Rechtsanwalt in Buchholz in der Nordheide: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Buchholz in der Nordheide: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Martin Pallaske berät Mandanten zum Verkehrsrecht jederzeit gern im Umkreis von Buchholz in der Nordheide
Peters & Pallaske
Bremer Str. 42 b
21244 Buchholz in der Nordheide
Deutschland

Telefon: 04181 99980
Telefax: 04181 999840

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Verkehrsrecht
  • Bild Seniorenakademie mit Teilnehmerrekord (04.10.2012, 19:10)
    So viele Teilnehmer wie noch nie, nämlich 189, haben sich für das Wintersemester der Seniorenakademie am Studienort Senftenberg der Hochschule Lausitz (FH) eingeschrieben.Über das enorme Interesse freute sich kürzlich der Präsident der Hochschule Lausitz, Prof. Dr. Günter H. Schulz, der die Seniorinnen und Senioren zum Semesterstart im Konrad-Zuse-Medienzentrum willkommen hieß. ...
  • Bild Schmerzensgeld auch für Hinterbliebene (26.01.2012, 15:18)
    Goslar/Berlin (DAV). Derzeit besteht für die Hinterbliebenen im deutschen Schadensersatzrecht beim Unfalltod naher Angehöriger kein Anspruch auf ein Schmerzensgeld. Das ist im deutschen Schadensersatzrecht nicht vorgesehen – im Gegensatz zu anderen Ländern. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) fordert die Einführung eines solchen Schmerzensgeldes in besonders gravierenden Fällen. Durch ...
  • Bild Kein Fahrverbot zwei Jahre nach der Tat (15.05.2008, 16:14)
    Bayreuth/Berlin (DAV). Wer wiederholt zu schnell fährt, muss dann nicht mit einem Fahrverbot rechnen, wenn zwischen Tat und Zeitpunkt der Verurteilung rund zwei Jahre vergangen sind. Auf dieses Urteil des Amtsgerichts Bayreuth vom 1. Februar 2008 (AZ: 8 OWi 149 Js 7458/06) macht die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) ...

Forenbeiträge zum Verkehrsrecht
  • Bild Vorwurf der Unfallflucht (21.08.2007, 15:31)
    Hallo, Person A soll beim Aussteigen ein anderes Fahrzeug beschädigt haben. Dafür gibt es mehrere Zeugen. Der Schaden beträgt 159€. Die Fahrzeugbesitzerin hat ausgesagt, sie hätte A zugerufen und A sei einfach achselzuckend weitergegangen. Alle Zeugen bestätigen das. A hat aber nicht bemerkt, dass A diesen Schaden verursacht haben soll. Nun ...
  • Bild Wo anzeigen ? (16.02.2012, 12:09)
    Hi, folgende ausgedachte Sache: Ein AG lässt all seine Arbeitnehmer 8-9,5h durcharbeiten OHNE Pause (die Mitarbeiter verzichten auf die Pause, damit sie früher gehen können). Der AG kennt die gesetzliche Regelung, dass es nach X Stunden eine Pause geben MUSS. Wo kann ein AN diesen AG nun anzeigen ? Das geht jawohl nicht einfach ...
  • Bild Kfz-Unfall, wer hat Schuld bzw. gibt es Teilschuld? (12.06.2012, 16:03)
    Hallo, jemand ist langsam rückwärts und mit ständigen Gucken aus einer Parklücke herausgefahren. Ein anderes Auto ist dann gegen das Heck hinten geknallt. Wer ist Schuld? Oder gibt es Chance auf eine Teilschuld?
  • Bild Überholen im Überholverbot (24.05.2006, 09:22)
    Hallo, ich habe ein paar Fragen?! Mal angenommen eine Frau ist mit ihrem 2 jährigem Sohn auf einer 80er Strecke gefahren. 2 PKWs vor ihr fuhren ein Milchlaster mit Tempo 40, hinter diesem ein KFZ mit einer Beschränkung auf 25 km/h und vor ihr eine Frau die mit ihrem ...
  • Bild Verkehrsrecht (20.10.2011, 10:41)
    Mr X fährt Mr A ins Auto. Mr X ist der Schuldige. Mr A hat keine Rechtschutzversicherung. Bezahlt die Versicherung von Mr X den Rechtsanwalt von Mr A? Oder muss Mr A erst in Vorschuss gehen?

Urteile zum Verkehrsrecht
  • Bild OLG-HAMM, 2 Ss OWi 916/01 (24.10.2001)
    1. Lässt sich der Betroffene gegenüber dem Vorwurf, er habe die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h um mehr als 40 km/h überschritten, dahin ein, er sei "höchstens mit einer Geschwindigkeit von ca. 90 km/h gefahren, ist die Annahme einer vorsätzlichen Geschwindigkeitsüberschreitung nicht zu beanstanden. 2. Hat ein Betroffener auf eine Landstraße die...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 12 LA 686/02 (01.09.2003)
    1. Für die Beurteilung der Rechtmäßigkeit einer luftverkehrsrechtlichen Aussetzungsverfügung ist auf den Zeitpunkt des Erlasses des Widerspruchsbescheides abzustellen.2. Die Erledigung einer luftverkehrsrechtlichen Aussetzungsverfügung kann im Berufungszulassungsverfahren festgestellt werden....
  • Bild SAARLAENDISCHES-OLG, 4 U 238/09-64 (03.11.2009)
    Der Halter eines als Getränkeausschank konstruierten Anhängers haftet unter dem rechtlichen Gesichtspunkt der straßenverkehrsrechtlichen Gefährdungshaftung für den Schaden eines Autofahrers, den dieser erleidet, weil er im Bereich eines Volksfestes gegen die ausgestellte Klappe des Getränkeausschanks anstößt, nur dann, wenn der Anhänger oder seine Aufbauten ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Verkehrsrecht
  • BildBußgeldkatalog 2016: Aktuelles Bußgeld für zu schnelles Fahren
    Wie hoch ist das Bußgeld für eine zu hohe Geschwindigkeit? Und was drohen Autofahrern ansonsten für Sanktionen, wie etwa ein Fahrverbot? Das erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Wenn Autofahrer durch Überschreiten der jeweils zulässigen Höchstgeschwindigkeit zu schnell gefahren sind, dann müssen sie zunächst einmal relativ schnell ...
  • BildFahrverbot sollte frühzeitig angetreten werden
    Wer aus beruflichen Gründen dringend auf Fahrten mit seinem PKW angewiesen ist, sollte so bald wie möglich das Fahrverbot antreten. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Amtsgerichtes Landshut. Gegen den Betroffenen war ein neben einer Geldbuße ein Fahrverbot wegen Verstoßes gegen die sogenannte 0,5 ...
  • BildDer Autokorso nach dem Fußballspiel – ist das erlaubt?
    Momentan läuft die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. Wer sich kein Ticket nach Südamerika besorgt hat um eines der zahlreichen Spiele vor Ort zu sehen, versammelt sich mit Freunden daheim oder beim Public Viewing. Einige besonders Feierfreudige treffen sich zudem nach einem erfolgreichen Spiel der Deutschen Fußballnationalmannschaft zum Autokorso und fahren ...
  • BildAuffahrunfall: Wer hat Schuld?
    Im Straßenverkehrsrecht ist es ein weitverbreiteter Mythos, dass der Hintermann, also derjenige, der den Auffahrunfall verursacht, stets die Schuld an dem Unfall hat. Doch zeigen viele Urteile, dass dieser Mythos durchbrochen werden kann und beim Vordermann zumindest eine Mitschuld an dem Auffahrunfall angenommen werden kann. In welchen Situationen ...
  • BildWas bedeutet das Schild „Durchgangsverkehr“?
    Als Fahrzeugführer kommt es immer wieder vor, dass man mit dem Begriff „Durchgangsverkehr“ konfrontiert wird, welcher auf Vorschriftzeichen zu lesen ist. Dieser wird in der Regel auf einem Schild unterhalb und oberhalb von Verkehrsschildern gezeigt, überwiegend mit dem Durchfahrtsverbotsschild sowie einem Schild bezüglich der zulässigen Gesamtmasse eines Kraftfahrzeugs. ...
  • BildDarf man bei Gefahr oder in Notfällen schneller fahren als erlaubt?
    Autofahrer dürfen sich in Notsituationen unter Umständen über das vorgeschriebene Tempolimit hinwegsetzen. Einen Überblick über die rechtliche Situation erhalten Sie in diesem Ratgeber. Autofahrer müssen sich normalerweise an die jeweils vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit halten. Wer diese überschreitet, muss neben einem Bußgeld eventuell mit Punkten in Flensburg ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.