Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtBuchholz in der Nordheide 

Rechtsanwalt in Buchholz in der Nordheide: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Buchholz in der Nordheide: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1


    Foto
    Ulrich Polligkeit   Am Langen Sal 1, 21244 Buchholz in der Nordheide
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 04181-235800


    Foto
    Tatjana Riesenkampff   Steinbecker Straße 41, 21244 Buchholz in der Nordheide
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 04181-380650



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

      Direktlinks:


      Auszeichnungen


      JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

      News zu Familienrecht

      Göttinger Juristin ist Vorsitzende des Sachverständigenrates für Integration und Migration (10.07.2012, 12:10)
      Die Juristin Prof. Dr. Christine Langenfeld von der Universität Göttingen ist neue Vorsitzende des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR). Die Göttinger Staats- und Europarechtlerin ...

      Kindesunterhalt und Kindergartenbeitrag (20.10.2008, 17:02)
      Oft wird beim Kindesunterhalt darüber gestritten, ob die Kosten für den Kindergarten bereits in den Tabellenbeträgen der Düsseldorfer Tabelle enthalten ist oder zusätzlich geschuldet wird. Der Bundesgerichtshof hat in einer ...

      45-Stunden-Woche für Kita-Kinder? (04.09.2013, 11:10)
      DJI-Länderstudie zu Betreuungswünschen, Inanspruchnahmen und ElternzufriedenheitSeit dem 1. August 2013 haben alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz in einer ...

      Forenbeiträge zu Familienrecht

      Abmahnung (27.03.2007, 15:28)
      Hallo, mal angenommen, eine Erzieherin hat in ihrer Gruppe 2 Kinder. Diese haben Verhaltensauffälligkeiten, die die Leitung des KiGa's aber nicht sehen will, um den Vater bei seinem Sorgerechtsstreit gegen die Mutter zu ...

      Kostenaufhebung Vergleich Familienrecht (09.01.2013, 14:30)
      Vergleich beim Familiengericht Die Kosten des Verfahrens werden gegeneinander aufgehoben. Ich beziehe PKH, was bedeutet das für mich? Vielen Dank ...

      Anwälte bei Stalking (13.09.2011, 23:53)
      Hallo, nehmen wir an, x beschuldigt y zu Unrecht des Stalkings. Wie findet y einen geeigneten Anwalt? Welche Stichworte sollte y bei der online-suche eintippen? Wäre sehr dankbar wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Danke im ...

      Unterhalt für Studium (03.02.2007, 16:50)
      Hi, hatte schon mal eine ähnliche Frage, wollte mal ein bißchen (fiktiv) genauer werden. Angenommen Tochter A ist 21 und studiert. Die Eltern haben sich getrennt. Tochter A hat eine Ausbildung als Wirtschaftsassistentin ...

      Falsche Behandlung / Therapie... wer hilft? (20.11.2010, 14:24)
      eine Frau X ist seit dem 02.10.2010 bis heute 20.11.2010 mit Verdacht auf Wochenbettdepression in stationärer Behandlung gewesen. Der Ehemann denkt, dass die Oberärztin der Station seine Frau X falsch behandelt hat. Da ...

      Urteile zu Familienrecht

      17 UF 62/12 (13.08.2012)
      In Fällen, in denen der Ausgleichspflichtige zwischen dem Ende der Ehezeit und der Durchführung des Versorgungsausgleichs bereits Versorgungsleistungen aus einer kapitalgedeckten betrieblichen Altersversorgung bezieht, ist die interne Teilung dieses Anrechts - jedenfalls in Fällen, in denen der andere, ausgleichsberechtigte Ehegatte hiervon nicht schon in a...

      17 UF 161/11 (21.09.2011)
      Der Einwand, dass die Einkommensverhältnisse des Unterhaltsschuldners einen im vereinfachten Unterhaltsfestsetzungsverfahren geltend gemachten Unterhaltsbedarf von mehr als 100 % des Mindestunterhalts nicht rechtfertigen, stellt keinen zulässigen Einwand zur Unterhaltshöhe im Sinne von § 252 Abs. 1 Satz 3 FamFG, sondern einen materiellrechtlichen Einwand im ...

      8 U 61/10 (12.07.2010)
      Legt ein Rechtsanwalt verspätet beim Kammergericht Berufung ein, weil er die Übergangsvorschrift des § 40 EGGVG übersehen hat und daher zunächst von der Zuständigkeit des Landgerichts ausgegangen ist, ist die Versäumung der Berufungsfrist nicht als unverschuldet anzusehen....

      © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.