ist ein Eingehen auf die konkreten Umstände einer verkehrsrechtlich relevanten Straftat oder Ordnungswidrigkeit regelmäßig nicht möglich....
  • Bild VG-BRAUNSCHWEIG, 6 A 211/08 (18.08.2009)
    1. Auch Straßenanlieger können durch die Widmung der Straße in eigenen Rechten verletzt und daher zur Klage gegen die Widmungsverfügung befugt sein.2. Die Behörde übt ihr Ermessen in der Regel fehlerfrei aus, wenn sie eine in ihrem Eigentum stehende Straße, die mit Duldung der Behörde bereits über einen längeren Zeitraum tatsächlich zum öffentlichen Straßenv...
  • Bild OLG-HAMM, 2 Ss OWi 916/01 (24.10.2001)
    1. Lässt sich der Betroffene gegenüber dem Vorwurf, er habe die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h um mehr als 40 km/h überschritten, dahin ein, er sei "höchstens mit einer Geschwindigkeit von ca. 90 km/h gefahren, ist die Annahme einer vorsätzlichen Geschwindigkeitsüberschreitung nicht zu beanstanden. 2. Hat ein Betroffener auf eine Landstraße die...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Verkehrsrecht
  • BildDer Verkehrsunfall - die rechtliche Einordnung
    Kurz nicht aufgepasst und schon ist es passiert. Der Verkehrsunfall. Betroffene stellen sich dann eine Vielzahl rechtlicher Fragen. Folgender Beitrag wird sich mit dieser Thematik auseinander setzen. Die Schuldfrage Die Frage, ob man seinen Schaden ersetzt bekommt hängt sehr stark mit der Beantwortung einer weiteren ...
  • BildDrogen am Steuer führen in der Regel zum Führerscheinverlust
    Drogen am Steuer werden in der Bundesrepublik Deutschland nicht geduldet und hart bestraft. Neben dem Fahrverbot droht der Führerscheinentzug und die Einleitung eines strafrechtliches Ermittlungsverfahren der zuständigen Staatsanwaltsschaft. Daher sollte jedem bewusst sein, dass ein Drogenkonsum  im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr kein Kavaliersdelikt ist. In Deutschland sind diese ...
  • BildWelche Strafe droht, wenn man die Vorfahrt missachtet?
    „Rechts hat Vorfahrt“ – eine Verkehrsregel, die an allen Kreuzungen und Einmündungen gilt, und eigentlich allen Fahrzeugführern bekannt sein müsste. Doch in der Praxis kommt es immer wieder vor, dass ein Autofahrer einem anderen die Vorfahrt nimmt. Nicht immer führt dies zu Unfällen mit Personenschaden, jedoch ist die ...
  • BildWie kann man seinen Führerschein umschreiben lassen?
    Hat man seinen Führerschein erworben, so möchte man dieses Dokument in seiner jetzigen Form sein Leben lang behalten. Theoretisch ist das auch möglich, denn eine generelle Pflicht zum Umschreiben eines Führerscheines besteht nicht. Es gibt jedoch Situationen, in denen es notwendig ist, seinen Führerschein umschreiben zu lassen ...
  • BildVerkehrsstraftaten
      Inhalt Trunkenheit am Steuer Straßenverkehrsgefährdung Verkehrsunfallflucht Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr Beleidigung im Straßenverkehr Nötigung im Straßenverkehr Fahrverbot   ...
  • BildReißverschlussverfahren – ist dies Pflicht/wer hat Vorfahrt?
    Als Führer eines Kraftfahrtzeugs wird man immer wieder mit dem Begriff des Reißverschlussverfahrens konfrontiert. Dabei handelt es sich um ein Einfädelungsverfahren, welches gemäß § 7 Abs. 4 STVO gesetzlich geregelt wird: „Ist auf Straßen mit mehreren Fahrstreifen für eine Richtung das durchgehende Befahren eines Fahrstreifens nicht möglich oder ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.